Jeremy Asher Losing Faith (Seth & Trista Book 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Losing Faith (Seth & Trista Book 1)“ von Jeremy Asher

Seth Storm, a once famous musician from Nashville, is now nothing more than a fallen star. After climbing the music charts and making his dreams come true, his life took a turn that he’d never expected, causing him to lose it all. Now Seth is determined to do whatever it takes to turn his life around, even if that includes doing the one thing he swore he’d never do. After giving up music and the career he spent much of his life building, Seth embarks on a journey to get back what he cherishes the most: his daughter, Faith. Trista Tilman, a single mother, finds shelter on the road as she and her daughter try to escape her abusive fiancé, Randall Tuck. As Trista struggles to repair her damaged relationship with her daughter, Tuck begins to close in on them. Along the way, Seth and Trista encounter a storm that threatens their one chance at getting their lives back. Forced to travel together, they discover that success lies not just at the hands of fate but also within each other, two unlikely travelers fighting to survive not only the storm but also the demons of their past. As the road takes them deeper and deeper into the storm, Seth and Trista find themselves face-to-face with their worst fears. Can love help them pick up the broken pieces of their lives? About the Author Raised in New Haven, Indiana, Jeremy Asher spent most of his childhood reading books, watching movies, and daydreaming. After high school, he went on to college, graduating with a bachelor's degree in business. Asher now lives in Fort Wayne, Indiana, with his wife, four children, and overly curious dog, Wylie. Losing Faith is Asher's fourth novel and is the first in the Seth & Trista series. The second book in the series, The Greatest Gift, is available on Amazon. Asher is also the author of Insignificant Moments, Across the Creek, and Beneath the Willow, and Close to Home.

unglaubwürdig, vorhersehbar, langweilig

— takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langeweile pur

    Losing Faith (Seth & Trista Book 1)

    takaronde

    11. December 2014 um 20:17

    Vier Menschen treffen im Flughafen von Nashville aufeinander. Ein Musiker, der auf dem Weg zu seiner Tochter ist, um endlich der Vater zu sein, der er nie war. Eine Mutter, die mit ihrer Tochter vor ihrem Ehemann davonläuft, weil dieser sie mishandelt. Und letztlich ein alter Mann, der nur noch heimkommen will. Ihre Geschichten sind miteinander verflochten, was sich aber erst am Ende herausstellt... Gleich vorweg, keine der Hauptfiguren ist in meinen Augen wert, eine zu sein. Da haben wir Seth, den ehemaligen Countrystar, der seine Frau verloren hat und ein Säufer geworden ist. Er will zu seiner Tochter, die er großziehen will. Dafür hat er sich Jahre Zeit gelassen und nun hat er es auf einmal eilig. Warum? Hat sich mir nie wirklich erschlossen, denn ich würde ihm anhand seiner Handlungen niemals ein Kind anvertrauen. Trista, die mit ihrer Tochter Savannah, gerade ihrem Freund davongelaufen ist. Ständig regt sie sich über das Verhalten ihrer Tochter auf, der sie allerdings jeden Wunsch von den Augen abliest. Konsequenzen sind nichts, was Savannah kennt und so handelt sie auch. In meinen Augen ein verzogenes Gör in Begleitung ihrer naiven und mit Sicherheit selbst noch kindlichen Mutter. Zu guter Letzt Frank, ein alter Mann, der auf dem Weg zu seiner Frau ist. Er erwischt den letzten verfügbaren Mietwagen und scheint jederzeit das richtige Wort parat zu haben. Mit viel gutem Willen kann man das als eine Art Weihnachtsgeschichte durchgehen lassen. Eine Geschichte, die als Hintergedanken wohl hat, dass man für die Liebe kämpfen muss und letztlich belohnt wird. Mir war das alles zu abstrakt, die Personen zu eindimensional und die Geschichte selbst vorhersehbar. Es gab Phasen, da hätte ich das Buch in die Ecke pfeffern können, weil es einfach so unglaubwürdig uns so langweilig wurde. Doch ich hänge an meinem Ereader und das hat es gerettet. Schlußendlich fand ich das Ende unglaubwürdig,und würde dieses Buch nicht noch einmal lesen wollen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks