Jess Kidd

 4,2 Sterne bei 328 Bewertungen
Autorin von Der Freund der Toten, Die Ewigkeit in einem Glas und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jess Kidd

Frischer Wind für den Brit-Krimi: Die 1973 in London geborene Autorin Jess Kidd studierte an der dortigen St. Mary's University in Twickenham Creative Writing und lebt heute mit ihrer Tochter in der britischen Weltmetropole. Ihr 2016 in Deutschland erschienenes Krimi-Debüt „Der Freund der Toten“ weist jedoch mit seinem in Irland angesiedelten Schauplatz auf einige Kinderjahre von Jess Kidd zurück, die sie in einem Provinznest an der irischen Westküste verbrachte. Die klassische Jeder-kennt-Jeden-Situation als typisch klaustrophobische Bedingung eines düsteren Kriminalromans gelingt der Debütantin so erfrischend neu und eigenständig, dass sie gleich in den Bestsellerlisten landet. Ihr zweiter Roman „Heilige und andere Tote“ ist zwar weiterhin mit skurrilem, fast märchenhaft aus der Zeit gefallenem Personal besetzt, spielt aber bereits im Westen Londons und atmet beste englische Krimi-Tradition. Der auch beim zweiten Roman anhaltende Erfolg beim Publikum sorgte für die Aufmerksamkeit von britischen TV-Produzenten, die Jess Kidd mit dem Verfassen von Treatments und Skripten zu TV-Produktionen ermunterten. Hauptberuflich bleibt sie allerdings weiterhin Buchautorin und ihrem langjährigen Job als Dozentin für Kreatives Schreiben treu.

Alle Bücher von Jess Kidd

Cover des Buches Der Freund der Toten (ISBN: 9783832164652)

Der Freund der Toten

 (159)
Erschienen am 10.03.2020
Cover des Buches Die Ewigkeit in einem Glas (ISBN: 9783832165512)

Die Ewigkeit in einem Glas

 (121)
Erschienen am 10.11.2020
Cover des Buches Heilige und andere Tote (ISBN: 9783832165055)

Heilige und andere Tote

 (44)
Erschienen am 14.10.2019
Cover des Buches Heilige und andere Tote (ISBN: B07LFZXB33)

Heilige und andere Tote

 (2)
Erschienen am 07.01.2019
Cover des Buches Der Freund der Toten (ISBN: B077MC2YDW)

Der Freund der Toten

 (1)
Erschienen am 07.12.2017
Cover des Buches The Hoarder (English Edition) (ISBN: B075RFP8BF)

The Hoarder (English Edition)

 (1)
Erschienen am 01.02.2018
Cover des Buches Things in Jars (ISBN: 9781786893765)

Things in Jars

 (0)
Erschienen am 04.04.2019

Neue Rezensionen zu Jess Kidd

Cover des Buches Heilige und andere Tote (ISBN: 9783832165055)Elenchen_hs avatar

Rezension zu "Heilige und andere Tote" von Jess Kidd

Perfekte Lektüre für den Herbst!
Elenchen_hvor einem Monat

"In Bridlemere zaudert die Zeit und weicht zurück, hustend und schlurfend. Hier verwest Geschichte lautlos, und Eleganz welkt höflich vor sich hin." - Jess Kidd, "Heilige und andere Tote"


In Bridlemere, einem herrschaftlichen Anwesen im Westen Londons, haust der alte Cathal Flood. Der ehemalige Antiquitätenhändler bewohnt ganz alleine die vielen Zimmer, die er selbst nicht ausfüllen kann - weshalb er sie nach und nach zugemüllt hat. Sein Sohn würde ihn am liebsten in ein Altenheim verfrachten, doch bis dahin beißen sich reihenweise Sozialarbeiter*innen die Zähne an ihm aus. Die Neueste ist Maud Drennan - und sie schlägt sich erstaunlich gut. Wären da nicht die Nachrichten aus dem Jenseits, die Maud von Cathals verstorbenen Frau erhält und ihre skurrile Vermieterin Renata, die einen Hang zu detektivischen Aktivitäten hegt...


Man nehme: Ein altes, stattliches Anwesen als Basis, eine ordentliche Portion ausgefallener und undurchschaubarer Protagonist*innen, eine Prise Geister, eine Messerspitze Humor und ein bis zwei Esslöffel gruselige Atmosphäre. Heraus kommt ein wunderbar schaurig-schöner Kriminalroman mit ausgeklügelten fantastischen Elementen. "Heilige und andere Tote" von Jess Kidd, übersetzt von Klaus Timmermann und Ulrike Wasel, ist das perfekte Buch für spannende Lesestunden im Herbst, eingehüllt in eine Kuscheldecke und mit einem leckeren Heißgetränk garniert.


Ich hatte letztes Jahr im Altweibersommer bereits "Die Ewigkeit in einem Glas" von der Autorin gelesen und fand das schon wirklich gut sowie auf skurrile Weise spannend, dieser Roman hier war aber für mich noch eine große Schippe ausgefallener und fesselnder. Ich habe jede Seite genossen, bin nur so durch die Geschichte geflogen und habe alle Figuren sehr ins Herz geschlossen. Jess Kidd hat ein Händchen für unverwechselbare, besondere Charaktere - und für Geister! Auch werden die Lesenden immer wieder auf falsche Fährten geführt und haben viele Möglichkeiten, mitzurätseln und zu ermitteln.


Wenn ihr noch eine richtig schön herbstliche Lektüre mit gruseligem Ambiente in Kombination mit einer ausgetüftelten Detektivgeschichte sucht, werdet ihr hier sicher fündig - inklusive vieler Katzen, absonderlicher Gegenstände und miesen Bösewichten 👻🎃

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Heilige und andere Tote (ISBN: 9783832165055)S

Rezension zu "Heilige und andere Tote" von Jess Kidd

Zu viel des Guten
Simone_081vor 2 Monaten

"Heilige und andere Tote" ist ein perfektes Beispiel dafür, warum Schriftsteller, die mit ihrem Erstlingswerk einen Nerv getroffen hatten und dies dann in ihrem zweiten Werk wieder versuchen, oftmals scheitern.
Wo "Der Freund der Toten" wirklich super, erfrischend und originell war, ist "Heilige und andere Tote" einfach überzeichnet und "too much".

Auch in diesem Werk kommen die "Heiligen" vor, die die Hauptfigur überallhin begleiten, nur hat man hier den Eindruck, dass sie lediglich Füllwerk sind, aber keinem richtigen Zweck dienen. Kurz: Sie nerven, weil sie einfach nicht in die Geschichte passen. Die geisterhaften "Heiligen" haben Jess Kidd diesmal als phantastische Elemente nicht gereicht, deshalb hat sie aus einem alten Herrenhaus, das in diesem Roman eine große Rolle spielt, ein Feuerwerk des Phantastischen gemacht. Mich erinnern Jess Kidds Einfälle stark an E.T.A Hoffmann, in dessen Werken sich auch Phantastisches und Reales vermischt.
Auch dies stört in dem Buch, da man nicht mehr weiß, was real ist. Wie gesagt, es ist einfach zu viel.

Hinzu kommen einige sehr skurrile Figuren, die zwar sehr unterhaltsam sind, aber leider auch keinen wirklichen Tiefgang besitzen.

Die Handlung ist unterhaltsam, wenngleich die erste Hälfte durchaus einige Längen hat, was daran liegt, dass Jess Kidd, die zwar wunderbar schreiben kann, sich in endlosen Beschreibungen (von Häusern, Räumen, Personen usw.) ergießt. Die Handlung besteht aus zwei "Kriminalfällen", von denen aber nur einer aufgeklärt wird und die auch nichts miteinander zu tun haben.
Überhaupt bleiben am Schluss noch einige Fragen offen.

Bei einem anderen Rezensenten habe ich gelesen, dass er den Eindruck hatte, dass Jess Kidd diesen Roman wohl in bekifftem Zustand geschrieben hat, weil alles so verworren, so phantastisch und so "too much" ist. Das stimmt!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Ewigkeit in einem Glas (ISBN: 9783832165512)justshens avatar

Rezension zu "Die Ewigkeit in einem Glas" von Jess Kidd

Die Ewigkeit in einem Glas
justshenvor 6 Monaten

Auch wenn ich am Anfang etwas irritiert war, hat sich das Buch als ein wahrer Schatz der viktorianischen Kriminalliteratur herausgestellt. Es hat mich tatsächlich, wie schon behauptet wude, an Ben Aaronovitchs "Die Flüsse von London" erinnert.
London 1863: Bridie Devine, Privatdetektivin, wird beauftragt, die entführte Christabel ausfindig zu machen. Dabei stößt sie auf Intriegen und Verbrechen, wobei sie bei ihrer Suche nach dem außergewöhnlichen Kind Hilfe von besonderer Art erhält.


Ein absolutes Must-Read!

Gelesen Februar 2020

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jess Kidd im Netz:

Community-Statistik

in 421 Bibliotheken

von 170 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks