Jerold J. Kreisman Zerrissen zwischen Extremen

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 3 Rezensionen
(10)
(8)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zerrissen zwischen Extremen“ von Jerold J. Kreisman

Bis vor kurzem galt die Borderline-Störung als kaum therapierbar. Mit neuen Erkenntnissen aus langjähriger Praxis bringen die Autoren neue Hoffnung. Sie machen die Krankheit besser begreifbar, bieten hilfreiche Strategien für das Leben mit Borderline und beschreiben die Erfolg versprechendsten Behandlungsmethoden. Wertvolle Unterstützung für Betroffene, Angehörige und medizinisches Fachpersonal. • Vom führenden Experten Dr. Jerold J. Kreisman.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Insgesamt gutes Sachbuch

    Zerrissen zwischen Extremen
    WildRose

    WildRose

    05. November 2014 um 20:12

    Wer sich für die Borderline-Persönlichkeitsstörung interessiert oder gar meint, selbst betroffen zu sein, dem lege ich die Lektüre von "Zerrissen zwischen Extremen" durchaus ans Herz. Das Buch ist auch für Laien verständlich geschrieben und beschreibt die einzelnen Borderline-Symptome, z.B. Verlustängste und Innere Leere, überaus anschaulich und detailliert. Darum bietet das Buch auch für Referate und schriftliche Arbeiten eine solide Grundlage. Ich habe es selbst als Grundlage für ein Referat über Borderline verwendet, da es wirklich viele Informationen enthält, der Schreibstil aber zugleich nicht zu trocken ist. Besonders gut gelungen finde ich Struktur und Gliederung des Buches. Einen kleinen Minuspunkt gebe ich aber für die zahlreichen Fallbeispiele, die in dem Buch leider unnötig viele Seiten für sich beanspruchen. Beschrieben wird - meist in zwei Teilen - die Lebenssituation mehrerer an Borderline Erkrankter. Diese Stellen lesen sich doch sehr "romanhaft", zudem zweifle ich daran, dass diese Schilderungen allein genug Informationen bieten, um jedes Mal feststellen zu können, dass es sich bei der Person tatsächlich um einen Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung handelt. Vielleicht wollten die Autoren ihr Buch so ein wenig "auflockern", leider gelang das nicht so gut. Bis auf diesen kleinen Kritikpunkt finde ich das Buch aber sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Zerrissen zwischen Extremen" von Jerold K. Kreisman

    Zerrissen zwischen Extremen
    Mary_Eve

    Mary_Eve

    23. September 2011 um 11:55

    Ich fand dieses Buch um einiges besser wie den Vorgänger "Ich hasse dich - verlass mich nicht", da es viel verständlicher geschrieben wurde und viele Fallbeispiele dabei waren in denen man sich wieder erkennen konnte. Für Borderliner wie auch für Angehörige eine gute Informationsquelle um das Ganze besser zu verstehen. Ich kann das Buch nur empfehlen!

  • Rezension zu "Zerrissen zwischen Extremen" von Jerold K. Kreisman

    Zerrissen zwischen Extremen
    gecko

    gecko

    27. September 2007 um 21:09

    Therapie für eine Krankheit, die als nicht therapierbar gilt? In erster Linie klärt es auf, aber es schenkt auch Hoffnung. Eine weitverbreitete Krankheit über die aber kaum jemand etwas weiß. Dabei würde es vielen Menschen helfen, wenn sie wüssten womit sie es eigentlich zu tun haben. Für Menschen, die wissen, dass eindeutig etwas nicht stimmt, aber es nicht zuordnen können. Ein Buch, das Erkenntnisse bringen kann.

    Mehr