Jesper Juul Aus Stiefeltern werden Bonus-Eltern

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aus Stiefeltern werden Bonus-Eltern“ von Jesper Juul

Der bekannte Familientherapeut Jesper Juul hat für das unschöne Wort »Stiefeltern« ein neues Wort geprägt: Bonuseltern. »Was wir über Patchwork wissen? Es ist nicht einfach. Aber es ist ja in keiner Familie einfach.« Meine Kinder, deine Kinder, unsere Kinder: Ein kluges, Mut machendes Unterstützungsbuch für moderne Familien. »Beim Übersetzen dieses Buches war ich geradezu beschämt darüber, mit welcher Treffsicherheit Jesper Juul all die Probleme beschreibt, die ich mit meiner eigenen Patchwork-Familie erlebt habe. Hätte es mir geholfen, wenn ich das Buch schon früher gekannt hätte? Aber ja! Nicht nur, um den allgegenwärtigen Fallgruben auszuweichen, sondern vor allem, um die vielfältigen Chancen zu nutzen, die sich jedem bieten, der sich in einer neuen Familie zurechtfinden muss. Und ich bin Jesper Juul unglaublich dankbar für das Wort ›Bonus-Vater‹ statt ›Stiefvater‹. Das ist ein wirklich guter Begriff, mit dem man sich gerne identifiziert.«Knut Krüger, Übersetzer der Bücher von Jesper Juul

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Aus Stiefeltern werden Bonus-Eltern" von Jesper Juul

    Aus Stiefeltern werden Bonus-Eltern
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    14. May 2011 um 14:44

    Dieses neue Buch von Jesper Juul, dem erfolgreichen und bekannten Familientherapeuten aus Dänemark, ist das vielleicht wichtigste, das er seit vielen Jahren geschrieben hat. Denn er hat es geschrieben für die immer größere Zahl von Menschen, Männer, Frauen und betroffene Kinder, die nach der Trennung oder dem Tod des früheren Partners mit einem neuen Partner und dessen Kindern zusammenleben. Man hat dafür seit langem den Begriff „Patchwork- Familie“ geprägt und kaum jemand noch spricht in diesem Zusammenhang von Stiefvater oder Stiefmutter. Mit ihrer Definition, dass Familie überall dort ist, wo Kinder leben, hat sogar die CDU diese neuen Familienformen anerkannt. Dennoch haben solche zusammengesetzte Familien, die es in den unterschiedlichsten Konstellation gibt (oft kommen zu den in das neue Familiensystem mitgebrachten Kindern noch welche dazu), es oft noch schwer, mit ihrer Dynamik klar zu kommen. Zu verwirrend kann die Vielzahl der zur Verfügung stehenden Rollen sein, zu verführerisch, die Unterschiede zu anderen Familien nicht wahrhaben zu wollen. Wie nennen die Kinder etwa den neuen Partner der Mutter oder umgekehrt? Und vor allen Dingen, wie soll er sich ihnen gegenüber verhalten? Was ist seine Rolle, seine Aufgabe? Und vor allem: was nicht ? Jesper Juul hat mit diesem Buch einen gut aufgebauten und sehr hilfreichen familientherapeutisch geschulten Ratgeber geschrieben, in dem er „Chancen und Herausforderungen für Patchwork-Familien“ benennt. „Bonuseltern“ ist seine neue Wortschöpfung, mit der er ausdrücken möchte, dass ein neuer Partner von Vater oder Mutter ein wunderbarer Bonus für die Kinder sein kann, auch wenn anerkannt werden sollte, dass die Trennung der leiblichen Eltern für Kinder immer einen Verlust bedeutet. Wenn dies geachtet wird, wenn Erwachsene, „meine Kinder, deine Kinder, unsere Kinder“ miteinander im Gespräch bleiben und bestimmte Regeln beachten, die in diesem Buch erklärt werden, dann ist eine Patchwork-Familie kein Ersatz, sondern ebenbürtig. „Was wir über Patchwork wissen: Es ist nicht einfach. Aber es ist ja in keiner Familie einfach.“ (Jesper Juul) So ist es.

    Mehr