Jesper Stein Bedrängnis

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bedrängnis“ von Jesper Stein

Jesper Stein, die 'erste Garde der Krimiliteratur' SonntagszeitungIm dritten Fall des unkonventionellen Ermittlers und Vizekriminalkommissar hat Axel Steen einen neuen Tiefpunkt in seinem Leben erreicht. In seiner Wohnung im Kopenhagener Viertel Nørrebro nimmt er Kokain, und seine Tochter Emma lässt er links liegen. Als sein Chef Jens Jessen erfährt, dass es der russischen Mafia gelungen ist, einen Maulwurf bei der Polizei einzuschleusen, wird er hellhörig. Schnell wird klar, dass Axel Steen einer der fünf Verdächtigen ist, die dafür infrage kommen, zumal dessen Drogenkonsum und der Kontakt zu Nørrebros Halbwelt nichts Gutes ahnen lassen. Doch Axel kämpft um seinen Ruf. Zu spät dämmert es ihm, dass seine Ex-Frau Cecilie eine entscheidende Rolle in dem Fall spielt.
'Jesper Stein haucht der Figur des Unangepassten, des radikalen Individualisten in Zeiten wuchernder Bürokratisierung und totalitärer Digitalisierung neues Genre-Leben ein. Exzellent und packend.' Berliner Zeitung über 'Weißglut'

Stöbern in Krimi & Thriller

Chateau Mort

Ein sehr unterhaltsamer, wenig blutrünstiger Krimi, der großen Appetit auf die Region und ihre diversen Spezialiäten macht.

amena25

Euer dunkelstes Geheimnis

Familiendrama --- interessante Gechichte über die Abgründe einer Familie, die eine andee ins Unglück reisst ---- kein Thriller

makama

Der Totenmacher

Neues Personal in einem stellenweise etwas vorhersehbaren Plot - und das Ganze in Überlänge. Aber ich mag MacBride einfach ...

hundertwasser

Die Rache der Polly McClusky

Aufregend und spannend

Melli274

Wolfswut

Spannender, teils wirklich heftiger Thriller auf der Basis einer wahren Grundlage. Nur für Leser mit starken Nerven!!!

claudi-1963

Manchmal lüge ich

Ruhiger, aber ungemein kluger Psychothriller!

Unzertrennlich

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Aisha" von Jesper Stein

    Aisha

    diewortklauberin

    23. January 2018 um 11:51

    Wer ist Aisha? Entdeckt den neuen Thriller der actiongeladenen Reihe um den toughen Kopenhagener Kommissar Axel Steen! Bestseller-Autor Jesper Stein hat bereits mit den ersten drei Bänden "Unruhe" – "Weissglut" – "Bedrängnis" einen Spitzenplatz am dänischen Krimihimmel eingenommen. Nun erscheint der vierte Band der Reihe: "Aisha". Ein atemlos spannend erzählter Thriller, der die Leser auf die Spuren streng geheimer Anti-Terror-Missionen führt. Mit einem Kommissar, der immer am Rande des Wahnsinns zu balancieren scheint...Mehr zum InhaltKommissar Axel Steen kommt auch im 4. Band der erfolgreichen Krimi-Reihe nicht zur Ruhe. Kaum scheint etwas Normalität in sein Leben eingekehrt zu sein, da wird ein ehemaliger Mitarbeiter des dänischen Geheimdienstes PET brutal ermordet aufgefunden, und schon bald gibt es einen weiteren toten Ex-Kollegen. Axel nimmt die Ermittlungen auf und stößt auf einen groß angelegten Anti-Terror-Einsatz des PET vor einigen Jahren, der strengster Geheimhaltung unterlag. An diesem Einsatz waren seinerzeit nicht nur die beiden Mord-Opfer, sondern auch Steens Freundin Henriette und sein Rivale Jens Jessen beteiligt. Droht den beiden ebenfalls Gefahr? Und was hat es mit dem Mädchen Aisha auf sich, dessen Name in den alten Ermittlungsakten immer wieder auftaucht?»Spannend, unglaublich gut geschrieben und brillant geplotted. Kurz: Jesper Stein.« – Berlingske TidendeMehr zum AutorJesper Stein ist Journalist und arbeitete als Kriminalreporter in Kopenhagen. 2008 erschien sein Bestseller über Bent Isager-Nielsen, den Leiter der Sektion 1, dem dänischen Pendant zum FBI. Das Buch erklärt u.a., warum Dänemark die weltweit höchste Aufklärungsrate bei Mordfällen aufweisen kann. Jesper Stein lebt in Nørrebro, ist verheiratet und hat zwei Kinder. »Aisha« ist sein vierter Roman um den Kommissar Axel Steen. Eine Verfilmung der ersten drei Bände ist in Planung. Jesper Stein ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem »Goldenen Lorbeer«, dem wichtigsten dänischen Literaturpreis.Gemeinsam mit dem Verlag Kiepenheuer  & Witsch vergeben wir 25 Exemplare von "Aisha"! Was müsst ihr tun, um bei dieser Leserunde dabei zu sein? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:  Was macht für euch die besondere Faszination von Thrillern aus? Entdeckt die Krimi-Reihe um Kommissar Axel Steen  Ihr seid auf den Geschmack gekommen und wollt nun auch die ersten drei Bände der Krimi-Reihe um Kommissar Axel Steen lesen? Dann aufgepasst! Wir verlosen unter allen fleißigen Rezensions-Schreibern 3 Buchpakete mit Band 1 bis 3: "Unruhe" – "Weissglut" – "Bedrängnis". Postet bis zum 25. März 2018 eure Rezension zu "Aisha" hier in das Unterthema der Leserunde und hüpft in den Lostopf! Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden!Viel Glück!

    Mehr
    • 394
  • Es schneit im Staate Dänemark.

    Bedrängnis

    Gulan

    Spielplätze, Wochenenden mit Tochter, Umgangsrecht, alles war ihm scheißegal. Das Einzige, wonach er sich sehnte, war ein Joint oder eine Line. Er hatte ein Bad genommen und jetzt eine Jeans, eine Sonnenbrille und einen zu großen Kapuzenpulli, den ihm die Kollegen zum vierzigsten Geburtstag geschenkt hatten – schließlich wohnte er zur Verwunderung aller als einziger Bulle immer noch in Nørrebro, dem Epizentrum der Bandenkriege. Seine Arme zitterten als habe er Wachstumsschmerzen. Er reckte und streckte sich, hoffte, die Knochen würden die Haut durchstoßen und den feuchten Schmerz wegsprengen, der seinen Körper marterte. Sein inneres Thermostat lief Amok, kalter Schweiß auf fieberheißer Haut. Kurz blitzte sein Spiegelbild in irgendeiner Scheibe auf, Kapuzenpulli, Bartstoppeln, dunkle Sonnenbrille, alles, um sich unkenntlich zu machen und einigermaßen sicher zu fühlen, aber es war unübersehbar: Er war am Arsch, ganz unten, und er sah lächerlich aus. (S. 50-51) In Kopenhagen steigt der Prozess des Jahres: Bandenchef Moussa steht wegen versuchten Mordes vor Gericht. Ihm droht im Falle der Verurteilung die Ausweisung aus Dänemark. Für die Staatsanwaltschaft ist auch Kommissar Axel Steen unterstützend tätig, dieser befindet sich momentan körperlich und psychisch auf einem absoluten Tiefpunkt. Moussa legt Axel eine Falle und beginnt anschließend, ihn zu erpressen, um damit den Prozess zu seinen Gunsten zu drehen. Axel bleibt nichts anderes übrig, als mitzuspielen. Doch Moussa will noch mehr, er will Axel ganz auf die dunkle Seite ziehen. Axels Chef Jens Jessen hat währenddessen einen Tipp erhalten, dass es der russischen Mafia mit ihrem ominösen Chef, dem „Dicken“, gelungen ist, einen Maulwurf in der dänischen Polizei zu installieren. Es gibt mehrere Verdächtige, darunter auch Axel oder Jessens Erzfeind Simon Scavenius bei der konkurrienden Behörde PET. Eine Enttarnung dieses Maulwurfs wäre ein Triumph für Jessen über seinen Rivalen. Dafür ist Jessen auch bereit, die Grenzen der legalen Polizeiarbeit erheblich zu dehnen. Der Kommissar als heruntergekommenes Wrack – nicht gerade eine absolute Neuerung in der Kriminalliteratur. Aber nur wenige Autoren stoßen ihre Hauptfigur so weit zu Boden wie Jesper Stein seinen Protagonisten Axel Stein. Schon im ersten Teil der Reihe, „Unruhe“, litt Axel unter einer inneren Unruhe und Schlaflosigkeit, die er durch regelmäßigen Cannabis-Konsum zu kontrollieren suchte. Schon damals lebte er von seiner Frau getrennt und kam damit nicht wirklich zurecht. „Weißglut“, den zweiten Teil, habe ich verpasst. Nun im dritten Band ist Axel ganz weit unten angekommen. Er lebt immer noch allein, inzwischen reicht das Haschisch nicht mehr aus, er nimmt Kokain, die Besuchszeiten seiner siebenjährigen Tochter bringt er nur noch halbherzig hinter sich. Die Geschichte beginnt damit, dass Axel sich von einer blutjungen Osteuropäerin abschleppen lässt und obwohl Axel ahnt, dass dies eine Falle sein könnte, gibt er jeglichen Widerstand auf und verbringt zwei Tage mit (um im Jargon des Buches zu bleiben) Ficken und Koksen. Selbstredend ist auch seine vormals beachtliche berufliche Karriere auf Tiefflug, einzig sein Chef hält noch seine schützende Hand über ihn. Dies macht er teilweise aus Kalkül, teilweise aus Dankbarkeit, weil Axel ihm mal das Leben rettete und teilweise aus Mitleid, da Jessen inzwischen mit Axel Ex-Frau Cecilie liiert ist. Cecilie ist nochmals Mutter geworden, fühlt sich aber in ihrem Beruf als Anwältin dadurch an den Rand gedrängt und unterfordert. Da kommt ihr ein unerwartetes Angebot sehr gelegen: Sie wird Anwältin des Bandenchefs Moussa. Auch privat ist bei ihr nicht alles Gold, was glänzt. Das traute Familienglück mit Jens Jessen füllt sie nicht aus. Sie erwartet mehr vom Leben, vor allem auch sexuell. Schauplatz der Geschichte ist das sonst so (von außen betrachtet) beschauliche Kopenhagen. Sonst ist die dänische Hauptstadt ein Traum von Stadtplanern und Soziologen, doch Jesper Stein zeigt auch die Schattenseiten der Metropole: Drogenmilieus, Probleme durch Gentrifizierung, Machtspiele innerhalb der Polizeibehörden. Autor Jesper Stein hat mit Axel Steen einen tragischen Helden geschaffen, den er in die tiefsten Abgründe stürzt. Aber wie das mit angeschlagenen Boxern so ist, sind diese oft die gefährlichsten. Und auch Axel kratzt den letzten Rest seiner Polizistenehre zusammen und kämpft einen Kampf gegen das organisierte Verbrechen, gegen die polizeiinternen Machtkämpfe und letztlich auch gegen seinen eigenen totalen Absturz. Das alles hat Stein mit stetig wachsender Spannung geschrieben, die zum Schluss in einem fulminanten Showdown endet. Manche Plotentwicklung kann der routinierte Krimileser zwar schon erahnen, dennoch ist „Bedrängnis“ ein intensiver, überzeugender Kriminalroman und eine gelungene Fortsetzung der Reihe.

    Mehr
    • 7
  • Axel Steen ermittelt

    Bedrängnis

    TochterAlice

    24. July 2016 um 11:22

    Axel Steen von der Kripo Kopenhagen ist wieder da - ein Mann mit Vergangenheit, aber nicht unbedingt mit Zukunft, ist er doch geschieden von einer Cecilie, die er - auch wenn er es sich nicht so recht eingestehen will noch immer begehrt und kann das kleine Töchterchen viel zu selten sehen. Zudem ist Cecilie inzwischen zum zweiten Mal Mutter geworden und Vater des kleinen Jungen und Cecilies neuer Lebensgefährte ist ausgerechnet Axels Chef. Wir kennen es schon von Axel, dass er als stark eingespannter berufstätiger alleinerziehender Vater er so ungefähr jeden möglichen Fehler begeht. Das hat sich nicht geändert, doch inzwischen steht er mit Drogen wie auch mit diversen Klein- und Großkriminellen in Kopenhagen mehr auf Du und Du, als es im Rahmen von V-Leuten legitim wäre.Eine mäßig spannende Geschichte, die jedoch im Vergleich zum ersten Teil - den zweiten habe ich ausgelassen - durchaus rasant an Fahrt aufgenommen hat. Hier hat man es zwar mit einer Aufreihung von Unsympathen - Axel, Cecilie und deren neuer Partner nicht ausgenommen - zu tun, von denen keiner für mich sonderlich nachvollziehbar agiert, doch der Fall an sich ist schlüssig und nicht unspannend. Allerdings heftig - Axel und Cecilie, die  als Anwältin tätig ist, sind nicht die einzigen, die ins Fadenkreuz diverser Interessenskonflikte geraten. Dennoch - so ganz meins ist es immer noch nicht!

    Mehr
  • Sex, drugs und Axel Steen

    Bedrängnis

    Ohmydear

    11. July 2016 um 18:24

    Vizekriminalkommissar Axel Steen ist am Ende. Seine Drogensucht wird immer schlimmer, er kann sich kaum noch um seine Tochter kümmern und auf der Arbeit steht er kurz vor der Kündigung, doch so einfach gibt der Däne nicht auf.Jesper Stein hat einen atmosphärischen und packenden Krimi geschrieben, indem Sex und Drogen neben Steen die Hauptrolle spielen. Stein beschreibt fesselnd die Abgründe des Kommissars und das Kopenhagener Drogenmilieu und schafft so einen Krimi den man besonders zum Ende hin nicht mehr aus der Hand legen kann. Der Roman wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was ihn sehr interessant macht jedoch auch dazu führt, dass die Geschichte ein wenig Zeit braucht um richtig Fahrt aufzunehmen. So geht es anfangs hauptsächlich um die Gefühle und verbotenen Begierden der Figuren, ab dem 2 Teil ist man dann aber mittendrin in einem Strudel aus Verrat, Gewalt und vermeintlicher Gerechtigkeit. Jede Figur besitzt viel Tiefe und es ist schwer auszumachen wer hier eigentlich ein falsches Spiel treibt, was das Buch umso interessanter macht. Besonders interessant fand ich die Figur der Cecile, war sie mir anfangs noch sympathisch, so empfand ich sie zum Ende hin nur noch als kalt. Das Ende war dabei ganz besonders spannend und schreit nach einer Fortsetzung.Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und die kurzen Kapitel haben mir gut gefallen. Stein schafft es den Leser in die Abgründe Kopenhagens eintauchen zu lassen und seine Hauptfigur ist genauso wie ich mir einen skandinavischen Kommissar vorstellte, abgesehen von den Drogeneskapaden ;)Empfehlenswert !

    Mehr
  • LovelyBooks Lesesommer 2016 - Woche 4

    Förster, mein Förster

    aba

    Manche fahren in den Urlaub, wir haben den LovelyBooks Lesesommer!10 Wochen gibt es beim LovelyBooks Lesesommer literarische Überraschungen, Buchtipps und nebenbei dürft ihr euch natürlich auch auf tolle Buchverlosungen freuen!Jede Woche verlosen wir einen Titel oder ein traumhaftes Buchpaket und geben euch reichlich Buchtipps, damit keine sommerliche Leselücke entsteht.In der 4. Woche begrüßt euch der KiWi Verlag auf unserer Übersichtsseite mit fantastischen Buchtipps. Das Beste von allem: Ihr könnt auch etwas gewinnen!Zusammen mit KiWi verlosen wir diese Woche 5 tolle Buchpakete bestehend aus folgenden Titeln:"Förster, mein Förster" von Frank Goosen"Tödlicher Tramontane" von Yann Sola"Bedrängnis" von Jesper SteinSeid ihr dabei? Dann antwortet bitte über den "Jetzt bewerben-Button" bis zum 26.06. auf folgende Frage, wenn ihr eins der wunderbaren Buchpakete gewinnen möchtet*:In " Förster, mein Förster " fährt eine skurrile Gruppe an die Ostsee, während in "Tödlicher Tramontane" am Mittelmeer gemordet wird.Welche der beiden Küsten wäre der absolut ideale Urlaubsort für euch? Was gefällt euch an der Ostsee oder am Mittelmeer? Wart ihr sogar schon mal dort?Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!Habt ihr Lust auf eine Leseprobe? Hier könnt ihr reinlesen:"Förster, mein Förster""Tödlicher Tramontane""Bedrängnis""Bedrängnis" ist der dritte Fall des Vizekriminalkommissars Axel Steen. Wenn ihr wissen wollt, wie alles angefangen hat, habt ihr von 01. bis 30.06. die Möglichkeit, das Ebook zum ersten Fall, "Unruhe", für 4,99 € statt für 10,99 zu erwerben!* Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier!

    Mehr
    • 146
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks