Jessi Kirby

 4.3 Sterne bei 804 Bewertungen
Jessi Kirby

Lebenslauf von Jessi Kirby

Jessi Kirby verbrachte ihre Kindheit in Kalifornien. Nachdem sie die High School abgeschlossen hat, studierte sie in San Luis Obispo Englisch und arbeitete im Anschluss daran als Lehrerin und Bibliothekarin. Im Jahr 2011 hat sie dann ihr Debut "Moonglass" veröffentlicht. Das Jugendbuch "Dein eines, wildes, kostbares Leben" ist im Juni 2014 in Deutschland erschienen. Derzeit lebt sie mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern in Crystal Cove.

Neue Bücher

Offline ist es nass, wenn's regnet

 (3)
Neu erschienen am 14.01.2019 als Taschenbuch bei Loewe.

Alle Bücher von Jessi Kirby

Sortieren:
Buchformat:
Mein Herz wird dich finden

Mein Herz wird dich finden

 (464)
Erschienen am 27.07.2017
Dein eines, wildes, kostbares Leben

Dein eines, wildes, kostbares Leben

 (223)
Erschienen am 25.11.2016
Der Soundtrack meines Lebens

Der Soundtrack meines Lebens

 (57)
Erschienen am 29.04.2016
Mondglas

Mondglas

 (14)
Erschienen am 19.08.2013
Offline ist es nass, wenn's regnet

Offline ist es nass, wenn's regnet

 (3)
Erschienen am 14.01.2019
Mein Herz wird dich finden

Mein Herz wird dich finden

 (25)
Erschienen am 25.02.2016
In Honor

In Honor

 (7)
Erschienen am 08.05.2012
The Secret History of Us

The Secret History of Us

 (4)
Erschienen am 10.08.2017

Neue Rezensionen zu Jessi Kirby

Neu

Rezension zu "Offline ist es nass, wenn's regnet" von Jessi Kirby

Ein wunderschön traurig-melancholisches Buch
Fabellavor 2 Tagen

Inhalt:
Mari ist eine dieser beliebten Online-Stars, eine sogenannte Influencerin und alles scheint wunderbar. Bis zu ihrem 18. Geburtstag. Da holt sie ihre Vergangenheit ein und von heute auf morgen entschließt sich Mari, dass es so nicht weiter gehen kann. Als dann auch noch ein überraschendes Paket vor ihrer Tür steht, beschließt sie, in Gedenken an ihre Cousine einen Ausflug in den Yosemite-Nationalpark zu machen und einen kleinen Teil einer Strecke zu wandern. Als sie sich aufmacht, ahnt sie noch nicht, wie sehr sie dieser Ausflug verändern wird und welche Abenteuer vor ihr liegen. Eine Reise in ihre unbekannte Zukunft und gleichzeitig in ihre Vergangenheit.

Meine Meinung:
Kennt Ihr das auch? Manchmal ist es einfach ein Titel, der Euch auf ein Buch neugierig macht. Den ihr wieder und wieder im Kopf aussprecht, weil er Euch nicht los lässt? So ging es mir bei diesem Titel hier. Und wenn es mir so geht, dann möchte ich am liebsten auch direkt das Buch lesen. Und das tat ich dann tatsächlich auch.

Hätte ich im Vorfeld nicht den Klappentext gelesen, ich glaube, ich hätte das Buch nach ein paar Seiten abgebrochen... denn es beginnt in Miras Leben als Influencerin - für mich persönlich tödlich langweilig. Liegt wahrscheinlich an meinem Alter, dass ich diesen gehypten, für mich oft künstlichen Personen, so gar nichts abgewinnen kann. Es ist einfach nicht meine Welt. Und das meine ich völlig neutral, denn jeder soll machen, was er möchte und was ihn glücklich macht.... nur mich macht das halt nicht glücklich.

Da ich aber wusste, es geht hier um etwas anderes, las ich natürlich weiter und wurde auch sehr schnell belohnt, in dem Mari sich von diesem Leben abwandte, um etwas für sich selbst herauszufinden, etwas zu verändern.

Mari war mir nie unsymphatisch, eher gleichgültig .. das änderte sich aber tatsächlich schlagartig an ihrem 18. Geburtstag, der in dem Buch schon nach wenigen Seiten anbricht und der mir erstmals Tränen in die Augen trieb - und dann im Verlauf immer wieder. Mari hat mich positiv überrascht, wie sie sich im Verlauf des Buches veränderte. Einfach, weil es so geschieht, nicht, weil sie es auf Biegen und Brechen möchte. Ihre Verletzbarkeit berührte mich des öfteren.

Noch viel mehr aber berührte mich der eigentliche Hintergrund des Buches. Der Grund, warum Mari auf diesen Trip geht und all das, was man im Verlauf des Buches erfährt über die Hintergründe. Und ich wünschte, es wäre nicht nur Mari gewesen, die ich kennenlernte, sondern auch ... aber gut ... das müsst Ihr selbst herausfinden.

Ich kann Euch nur ans Herz legen, dieses ungewöhnliche Buch zu lesen. Es ist nicht nur vom Inhalt, sondern auch durch seine immer mal kleinen Zeichnungen, etwas wirklich Schönes und Besonderes!

Fazit:
Ein wunderschön traurig-melancholisches Buch, das zeigt, das alles änderbar ist. Dass man manchmal nur den Wert einer Sache erkennen muss, um einen anderen Weg einzuschlagen. Und das manches ganz anders ist, als es im ersten Moment scheint. Ein Buch, das zeigt, dass man seine eigenen Grenzen überwinden kann .. man muss nur anfangen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dein eines, wildes, kostbares Leben" von Jessi Kirby

Dein eines, wildes, kostbares Leben von Jessi Kirby
Krimifee86vor einem Monat

Es war eine kleine Entscheidung. Aber gleichzeitig fühlte sie sich groß an, und zwischen ihr und dem, was meine Mutter gerade gesagt hat, spüre ich diesen leichten Stich der Reue, wenn ich daran denke, wie viel ich möglicherweise verpasst habe, in den letzten Jahren, weil ich Angst davor hatte, ein Risiko einzugehen, oder zu schüchtern war, um etwas zu sagen, oder zu besorgt, um wagemutig zu sein. Immerhin ist es mein eines, wildes, kostbares Leben. [Seite 94]

 

Die 17-jährige Parker ist eine absolute Musterschülerin, qualifiziert für ein Stipendium zum Medizinstudium in Stanford. Alles was zwischen ihr und diesem Traum steht, ist noch eine kleine Rede, die sie schreiben und halten muss. Doch dann findet sie das Tagebuch von Julianna,- einer der Namensgeberinnen für das Stipendium, die vor über 10 Jahren bei einem schweren Autounfall gestorben ist. Und plötzlich erkennt Parker, dass im Leben nichts so ist wie es scheint und dass man nicht immer den einfachen Weg gehen kann, um das zu erreichen, was man wirklich möchte. Mit ihren Freunden Kat und Trevor macht sie sich auf eine Reise, die sie näher zu sich selbst führt, aber weit weg von allem, wofür sie so hart gearbeitet hat.

 

Ich habe das getan, was ich immer tue – abstreiten und vermeiden und kneifen, weil ich Angst davor hatte, was als Nächstes passieren könnte, wenn ich das Risiko einginge. Ein Knoten der Reue zieht sich in meinem Magen zusammen, und dazu kommt der Frust über mich selbst und meine fortwährende Unfähigkeit, etwas einfach zu tun. [Seite 167]

 

Was ich an der Geschichte um Parker und Julianna mochte, war die Moral und die Erkenntnisse, die man daraus ziehen kann. Ich glaube, dass die Geschichte einen sehr positiven Einfluss auf die Leser nehmen kann und dazu führen kann, gewisse Denkweisen zu ändern. Aber gut, in Büchern geht vieles immer recht einfach, im wahren Leben dann eher nicht. Nichtsdestotrotz wird in „Mein eines, wildes, kostbares Leben“ nichts als zu einfach dargestellt, denn nur weil Parker die Entscheidungen fällt, die sie fällt, ist ihr Leben hinterher nicht plötzlich total perfekt. Aber lest selbst.

 

Ich habe die letzten vier Jahre meines Lebens damit zugebracht, darauf hinzuarbeiten und zu warten, dass sie sich ändern. Immer auf das nächste warten – den Abschluss zu machen, wegzuziehen, aufs College zu gehen. Und es hat sich angefühlt wie eine Ewigkeit. Die Zeit vergeht langsam, wenn man sie mit Warten verbringt. [Seite 210]

 

Was ich an der Geschichte nicht mochte, war ihre Vorhersehbarkeit. Die ganze Geschichte rund um Julianna und Orion. Das war mir alles irgendwie viel zu kitschig, viel zu weit hergeholt und viel zu unglaubwürdig. Auch waren mir einige der Charaktere, allen voran Parker und ihre Mutter sowie Kat viel zu stereotyp. Ich schätze, dass das ein generelles Problem bei Jugendbüchern ist, das macht es jedoch nicht besser.

Alles in allem möchte ich dem Buch aber vier volle Punkte geben, denn ich fand es inspirierend und anregend, über sich selbst und sein eigenes Leben nachzudenken. Darüber, was man wirklich möchte. In seinem einen, wilden, kostbaren Leben.

 

Kurzmeinung: Eines dieser Bücher, das einen über das eigene Leben und die eigenen Entscheidungen nachdenken lässt – inspirierend.

 

Mehr von mir zu den Themen Bücher, Essen, Reisen, Fotos, Geocachen, Disney, Harry Potter und noch vieles mehr gibt es unter: https://www.facebook.com/TaesschenTee/


Kommentare: 1
4
Teilen

Rezension zu "Der Soundtrack meines Lebens" von Jessi Kirby

Ein berührender, spaßiger Roadnovel für Zwischendurch!
wordworldvor einem Monat

"Mein ganzes Leben lang hatte ich meinen Kurs an Finn ausgerichtet und mich darauf verlassen, dass er mich leite, so wie sich alte Seefahrer nach den Sternen richteten. Er war derjenige mit den großen Ideen und der Willenskraft, sie umzusetzen, jetzt aber sollte ich es sein. Ohne ihn."
 
Dieser Roadnovel habe ich beim letzten Bücherflohmarkt mitgenommen und im Rahmen meines aktuellen SuB-Abbau-Programms gelesen. Mit der süßen Geschichte über Trauer und Bewältigung, gemeinsame Erinnerungen und verrückte Vorhaben, Winke des Schicksals und erste Liebe konnte ich mir die letzten Tage versüßen, so richtig umgehauen hat mich das Buch jedoch nicht.

"Ich dachte darüber nach, als zwei weitere Sternschnuppen Streifen über den schwarzen Himmel zogen (...) Waren wir nicht auch beide wie kleine Teilchen, die nach Aufstieg und Niedergang des hellen Kometen zurückgeblieben waren, um auszubrennen und abzustürzen? In den letzten zwei Tagen hatten wir jedenfalls auch ein ganz schönes Spektakel hingelegt."


Meine Ausgabe ist die schon etwas ältere Version des Thienemann Verlags - für alle die sich vielleicht wundern, da sie die Geschichte unter einem anderen Verlag und einem neuen Cover kennen: das Buch erschien 2016 nochmal neu bei Carlsen. Ich muss leider sagen, dass ich das neue Cover (links) eindeutig passender und schöner finde. Zwar ist das Motiv meiner Version, also der rote Impala auf dem Highway vor blauem Himmel sicher stimmig, die einsamen Cowboystiefel und die düstere, dreckige Straße der neuen Ausgabe treffen meiner Meinung nach jedoch die Atmosphäre ein wenig besser. Die Gestaltung mit den roten und blauen Akzenten im Titel sowie mit den Leselaschen, den Nummernschildern an den Kapitelanfängen, der großen Schrift und den dicken Seiten gefällt mir ansonsten ganz gut.

Erster Satz: "Das Krachen des ersten Schusses zerreißt den Nachmittag."

Wir steigen gleich mit einer Beerdigung ein und lernen dort die junge Honor kennen, die nach ihren Eltern jetzt auch noch ihren großen Bruder Finn begraben muss, der der wichtigste Mensch in ihrem Leben war und im Irak Krieg gefallen ist. Für sie bricht eine Welt zusammen, sodass sie sich gar nicht auf ihre Zukunft und das Weitermachen konzentrieren kann. Ihre Einführungswoche an ihrer Traumuniversität rückt noch weiter in den Hintergrund, als sie einen verspäteten Brief ihres Bruders erhält. Die Worte seines Postskriptums und die beigelegten Konzertkarten zum Abschlusskonzert einer Künstlerin, die die beiden ihr ganzes Leben begleitet hat, reißen sie aus ihrer Trance und ohne lange nachzudenken steigt sie in Finns heißgeliebten 67er Chevy Impala, sammelt Finns besoffenen Freund Rusty ein und begibt sich auf einen ganz besonderen Roadtrip quer durch die USA...


"PS: Und tu mir bitte einen Gefallen - wenn Du nächstes Mal Kyra Kelley begegnest, vergiss bloß nicht, ihr von Deinem gut aussehenden großen Bruder zu erzählen!"


Die Geschichte beruht auf einer Übersprunghandlung einer trauernden Jugendlichen und hält sich nicht lange mit Einführung oder Erklärungen auf. Wir finden uns schneller in der Wüste im Nirgendwo zwischen Texas und Kalifornien wieder, als wir uns etwas zu essen holen können und in diesem Tempo rasen die beiden weiter durch verrückte Momente, neue Bekanntschaften, große Zufälle, miese Rückschläge und neue Erfahrungen, um das Konzert ja nicht zu verpassen. Natürlich ist klar, das genau das am Ende passiert - doch wie heißt es so schön: "Der Weg ist das Ziel".


"Ich legte mich auf den Rücken, fand den Schwan am Himmel und beobachtete, wie seine Sterne funkelnd von Freundschaft und Verlust, von Ehre und Opfer erzählten, bis alles in der Weite der Wüste zerstob."


Und trotz der recht vorhersehbaren Handlung ist diese Geschichte voller Sonnenschein, Sturm, Regen, Lachen, Tränen, Wunder und Enttäuschungen, Trauer und Liebe wunderschön zum Lesen! In rasantem Tempo reihen sich auf diesem stimmungsvollen Roadtrip durch die endlose Wüste spannende aber besonders auch emotionale und nachdenkliche Momente aneinander, während dieser sich die beiden Protagonisten näher kommen, zusammen an Finn zurückdenken und langsam lernen mit ihrem Verlust besser umgehen zu können.


"Unzählige gefahrene Kilometer und unzählige Liter Benzin knüpften die Verbindung zwischen mir und Finn und Kyra Kelley. Wenn er in meinem Leben der rote Faden war, dann sorgte sie für den Soundtrack. (…) Erzähl ihr von mir. Mir blieben fünf Tage, um sein Andenken zu ehren und ihm diesen Wunsch zu erfüllen."



Ganz klar muss dabei gesagt werden, dass die Liebesgeschichte hier nicht im Vordergrund steht - weshalb ich den Kritikpunkt vieler Rezensenten, dass zwischen den beiden das Prickeln fehlt, nicht so ganz nachvollziehen kann. Vielmehr geht es um Verlust, Familie und Hoffnung und darum, dass die beiden lernen, eine gesunde Beziehung zu anderen, zu ihrer Trauer und Erinnerung aufzubauen und ohne schlechtes Gewissen nach vorne zu sehen. Die beiden bleiben trotz der vielen emotionalen Momente leider ein wenig blass - da hätte ich mir noch ein bisschen mehr Tiefe gewünscht. Aber das kann man bei nicht mal 300 Seiten vielleicht nicht erwarten...


"Ich erspähte ein winziges Licht, das wellig durch das Wasser herabschien, und dann noch eines und noch eines. Sterne funkelten am blasser werdenden Himmel und sandten Licht aus der Vergangenheit bis zu uns in die Tiefe. Als wir so schwebten und kein Horizont, keine Landschaft oder sonst etwas eine Trennlinie zwischen Wasser und Himmel bildeten, kam es mir vor, als wären wir dort oben bei den Sternen. Noch eine in winzigen Lichtern geschriebene Geschichte. Wir waren ein Sternbild am Himmel - zwei Menschen, die sich an den Händen hielten und in einem wunderschönen, vollkommenen Augenblick friedlich über allem anderen schwebten."


Der Schreibstil ist flüssig, auch mal witzig, berührend und vor allem sehr echt, was auch unter der Übersetzung nicht gelitten hat. Ich habe etliche wundervolle Zitate herausgeschrieben, die ich hier gar nicht alle nennen kann. Ob Honor beim Nachttauchen ist, den Sonnenaufgang bei einem Vortex beobachtet oder den Impala über den aufgeheizten Highway lenkt, wir sind immer bei ihr und auf besondere Art und Weise scheint jede Szene der Fahrt bedeutsam und heilsam zu sein. Am Ende, das im Übrigen sehr offen ist, fehlt aber dennoch das kleine letzte Etwas zu einem wirklichen Highlight. So bleibt die Geschichte ein berührender, spaßiger Roadnovel für Zwischendurch!

"Die Sonne schien warm auf meinen Rücken und ergoss Farbe auf die Felsen ringsumher, sodass sie sanft und hoffnungsvoll im Licht des neuen Tages erblühten. Und während ich so dasaß und dabei zusah, erblühte so etwas wie Hoffnung auch in mir."



Fazit:

Eine süße Geschichte voller Sonnenschein, Sturm, Regen, Lachen, Tränen, Wunder und Enttäuschungen, Trauer und Liebe - wunderschön zum Lesen für Zwischendurch. Sehr gerne habe ich Honor und Rusty auf ihrem Road Trip durch die endlose Wüste begleitet und habe mit ihnen Trauer und Bewältigung, gemeinsame Erinnerungen und verrückte Vorhaben, Winke des Schicksals und erste Liebe erlebt.


Zum Abschluss noch mein Lieblingszitat:

"Kommst du?", rief Rusty. Er war bereits auf dem Fußweg, barfuß und strahlte wie ein kleiner Junge.
"Ja, ich komme." Erneut ließ ich meinen Blick über das Wasser wandern, weit bis zum Horizont, dann drehte ich mich um, um ihm nachzugehen, und ein warmes Gefühl des Friedens breitete sich in mir aus. ich küsste es in meine Fingerspitzen und blies es dann in den Wind, als ein stilles Dankeschön nach oben zu Finn."

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

"Niemand, nicht einmal ein Dichter, hat jemals vermessen, wie viel ein Herz fasst."  Zelda Fitzgerald 

In unserem Buch des Monats Februar dreht sich alles um das wohl wichtigste Organ des Menschen: Das Herz. Unser Herz schlägt durchschnittlich bis zu 80-mal in der Minute und versorgt dabei unseren gesamten Körper mit Blut und Sauerstoff. Unser Herz steht aber für noch viel mehr. Liebe, Romantik, Gefühle - All das lässt sich mit dem Herzen ausdrücken. 
In "Mein Herz wird dich finden" von Jessi Kirby führt das Herz zu einer ganz besonderen Liebesgeschichte. Zu welcher? Erfahrt mehr dazu in unserer "Buch des Monats"-Aktion im Februar! 

Mehr zum Buch:
Eine Liebe, die tragisch endet. Eine neue Liebe, die tragisch beginnt. Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben. Und am Ende der Tränen: das Glück. 400 Tage ist es her. Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat? Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?

>> Hier geht es zur Leseprobe


###YOUTUBE-ID=S5Ou4o0SQSo###

Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Sauerländer 50 Exemplare von "Mein Herz wird dich finden" unter allen, die sich hier bis einschließlich 21. Februar 2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und verraten, wieso sie gern mitmachen würden!*

In den folgenden Wochen stellen wir euch verschiedene Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. (Alle Informationen zum System der Buchlose findet ihr hier)

Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem einige Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!

Wer 8 Buchlose sammelt, gewinnt ein Buch aus den S. Fischer Verlagen aus dem Genre seiner Wahl. Zusätzlich verlosen wir unter allen, die mindestens 9 Buchlose gesammelt haben, eine romantische Magic Box "Zeit zu Zweit" von mydays.de.

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch des Monats teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.

Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch des Monats Februars endet am Sonntag, den 27. März 2016 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch des Monats", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.

Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Infos dazu findet ihr hier.
Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch des Monats"-Aktion teilzunehmen.
Die Buchlose gelten immer nur für den jeweiligen Monat und können nicht in den nächsten Monat übertragen werden.

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Hauptaufgaben der "Buch des Monats"-Aktion bis spätestens 27. März 2016. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!

Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt!
Zur Leserunde

Macht euch bereit für einen berührenden Jugendroman, der mitten ins Herz trifft!

Habt ihr Lust in einer Leserunde gemeinsam "Dein eines, wildes, kostbares Leben" von Jessi Kirby zu lesen und die wunderschön erzählte Geschichte von Parker Frost zu erleben? Dann laden wir euch zusammen mit dem KOSMOS Verlag ganz herzlich dazu ein!

Mehr zum Buch:
„Sag mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden und kostbaren Leben?“ Diese Frage stellt ein Englischlehrer seiner Abschlussklasse. Die Antworten darf jeder in ein Tagebuch schreiben, das danach eingesammelt und zehn Jahre unter Verschluss gehalten wird.

Die 17-jährige Parker Frost weiß zumindest, was man von ihr erwartet: zum Medizinstudium nach Stanford. Am besten mit dem Stipendium, das zu Ehren von Julianna und Shane eingerichtet wurde, die vor zehn Jahren nach einem Autounfall verschwanden. Als Parker durch Zufall das Tagebuch von Julianna findet und darin liest, ist sie erschüttert. Denn deren Leben stellt sich plötzlich ganz anders dar. Was geschah damals, in der Nacht des Unfalls? Und ist es möglich, dass Julianna noch am Leben ist? Das Ergründen von Juliannas Geheimnis bedeutet für Parker letztlich eine Reise zu ihrem innersten Selbst und zu dem, was sie wirklich will.


Wir suchen 50 Testleser für diesen Roman übers Erwachsenwerden, Mut, Freundschaft und Liebe! Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 11. Juni 2014 bewerben*, indem ihr uns genau die Frage beantwortet, die auch Parkers Englischlehrer im Buch stellt:

„Sag mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden und kostbaren Leben?“

Also, was habt ihr mit eurem Leben auf jeden Fall noch vor? Was möchtet ihr erreichen oder unbedingt noch tun? Welche Hoffnungen und Wünsche habt ihr?

---
*Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Abschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension am Schluss.
Zur Leserunde
Momentan habt ihr die Gelegenheit auf meinem Blog ein Exemplar von "Dein eines, wildes, kostbares Leben" zu gewinnen. Ihr müsst nur Leser meines Blogs sein und eine Frage beantworten. Schaut doch mal vorbei, ich freue mich über jeden Besuch! ;)

http://nine-im-wahn.blogspot.de/2014/07/gewinnspiel-ein-jahr-voll-wahnsinn.html
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Jessi Kirby wurde am 28. Juli 1978 in Vereinigte Staaten von Amerika geboren.

Community-Statistik

in 1.414 Bibliotheken

auf 439 Wunschlisten

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks