Jessi M. Jones

 4.4 Sterne bei 18 Bewertungen
Autorin von Fünf Tage Sommer, Fünf Tage Alec und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jessi M. Jones (©Studioline Photography)

Lebenslauf von Jessi M. Jones

Im Sommer 1980 linksrheinisch geboren, lebt die Autorin nun schon viele Jahre gemeinsam mit ihrer Familie auf der anderen Seite des Rheins. Wenn sie in ihrer freien Zeit nicht gerade Chaos verbreitet oder kulinarische Laborexperimente durchführt, die eh keiner essen will, schreibt sie über Themen, die sie berühren. So entstehen ihre Geschichten - voller Gefühl, klug durchdacht und überraschend zugleich. Jessi hat sich dem Motto »Leben, Liebe, Hoffnung« verschrieben. Das Beste an diesem Motto ist: sie liebt Happy Ends - auch wenn es ihr die Charaktere aus ihrer Feder damit nicht immer leicht machen.

Neue Bücher

Drei Tage Marie

Erscheint am 01.09.2019 als Taschenbuch bei Feelings.

Alle Bücher von Jessi M. Jones

Cover des Buches Fünf Tage Sommer (ISBN:9783744871693)

Fünf Tage Sommer

 (10)
Erschienen am 01.08.2017
Cover des Buches Fünf Tage Alec (ISBN:9783426216989)

Fünf Tage Alec

 (8)
Erschienen am 01.10.2018
Cover des Buches Drei Tage Marie (ISBN:9783426216996)

Drei Tage Marie

 (0)
Erscheint am 01.09.2019

Neue Rezensionen zu Jessi M. Jones

Neu

Rezension zu "Fünf Tage Alec" von Jessi M. Jones

Die erste Liebe vergisst man nicht so schnell
niknakvor 6 Monaten

Inhalt:
Ewa liebt Alec, aber dann muss sie mit ihrem Vater aus Polen wegziehen. Im Anschluss bleiben beide im Briefkontakt, bis auch dieser dann plötzlich abbricht. Nach langem Warten beginnt Ewa ein neues Leben mit ihrem Freund Richard und zieht nach Berlin. Als sie dort als Streetworkerin arbeitet, trifft sie auf den inzwischen obdachlosen Alec und sofort sind die alten Gefühle wieder da.
Doch kann es einen neuen Anfang für die beiden geben oder ist schon zu viel zwischen ihnen passiert und was ist mir Richard?

Mein Kommentar:
Ich möchte meine Rezension mit den Worten der Autorin Jessi M. Jones beginnen, die meinte "Was Bücher besonders macht": Es sind Geschichten, die tief bewegen, zum Lachen bringen und bei denen man nach dem Wort Ende ein gutes Gefühl hat.
Und genau so ist es mir bei diesem Buch ergangen. Ich wurde tief bewegt, da sie sehr ernste Themen in ihrem Buch bearbeitet und sehr gekonnt in die Geschichte eingebaut hat. Zum einen geht es um die erste Liebe zwischen Ewa und Alec, die sich aber nach ihrer Flucht aus Polen und vielen Briefen irgendwann aus den Augen verloren haben. Zum anderen hatte Alec eine sehr schwere Zeit hinter sich und verlor alles, was ihm wichtig war. Zuerst Ewa, seine große Liebe, und seinen Vater, dann seine Mutter, die lange Zeit alkoholabhängig war und zum Schluss lebte er auch noch längere Zeit auf der Straße. Er hatte wirklich nichts mehr und seine Geschichte wurde sehr genau und deutlich erzählt, sodass man als Leser einen guten Einblick hatte und sich sehr gut in Alec hineinversetzen konnte.

Ewa hatte es etwas leichter in dieser Zeit, aber auch bei ihr ging nicht alles glatt. Sie wartete lange Zeit vergeblich auf ein Lebenszeichen von Alec, bis sie schließlich aufgab, um mit ihrem neuem Freund Richard ein neues Leben zu beginnen. Dabei zogen beide nach Berlin, um zu studieren und Ewa begann als Streetworkerin zu arbeiten. Bis sie eines Tages bei ihrer Arbeit auf Alec trifft und die alten Wunden erneut aufgerissen werden. Ob sie es dann schaffen und erneut zueinander finden oder ob einfach zu viel passiert ist in der Zwischenzeit müsst ihr schon selbst herausfinden.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Alec und Ewa in der Ich - Perspektive geschrieben, sodass man sich als Leser sehr gut in beide hineinversetzen kann. Ich finde, dass beide Hauptprotagonisten sehr gut beschrieben waren, was sicher auch durch die wechselnde Perspektive noch verstärkt wurde.

Die Nebencharaktere waren im Gegensatz dazu eher blass, was mich aber nicht weiter gestört hat. Dennoch fand ich vor allem Sandro, Ewas Chef als Streetworker, sehr gelungen. Bei ihm musste ich öfters auch mal schmunzeln und durch seine Art ist er mir auch sehr schnell ans Herz gewachsen. bei anderen tat ich mich etwas schwerer, aber das passte auch wieder zur Geschichte.

Der Schreibstil war sehr locker und flüssig gehalten und durch den Perspektivenwechsel war die Geschichte schnell gelesen. Die Autorin schaffte es gekonnt viele Themen im Buch zu integrieren, die den Leser zum Nachdenken anregen. So ließ mich das Buch auch am Ende noch nicht ganz los, obwohl ich es mit einem Lächeln und einem guten Gefühl zur Seite gelegt habe.

Mein Fazit:
Eine wirklich sehr emotionale und fesselnde Geschichte über die erste große Liebe und wie wichtig sie manchmal im Leben sein kann. Ein Buch welches zum Nachdenken, aber auch zum Träumen einlädt und einfach zum Genießen ist.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Fünf Tage Alec" von Jessi M. Jones

Liebesgeschichte mit Nachdenklichkeitsfaktor
Asmodina66Xvor 7 Monaten

Klappentext:?Ewa liebt Alec. Aber nicht lange nach ihrem Umzug aus dem polnischen Dorf ihrer Kindheit nach Stuttgart bricht Alec den Kontakt ab. Nach Jahren der schmerzlichen Ungewissheit, versucht Ewa ihre erste Liebe zu vergessen. Aber geht das überhaupt? ?Mit achtzehn zieht sie schließlich mit ihrem ersten festen Freund Richard nach Berlin und beginnt dort ihr Praktikum als Streetworkerin. Bei einem Einsatz trifft Ewa überraschend auf Alec, der allein und obdachlos in Berlin gestrandet ist. Der Schock sitzt tief, denn nicht nur prasseln alte Gefühle mit Wucht auf Ewa ein, Alec scheint auch noch ein Geheimnis mit sich herumzutragen. Er hält sie auf Abstand, dabei waren sie früher unzertrennlich! Und sein geheimnisvolles Notizbuch darf Ewa nicht mal anfassen ? nur einmal liest er ihr ein berührendes Gedicht daraus vor. ?Jedes Mal, wenn Alecs Blicke auf Ewas treffen, schmilzt ihr Herz dahin. Aber alles scheint gegen ihre erste Liebe zu sprechen: ihre Pläne mit Richard, Alecs Distanziertheit, und vor allem ihre Vernunft. Sind fünf Tage Alec genug, um ihr Leben ins Wanken zu bringen? Oder müssen die beiden einsehen, dass es für ihre Liebe zu spät ist? ?
Meinung: Woa. Ich mag dieses Buch sehr gerne. Neben einer dramatisch romantischen Liebesgeschichte werden auch Themen wie Verlust, Ungewissheiit und nicht zuletzt Such mitangesprochen. Auch ist es sehr besonders, das nicht der Mann der starke dominante Part ist, sondern die Frau.

Kommentieren0
8
Teilen
A

Rezension zu "Fünf Tage Alec" von Jessi M. Jones

Fünf Tage Alec
anni_05vor 8 Monaten

*Werbung*

Verlag: feelings
Erschienen: 01.10.2018
Seitenzahl:266
Preis: 4,99€ (eBook), 12,99€ (Print)
Genre: New Adult
Teil: Einzelband

Klappentext:
Ewa liebt Alec. Aber nicht lange nach ihrem Umzug aus dem polnischen Dorf ihrer Kindheit nach Stuttgart bricht Alec den Kontakt ab. Nach Jahren der schmerzlichen Ungewissheit, versucht Ewa ihre erste Liebe zu vergessen. Aber geht das überhaupt? 
Mit achtzehn zieht sie schließlich mit ihrem ersten festen Freund Richard nach Berlin und beginnt dort ihr Praktikum als Streetworkerin. Bei einem Einsatz trifft Ewa überraschend auf Alec, der allein und obdachlos in Berlin gestrandet ist. Der Schock sitzt tief, denn nicht nur prasseln alte Gefühle mit Wucht auf Ewa ein, Alec scheint auch noch ein Geheimnis mit sich herumzutragen. Er hält sie auf Abstand, dabei waren sie früher unzertrennlich! Und sein geheimnisvolles Notizbuch darf Ewa nicht mal anfassen – nur einmal liest er ihr ein berührendes Gedicht daraus vor. 
Jedes Mal, wenn Alecs Blicke auf Ewas treffen, schmilzt ihr Herz dahin. Aber alles scheint gegen ihre erste Liebe zu sprechen: ihre Pläne mit Richard, Alecs Distanziertheit, und vor allem ihre Vernunft. Sind fünf Tage Alec genug, um ihr Leben ins Wanken zu bringen? Oder müssen die beiden einsehen, dass es für ihre Liebe zu spät ist? 

Über die Autorin:
Jessi M. Jones hat sich lange gefragt, was genau Bücher eigentlich besonders macht. Es sind Geschichten, die tief bewegen, zum Lachen bringen und bei denen nach dem Wort Ende ein gutes Gefühl bleibt. Liebe, Leben, Hoffnung. Das ist die Essenz, die sie sich zum Motto gemacht hat und in ihren herzerwärmenden Geschichten aufleben lässt. Im Jahr 1980 linksrheinisch zur Welt gekommen, lebt sie mit ihrer Familie seit vielen Jahren schon auf der anderen Seite des Rheins. Zum Schreiben sitzt sie niemals in einem Café, sondern zieht sich lieber zurück, denn Tränen oder lautes Lachen sind bei der Entstehung ihrer Werke unvermeidlich. Jessi M. Jones lädt Sie herzlich dazu ein, ihre Autorenseite jessimjones.com zu besuchen. Es gibt Tee und Kekse.
Quelle: Amazon

Meinung:
Der Klappentext von "Fünf Tage Alec" hat mich total angesprochen und ich war super gespannt das Buch zu lesen.
Es beinhaltet eine etwas schwere Thematik, was mir aber sehr gut gefallen hat. Das Buch hat eine gewisse Tiefgründigkeit, die mich sehr berührt hat. Alec verliert einfach alles als sein Vater mit der Mutter von Ewa abhaut und als Ewa dann noch wegzieht, ist er ganz alleine mit seiner Mutter die einer sucht verfällt. Später trifft er Ewa wieder die ein nach außen hin perfektes Leben führt. Sie hat einen Freund, studiert und hat alles was Alec nicht hat, dabei hat er sich nach so vielen Jahren einfach nur gewünscht Ewa wiederzusehen.
Es war wirklich herzzerreißend wie die Geschichte ihren Lauf genommen hat. Ich habe sehr viele Tränen vergossen, weil mich das Buch so sehr berührt hat. Die Autorin hat ein super Zusammenspiel von Emotionen beim lesen erzeugt, es war einfach alles dabei.
Die Geschichte wird Übriges in der Ich- Perspektive abwechselnd aus Ewa's und Alec's Sicht erzählt.
Die Charaktere haben mir richtig gut gefallen, die Nebencharaktere waren ein bisschen blass, aber es ging ja auch hauptsächlich um Ewa und Alec.
Ich möchte gar nicht viel mehr vorweg nehmen, aber ich fand das Buch wirklich großartig, deshalb bekommt es 5 Sterne!

*Vielen Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!*

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
J
»Hat dich niemand gewarnt, mein Lieb?
Winterherzen schmelzen im Sommer.«

Traurig, berührend, hoffnungsvoll - und unterhaltsam!

Hallo ihr Lieben,

da ich eine Print-Neuauflage meines Liebesromans FÜNF TAGE SOMMER in Auftrag gegeben habe, möchte ich die Erstauflage (Print) gerne in gute Hände geben.

WICHTIG: Die Erstauflage hat ein paar Fehler, die den Lesefluss geringfügig beeinträchtigen! Wer sich daran stört, bitte nicht teilnehmen :-). Am besten, Du liest Dir den Klappentext weiter unten durch, um ein Gefühl für Ewa & Alec zu kriegen.

Warum ich die Erstauflage verlose:

Wer sich gerne in eine wunderschöne Lovestory vertieft und sich nicht an den Anfängerfehlern einer Selfpublisher-Autorin stört, wird an meinem Erstlingswerk seine Freude haben. Also, ran an das Gedruckte, meine Lieben!

Teilnahmebedingungen, um in den Lostopf zu kommen:

1. Schau auf meinem YouTube Kanal vorbei, like den Buchtrailer zu FÜNF TAGE SOMMER und hinterlasse einen Kommentar (bitte mit Deinem Nicknamen, sodass ich Dich wiedererkenne).
Alternative Aktion für diejenigen, die kein YouTube-Konto haben: Like meine Autorenwebseite auf Facebook. Den Link dazu findest Du unter dem zum Buchtrailer.

2. Stell mein Buch in Deine Bibliothek auf Lovelybooks.

Wenn Du zu den Gewinnerinnen zählst: Als Leserin wirst Du mich mit einer Rezension aktiv unterstützen und zauberst mir ein Lächeln ins Gesicht :-)

Link zum Buchtrailer FÜNF TAGE SOMMER auf YouTube

Alternativer Link zu JESSI'S AUTORENSEITE auf Facebook



Klappentext:

»Hat dich niemand gewarnt, mein Lieb?
Winterherzen schmelzen im Sommer.«

Ewa und Alec wachsen gemeinsam in einem idyllischen Dorf in Polen auf. Nach einem dramatischen Familienereignis muss Ewa jedoch mit ihrem Vater wegziehen. Alec und sie versprechen einander zu schreiben, doch Ewas letzter Brief an ihn kommt ungeöffnet zurück ...

Die Jahre vergehen, Ewa ist mittlerweile achtzehn und wohnt mit ihrem Freund Richard in Berlin, wo sie sich zur Streetworkerin ausbilden lässt. Unverhofft steht sie bei einem Einsatz plötzlich ihrer ersten Liebe Alec gegenüber, der als Obdachloser auf Berlins Straßen lebt. Der Schock sitzt tief, doch da ist auch diese alte Vertrautheit. Ein einziger Blick aus Alecs grau-blauen Augen genügt, um ihr mühsam geordnetes Leben aus den Fugen zu heben. Aber die Jahre des Schweigens sind für beide nicht ohne Folgen geblieben.

Eine Liebesgeschichte, bittersüß und voller Poesie.


Ich wünsche euch viel Spaß bei der Verlosaktion!

Jessi
Letzter Beitrag von  ReaderButterflyvor 2 Jahren
Ein zweiter Teil?Oh wie toll, da bin ich gerne wieder dabei
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Jessi M. Jones im Netz:

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks