Jergovic Miljenko Roman o Korini

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Roman o Korini“ von Jergovic Miljenko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Roman o Korini" von Jergovic Miljenko

    Roman o Korini
    Brentini

    Brentini

    06. January 2013 um 18:49

    "Roman o Korini" erzählt eine romantische Liebesgeschichte aus Dubrovnik der 1950er Jahre auf eine schöne und nicht konventionelle Art - aus der Perspektive einer Katze namens Korina (von Corazon). Marija, eine junge Frau Ende 30, und Jozo, ihr späterer Ehemann und der Rückkehrer aus Amerika, wesentlich älter als sie, erleben in ihren späten Lebensjahren ein Leben voller Liebe, das jedoch auf die Skepsis und Unverständnis der Kleinbürger der Stadt stoßt. Jergović zeigt sich auch hier als ein wahrer Meistererzähler, der nicht nur die Erzähltechnik gut kennt, sondern sich auch auf der lexikalischen Ebene gut auskennt. Als geborener Sarajevoer, der in Zagreb lebt, beherrscht er wunderbar die Lexik der Stadt Dubrovnik und setzt sie gekonnt in seinem Roman ein. Zudem ist die Geschichte - neben der nötigen Drammatik - mit einem wunderschönen und ungewöhnlichen Happy End versehen, das jegliche Konvention vermeidet.

    Mehr
  • Rezension zu "Roman o Korini" von Jergovic Miljenko

    Roman o Korini
    Vanna

    Vanna

    03. January 2013 um 22:22

    "Roman o Korini" -Der Roman über Korina ist die Liebesgeschichte über die neununddreißigjährige Marija und den doppelt so alten Jozo Taras, die in Dubrovnik in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg spielt. Marija verliebt sich, nachdem sie sehr viele Verehrer abgelehnt hat, in den alten Mann, nachdem dieser nach 50 Jahren aus den USA in seine Heimatstadt zurückkehrt, mit dem Vorhaben Priester zu werden. Die Liebe zwischen den beiden ist sehr tief und sie genießen eine ausserordentlich harmonische Beziehung. Sie kümmert sich um ihren Mann am Tag, indem sie ihm ausschliesslich seine Lieblingsgerichte kocht und sich um ihn sorgt und er wacht nachts über sie und achtet darauf, dass sie im Schlaf nicht spricht und womöglich jemanden im Schlaf verflucht, da alle ihre Flüche in Erfüllung gehen und sie das schrecklich findet. So hat er auf seinem Nachttisch immer Datteln und Rosenwasser für den Fall, dass sie Hunger oder Durst nachts bekommt. Mit ihnen lebt auch die Katze Korina, die diese Liebe nahezu vollkommen macht. Es handelt sich um eine Erzählung eines meinen Lieblingautoren, Miljenko Jergovic. Es ist ein ziemlich kurzes Buch (ca. 65 Seiten). Man kann es in 2 Stunden lesen. Einbisschen erinnert es mich von der Art an G.G. Marquez. Es gibt keine wirkliche Handlung, viel mehr wird ein Leben porträtiert und zwar auf eine sehr liebevolle Weise. Irgendwie hat man das Gefühl, in dem liebevollen und sonnendurchfluteten Heim der beiden dabei zu sein. Fazit: für zwischendurch sehr nette Unterhaltung.

    Mehr