Jess Haines The Others - Sie wollen dein Blut

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Others - Sie wollen dein Blut“ von Jess Haines

Blut geleckt? Das waren noch schöne Zeiten, als Shiarras einziges Problem darin bestand, ihr New Yorker Detektivbüro zu führen. Seit sie unfreiwillig zur Vampirjägerin befördert wurde, haben es gleich zwei der blutrünstigen Kreaturen auf sie abgesehen. Shiarra kämpft mit allen Mitteln — doch als ein übermächtiger Gegner sie auf die Seite ihrer Feinde zwingt, beginnen die Grenzen zwischen Gut und Böse, zwischen Liebe und Hass zu verschwimmen …

Gute Fortsetzung

— LenasLektuere

Band 2 der Superserie von Jess Haines

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Götterkind 2 (Edda Reloaded)

Nordische Mythologie verständlich in Romanform gebracht - super für Liebhaber und Neueinsteiger in die Edda.

Rajet

Legenden und Lügner

Konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Platte Charaktere, plumpe Storylines und keine wirkliche Spannung.

BlueSunset

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Es hat etwas gedauert, bis die Geschichte in Gang kam, aber ab da war es wieder echt gut!

AnnaLange

Die Stadt der verbotenen Träume

Poetische Fantasy vom Feinsten. Außergewöhnlich anders.

Kaddi

The Chosen One - Die Ausersehene

Sehr Gelungen

Sturmhoehe88

Rabenaas

eigentlich solche 'Autorin' sei nur lächerliche Ziege

marie-marien

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "THE OTHERS - Sie wollen dein Blut" von Jess Haines

    The Others - Sie wollen dein Blut

    Letanna

    02. January 2012 um 07:45

    Shiarra versucht nach den letzten Ereignissen wieder in ihr normales Arbeitsleben zurück zu finden, was nicht so leicht ist, denn plötzlich taucht in der Stadt ein zweiter sehr mächtiger Vampir auf, der es auf sie abgesehen hat. Max Carlyle ist ein alter Gegner von Royce und hat noch eine offene Rechnung mit ihm, die er jetzt begleichen will. Dafür entführt er Shiarra und will sie an sich binden. In ihrer Not wendet sich Shiarra zuerst an Jack, einem Vampirjäger, aber auch an Royce, denn die Gefahr durch Max ist sehr groß. Leider hat mir dieser Teil gar nicht so gut gefallen, was vor allem an dem Entführungsplot gelegen hat. So etwas lese ich grundsätzlich nicht so gerne, und dieser hier wurde auch nicht besonders lesenswert umgesetzt. Selbst die Vielzahl an durchaus interessanten Nebenfiguren konnte diesen Plot für mich nicht aufbessern. Grundsätzlich ist jeder den Anderen (The Others) misstrauisch oder fast schon feindlich gegenüber eingestellt, was mir ebenfalls nicht so gut gefällt. Das macht die Grundstimmung sehr feindselig. Auch konnte ich manchmal Shiarras Verhalten nicht nachvollziehen, ich habe mich zum Beispiel gefragt, warum sie sich an die Vampirjäger wendet, dieser Jack ist kein wirklicher Sympatieträger. Auch sonst machen die Charaktere keine interessanten Entwicklungen. Was mich aber am meisten gestört hat, war Shiarras Beziehung zur Chaz. Sie ist mit ihm zusammen, hat aber keinen Sex, was ich völlig unrealistisch fand. Natürlich muss ein Buch keine Seitenlangen erotischen Szenen haben, um gut zu sein, aber extra zu betonen, dass es auch keinen gibt, hat mich nicht wirklich überzeugt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks