Jeremias Trumpf VIER

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „VIER“ von Jeremias Trumpf

Summer in the City! Nicht nur die fast unerträgliche Hitze im Stuttgarter Kessel macht dem Dezernat 1.1 zu schaffen. Während die Kollegin Tatjana von Senden noch im Flitterurlaub weilt, haben die Kommissare Dennis Rathvan und Kurt Schockenried jede Menge private Probleme um die Ohren, denen sie sich dringend widmen sollten. Obendrein sind die beiden absolut urlaubsreif. Doch der Fall Cernunnos war noch nicht einmal zu den Akten gelegt, als sie mit einer Serie mysteriöser Frauenmorde konfrontiert werden. Junge, alleinstehende Frauen werden auf grausame Weise getötet, wobei der Täter stets nach dem gleichen Muster vorgeht: Er erwartet die Frauen bereits in ihren Wohnungen und überrascht sie im Schlaf. Im Anschluss an die Taten hält er sich noch stundenlang bei den Opfern auf und bittet zum Totentanz und Leichenschmaus. Spuren? Stets Fehlanzeige! Wie verschaffte er sich Zutritt zu den Wohnungen und welche Rolle spielt die immer gleiche Musik, die an den Tatorten in einer Endlosschleife gespielt wird? Diese und viele weitere Fragen stellen das Trio der Stuttgarter Kriminalpolizei und Kriminalrat Hans-Dieter Scheible vor eine scheinbar unlösbare Aufgabe. Auf die Unterstützung der Profilerin und Kriminalpsychologin Jessica Dornfeld, des Rechtsmediziners Dr. Simon Brandner, und des leitenden Sachbearbeiters Holger Grünbaum können sie jedoch wie immer zählen. Und auch alte Bekannte, wie Mark Scheck und Bernd Plums sind wieder unter fragwürdigen Umständen in den Fall verwickelt. Die Jagd auf den Piano-Mann kann also beginnen … Das Buch zeichnet das schockierende Porträt eines soziopathischen Serienmörders und seiner schicksalhaften Geschichte ebenso, wie das strukturierte und zielstrebige Vorgehen der Kriminalpolizei nach modernsten Methoden. Doch am Ende kann es nur einen Sieger geben …

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Sehr spannender, literarischer skandinavischer Kriminalroman

Magicsunset

Die Bestimmung des Bösen

Der Thriller „Die Bestimmung des Bösen“ ist spannend und mitreißend, verlangt aber sicherlich eine kleine Affinität zur Kriminalbiologie.

buecherherzrausch

Unter Fremden

Krimi mit Tiefgang, sehr lesenswert!

Kittycat007

SOG

Rachefeldzug in Island!

baerin

Bretonisches Leuchten

Comm. Dupin als Urlauber - kaum vorstellbar. Diesmal ein echt ruhiger Krimi.

Bellis-Perennis

Der Totensucher

Wunderbar spannend....

abetterway

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen