Dein eines, wildes, kostbares Leben

von Jessi Kirby 
4,2 Sterne bei222 Bewertungen
Dein eines, wildes, kostbares Leben
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (178):
Ann-Marys avatar

Tolles Jugendbuch das so einige Überraschungen bereit hält

Kritisch (11):
A

Seeeeehr enttäuschend

Alle 222 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dein eines, wildes, kostbares Leben"

Parker (17) hatte immer nur ein Ziel: Medizin studieren und damit ihre Mutter glücklich machen. Aber als sie auf das Tagebuch der beliebten Julianna stößt, die Jahre zuvor verunglückte, ändert sich das. Denn Juliannas Leben war nicht so perfekt, wie alle glaubten, und plötzlich sieht Parker auch ihr eigenes Leben mit anderen Augen. Angespornt von den Einträgen geht sie mit ihrer Freundin Kat und dem süßen, coolen Trevor auf Entdeckungsreise durch die Vergangenheit – und stellt dabei vielleicht ihre Zukunft auf den Kopf.
--- Eine Geschichte von Vergangenheit, Zukunft und der großen Liebe: nachdenklich, romantisch, mitreißend! ---

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551315618
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:25.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne101
  • 4 Sterne77
  • 3 Sterne33
  • 2 Sterne11
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Feuerlis avatar
    Feuerlivor einem Jahr
    Tolles Buch!

    (Es sind 4,5 und nicht 5 Sterne.)

    Dieses Buch wollte ich haben, seit es vor Jahren auf Deutsch erschienen ist. Ich weiß selbst nicht einmal, wie es dazu kam, dass ich es nie gekauft habe. ich bereue es allerdings.
    Zunächst: Der Inhalt auf dem Klappentext war genauso überzeugend wie der Inhalt an sich im Buch. Es ist wunderbar, dass genau das dargestellt wird, was hinten drauf steht. Das ist bei vielen Büchern auch nicht so, deswegen mag ich es so sehr.
    Dein eines, wildes, kostbares Leben war bisher mein Monatshighlight und hat die Chance, ein Jahreshighlight zu werden, weil es einfach perfekt war. Fast zumindest.
    Positiv ist so vieles an dem Buch. Die Protagonistin Parker hat die Entscheidungen getroffen, die ich auch treffen würde. Ich habe zwar nicht ausnahmslos alles toleriert, was sie getan hat, besonders im Hinblick auf Trevor und Kat, aber sie war eine sympathische Protagonistin, mit der man gut fiebern konnte. Solche Protagonisten gibt es für mich leider zu selten, besonders weibliche.
    Das Tagebuch von Julianna konnte ich besonders gut nachvollziehen. Ich konnte ihre Gefühle förmlich spüren, hätte oft fast geweint. Das mit Orion war für mich am ehesten nachvollziehbar, auch das, was Orion getan hat. Ich hätte es an seiner Stelle auch getan, natürlich.
    Besonders groß ist der Pluspunkt bezüglich des Endes. Es war leicht offen, aber mir hat es gefallen. Die letzten hundert Seiten waren eine Art Mini-Roadtrip und ich liebe Roadnovels über alles, daher hat es mir auch so super gefallen. Ich mochte das Gespräch, auch wenn ich Hopes Entscheidung nicht wirklich verstanden habe.
    Das Buch war zwar ein bisschen dünn, hatte aber eine riesige Wortgewalt in diesen 300 Seiten. Der einzige Punkt, der mich ernsthaft gestört hat, ist der, dass das gesamte Buch im Präsens geschrieben war. Ich hasse die Präsens-Form in Büchern; da ist das Präteritum meiner Meinung nach immer noch am besten. Dies hat mich auch bereits bei Tribute von Panem und Die Bestimmung sehr gestört.
    Fazit: Ein wunderbares Buch mit einem Roadnovel-Element und wunderbaren Charakteren, die man sofort ins Herz schließt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch! Eine geheimnisvolle, mitreißende Geschichte, coole Charaktere und viel Raum zum Träumen.
    Welche Träume hast du für die Zukunft?

    Parker Frost hat einen genauen Plan für ihr Leben: Klassenbeste, ein exzellenter Schulabschluss, das Stanford-Stipendium, ein Medizinstudium… Doch ist das wirklich ihr Plan? Das letzte Schuljahr geht dem Ende zu und als Hilfskraft des Literaturlehrers ist es ihre Aufgabe, die Notizbücher der Abschlussklasse, die vor zehn Jahren die Schule verlassen hat, zu verschicken. In ihnen stehen die Träume, die die damaligen Schüler für ihr Leben hatten. Parker macht sich darüber keine weiteren Gedanken, doch dann fällt ihr das Buch von Julianna in die Hände. Julianna – die starb bevor ihr Leben begann. Julianna – in deren Namen das Stipendium gegründet wurde. Parker fängt an zu lesen und plötzlich stellt sich ihr ganzes Leben auf den Kopf! Oder rückt es nur in die richtige Perspektive?

    Ein phantastisches Jugendbuch, das mich sofort mitgerissen hat. Die Charaktere habe ich sofort liebgewonnen, die Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Jessi Kirbys Schreibstil, ihre Phantasie, ist einfach umwerfend. Ich liebe dieses Buch und werde es sich öfter lesen! Eine klare Leseempfehlung für alle, die Romane ums Erwachsenwerden, Träume und Gänsehautgeschichten lieben!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    LillianMcCarthys avatar
    LillianMcCarthyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Leider eine Enttäuschung mit Klischeecharakteren und einer Klischeehandlung....
    0815 Contemporary

    Inhalt: „Sag mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden und kostbaren Leben?“ Diese Frage stellt ein Englischlehrer seiner Abschlussklasse. Die Antworten darf jeder in ein Tagebuch schreiben, das danach eingesammelt und zehn Jahre unter Verschluss gehalten wird.

    Die 17-jährige Parker Frost weiß zumindest, was man von ihr erwartet: zum Medizinstudium nach Stanford. Am besten mit dem Stipendium, das zu Ehren von Julianna und Shane eingerichtet wurde, die vor zehn Jahren nach einem Autounfall verschwanden. Als Parker durch Zufall das Tagebuch von Julianna findet und darin liest, ist sie erschüttert. Denn deren Leben stellt sich plötzlich ganz anders dar. Was geschah damals, in der Nacht des Unfalls? Und ist es möglich, dass Julianna noch am Leben ist? Das Ergründen von Juliannas Geheimnis bedeutet für Parker letztlich eine Reise zu ihrem innersten Selbst und zu dem, was sie wirklich will. (Quelle: Verlag)
    Meine Meinung: Der größte Fan von Contemporary Büchern bin ich ja wirklich nicht. Ich lese sie gerne, wenn sie mich überzeugen können mit einer ausgefallenen Idee oder einem wichtigen Thema. Die restlichen Contemporary Bücher tummeln sich jedoch wie Sandkörner an einem Strand. Was ich damit sagen will ist: Es gibt viel zu viele davon und alle sind irgendwie gleich. Als Dein eines, wildes, kostbares Leben für die Let’s Read Contemporary Gruppe ausgewählt wurde, war ich sehr gespannt. Denn wenn man den Klappentext liest, kann man auf den ersten Blick nicht sagen, ob es ein Jugendbuch der besonderen Art ist oder nur eines dieser unendlichen Sandkörner.

    Schon nach den ersten Seiten war mir dann klar: Das ist ein Sandkorn. Es gibt viel Schönes an dem Buch. Naja. Zumindest einiges. Der Schreibstil war toll. Er war flüssig, nicht so anspruchslos und man konnte das Buch gut lesen ohne genervt zu sein. Zumindest was den Schreibstil betrifft. Die Kapitel waren angenehm lang und das Buch hatte genau die richtige Länge für die Geschichte dahinter. Auch die Idee fand ich in Grundzügen ganz toll und wurde dennoch für mich nicht ausreichend umgesetzt. Nach dem Klappentext hatte ich mir etwas anderes, irgendwie etwas glänzenderes erhofft.

    Mein Unmut fing jedoch viel früher an. Genau an dem Punkt, an dem uns die Charaktere näher gebracht wurden. Und die sind nichts anderes, als die 0815-Verschnitte, die wir in jedem Sandkorn-Contemporary-Buch finden. Parker Frost ist das schüchterne und super intelligente Mädchen, was immer nach der Pfeife ihrer Eltern tanzt und keinen Spaß im Leben hat. Sie hält sich selbst für unscheinbar aber NATÜRLICH ist sie das gar nicht. Nein, sie ist wunderschön und ausgerechnet der beliebteste und am meisten umschwärmte Junge der Schule, Trevor Collins, steht total auf sie. Noch dazu ist der richtig nett und, das wundert euch jetzt sicher nicht, natürlich merkt Parker nicht, dass er auf sie steht. Und auch nicht, dass sie eigentlich auf ihn steht. Ach ja. Und dann gibt es noch Kat. Parkers beste Freundin. Die ist natürlich das komplette Gegenteil von Parker und ist lustig, hat tausend Ideen im Kopf und versucht Parker ständig davon zu überzeugen etwas anderes zu tun als das, was Eltern und Lehrer wollen. Damit das Klischee von einem typischen Contemporary Buch samt seinen Charakteren erfüllt wird fehlen natürlich noch Parkers Eltern. Von ihrem Dad hört man nicht viel. Er ist Schriftsteller und führt ein „Künstlerleben“ in New York. Wie ihr euch mittlerweile sicher auch denken könnt sind Parkers Eltern geschieden und ihre Mutter hält natürlich so gar nichts vom Leben ihres Vaters (wieso auch immer sie ihn geheiratet hat…) und will natürlich, dass Parker etwas anderes Macht. Und zwar Medizin studieren. Klar doch!

    Die Umsetzung der grandiosen Idee war leider auch ein Reinfall. Geht es erst ziemlich langweilig und mit ständigen Wiederholungen darum, dass Parker a) die Rede für das Stipendium schreiben soll, damit sie auch Medizin studieren kann (ihre Mom) und b) endliuch mal ausbrechen soll aus dem braven Schulalltag (Kat), so geht es nach ca. einem Drittel irgendwie plötzlich gar nicht mehr um Parker sondern nur noch um Julianna und Shane, zu deren Gedenken oben genanntes Stipendium eingerichtet wurde und die tragischerweise ums Leben gekommen sind. Parker versucht nachdem sie Juliannas Tagebuch gefunden hat, die Geschichte der beiden nachzuvollziehen und entdeckt dann die eine oder andere Unstimmigkeit. Das Ganze ist aber leider viel zu offensichtlich und endet darin, dass Parker endlich mal die Regeln bricht und sich auf die Suche nach Spuren zu Julianna und Shane macht. Wohlgemerkt an einem Schultag (Oh ja, Parker ist ein richtiges Bad Girl. Eine wahrhaftige Kick Ass Heldin). Dann endet alles in einer riesen Katastrophe, in der Parker denkt, sie hätte nun fürs Leben gelernt und Entscheidungen trifft, bei denen selbst die bösesten Schulmädchen fassungslos mit dem Kopf schütteln. Und das wars dann auch schon. Ich bin mir mittlerweile gar nicht mehr sicher, wieso ich dieses Buch überhaupt fertig gelesen habe. Hätte ich es nicht in der Gruppe gelesen, hätte ich es mit Sicherheit schon nach 30 Seiten abgebrochen. 

    Bewertung: Ich gebe Dein eines, wildes, kostbares Leben 2,5 von 5 Füchschen. Zwei Sterne dafür, dass ich es nicht abgebrochen habe und einen halben dafür, dass der Schreibstil echt gut war und die Idee ganz nett, obwohl sie echt verhunzt wurde. Leider ist und bleibt dieses Buch jedoch ein 0815 Contemporary Roman mit Klischeecharakteren, einer Klischeehandlung und absolut dummen Entscheidungen seitens der Protagonistin. Eigentlich wollte ich die 2,5 dann auf 3 aufrunden, weil ich mir durchaus vorstellen kann, dass Contemporary Fans daran trotzdem ihren Spaß haben. Nun ist mir jedoch bewusst geworden, dass ich allerhöchstens den Hardcore-Contemporary-Lesern empfehlen würde weshalb ich das Buch auf 2 Füchschen abrunde.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    sweetpiglets avatar
    sweetpigletvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Fesselnd und Spannend
    Dein eines, wildes, kostbares Leben

    Meine Meinung:
    Ich stehe in der Buchhandlung, überfliege den Klappentext, und weis das ich dieses Buch lesen werde, weis allerdings überhaupt nicht auf was ich mich da einlasse, denn ich habe - Gott sei Dank- noch keine Idee wie die Geschichte verlaufen wird. Ich glaube dieser Umstand hat das Buch noch besser gemacht, als es sowieso schon ist.

    Am Anfang lernen wir P. kennen, sie lebt mit ihrer Mutter alleine in einem idyllischen Ort. Sie steht kurz vor ihrem Abschluss und hat auch ihr weiteres Leben, dank ihrer Mutter, schon komplett durchgeplant. Stipendium bekommen, nach Stanford gehen, Medizin studieren, Ärztin sein. Das Leben scheint wie am Schnürchen zu laufen. Doch dann schlägt das Schicksal zu und Parker findet Julianna's Tagebuch, und plötzlich stellt sich alles in Frage, ihre ganze Zukunft, ihr ganzes Leben.

    Die Geschichte von Shane und Julianna ist wie eine romantische Legende, beide waren 4 Jahre lang das Traumpaar an der Highschool, doch am Abend ihrer Abschlussfeier sterben beide bei einem tragischen Unfall, und keiner weis wie das passieren konnte. Bis Parker Frost das Tagebuch findet und die Geschichte von vorne beginnt.

    Ich mag dieses Buch sehr. Jederzeit würde ich es jemanden empfehlen der nach einem gutem Contemporary-Buch mit fesselnder Story sucht. Im Buch gibt es immer wieder kleine Wendungen die man nicht sofort sieht, die einen aber dann fesseln, und man möchte einfach wissen wie es weiter geht. Bis es dann zu Ende ist, und selbst hier schafft es die Autorin mich zu überraschen, bis zur letzten Seite.


    Fazit:
    Ein tolles Buch das sich ideal für ein angenehmes Lesen eignet und einen mit nimmt zum Summit Lake und seinem wohl romantischstem Geheimnis. Ein toller Schreibstil und eine fesselnde Geschichte die genau richtig ist in all ihrer Tiefe.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    littleowls avatar
    littleowlvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Mitreißende Coming of Age - Story!
    Dein eines, wildes, kostbares Leben

    Worum geht’s?

    „Sag mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden und kostbaren Leben?“ Mit diesen Worten verteilt ein Englischlehrer an Parkers Schule jedes Jahr leere Notizbücher an die Schüler der Abschlussklasse. Darin sollen sie ihre persönliche Antwort auf die Frage festhalten, am Ende des Schuljahrs werden die Tagebücher dann eingesammelt und den Schülern nach 10 Jahren zugeschickt. Für die 17-jährige Parker Frost ist die Mithilfe bei dem Projekt zunächst nur eine weitere Möglichkeit, ihre Collegebewerbung aufzuwerten. Für ihr Ziel, ein Medizinstudium in Stanford, hat sie alles gegeben und tatsächlich hat sie nun die Chance auf ein Stipendium. Doch dann findet sie unter den alten Tagebüchern das von Julianna, die kurz vor ihrem Abschluss zusammen mit ihrem Freund Shane nach einem Autounfall verschwand. Als Parker das Tagebuch liest, ist sie geschockt, denn Juliannas Leben war anscheinend gar nicht so perfekt, wie alle immer dachten. Und ist es am Ende gar möglich, dass sie den Unfall überlebt hat? Während sie Nachforschungen über die Vergangenheit anstellt, beginnt Parker, auch ihr eigenes Leben immer mehr zu hinterfragen.  

    Meine Meinung

    Dieser Roman wurde bei seinem Erscheinen extrem gehypt und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, ist er auch bei mir sofort auf die Wunschliste gewandert. Ich finde es immer besonders interessant, über Figuren zu lesen, die gerade an einem ähnlichen Punkt im Leben stehen wie ich. Ich erinnere mich noch gut an die aufregende Zeit kurz vor dem Schulabschluss und Jessi Kirby hat diese besondere Stimmung in ihrem Roman auch wirklich schön eingefangen. Auf der einen Seite liegen Unsicherheit und der drohende Abschiedsschmerz in der Luft, auf der anderen Seite aber auch Vorfreude und der Geschmack von Freiheit. An diesem Punkt muss man als Jugendlicher Entscheidungen treffen, die wegweisend für das ganze Leben sind, und das kann manchmal ziemlich beängstigend sein. Deshalb finde ich es toll, wenn ein Coming of Age – Roman seinen Lesern so viele gute Ratschläge mit auf den Weg gibt wie dieser hier. Der Aufruf, sich mutig ins Abenteuer zu stürzen und seinem eigenen Herzen zu folgen, ist genau das, was man als verwirrter junger Mensch braucht.

    Bevor Parker „Carpe Diem“ zu ihrem neuen Lebensmotto macht, entfaltet sich aber erstmal eine wirklich spannende Geschichte. Julianna und Shane sind für alle in der Kleinstadt ein Mythos, das Traumpaar, das für immer glücklich zusammengeblieben wäre, wenn sie nicht tragisch verunglückt wären. Juliannas Tagebuch besagt allerdings etwas ganz anderes und wirft auch ein neues Licht auf den tödlichen Unfall. Am Ende war ich dann genauso gespannt wie Parker, ob Julianna noch lebt, oder das Ganze vielleicht doch nur eine fixe Idee war. Obwohl sie gar nichts von dem Tagebuch weiß, ist es letztendlich Parkers beste Freundin Kat, die sie dazu bringt, Nachforschungen anzustellen. Ich fand es wirklich schön, wie Draufgängerin Kat ihre Freundin immer wieder ermutigt, mehr aus sich herauszugehen. Die beiden sind auf den ersten Blick komplett gegensätzlich, ergänzen sich aber gleichzeitig perfekt.

    Ich konnte mich wirklich gut mit unserer Protagonistin Parker identifizieren und ich glaube, dass sich die meisten Jugendlichen in ihr wiederfinden werden. Parker ist ziemlich verkopft, strengt sich an, um in der Schule gut zu sein, und scheut sich ein bisschen davor, Risiken einzugehen. Sie leidet sehr unter der Scheidung ihrer Eltern und möchte auf keinen Fall ihre Mutter enttäuschen. Erst als sie Juliannas Tagebuch findet, fängt sie an, zu hinterfragen, ob die Träume, denen sie nachjagt, auch wirklich ihre eigenen sind oder doch eher die ihrer ehrgeizigen Mutter. Während sie die Geheimnisse der Vergangenheit zu lüften versucht, erkennt sie, dass man manchmal im Leben ein Wagnis eingehen muss, um glücklich zu werden.

    Fazit

    Ein wunderbarer, mitreißender Coming of Age – Roman! „Dein eines, wildes, kostbares Leben“ bietet eine spannende Story, eine sympathische Protagonistin und kluge Ratschläge für junge Menschen. Was will man mehr?

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Janjiatas avatar
    Janjiatavor 3 Jahren
    „Dein eines, wildes, kostbares Leben“ - Jessi Kirby

    „Dein eines, wildes, kostbares Leben“ ist ein Jugendroman von Jessi Kirby. Er umfasst circa 300 Seiten und erschien im Juni diesen Jahres im „Kosmos“ Verlag.


    Der Roman ist aus der Sicht der Hauptperson Parker Frost geschrieben. Parker wohnt mit ihrer Mutter in einer Kleinstadt in Amerika. Sie geht in die Abschluss- klasse der Highschool. Ihr Englischlehrer stellt jedes Jahr der Abschluss-klasse die Frage, was sie vorhaben, mit ihrem einen, wilden, kostbaren Leben. Parker muss da nicht lange überlegen. Sie ist in der Endauswahl für ein Stipendium, welches extra für Julianna Shane eingerichtet wurde. Julianna und ihr Freund starben bei einem Autounfall vor zehn Jahren. Als Parker jedoch plötzlich das Tagebuch von Julianna findet, ist sie erschüttert. Das Tagebuch zeigt Julianna von einer ganz anderen Seite. Als Parker das Buch liest, beginnt sie ihre eigene, geplante Zukunft zu hinterfragen und ihr innerstes Selbst zu ergründen.


    Das Buch ist in einer einfachen und klaren Sprache verfasst, weshalb es sehr gut zu lesen ist.

    Die Spannung wird erst im Verlauf des Buches aufgebaut und steigert sich zum Ende hin, da die Handlungsstränge sich immer mehr verstricken und erst am Ende des Romans entwirrt werden.

    Während des Lesen wird die Frage vom Titel des Buches immer wieder aufgegriffen. Die Protagonistin fragt sich häufiger, was sie selber mit ihrem einen, kostbaren und wilden Leben anfangen soll. Im Buch wird die Frage so unterschwellig an den Leser gestellt. Deshalb ist das Buch speziell für Mädchen zwischen 12 und 16 geeignet, da diese Frage auch das reale Leben der Leser anspricht. Da die Frage aber nicht direkt gestellt wurde, bleibt sie für die Leser, deren Alltag nicht von dieser Frage bestimmt wird, nicht hängen und so regt das Buch nicht lange zum Nachdenken an.

    Zu Beginn des Buches ist die Geschichte nicht sehr spannend, da es sich fast ausschließlich um den Alltag der Protagonistin dreht. Erst eine überraschende Wendung in der Mitte des Buches lässt das Konzept anders wirken und die Spannung steigen. Ab der Wendung laufen zwei Handlungsstränge nebeneinander, die dann miteinander verknüpft werden, was zur Steigerung der Spannung führt.

    Das Ende und besonders die Auflösung des Hauptproblems ist offen und wird nicht beschrieben. Dies ist jedoch keinesfalls ein Nachteil, sondern lässt dem Leser genügend Interpretationsspielraum.


    Zusammengefasst kann man sagen, dass das Buch gut geschrieben ist, jedoch kein anspruchsvoller oder literarisch wertvoller Roman ist, sonder eher ein Buch für nebenbei.

    Ich empfehle das Buch Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren.




    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lapislazuliherzs avatar
    Lapislazuliherzvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Super gut geschrieben, tolle Handlung, unerwartetes Ende. Ein supertolles Buch! ♥
    I love it...♥

    Ich habe das Buch bereits zweimal im Abstand von etwa einem Jahr gelesen, doch ich fand es auch beim zweiten Mal noch spannend und toll. Einfach ein Super Buch.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sahnis avatar
    sahnivor 3 Jahren
    Wunderschöne Geschichte

    "I shall be telling this with a sigh, Somewhere ages and ages hence: Two roads diverged in a wood, and I- I took the one less traveled by, And that has made all the difference." Robert Frost, The road not taken


    Inhalt:

    Parker ist 17 Jahre alt, sehr ehrgeizig und absolut nicht der „Just do it“ Typ. Als sie während einer Projektarbeit auf das Tagebuch der vor 10 Jahren verschwundenen Julianna stößt und der Wahrheit langsam auf die Spur kommt, ist sie hin und hergerissen. Parker beginnt ihr bisheriges Leben in Frage zu stellen. Hat sie ihre Träume verdrängt? Nur das getan, was ihre Mutter von ihr erwartete?
    Also, was tun mit dem einen, wilden, kostbaren Leben?

    Meinung:

    Es gibt Unmengen von Büchern, die um die mysteriöse Vergangenheit drehen und dessen Geheimnisse es aufzudecken gilt. Ähneln tun sich die Geschichten eigentlich alle, doch die Art und Weise, wie diese erzählt werden, macht sie schlussendlich zu etwas Besonderem. Jessi Kirby hat genau das geschafft. Die Atmosphäre, der kleinen amerikanischen Stadt, in der jeder jeden kennt, in der vor 10 Jahren etwas Schlimmes geschah und aus der man einfach nur fliehen will, sowie Aufbruchsstimmung und Veränderung, Freundschaft und Liebe, machen das Buch zu einer Art Gefährten, der zum Nachdenken anregt. Es will sagen: Man lebt nur einmal, überlege also gut, was du mit deinem einen, wilden, kostbaren Leben anstellen willst.
    Vielleicht gefällt mir das Buch auch nur so gut, weil ich mich ungefähr im selben Lebensabschnitt wie Parker befinde, was die Identifizierung mit der Hauptperson deutlich einfacher macht. Außerdem gibt es im letzten Drittel des Buches Stellen, die etwas unglaubwürdig erscheinen.
    Dennoch war diese Geschichte für mich persönlich einfach mal etwas anderes, erfrischend authentisch und tiefsinnig. Es ist nicht alles so wie es scheint und ja das Schicksal kann hart sein. Entscheidungen führen zu weiteren Entscheidungen, die dich zum dem machen, was du heute bist.

    Fazit: Tolles Buch zum Nachdenken und Träumen, zum Traurigsein und Freuen. Kurz : einfach schön.    

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    summi686s avatar
    summi686vor 3 Jahren
    Leseeindruck

    Dieses Buch habe ich mir letztes Jahr gekauft weil ich es eigentlich auf der Wunschliste einer Teilnehmerin in einem Wanderpaket gesehen hatte und mir gedacht habe, dass dies ein gutes Tausch-Objekt wäre. Dann habe ich angefangen es zu lesen und es hat mir sofort auf den ersten Seiten so gut gefallen, dass ich es unbedingt lesen wollte. Dummerweise kam dann aber wieder was dazwischen und wie das immer so ist, versauerte es dann doch angelesen auf dem SUB. Getauscht hab ichs nicht, weil ichs ja unbedingt lesen wollte. Und nun war der richtige Zeitpunkt dazu. Und ich habe wirklich was verpasst gehabt und bin froh, dass ich es noch habe! Das Buch hat mir außerordentlich gut gefallen, es war wirklich ein Highlight. Es hat eine sehr tiefe Gefühlswelt in sich die es dem Leser übergibt, und ihn mitreißt. Es ist zwar kein Buch was einem die Tränen hervorholt, aber ich habe mal ganz kräftig geseufzt als ich durch war. Es war super schön geschrieben und die Geschichte war zwar vorhersehbar, aber einfach schön! Es hatte seine ganz eigene Poesie in sich und hat dem Leser auch ein Stück weit etwas mitgegeben. Es hat ihm Türen zu seiner eigenen Geschichte geöffnet, durch die man nun nur noch hindurchgehen muss. 

    Absolute Leseempfehlung von mir! Und 5 von 5 möglichen Schmetterlingen!

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    F
    filadyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine richtig schöne Geschichte, die mich sofort in ihren Bann geschlagen hat und zum Nachdenken anregt
    Den Träumen nachjagen

    Dieses Buch hat mir außerordentlich gut gefallen. 
    Parker Frost hat fast ihren Highschoolabschluss in der Tasche. Sie ist die Beste ihres Jahrgangs und kurz davor ein Stipendium für Stanford zu bekommen. Dieses Stipendium wurde in Erinnerung an zwei Teenager errichtet, die kurz vor ihrem Abschluss tödlich verunglückten und nie die Chance hatten, aufs College zu gehen. Doch während Parker ihrem Englischlehrer bei einem Projekt hilft - Tagebücher, die die Abschlussklassen kurz vor dem Abschluss schreiben sollten und dann 10 Jahre später zugeschickt bekommen, um nachzulesen, was damals ihre Träume waren- fällt ihr das Tagebuch von einer der verunglückten Teenager in die Hand und sie beginnt es zu lesen und fängt an über einiges nachzudenken.

    Es hat unglaublich viel Freude bereitet, Parker durch ihre Reise zu sich selbst und ihren Träumen zu folgen und am Ende habe ich sehr viel von diesem Buch mitgenommen.  Die Massage für mich aus diesem Buch ist: Dass wir die eigenen Träume leben und sich bewusst sein sollte, dass wir nur ein Leben haben und deswegen auch Risiken eingehen müssen.

    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, denn es ist toll geschrieben und ein Buch das Überraschungen birgt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar

    Macht euch bereit für einen berührenden Jugendroman, der mitten ins Herz trifft!

    Habt ihr Lust in einer Leserunde gemeinsam "Dein eines, wildes, kostbares Leben" von Jessi Kirby zu lesen und die wunderschön erzählte Geschichte von Parker Frost zu erleben? Dann laden wir euch zusammen mit dem KOSMOS Verlag ganz herzlich dazu ein!

    Mehr zum Buch:
    „Sag mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden und kostbaren Leben?“ Diese Frage stellt ein Englischlehrer seiner Abschlussklasse. Die Antworten darf jeder in ein Tagebuch schreiben, das danach eingesammelt und zehn Jahre unter Verschluss gehalten wird.

    Die 17-jährige Parker Frost weiß zumindest, was man von ihr erwartet: zum Medizinstudium nach Stanford. Am besten mit dem Stipendium, das zu Ehren von Julianna und Shane eingerichtet wurde, die vor zehn Jahren nach einem Autounfall verschwanden. Als Parker durch Zufall das Tagebuch von Julianna findet und darin liest, ist sie erschüttert. Denn deren Leben stellt sich plötzlich ganz anders dar. Was geschah damals, in der Nacht des Unfalls? Und ist es möglich, dass Julianna noch am Leben ist? Das Ergründen von Juliannas Geheimnis bedeutet für Parker letztlich eine Reise zu ihrem innersten Selbst und zu dem, was sie wirklich will.


    Wir suchen 50 Testleser für diesen Roman übers Erwachsenwerden, Mut, Freundschaft und Liebe! Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 11. Juni 2014 bewerben*, indem ihr uns genau die Frage beantwortet, die auch Parkers Englischlehrer im Buch stellt:

    „Sag mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden und kostbaren Leben?“

    Also, was habt ihr mit eurem Leben auf jeden Fall noch vor? Was möchtet ihr erreichen oder unbedingt noch tun? Welche Hoffnungen und Wünsche habt ihr?

    ---
    *Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Abschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension am Schluss.
    Zur Leserunde
    Nine_im_Wahns avatar
    Momentan habt ihr die Gelegenheit auf meinem Blog ein Exemplar von "Dein eines, wildes, kostbares Leben" zu gewinnen. Ihr müsst nur Leser meines Blogs sein und eine Frage beantworten. Schaut doch mal vorbei, ich freue mich über jeden Besuch! ;)

    http://nine-im-wahn.blogspot.de/2014/07/gewinnspiel-ein-jahr-voll-wahnsinn.html
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Entscheidungen fürs Leben

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks