Jesper Wung-Sung

 3.8 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Opfer, Opfer - Lasst uns hier raus! und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jesper Wung-Sung

Opfer

Opfer

 (15)
Erschienen am 09.02.2018
Weg mit Knut!

Weg mit Knut!

 (2)
Erschienen am 30.01.2017
Opfer - Lasst uns hier raus!

Opfer - Lasst uns hier raus!

 (3)
Erschienen am 05.02.2016
Weg mit Knut

Weg mit Knut

 (2)
Erschienen am 15.05.2017

Neue Rezensionen zu Jesper Wung-Sung

Neu

Rezension zu "Weg mit Knut" von Jesper Wung-Sung

Tolles Hörbuch
Seelensplittervor 2 Jahren

Meine Meinung zum Hörbuch:
Weg mit Knut

Aufmerksamkeit:
Wie immer gibt es diesen Unterpunkt auf meinem Blog in der Original Rezension :)

Inhalt in meinen Worten:
Knut, ja wer ist Knut?
Knut kann nur von einem sehen und ist irgendwie immer eine Nebenerscheinung des Krebses den William immer wieder besiegen muss. Tragisch daran ist, das Knut wirklich nur von William wahr genommen wird und meistens wenn Knut kommt, weiß William was das bedeutet.
Mit einer Prise Humor, einer Messerspitze Tragik, einem Teelöffel Melancholie kommt dieses Hörbuch um die Ecke und lässt den Hörer nicht einfach wieder los.

Wie empfand ich das gelesene?
Mich berührte die Geschichte von William sehr stark. Einmal weil es sehr realistisch und echt wirkt, wie die Geschichte verläuft, andererseits schafft der Sprecher ganz klar das die Geschichte lebt.
Aber das ist auch kein Wunder, denn Jens (eigentlich ein Sprecher der Drei Fragezeichen) weiß, was eine gute Geschichte ausmacht, wenn sie gesprochen wird.

Sprecher:
Ich finde es immer toll, wenn ich auf einen der Drei Fragezeichen Sprecher stoße, dabei schau ich gar nicht bewusst danach ausschau, aber wenn ich die Stimme erkenne, höre ich irgendwie automatisch mehr zu und lass mich mit der Stimme mittragen, so ist es eben auch bei diesem Hörbuch. Einfach schön.
Die Stimme weiß was wie und wo und vor allem warum wann was betont werden muss, so das die Geschichte lebt, das ist für mich ein echter Gewinn.

Geschichte:
Nachdem ich selbst dank meiner Familie mehr oder minder mit Krebs in Kontakt getreten bin, weiß ich, wie hart diese Diagnose ist. Und genau diese härte kommt auch in diesem Hörbuch gut zur Geltung, aber nicht in einem Mitleidston sondern skurril, ernst, melancholisch, tiefgehend, lustig und vor allem eines authentisch. Auch wenn Knut eine Erfindung ist, gibt doch gerade das der Geschichte auch den richtigen Pfeffer. Denn dadurch merkte ich,wie ernst einerseits die Geschichte ist, andererseits ist sie viel mehr.
William erlebt die erste Liebe, echte Freundschaft, aber auch wie aus Mitleid eine Freundschaft entstehen kann. Ein Junge mit dem man auch gut in der Schulbank sitzen kann, und der genauso wie ich ist, nur mit einem gewaltigen Unterschied er trägt den Krebs in sich.

Spannung:
Für mich nahm die Geschichte immer wieder spannende Wandlungen, weswegen die Geschichte noch lebendiger und schöner wirkte, einziger Mango ich kam nicht dazu noch wirklich viel anderes zu machen, weil ich das Hörbuch in einem Rutsch gehört habe, und ich hoffe irgendwann noch auf das Buch zu treffen, denn dort steht ja noch viel mehr drin, denn das Hörbuch ist ja nur gekürzt.

Empfehlung:
Ich möchte euch dieses Hörbuch wirklich ans Herz legen, einerseits weil es eine wirklich schwere Geschichte leicht verpackt wieder gibt, so das auch schon jüngere Menschen gut mit dieser Thematik mitgehen können, andererseits weil ich mich mit dem Hörbuch irgendwie verstanden gefühlt habe. Es braucht einfach auch mal ernste Themen in den Jugendbüchern die aber realistisch und lebensnah wieder gegeben werden.
Und das schaffte das Hörbuch wirklich gut.

Bewertung:
Nachdem ich an diesem Hörbuch wirklich nichts auszusetzen habe, ich tief berührt worden bin und der Sprecher einfach perfekt für diese Geschichte passt, gebe ich fünf Sterne.

Kommentieren0
51
Teilen

Rezension zu "Opfer" von Jesper Wung-Sung

OPfer | Rezension
vivreavecdeslivresvor 2 Jahren

Anaïs:Ich kann nicht sagen, ob dieses Buch eine tiefere Message hat. Ob es einfach skurriles Werk ist, das uns Lesern Nahe legen möchte, was mit Menschen in einer Notsituation passiert. Das 140 Seiten kurze Buch habe ich in nur einer Stunde durch gelesen. Benjamin ist die Hauptperson unserer Geschichte. Er ist der Sohn des Schulleiters und  wird an einem Tag ganz plötzlich mit der ganzen Schule eingesperrt. Sie sitzen in dem Gebäude fest. Abgeschottet von der Aussenwelt, kein Entfliehen ist möglich. Beim Lesen habe ich mir die ganze Zeit über nur die eine Frage gestellt: Was nun? Wieso passiert das? Es ist seine Quarantäne, die Schüler und Lehrer werden krank und sterben alle an den selben Symptomen. Das Buch zeigt, wie wir unseren Alltag immer wieder - egal in welchen Situationen versuchen aufrecht zu erhalten. Und dann brennt mit uns trotzdem irgendwann eine Sicherung durch. Auch wenn man irgendwo schon solche Hits mit einer tieferem Bedeutung erahnen können, kam mir der Roman (oder was auch immer dieses Buch ist) extrem skurril, verwirrend und verrückt vor. Und das nicht unbedingt nur im positiven Sinne. Bin gespannt, ob es längerfristig etwas in mir auslöst.
Mara: Ein Buch mit einer unglaublich beklemmenden Thematik hat Jesper Wung-Sung mit 'Opfer' geschrieben. Er greift dabei auf Hemingways Iceberg Theory zurück und verwendet einen nüchternen Schreibstil, der kaum mehr sec sein könnte, für seine Geschichte. Damit fordert er ziemlich direkt ein, dass wir als Leser_innenschaft uns Fragen stellen und uns in die ein wenig weit hergeholte Situation hineinversetzten. Überfordert Jesper Wung-Sung mit 'Opfer' seine jugendliche Zielgruppe - das habe ich mich beim Lesen oft gefragt, denn unweigerlich wird man irgendwie in unbekanntes Gewässer geworfen. Wenn man nach Gründen für das im Buch Geschehende sucht, verfällt man schnell in Erklärungsnot. Man wird, ähnlich wie bei Kafkas Novelle 'die Verwandlung' einfach in ein Szenario geworfen und muss sich damit abfinden, ohne Antworten auf 'Wieso, Weshalb, Warum?' auszukommen. Aber eigentlich braucht man die auch gar nicht. Denn Jesper Wung-Sungs Fragen, oder die, die er bezwecken möchten, sind viel tiefer und existenzieller. Kein einfaches Buch und sicher ist die Umsetzung nicht völlig klischeehaft, dafür aber mal was anderes.


http://wonderful-ne-books.blogspot.ch/2017/04/opfer-livresque-amitie.html

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Opfer" von Jesper Wung-Sung

Mitmenschlichkeit auf dem Prüfstand
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Was wäre, wenn eine ganze Schule unter Quarantäne gestellt würde? Wenn wochenlang niemand mehr raus oder rein könnte, der Kontakt zur Außenwelt abbräche?

Jesper Wung spielt die Situation schonungslos durch und gleichzeitig mit großer Empathie, lässt dazu Benjamin, den nachdenklichen Sohn des Schulleiters, fast filmisch, wie in Schockstarre, berichten, wie sich die Lage immer weiter verschärft, wie Lehrer und Schüler reagieren. Ab dem Zeitpunkt, an dem die Seuche alle Erwachsenen hingerafft hat, erinnert die Dynamik der Geschichte an "Herr der Fliegen". Nur der Schauplatz ist nicht so pittoresk, eine normale Schule halt. Umso nachvollziehbarer und damit bedrückender ist die einsetzende Spaltung der auf sich gestellten Jugendlichen in zwei Lager. Benjamin schlägt sich auf die Seite derer, die den Glauben an Werte nicht aufgeben, beantwortet die bange bis zornige Frage, ob "die da draußen" die Eingeschlossenen aufgegeben haben, ob sie überhaupt noch an sie denken, anders als sein Gegenspieler.

Mein erster Impuls nach der Lektüre war, dass ich sie ob ihrer alptraumhaften Grausamkeit keinem Jugendlichen zumuten wollte, mein zweiter, dass ich Jugendliche damit wohl unterschätze. Dass Bücher von Jesper Wung zu den in dänischen Schulen meist gelesenen Werken neuerer Autoren gehören, kann ich voll und ganz nachvollziehen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks