Jeremy Bates

 3,6 Sterne bei 58 Bewertungen
Autor von SUICIDE FOREST, DIE KATAKOMBEN und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jeremy Bates

Cover des Buches SUICIDE FOREST (ISBN: 9783958351813)

SUICIDE FOREST

 (41)
Erschienen am 31.01.2017
Cover des Buches DIE KATAKOMBEN (ISBN: 9783958353855)

DIE KATAKOMBEN

 (12)
Erschienen am 31.03.2019
Cover des Buches Suicide Forest (ISBN: 9780993764622)

Suicide Forest

 (3)
Erschienen am 16.12.2014
Cover des Buches White Lies (ISBN: 9781608090433)

White Lies

 (0)
Erschienen am 07.05.2012

Neue Rezensionen zu Jeremy Bates

Neu
Cover des Buches SUICIDE FOREST (ISBN: 9783958351813)heavyfuns avatar

Rezension zu "SUICIDE FOREST" von Jeremy Bates

Auf in den Wald des Grauen ...
heavyfunvor 4 Monaten

Zuerst mal vorweg, ich halte das Buch eher für einen Thriller, als für einen Horrorroman, aber dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen. Der Autor wählte als Schauplatz einen gruseligen, realen Ort auf dieser Welt. Er lässt sich von diesen Plätzen inspirieren und vermittelt uns die besondere Atmosphäre anhand einer ausgedachten Geschichte. In diesem Auftakt seiner Reihe geht es um den Selbstmordwald, dieser dürfte allen die den Horrorfilm ,,The Forest" gesehen haben, ein Begriff sein. Ich finde die Beschreibung des Waldes einfach atemberaubend toll und hatte oftmals Gänsehaut beim Lesen. Der Autor fesselt seinen Leser und man spürt beinahe die düstere Aura die diesen Wald umgibt durch das Buch hindurch. Für mich war die Beschreibung so detailiert, dass ich das Gefühl hatte, ich stünde selbst mitten im Geschehen. Die Story an sich ist schnell erzählt und nicht wirklich etwas Neues, aber dennoch unterhaltsam. Für mich war es lange ein Rätsel wer oder was die Bedrohung nun wirklich ist und aus diesem Grund konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Seltsame Dinge gehen vor sich und oftmals kann man seinen Sinnen nicht vertrauen. Es kamen auch einige Szenen vor, die auf wahren Tatsachen beruhen (habe ich nach gegoogelt) und daher empfand ich das Buch, auf wenn vieles davon frei erfunden ist, als authentisch. Die Spannung war groß und ich kann das Buch jedem weiterempfehlen, den dieses Thema interessiert und der kein allzu großes Gemetzel oder literweise Blut erwartet. Das Besondere an dieser Reihe sind die Orte an sich und diese werden gekonnt in Szene gesetzt und versprühen  ihren zweifelhaften Charme. Ich wünsche euch viel Spaß in diesem undurchdringlichen Wald und würde euch empfehlen, nicht vom Weg abzukommen ;)

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches DIE KATAKOMBEN (ISBN: 9783958353855)LukeDaness avatar

Rezension zu "DIE KATAKOMBEN" von Jeremy Bates

Besser als der Suicide Forest
LukeDanesvor einem Jahr

Manchmal denkt man: Es gibt Bücher, die versauen einem schon zu Beginn den ganzen Spass am Lesen! Doch dann kommt alles anders, als es sich das Besserwisserchen nach den ersten Sätzen des Prologs gedacht hat.

Auch wenn im zweiten Band der „beängstigendsten Orte der Welt“ direkt im ersten Satz erzählt wird, wer denn alles nicht überleben wird, sollte man diesem Braten unterhalb von Paris nicht wirklich über den Weg trauen.

Und auch der zweite „Kenn ich auch schon“-Gedanke wird in Laufe der Story wieder ad acta gelegt, denn die anfänglich fast identische Besetzung der Protagonisten – welche man meint in dieser Form charakterlich bereits aus „Suicide Forest“ zu kennen – entpuppt sich nicht als das, was man zuerst annimmt.

Die Geschichte beginnt wie „Ein Amerikaner in Paris“, doch ist die Lovestory bald nur noch ein Hintergrundrauschen. Sobald es in die Katakomben unter Paris geht ist an enttäuschte Liebe und Eifersucht nicht mehr wirklich zu denken.

Jedes umblättern einer Seite brachte mich näher an die Protagonisten heran und man kann das knirschen der Knochen unter den Füßen der Urban Explorers – in diesem Fall „Kataphile“ genannt – förmlich hören.

Autor Jeremy Bates scheint sich mittlerweile auf seine Orte eingeschossen zu haben, denn „Die Katakomben“ ließ sich für mich wesentlich flüssiger lesen, als der erste Ausflug der Reihe in den Selbstmörderwald. Irgendwie gaben die unterirdischen Gänge, bei denen man nie voraussehen kann was hinter der nächsten Weggabelung lauert, auch mehr her, als der Forest mit den hängenden Leichen.

Bates greift tief in die Trickkiste des Horrors und schreckt auch nicht davor zurück Nazis aus dem Hut zu zaubern und sie seinen Helden auf den Hals zu hetzen. Doch kann man sich bei keiner Begegnung wirklich sicher sein, ob der Charakter desjenigen auch so bleiben wird, denn Feinde werden zu Freunden und umgekehrt.

Bisher hat es die Reihe auf fünf Ausgaben im englischen Original gebracht. Sollte sich dort die Steigerung so fortsetzen, wären „Helltown“, „Island of the Dolls“ und „Mountain of the Dead“ ein reinlesen wert.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches DIE KATAKOMBEN (ISBN: 9783958353855)lesesannes avatar

Rezension zu "DIE KATAKOMBEN" von Jeremy Bates

Die Katakomben nervenkitzel Pur
lesesannevor einem Jahr

Will lernt Daniele kennen, er wird auf ein Ausflug in die Katakomben von Paris eingeladen. Eigentlich möchte er nicht bei dieser Reise in die Unterwelt nicht dabei sein, aber nach einer Nachricht möchte er vor seiner Gefühlswelt flüchten und wagt den Schritt in den Untergrund mit schweren Folgen. 

Mir hat das Buch sehr gefallen, die Story hat einen gewissen nervenkitzel in mir ausgelöst, denn die Vorstellung in so einem Labyrith unterwegs zu sein, ohne zu wissen was auf der anderen Seite des kleinen Tunnels ist, war sehr spannend. 

Will ist ein netter Typ, den man gerne als Kumpel dabei haben möchte wenn man so einen Ausflug macht.

Was ich aus dem Buch gelernt habe? manchmal sollte man vielleicht doch auf seine innere Stimme hören ;)

Empfehlen kann ich das Jedem der auch gerne etwas Horror mag.


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Wir eröffnen eine spannende Leserunde zu Suicide Forest von Jeremy Bates. 

Bewerbung für die Leserunde geht bis zum 23.10.2016, Beginn der Leserunde ist der 24.10.2016. 

Der Verlag stellt 10 E-Books kostenlos zur Verfügung. Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses Ebook aus dem Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt. 


Zum Inhalt: 

Am Fuße des Mt. Fuji, ganz in der Nähe von Tokyo, liegt der Aokigahara Jukai.
Dieser weitläufige, dicht bewachsene Wald ist eines der schönsten urwüchsigen Gebiete Japans – und eines der berüchtigsten. Denn seit den 1960er Jahren gilt der Aokigahara als unheiliger Magnet für Selbstmörder. Ständig durchkämmen Polizeikräfte und die Feuerwehr den Wald auf der Suche nach Leichen, in dem pro Jahr bis zu 100 Menschen verschwinden. Die Behörden gehen jedoch von weitaus mehr Suizidfällen aus, die jedoch aufgrund der teilweise undurchdringlichen Vegetation des Waldes nicht gefunden werden können.
Der Legende nach sind diese uralten Wälder verflucht. Die Geister der Toten, die sich hier das Leben nahmen, finden keine Ruhe.

Als das schlechte Wetter eine Gruppe jugendlicher Abenteurer davon abhält, den Mt. Fuji zu besteigen, beschließen sie, für die Nacht ihr Lager im Aokigahara Jukai aufzuschlagen. Die Warnungen vor dem Bösen, das hier umgeht, halten alle für puren Aberglauben. Doch als am Morgen darauf einer von ihnen erhängt aufgefunden wird, beginnen die jungen Leute zu ahnen, dass an manchen Legenden mehr dran sein könnte, als man glauben möchte …

SUICIDE FOREST ist der Auftakt einer in dieser Form einmaligen halbdokumentarischen Horror-Roman-Reihe. In jedem Band entführt Jeremy Bates seine Leser an real existierende verfluchte, beängstigende oder berühmt-berüchtigte Schauplätze auf der ganzen Welt, und verbindet den Mythos dieser Orte geschickt mit fiktiven Begebenheiten. Und gerade dieser Bezug zu realen Orten, die der interessierte Leser nach der Lektüre im Prinzip vor Ort selbst erforschen kann, macht diese Romane zu einem Wagnis – oder einem besonderen Vergnügen.

298 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 93 Bibliotheken

auf 22 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks