Jerry Spinelli Der Held aus der letzten Reihe

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Held aus der letzten Reihe“ von Jerry Spinelli

Hier kommt Donald! Der Letzte, der zum Ersten wird ... Donald heißt mit Nachnamen "Zinkoff" und weil nach "Z" im Alphabet kein Buchstabe mehr kommt, ist er immer der letzte auf allen Listen, sitzt in der letzten Reihe auf der letzten Bank. Zudem ist er auch noch ein schlechter Schüler und ein Tollpatsch vom Range eines "Forrest Gump". Doch all das macht ihm nichts aus: Donald ist glücklich, lacht gerne und viel und hat so viel Vertrauen in sich und seine Umgebung, dass er gar nicht merkt, dass er eigentlich immer der Verlierer ist. Und eines Tages zeigt sich, dass Donald Recht hat: Da nämlich wird er zum Helden ...

Stöbern in Kinderbücher

Ein Sommer in Sommerby

Wunderschönes Kinderbuch, zum scheinbaren Abtauchen in eine altmodische Welt -auch für Erwachsene!

lieberlesen21

Mr Griswolds Bücherjagd

Ein wahnsinniger Spaß für Groß und Klein. Rätsel und Abenteuer in einem

Jeco01

Luna - Im Zeichen des Mondes

Schöne geschichte toll geschrieben ich freu mich auf den zweiten band

Fanny_M

Eisdrachen und Feuerriesen

Spannende Piratengeschichte für junge Abenteurer

CindyAB

Lilli Luck

Magisches 1. Abenteuer der kleinen Leuchtturmwärterin Lilli

CindyAB

Der Klang der Freiheit

Eine poetische Geschichte zu einem ernsten Thema mit phantastischer Illustration

Mary2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Jockels Schweigen"

    Jockels Schweigen

    Adriana

    Bald startet eine neue Leserunde mit dem Jugendroman "Jockels Schweigen" von der Autorin Adriana Stern, die die Leserunde auch moderieren wird. Und die jetzt selbst zu Wort kommt: Auf die Leserunde zu meinem neuen Roman mit Euch freue ich mich und ich bin gespannt darauf. "Jockels Schweigen" gehört am ehesten in das Genre Krimi, in dem natürlich auch eine Liebesgeschichte nicht fehlen darf. Ich möchte Euch den Inhalt nur kurz vorstellen, damit Ihr eine Ahnung davon bekommt, um was es in diesem Krimi geht: Als der 16-jährige David hinter dem Rücken seiner Eltern den Agenturvertrag für seinen kleinen Bruder Jockel unterschreibt, nimmt eine ungeahnte Katastrophe ihren Lauf. Schon kurze Zeit später bemerken David und seine Eltern schlimme Veränderungen an Jockel. Gemeinsam mit seiner ersten Liebe Julie kommt David einem Verbrechen auf die Spur… Und das sagt der Verlag: Adriana Stern hat sich in diesem Roman auf ausgesprochen sensible Weise einem sehr wichtigen Thema angenommen. Herausgekommen ist ein spannender Roman, der nicht nur von einem Verbrechen handelt, sondern auch eine wunderschöne Liebesgeschichte erzählt. Ihr Roman orientiert sich an einer wahren Straftat, die im November 2008 in Berlin aufgedeckt wurde. Hiermit lade ich Euch herzlich ein, "Jockels Schweigen" mit mir zu diskutieren. Wenn ihr gerne mitlesen möchtet, schreibt einfach einen kurzen Kommentar. Für die Leserunde stellt der Verlag bis zu 20 Bücher zur Verfügung!

    Mehr
    • 692
  • Rezension zu "Der Held aus der letzten Reihe" von Jerry Spinelli

    Der Held aus der letzten Reihe

    roseF

    11. October 2009 um 19:24

    Ich habe das Buch für eine Buchvorstellung in unserer Bibliothek genutzt und war wirklich begeistert davon. Es handelt sich hier um ein Jugendbuch, welches den Kindern und Jugendlichen ein wenig Verständnis für Menschen vermitteln soll, die anders sind. Anders bedeutet im Falle vom Protagonisten Zinkoff, dass es ein Außenseiter in seiner KLasse ist. Er liebt die Schule über alles, ist frühs immer der erste dort, hat aber so gut wie nur schlechte Noten und die gruseligste Handschrift, die die Lehrer je gesehen haben. Zudem lacht er sich über einige Wörter fast eine halbe Stunde kaputt, was seine Mitschüler gerne ausnutzen um ihm Ärger einzuhandeln. Doch das schlimmste kommt erst noch: Zinkoff, der eigentlich Donald heißt, aber nur bei seinem Nachnamen genannt werden möchte, bricht ständig und überall hin, da sein Schließmuskel zur Speiseröhre defekt ist. Auch das bringt ihn manchmal in sehr unangenehme Situationen. Freunde in seinem Alter findet es nur schwer, da er auch in sportlichen Dingen eine Niete ist, und selbst beim Fußball spielen vergisst, auf welches Tor er nun schießen soll. Doch auch wenn der Leser immer mal dazu neigt, Zinkoff zu bedauern, wegen seiner zahlreichen Rückschläge, so ist das nicht nötig. Denn Zinkoff ist einfach nur glücklich. Ihn interessiert nicht, was andere über ihn denken, sondern lebt und genießt sein Leben eben so, wie er es gerne möchte. Dabei wurde es mir jedes Mal richtig warm ums Herz. Und das erhoffte Happy End, auf das der Leser das ganze Buch lang wartet, findet erst im letzten Satz statt, und das anders als erwartet! Wirklich ein tolles Buch, welches sich auch zum Vorlesen prima eignet!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks