Mein Herz wird dich finden

von Jessi Kirby 
4,4 Sterne bei456 Bewertungen
Mein Herz wird dich finden
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (400):
D4rkN1ght77s avatar

Ein wundervolles Buch, dass ich zutiefst berührt und zum Nachdenken angeregt hat.

Kritisch (2):
Knopperss avatar

vorzeitig beendet - überhaupt nicht mein Fall, viel zu kitschig...

Alle 456 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mein Herz wird dich finden"

Eine Liebe, die tragisch endet. Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.

Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.

Und am Ende: das Glück.

400 Tage ist es her. Vor 400 Tagen ist Mias erste große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat der herzkranke Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren beide sofort, dass sie zusammen gehören.Doch im Gegensatz zu Mia weiß Noah nicht, wer da vor ihm steht. Er hat sich dagegen entschieden, die Angehörigen seines Spenders kennenzulernen. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Mia handelte gegen seinen ausdrücklichen Willen, als sie sich auf die Suche nach ihm macht.

Für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Also verschweigt sie Noah, wer sie eigentlich ist. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat?

Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783733501990
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Erscheinungsdatum:27.07.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 25.02.2016 bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne237
  • 4 Sterne163
  • 3 Sterne54
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    sophie-zmrms avatar
    sophie-zmrmvor einem Monat
    Rezension zu Mein Herz wird dich finden von Jessi Kirby

    Dieses wunderschöne Buch ist am 27.07.2017 im Fischer-Verlag erschienen und spielt im Genre Young Adult/ Jugendbuch. Das Buch hat 368 Seiten und kostet als Taschenbuch 8,99 Euro. 

    Darum geht's: 
    Eine Liebe, die tragisch endet. Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.

    Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.

    Und am Ende: das Glück.

    400 Tage ist es her. Vor 400 Tagen ist Mias erste große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat der herzkranke Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch im Gegensatz zu Mia weiß Noah nicht, wer da vor ihm steht. Er hat sich dagegen entschieden, die Angehörigen seines Spenders kennenzulernen. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Mia handelte gegen seinen ausdrücklichen Willen, als sie sich auf die Suche nach ihm macht.

    Für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Also verschweigt sie Noah, wer sie eigentlich ist. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat?

    Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit? 

    Schreibstill:
    Es ist ein sehr leicht zu lesender, aber dennoch tiefgründiger Schreibstill. Sehr bewundernswert und einzigartig. 

    Cover:
    Ich persönlich liebe das Cover ja. Es ist unfassbar schön und meiner Meinung nach, mit viel Liebe gestaltet.

    Fazit: 
    Ich möchte so viele Punkte erwähnen, das ich eine Aufzählung mache-
    1.) Die Idee: Ich bin so begeistert davon, das man auf die Idee kommt, so etwas zu schreiben, das ich mich wirklich frage, wie Jessi Kirby auf diese Idee gekommen ist...
    2.) Jessi hat es geschafft, mich mit ihrem Buch komplett abzuholen, das ich es in einem rutsch durch gesuchtet habe. Ich habe gelacht, mitgefühlt, geweint, geschrien, getobt und vieles vieles mehr...
    3.) Die Charaktere sind so realistisch und gut ausgearbeitet, das ich Mia und Noah liebend gerne persönlich kennenlernen würde.
    4.) Die Authentizität in diesem Buch ist überwältigend. Von Sekunde eins an, kann man absolut alles nachvollziehen- die Autorin hat dafür sehr sehr großen Respekt verdient. Wirklich. 
    Unbedingt lesen!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sternenstaubfees avatar
    Sternenstaubfeevor 2 Monaten
    Dein Herz kannst du nicht betrügen

    Mias Freund Jacob kam bei einem Autounfall ums Leben. Er war Organspender. Mia macht sich irgendwann auf die Suche nach den Empfängern und schreibt ihnen Briefe. Noah hat Jacobs Herz bekommen, doch ausgerechnet von Noah bekommt Mia keine Antwort. Doch sie möchte ihn unbedingt kennenlernen. Mia fährt zu ihm, die beiden treffen und verlieben sich. Doch Noah hat keine Ahnung, wer Mia ist, und sie kann es ihm nun nicht mehr sagen...

    Mein Leseeindruck:

    Das Buch bzw. die Geschichte von Mia und Noah hat mir sehr gut gefallen, allerdings muss ich sagen, dass sie mich nicht so berührt hat, wie ich anhand der Thematik gedacht hatte. Ich möchte nicht sagen, dass die Handlung oberflächlich bleibt, aber so tiefgründig wie erhofft, war sie leider für mich nicht.

    Trotzdem hatte ich aber schöne Lesestunden mit dem Buch und habe die Geschichte gerne verfolgt.

     

    Kommentieren0
    36
    Teilen
    yuliceimwunderlands avatar
    yuliceimwunderlandvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: So eine schöne Geschichte
    Rezension zu Mein Herz wird dich finden von Jessi Kirby

    Was für ein wunderschönes Buch. Es handelt von der 18 Jährigen Mia, die sich auf den ersten Blick in Noah verliebt. Allerdings hat sie ein schmerzhaftes Geheimnis und laut ihr, kein Recht Noah zu Lieben. Warum? möchte ich euch natürlich nicht verraten. Schon direkt von Anfang an ist man mitten in Mia´s Geschichte und fällt mit ihr in ein tiefes schwarzes Loch. Die beiden Hauptcharaktere Mia und Noah habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen. Man leidet, lacht und liebt mit ihnen mit. Ich habe mich sehr gut in Mia rein versetzen können und war mehrmals beim Lesen den Tränen nahe. Die Nebencharaktere, Mia´s Familie, wie auch Noah´s Schwester und Jacob machen die Geschichte Perfekt. Ich bin sehr froh dieses Buch gelesen zu haben, da es eine wichtige Thematik anspricht. Es ist wundervoll geschrieben und leicht zu lesen, also prima geeignet für Lese Einsteiger. Ich konnte es nicht aus der Hand legen, man fiebert einfach nur mit und hofft das beste. Informiert euch am besten gar nicht erst zu viel über dieses Buch und verzichtet auf den Klappentext. Fangt einfach an zu lesen. Viel Spaß dabei.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Monaten
    Ein richtiges Herzschmerz-Buch

    Inhalt:


    Eine Liebe, die tragisch endet.

    Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
    Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
    Und am Ende der Tränen: das Glück.

    400 Tage ist es her. Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat? Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?

     

    Meine Gedanken zum Buch 



    Ich habe "Mein Herz wird dich finden" vor etwa 2 Jahren zum ersten Mal gelesen. Viele Monate sind seitdem vergangen und ich habe mich nur noch daran erinnert, dass ich dieses Buch geliebt habe, aber nicht mehr an die genaue Handlung. Das finde ich immer sehr schade, weshalb ich mich auch bei diesem Buch wieder einmal dazu entschlossen habe, es nochmal zu lesen. Und ich muss sagen, dass ich wirklich sehr froh darüber bin, dass ich es nun nochmal für euch rezensieren kann. Ich hoffe ihr entscheidet euch für das Buch, denn es hat die Fähigkeit, euch zu begeistern und euch Dinge mit auf den Weg zu geben, über die es sich wirklich lohnt, einmal nachzudenken...♥

    In der Geschichte geht es um Mia. Sie hat ihren Freund bei einem Autounfall verloren. Ihren Verlust teilt sie uns in den ersten Kapiteln des Buches mit und schon dort musste ich stellenweise sehr schlucken, denn ihre Emotionen und ihre Trauer wurden wirklich gut beschrieben. Ich habe sehr mit ihr mitgelitten und geweint. Um ihren schweren Verlust zu verarbeiten sucht Mia die Menschen auf, denen ihre große Liebe nach seinem Tod Organe gespendet hat, um zu sehen, dass er ihnen die Chance auf ein neues Leben, neues Augenlicht oder neue Atmungsfähigkeit gegeben hat. Ich finde diesen Schritt wirklich mutig von ihr und bewundere sie für ihre Stärke. Ein Organempfänger meldet sich jedoch nicht bei ihr, obwohl es ihr bei ihm am wichtigsten war, ihn zu treffen und mit ihm reden zu können: Noah, der das Herz ihres Freundes in sich trägt. Das herz, das Mia so sehr geliebt hat und dies auch noch bis heute tut. Sie macht sich selbststädnig auf die Suche nach Noah, wobei sie auf einen Internetblog seiner Schwester stößt, auf dem sie Noahs Lebensweg und ihre Gefühle dabei verarbeitet. Durch diesen Blog hat Mia die Möglichkeit, Noah ausfindig zu machen und macht sich schließtlich auf den Weg zu ihm mit nur einem Ziel: Sie möchte Noah nur einmal sehen, ihn beobachten und schauen, was für ein Mensch er ist. Doch dann kommt alles anders und durch einige Umstände steht sie ihm schließlich direkt gegenüber. Zunächst flüchtet sie vor ihm, doch schon bald bemerkt sie, dass sie gar nicht anders kann, als mit ihm zu reden und ihn somit näher kennenzulernen. Auch Noah spürt die Anziehungskraft, die zwischen den beiden herrscht und schon bald können beide nicht mehr ohneeinander. Doch kann ihre Beziehung auf einer Lüge aufbauen? Hintergeht Mia ihren Freund, wenn sie nun mit Noah zusammen ist? Und darf sie es sich erlauben, Noah nichts von ihrem Geheimnis zu erzählen?

    >>Die Tage vergingen, einer nach dem anderen, wohl dosiert in einem ununterbrochenen, nicht enden wollenden Rhythmus. Scheinbar unendlich, und dich in einem Wimpernschlag vergangen - wie Wellen, die an den Strand branden, wie der Wechsel der Jahreszeiten.<<

    Mia, S.14
     
    Diese Geschichte ist mit so einer wahnsinnigen Emotionalität geschrieben, dass ich mit ihren Figuren mitgelitten und mich mit ihnen gefreut habe. Es geht um Verluste, wie man diese verarbeiten kann und wie schwer es ist, einen geliebten Menschen zu verlieren. Jedes Kapitel beginnt mit einem interessanten Forschungszitat, die mich alle sehr überrascht und begeistert haben. So vermittelt das Buch nicht nur eine erfundene Geschihte, sondern so viel Relalität, dass es wirklich durch mein Herz ging. Ein Fakt aus der Herzforschung hat mich besonders fasziniert:

    >>Wissenschaftler haben Nervenzellen identifiziert, die feuern, wenn man eine bestimmte Person wiedererkennt. Insofern kann es bei der Betrachtung eines Menschen, der den Spender nachhaltig beeindruckt hatte, zum Feedback starker Gefühlsbotschaften durch das gespendete organ kommen, die ein Wiedererkennen signalisieren. Ein derartiges Feedback ereignet sich innerhalb von Millisekunden und kann den Empfänger zu der Annahme verleiten, eine Person zu kennen.<<

    S. 34: Zellgedächtnis bei Organtransplantationen 
     
    Die Liebesgeschichte zwischen Mia und Noah wird wundervoll beschrieben. Wie schwierig es für Mia ist, den Verlust eines geliebten Menschen mit dem Finden eines geliebten Menschen zu vereinen und nach Allem was passiert ist, neu zu beginnen, ohne ihn zu vergessen. Sich zu erlauben, glücklich zu sein, auch wenn es einem geliebten Menschen genommen wurde das gleiche zu tun. Für mich sind die beiden wirklich faszinierende Figuren, die ich gern auf einem Stück ihres Lebenswegs begleitet habe.

    >>Keine Ahnung, was Jacob dazu sagen würde. Was er sagen würde, wenn er es irgendwie merken könnte. Doch vierhundert Tage sind vergangen, und ich hoffe, dass er es verstehen würde. Sein Herz hat so lange mir gehört, dass ich einfach wissen will, wo es jetzt ist.<<

    Mia, S.19 
     
    Für mich ist der wundervolle Schreibstil der Autorin ausschlaggebend dafür, dass die Geschichte mich so sehr mitnehmen konnte. Sie beschreibt die Szenen und Gefühle und Gedanken der Figuren wirklich sehr genau, was mich als Leserin wirklich fasziniert hat. 

    >>Ich sehe zu, wie er zu seinem Bus geht und einsteigt. Während er winkend rückwärts aus der Einfahrt fährt, bleibe ich an der Tür stehen. Eine sanfte Brise weht über meine Haut, es duftet nach Jasmin und etwas anderem, Zartem. nach Hoffnung vielleicht. Oder nach einer offenen Tür.<<

    Mia, S.83


    Bewertung


    Ich vergebe 5/5 Sterne für dieses tolle Buch!

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Stinsomes avatar
    Stinsomevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein feinfühliges, berührendes Buch über den Verlust der großen Liebe, zweite Chancen und Neuanfänge. Hätte aber noch mehr Potential gehabt.
    Ein berührendes Buch über den Verlust der großen Liebe, zweite Chancen und Neuanfänge.

    Worum geht es?

     

    Vor exakt 400 Tagen ist Mias große Liebe Jacob bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Seitdem ist für sie alles irgendwie bedeutungslos geworden. Sie läuft nicht mehr, sie verbringt die Tage in ihrem Zimmer und auch für Colleges hat sie sich nicht beworben. Das einzige, was ihr zu helfen scheint, ist, in Kontakt mit den Organempfängern von Jacob zu treten und zu sehen, welchen Menschen er helfen konnte – nur einer antwortet nicht auf ihren anonymen Brief. Ausgerechnet derjenige, in dessen Brust nun Jacobs Herz schlägt. Mia weiß, dass es nicht richtig ist, aber sie recherchiert nach dem anonymen 19-jährigen Jungen aus Kalifornien und findet heraus, dass er Noah Thomas heißt und in Shelter Cove wohnt. Für sie steht fest: Sie muss ihn wenigstens sehen und sich ein Bild von ihm machen, um endlich ihren Frieden zu finden. Sie will nicht mit ihm sprechen, ihn nicht kennenlernen, weil sie seine Entscheidung akzeptieren möchte. Aber das Leben hat manchmal andere Pläne…

     

    Meine Meinung

     

    Ich habe lange mit diesem Buch geliebäugelt und über die Zeit hohe Erwartungen gefasst, weil mich allein schon der Buchtitel unglaublich berührt hat. Leider wurde ich dadurch ein klein wenig enttäuscht, da ich etwas zu viel erwartet habe.

     

    Ohne Zweifel handelt es sich bei „Mein Herz wird dich finden“ um ein schönes, berührendes Buch, das mir das ein oder andere Mal ein paar Tränen entlockt hat. Sowohl das Cover des Hardcovers als auch das des Taschenbuchs ist absolut schön und passt zum Inhalt. Ebenso weiß der Schreibstil auf Anhieb zu überzeugen, denn Jessi Kirby setzt dem Leser träumerische Bilder von Stränden, dem Meer und magischen Höhlen in den Kopf, als wäre er selbst an diesen Orten und könnte alles hautnah miterleben. Sie hat eine gefühlvolle und nachdenkliche Art zu schreiben, ist aber auch immer wieder in der Lage in einen lockeren, spielerischen Ton zu fallen, der die Momente zwischen Mia und Noah zu etwas macht, das man mit einem Lächeln oder einem Grinsen auf den Lippen liest.

     

    Das zwischen Mia und Noah kann man nicht anders als Liebe auf den ersten Blick bezeichnen, worüber ich in anderen Büchern oft die Augen verdrehe. Hier jedoch kommt es authentisch rüber, - so kitschig es auch klingt – ein bisschen wie Schicksal. Es ist einfach schön, wie sich die beiden das erste Mal in die Augen sehen und es Klick macht. Insgesamt ist ihre Liebesgeschichte – lässt man die Geheimnisse der beiden außen vor – herrlich unkompliziert und erfrischend: Es gibt keine kindischen Eifersuchtsdramen und Noah ist sich auch nicht zu schade, seine Zuneigung für Mia offenzulegen und um sie zu werben. Es macht Spaß, mitzuerleben, wie sich die beiden annähern und beide langsam mit der Hilfe des anderen wieder ins Leben finden.

     

    Sowohl Mia als auch Noah habe ich schnell liebgewonnen, da ihre Gefühle unglaublich gut transportiert werden. Mia möchte Noahs Entscheidung eigentlich respektieren und ihn nur aus der Entfernung „kennenlernen“, ehe sie sich aber versieht, steht sie ihm gegenüber und wird von ihm angesprochen. Die Autorin schafft es, ihre Gefühle, allen voran ihre Schuldgefühle – sowohl Noah als auch Jacob gegenüber, weil sie diese Gefühle für Noah entwickelt, die sie längst verloren geglaubt hat -, beim Leser ankommen und diesen mitfühlen zu lassen. Ebenso verhält es sich mit Noah, der seine Gefühle nicht so offen zeigt, aber auch nicht so locker und lebensfroh ist, wie es den Anschein hat.

     

    Wie ich schon angedeutet habe, hat mir aber etwas gefehlt. Trotz der Tatsache, dass Mias Trauer um ihren Freund Jacob lange in dem Buch präsent ist, erfährt man nur sehr wenig über ihn und die Beziehung der beiden. Das Kennenlernen und der erste Kuss werden geschildert – dabei bleibt es dann aber leider. Ich hätte mir mehr Rückblenden gewünscht, um Jacob näher kennenzulernen und stärker mit Mia mitfühlen zu können. Zwar hat mich ihre Trauer selbst traurig und bedrückt gestimmt, ja, manchmal auch zu Tränen gerührt, aber Jacob blieb doch irgendwie blass und unbekannt, ein Schatten.

     

    Des Weiteren hatte ich den Eindruck, dass Mia und Noah viel zu wenig über wichtige Dinge sprechen, wie es normalerweise in solchen ernsteren Jugendbüchern der Fall ist, weil sie einander eben Wichtiges verheimlichen. Noah hält vor Mia geheim, dass er vor Jahren am Herzen erkrankt ist und seit einem Jahr ein Spenderherz hat, während Mia darüber schweigt, dass sie das alles bereits weiß. Aufgrund dessen werden ernstere Themen übergangen, wodurch sich manchmal – meinem eigenen Empfinden nach – eine gewisse Oberflächlichkeit in ihren Unterhaltungen einstellt. Hier wurde in meinen Augen ein bisschen Potential verschenkt, um den Leser in diesen Momenten zu berühren und tiefer in die Geschichte zu saugen.

    Durch diese Geheimniskrämerei wird in den letzten Kapiteln jedoch unglaublich viel Spannung aufgebaut, sodass ich das Buch gar nicht mehr zur Seite legen konnte, weil ich einfach wissen musste, wie sich alles auflöst und ob die beiden ihr Happy End bekommen, das ich ihnen so gewünscht habe.

    Ob dies der Fall ist, müsst ihr selbst herausfinden. ;-)

     

    Fazit

     

    Insgesamt ist „Mein Herz wird dich finden“ ein berührendes Buch mit einer tollen Story, die aber noch Potential zu mehr gehabt hätte. Dennoch konnte mich das Buch fesseln und bewegen. Ich vergebe 4 Sterne.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    S
    Sky_Johnsonvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch mit wortwörtlich sehr viel Herz. Ich wollte es gar nicht wieder weglegen!
    400..


    ...ist die Zahl der Tage nach Jacob´s Tod, nach denen Mia losfährt, um den Empfänger seines Herzens zu suchen. Obwohl dieser auf ihre Kontaktanfrage nie geantwortet hatte. Als sie Noah dann zum ersten Mal in echt sieht, ist es Liebe auf den ersten Blick. Dabei ist Noah der einzige Junge, in den Mia sich nicht verlieben darf, das ist sie Jacob schuldig. Das schreibt Jessi Kirby im Klappentext.


    Beim Lesen dessen konnte ich mir schon vorstellen wie die Geschichte ungefähr verlaufen wird. Das blieb aber auch der einzige Mangel, den ich finden konnte. Denn trotz des relativ vorhersehbaren Verlaufes hat das Buch mich in seinen Bann gezogen.
    Mia und Noah erleben gemeinsam wundervolle Momente, die geradezu dazu auffordern, immer das Beste in jedem Tag zu sehen. Jessi Kirby hat eine schöne Art, die Situationen zu beschreiben, so dass der Leser sich gut in die Protagonisten hineinversetzen kann, obwohl deren Lebensgeschichten sehr ungewöhnlich sind und man deshalb vielleicht kaum Parallelen zum eigenen Leben findet.


    Im gesamten Buch kann man miterleben, wie Mia trotz ihres Verlustes langsam wieder lernt, das Leben zu genießen. Dabei helfen ihr ihre Eltern, ihre etwas ausgeflippte Schwester Ryan und natürlich Noah, mit seinen unglaublichen grünen Augen und seiner Liebe zum Meer, von der Mia sich anstecken lässt.


    Besonders gut haben mir die vielen Zitate gefallen, die jedes der vierunddreißig Kapitel einleiten. Sie sind teilweise wissenschaftlicher Natur, aber auch Shakespeare, Jean-Jaques Rousseau und Martin Luther King jr. kommen zu Wort.


    All diese kurzen Texte führen den Leser zu der Erkenntnis, die Jessi Kirby auch auf dem Einband festgehalten hat: "Dein Herz kannst du nicht betrügen"


    Eine schöne, wahre Aussage, verpackt in ein wunderbares, absolut empfehlenswertes Buch.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Anrubas avatar
    Anrubavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine berührende Geschichte über ein sensibles Thema und ein Herz, dass eine zweite Chance bekommt.
    Eine berührende Geschichte über ein sensibles Thema und ein Herz, dass eine zweite Chance bekommt.

    Ich gestehe, dass ich das Buch eigentlich nie lesen wollte, da mich das Thema Herztransplantation sehr an das Buch "Mein Weg zu dir" erinnert hat und ich es da gar nicht mochte. Doch "Mein Herz wird dich finden" ist mir immer wieder über den Weg gelaufen, bis ich nachgegeben habe.



    Jessi Kirby
    geht mit ihrer Idee zwar einen ähnlichen Weg wie Nicholas Sparks, aber
    hier war es glaubwürdiger. Die Autorin scheint sich wirklich mit dieser
    Erfahrung auseinandergesetzt zu haben und das spürt man beim Lesen. Vor jedem Kapitel gibt es ein Zitat oder eine andere Information, die sich um das Thema Herz dreht. Eine Idee, die den Roman definitiv noch interessanter gemacht hat.



    Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der 17-jährigen Mia erzählt. Sie hat ihren Freund Jacob
    durch einen Unfall verloren und dessen Organe wurden danach an
    verschiedene Personen gespendet. Mia nimmt über eine Agentur Kontakt zu
    den Empfängern auf und merkt wie es ihr hilft, mit ihrer Trauer fertig
    zu werden. Nur der Empfänger des Herzen meldet sich nie.



    400 Tage nach Jacobs Tod ist Mia immer noch von Trauer gelähmt
    und fasst einen Entschluss. Sie möchte den Empfänger des Herzens selbst
    aufspüren. Sie glaubt, dass es ihr helfen wird, endlich mit den
    Erlebnissen abzuschließen. Als sie dann Noah Thomas wirklich
    gegenübersteht, lernen die beiden sich kennen, obwohl Mia nur einen
    Blick auf ihn werfen wollte, und Mia gerät in ein totales Gefühlschaos.
    Sie kann Noah nicht die Wahrheit sagen, weil es verboten ist den
    Kontakt zu suchen. Und Noah klammert das Thema Herz-OP ebenfalls aus,
    weil er endlich neu anfangen möchte. So wird der Graben von Schweigen, Geheimnissen und Lügen immer breiter.



    Mir hat gut gefallen,
    dass die Geschichte erst über ein Jahr später startet, so dass wir die
    schlimmste Trauerphase überspringen konnten. Es gibt nur einen kurzen
    Rückblick und handelt dann von Mias Neuanfang, ihrem Umgang mit den Schuldgefühlen und dem schlechten Gewissen. Einerseits möchte sie Jacob nicht vergessen, aber sie kann sich gegen Noahs Lebensfreude und Anziehung auch nicht wehren.



    Die Liebesgeschichte ist hier wie ein zartes Pflänzchen. Es entwickelt sich ganz langsam und glaubwürdig.
    Noah und Mia verbringen einfach Zeit miteinander. Noah ist davon
    getrieben, alles nachzuholen, was er bisher im Leben verpasst hat. Dabei
    kann er jeden Tag und Augenblick genießen und schafft es so Mia aus ihrem Schneckenhaus zu holen.

    Obwohl beide nicht ganz ehrlich sind, geht das Bündnis eine Weile gut. Sehenden Auges laufen wir mit Mia ins Unglück. Denn als Leser weiß man ja, dass das Lügengerüst irgendwann einstürzen wird. Die Frage ist nur wann und welche Konsequenzen sich daraus ergeben.



    Mia war mir von der ersten Seite an sympathisch. Ich konnte sie gut verstehen und hätte wohl ebenso gehandelt. Ihre Gefühlswelt ist das tragende Gerüst der Geschichte. Bewegend und emotional
    wird beschrieben wie Mia denkt und fühlt. Das war berührend und
    wunderschön zu lesen. Ich habe immer wieder zum Buch gegriffen und
    wollte weiterlesen.



    Noah ist ein liebenswerter Mensch.
    Er hat Humor, ist aufmerksam und kann sich für die einfachen und
    schönen Dinge im Leben begeistern. Ein echter Traumtyp, dem man nur das
    Beste wünscht.



    Die Charaktere sind interessant, bleiben aber trotz aller Emotionen auch irgendwie blass. Man weiß kaum etwas über sie, erlebt nur den Moment und muss damit leben können, dass es keine echte Vergangenheit oder Zukunftswünsche gibt. 



    Der Schreibstil ist leicht und emotional. Zu Beginn ist die Geschichte ruhig und spitzt sich dann immer weiter zu. Mit Mias Schweigen wächst auch die Beklemmung beim Leser. Ich konnte es gar nicht abwarten bis die Probleme endlich auf den Tisch gelegt wurden.

    Inhaltlich ist das Buch natürlich etwas vorhersehbar, aber das hat dem Lesespaß
    keinem Abbruch getan. Man selbst wird wieder ein bisschen auf den Boden
    geholt und merkt, dass Gesundheit nicht selbstverständlich ist. 



    Das Buch wirft die Frage auf, ob Organe (hier speziell das Herz) eine Seele haben
    und so noch irgendetwas an den "Vorbesitzer" erinnert. Die Autorin geht
    bei der Idee nicht in die Tiefe und so kann sich jeder selbst seinen
    Teil dazu denken. Interessant ist der Ansatz auf jeden Fall.



    Merkwürdig finde ich, dass die Charaktere im englischen Original Quinn und Colton
    heißen (das erklärt, warum Noahs Spitzname Colt ist, was man dann ja
    bitte bei der deutschen Übersetzung hätte streichen können). Warum hat
    man die Namen denn geändert? Manchmal verstehe ich die Verlage nicht.
    Unterm Strich macht es natürlich keinen Unterschied.




    Fazit:


    Eine
    berührende Geschichte über ein sensibles Thema und ein Herz, dass eine
    zweite Chance bekommt. Dazu zwei liebenswerte Charaktere, eine
    atemberaubende Landschaft und Geheimnisse, die den Personen über den
    Kopf wachsen. Das Buch lebt von Gefühlen und dem Moment. Alles andere
    bleibt etwas blass, aber ich habe trotzdem jede Seite gerne gelesen. Von
    mir gibt es alle fünf Sterne. Ein wirklicher Geheimtipp unter den
    Jugendbüchern.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    AmaraSummers avatar
    AmaraSummervor einem Jahr
    Mein Herz wird dich finden

    Meine Meinung
    Die Geschichte um Mia, die gerade ihre große Liebe verloren hat und seitdem in einem seelischem Tief feststeckt hat mich ab der ersten Seite gepackt. Wie Jacob gestorben ist erfahren wir nur am Rande. Die Geschichte fängt 400 Tage nach seinem Tod an. Was seitdem passiert ist wird innerhalb eines Kapitels erzählt. Was ich persönlich sehr gut finde, weil die Vorgeschichte so zwar erwähnt wird, die Autorin sich dabei aber aufs wesentliche konzentriert.
    Jedes Kapitel fängt entweder mit einem Zitat oder einer Information zur Organspende bzw. Organtransplantation an. Einerseits erhält man so Randinformationen über ein Thema, das meiner Meinung nach viel zu wenig behandelt wird anderseits passen die kurzen Textabschnitte inhaltlich zu den folgenden Kapiteln. Geben also einen "Einblick" ins weitere Geschehen.

    Zu Beginn der Geschichte macht sich Mia auf die Suche nach dem Empfänger von Jacobs Herz. Damit bricht sie nicht nur ihre eigenen Regeln, sonder auch Gesetzte. So wird Mia im weiteren Verlauf der Geschichte immer wider von einem inneren Konflikt heimgesucht. Bei dem sie sich zwischen ihren Gefühlen für Noah und ihrem schlechten Gewissen entscheiden muss. Mir persönlich hat sehr gefallen, wie die Autorin Mias Gefühlswelt beschrieben hat und das man dabei gut mitverfolgen konnte, wie es immer schwerer für sie wurde Noah die Wahrheit zu sagen.

    Durch die Nebencharaktere wie Mias ältere Schwester Rayn oder ihre Großmutter "Gran" wird die Geschichte umso lebendiger und unterhaltsamer

    Fazit
    "Mein Herz wird dich finden" ist ein Jugendbuch das sich mit dem Thema Organspende befasst und dieses sehr anschaulich und einfühlsam herüberbringt. Das Buch lebt von zwei Charakteren, in die man sich super hineinversetzen kann und die einem ein wundervolles Lesevergnügen bescheren. Eine Liebesgeschichte voller Herzschmerz und Romantik 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    101Elena101s avatar
    101Elena101vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Geht ans Herz, bleibt im Kopf und ist wunderschön! Leicht und sehr gut zu lesen! Empfehlenswert!
    Schöne Lesestunden garantiert

    Inhalt:

    Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall jung gestorben. Mias Herz ist gebrochen. Dafür hat ein anderer junger Mann durch seine Organspende eine neue Lebenschance erhalten.

    Als Mia und Noah aufeinandertreffen, spüren sie eine innere Verbundenheit. Doch Mia verheimlicht ihm, dass sie die Freundin des Menschen war, der Noah sein Herz gespendet hat, denn Noah weigert sich, die Angehörigen des Organspenders kennen zu lernen. Mia fühlt sich zum ersten Mal wieder lebendig und nahezu glücklich, doch wie weit darf sie gehen, um das zu schützen? Wie viel darf sie verheimlichen und ist dies alles nicht ein einziger Verrat an ihrem ehemaligen Freund? Darf sie überhaupt wieder glücklich sein - ohne ihn?

    Meine Meinung:

    Was als Inhaltsangabe etwas pathetisch klingt, ist als Jugendbuch wunderbar gelungen. Ich habe dieses Buch innerhalb von 1,5 Tagen durchgelesen und war begeistert.

    Mia ist eine trauernde Jugendliche, die eigentlich ihr Leben noch vor sich hat, dieses aber seit dem Tod ihres Freundes auf Eis gelegt hat. Sie zieht sich solange zurück, bis sie auf Noah trifft, zu dem sie eigentlich keinen Kontakt aufnehmen darf. Noah ist jedoch so charismatisch, dass sie nicht anders kann, als ihn wiederzusehen. Und so ging es mir mit Noah auch: Obwohl er schon jung ein krankes Herz hat, viel Zeit im Krankenhaus und mit Angst verbracht hat, nutzt er seine neue Lebenschance voll aus. Er macht, was er liebt und ist jedem neuen Tag gegenüber so positiv eingestellt, dass man das nur bewundern kann. Er ist freundlich, einfühlsam und so voller Hoffnung. Seine Lebensart hat mir in Verbindung mit der Geschichte sehr gut gefallen.

    Durch die relativ große Schrift und die Kapiteleinteilung, kann man das Buch rasend schnell durchlesen und irgendwann auch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist so schön was da passiert, das neue Hoffnung geschöpft wird und sich das Leben durch einen Anderen endlich wieder zum Positiven wendet und doch stimmt es den Leser etwas melancholisch, dass das auf Basis vom Tod eines geliebten Menschen stattfindet. Trotzdem war die Thematik nie beklemmend dargestellt, sodass sie einem zwar bewusst wurde, aber nicht düster aufs Gemüt geschlagen hat.

    Hinzu kommt dann noch das sehenswerte Cover und schon haben wir ein Buch, das mich überzeugen konnte!

    Fazit:

    Ein bezauberndes Jugendbuch, das im Herzen und im Kopf bleibt. Ich kann es nur empfehlen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    FleurDeVies avatar
    FleurDeVievor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein sehr gutes, kurzweiliges Buch
    Eine Geschichte, die am wahsten Sinne des Wortes "ans Herz geht"!

    Ein Liebesroman für Jugendliche, der sich mit dem Thema Organspende beschäftigt: schon allein diese Tatsache macht das Buch zu etwas ganz Besonderem. 
    Von Beginn an kann man sich unglaublich gut mit der Hauptfigur identifizieren, man fühlt mit ihr mit und kann nachvollziehen, wieso sie sich trotz allem auf die Suche nach dem Jungen macht, in dessen Brust das Herz ihres verstorbenen Freundes schlägt. 
    Was das bedeuten muss, kann man sich nur schwer vorstellen - "Mein Herz wird dich finden" macht es etwas leichter. 
    Eine wundervolle, herzerwärmende Geschichte über Verlust und Neuanfang. 

    Kommentieren0
    29
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    "Niemand, nicht einmal ein Dichter, hat jemals vermessen, wie viel ein Herz fasst."  Zelda Fitzgerald 

    In unserem Buch des Monats Februar dreht sich alles um das wohl wichtigste Organ des Menschen: Das Herz. Unser Herz schlägt durchschnittlich bis zu 80-mal in der Minute und versorgt dabei unseren gesamten Körper mit Blut und Sauerstoff. Unser Herz steht aber für noch viel mehr. Liebe, Romantik, Gefühle - All das lässt sich mit dem Herzen ausdrücken. 
    In "Mein Herz wird dich finden" von Jessi Kirby führt das Herz zu einer ganz besonderen Liebesgeschichte. Zu welcher? Erfahrt mehr dazu in unserer "Buch des Monats"-Aktion im Februar! 

    Mehr zum Buch:
    Eine Liebe, die tragisch endet. Eine neue Liebe, die tragisch beginnt. Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben. Und am Ende der Tränen: das Glück. 400 Tage ist es her. Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat? Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?

    >> Hier geht es zur Leseprobe


    ###YOUTUBE-ID=S5Ou4o0SQSo###

    Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Sauerländer 50 Exemplare von "Mein Herz wird dich finden" unter allen, die sich hier bis einschließlich 21. Februar 2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und verraten, wieso sie gern mitmachen würden!*

    In den folgenden Wochen stellen wir euch verschiedene Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. (Alle Informationen zum System der Buchlose findet ihr hier)

    Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem einige Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!

    Wer 8 Buchlose sammelt, gewinnt ein Buch aus den S. Fischer Verlagen aus dem Genre seiner Wahl. Zusätzlich verlosen wir unter allen, die mindestens 9 Buchlose gesammelt haben, eine romantische Magic Box "Zeit zu Zweit" von mydays.de.

    Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch des Monats teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.

    Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch des Monats Februars endet am Sonntag, den 27. März 2016 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch des Monats", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.

    Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Infos dazu findet ihr hier.
    Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch des Monats"-Aktion teilzunehmen.
    Die Buchlose gelten immer nur für den jeweiligen Monat und können nicht in den nächsten Monat übertragen werden.

    * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Hauptaufgaben der "Buch des Monats"-Aktion bis spätestens 27. März 2016. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!

    Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt!
    Zur Leserunde
    Buchraettins avatar



    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen.

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!

    Hier geht es zu Challenge 2017
    https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/

    Hier sind die Regeln:

    Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen!

    Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016.

    Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB)

    Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet.

    Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht.

    Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen.

    Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag:

    Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden.

    1. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016)
    2. Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016)
    3. Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016)
    4. Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016)
    5. Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch
    6. und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)

     
    Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt.

    Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste.

    Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:)

    Thema Halloween

    Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe

    Thema Lesemuffel

    Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe


    Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016


      

    Challenge Beendet

    • Mira20
    • MiraxD
    • danielamariaursula
    • Marbuerle
    • Mrs_Nancy_Ogg
    • Connychaos
    • lenicool11
    • Floh
    • Seelensplitter
    • cytelniczka73
    • Enys Books
    • annlu
    • ank3006
    • Lotta22
    • Icelegs



    Teilnehmer


    62.
    61.
    60.
    59. EnysBooks challenge beendet
    58. JamieRose
    57. anjazwerg
    56. icelegs Challenge beendet
    55.
    Peachl
    54. Lea-Krambeck

    53. Mira123
    52.
    czarnybalerinja
    51. ShellyBooklove
    50. Lotta22 Challenge beendet
    49. saskiaundso
    48.
    yunasmoondragon7
    47. BeaSurbeck
    46. freakygirli
    45. Mira20  Challenge beendet
    44. Buchgeborene
    43. Curin
    42.
    ChubbChubb
    41. Getready
    40. Gwendolina
    39. annlu Challenge beendet
    38. Danni89
    37. Kuhni77
    36. ch3yenne

    35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.1
    34. Solara300
    33. Schluesselblume
    32. Kylie1
    31.littleowl

    30. MiraxD  Challenge beendet

    29. DieBerta

    28. danielamariaursula   Challenge beendet

    27. Mabuerle Challenge beendet

    26. Delphyna

    25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet

    24. Connychaos   Challenge beendet

    23. christaria

    22. ban-aislingeach

    21. marinasworld

    20. lenicool11 Challenge beendet

    19.Bambi-Nini

    18.JuliB abgemeldet

    17.Cithiel

    16.Buchgespenst
    15.cytelniczka73  Challenge beendet

    14.Bookfantasyxy

    13.Vielleser18

    12.xxslxa

    11.buchfeemelanie

    10.Claddy

    9.Foreverbooks02

    8.Floh Challenge beendet

    7.Lesezirkel

    6.Alchemilla

    5.Seelensplitter Challenge beendet

    4.Xallaye

    3.anke3006 challenge beendet

     2.Katja78

    1.Buchraettin


    Zum Thema

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Die Geschichte ist überaus packend, atmosphärisch sehr dicht geschrieben und ihre Sprache ist wundervoll abwechslungsreich.

    Die Geschichte, die so sanft beginnt, steigert sich zu einer Eindringlichkeit, zu einem Lesehighlight, das berührt und das man nicht zur Seite legen kann.

    Der Mix aus sommerlicher Liebesgeschichte und Trauerbewältigung und dem Lernen loszulassen, macht das Buch zu einer besonderen Lektüre. Intensiv, berührend, nachdenklich und wunderschön […]

    ein wunderschöner Liebesroman für Jugendliche, der so flüssig geschrieben ist, dass man aufpassen muss, ihn nicht sofort zu verschlingen.

    Wenn ihr nur im Geringsten Liebesromane mögt, […], dann müsst ihr dieses Buch lesen, denn es ist unglaublich gut.

    warmherzig, eindringlich, wunderschön

    Die Geschichte ist realistisch, tiefgründig und wunderschön geschrieben […]

    ergreifende Geschichte um die Wahl zwischen Lüge und Wahrheit

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks