Jessica Bernett

 4.4 Sterne bei 45 Bewertungen
Autorin von Elayne (Band 1): Rabenkind, Blutsucht und weiteren Büchern.
Jessica Bernett

Lebenslauf von Jessica Bernett

Jessica Bernett wurde an einem sonnigen Herbsttag im Jahre 1978 als Enkelin eines Buchdruckers in Wiesbaden geboren. Am liebsten würde sie die ganze Welt bereisen und an jedem Ort einige Monate verbringen. Aktuell lebt sie mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und zwei Katzen in Mainz. Sie liebt starke Frauenfiguren, die sie in spannende Geschichten verwickelt und tobt sich in allen Bereichen der Fantasy aus, von historischer Fantasy über Urban Fantasy bis hin zur Science Fantasy. Nachdem sie mehrere Kurzgeschichten mit Erfolg veröffentlicht hatte, erschien im Dezember 2013 „Alantua“. Obwohl „Alantua“ ein klassischer Fantasy-Roman ist, in dem Magie, Abenteuer und Liebe eine wichtige Rolle spielen, wollte sie den Focus ihrer Geschichte besonders auf das Schicksal dreier Schwestern legen, die allen Widerständen zum Trotz ihre eigenen Wege finden. In der Vampirjäger-Reihe "Blutsucht" geht es um Toni, die mit ihren übersinnlichen Fähigkeiten Vampire erspüren kann. Mit ihrem Partner Brent durchstreift sie die europäischen Großstädte auf der Suche nach mordenden Vampiren. Im Frühjahr 2018 erscheint ihr neuestes Projekt „Elayne“ im Sternensand Verlag. Mit dieser Nacherzählung der Artussage entführt die Autorin ihre Leser in die Welt des frühen Mittelalters. Natürlich darf auch hier ein Hauch Magie nicht fehlen. Wenn Jessica Bernett nicht gerade in Abenteuern mit ihren Kindern versinkt, schreibt oder von neuen Geschichten träumt, tummelt sie sich mit Vorliebe auf Conventions, um sich mit Gleichgesinnten über Lieblingsserien, Filme und Bücher auszutauschen. Aktuelle Infos über die Autorin findet man auf der Facebook-Seite und auf Instagram https://www.facebook.com/jessbernett/ https://www.instagram.com/jessii1978/

Alle Bücher von Jessica Bernett

Elayne (Band 1): Rabenkind

Elayne (Band 1): Rabenkind

 (34)
Erschienen am 09.03.2018
Blutsucht

Blutsucht

 (9)
Erschienen am 03.05.2017
Blutsüchtig in Prag

Blutsüchtig in Prag

 (1)
Erschienen am 05.10.2016
Blutsucht 2: Glasgow

Blutsucht 2: Glasgow

 (1)
Erschienen am 14.02.2016
Alantua

Alantua

 (0)
Erschienen am 29.12.2017
Alantua (Volume 1) (German Edition)

Alantua (Volume 1) (German Edition)

 (0)
Erschienen am 08.09.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jessica Bernett

Neu
LadyJancelots avatar

Rezension zu "Elayne (Band 1): Rabenkind" von Jessica Bernett

Sagenhafter Roman!
LadyJancelotvor 3 Tagen

Für alle Fans von König Artus, der Tafelrunde und Camelot genrell ist dieses Buch einfach ein absolutes Muss!

Wunderbar und ganz neu erzählt die Autorin die Geschichte von Elayne, einem 15-jährigen Mädchen (die "Prinzessin"), das mehr oder weniger alleine auf der Burg Corbenic aufwächst.
Ihr Vater, der König ist streng darauf bedacht, Elayne nicht zu verheiraten. Der Grund: Ihre Mutter hatte kurz vor ihrem Tod die Vision, dass Elayne einmal den bedeutentsten Helden ihrer Zeit gebären wird. Den Namen des Mannes, der dieses Kind zeugen wird, wusste sie auch und verriet es dem König. Dieser verheimlicht Elayne diese Information auch; so lässt er sie auch gewähren, als ein geheimnisvoller Barde namens Galahad seinen Weg in die finstere Burg im Norden findet und sich scheinbar in Elayne zu verlieben scheint.

Ich möchte an dieser Stelle natürlich nicht zu viel spoilern.

Der Schreibstil des Buches ist herrlich flüssend, klar und verständlich. Mir gefielen die vielen Beschreibungen, die im Gegensatz zu manch anderen Büchern weder zu lang, noch zu kurz waren - einfach genau richtig. Man konnte sich super in die Gefühlswelt der Hauptperson hineinversetzen, man fiebert mit, liebt und weint mit Elayne.

Ich freue mich wirklich sehr auf den zweiten Teil; der hoffentlich bald erscheinen wird.

Fazit: Eine wirklich wunderschöne Nacherzählung der King-Arthur-Sage; die beschreibt, was außerhalb von Camelot und der berüchtigten Tafelrunde passiert. Für jeden, der diese Sage liebt, ist der Roman Elayne: Rabenkind Pflichtlektüre!

Kommentieren0
3
Teilen
buchverliebts avatar

Rezension zu "Elayne (Band 1): Rabenkind" von Jessica Bernett

Elayne von Corbenic
buchverliebtvor einem Monat

Es wird geworben mit der Legende von König Artus, doch erwartet uns hier weder der König selbst noch eine Geschichte darüber wie er zum König wurde. Es gibt keine Neuerzählung darüber, wie er Excalibur für sich beanspruchte, nein: Es geht um Elayne von Corbenic, fernab vom Hof des Hochkönigs. Es geht um das junge Mädchen, welches behütet aufwuchs und von ihrem Vater geliebt und benutzt wird. Es geht um Elayne und ihren Weg zur Frau, zur Eigenständigkeit, zur Stärke.

Wir lernen Elayne als junge, recht behütete, wenig Wert auf Etikette legende, recht untergeordnete Prinzessin kennen. Doch es gibt in ihrem Leben keinen Prunk, denn sie verrichtet jegliche anfallende Arbeiten, ohne zu zögern. Sie ist ein sanftes, gutmütiges Wesen und wirkt zunächst nicht wie die Heldin einer großen Geschichte. Wer jedoch dran bleibt, kann erleben, wie eben jene junge Prinzessin in die Unabhängigkeit erwächst und ihren eigenen Weg findet. Die Ereignisse in der Feste lassen auch wenig Spielraum für Elayne, denn entweder beugt sie sich den Gegebenheiten, oder aber sie begehrt auf. Es gefiel mir gut ihren Werdegang zu erleben, denn zunächst schien mir die Rolle der Protagonistin für sie nicht passend - wie ein schönes Kleid, in welches sie zunächst hineinwachsen muss. Doch auch ich bin ihrem Charme irgendwann erlegen, ebenso wie der Barde Galahad. 

Galahad, der zur Feste kommt und schnell einen Hauch des außergewöhnlichen zeigt. Welcher Barde kann auf eine solche geschickte Art mit Waffen umgehen. Mit Pferden. Mit ... einfach allem. Ich muss gestehen, dass mir Galahad am meisten gefallen hat, obwohl seine Geheimnisse für mich doch relativ offensichtlich schienen. Ich habe nur gehofft, dass er diese bald mit Elayne teilen wird. Aber seien wir mal ehrlich: Wieso sollten Männer auch ihre Geheimnisse mit Frauen teilen. Pah. Kein Wunder, dass hier wieder alles drunter und drüber geht. Und das nicht zu knapp! 

Besonders aufgefallen ist natürlich ein gewisser Altersunterschied zwischen den beiden Hauptpersonen, doch man bedenke die Zeit in der diese Geschichte spielt und schon ist das alles gar nicht mehr so absurd. Und wisst ihr was? Große Altersunterschiede kommen auch in der heutigen Zeit wieder öfter vor - also wirkt das alles gar nicht mehr so abwegig. 

Die Artus-Sage ist für mich jetzt nicht unbedingt neu, jedoch kenne ich auch nur ein paar kurze Fakten. Aufgrund dessen war die gesamte Geschichte doch recht neu für mich, denn wer hat noch nicht von den Rittern der Tafelrunde gehört?! Aber Elayne von Corbenic war mir gänzlich unbekannt. Doch lesen wir nicht genau deswegen? Um neues zu lernen? In einem geschichtlichen Nachwort beschreibt die Autorin ein wenig die Sage und gibt uns so noch etwas Hintergrundwissen mit auf den Weg. Das ist gar nicht schlecht, muss ich gestehen. Vielleicht hätte mir dies am Anfang der Geschichte etwas mehr "geholfen". 

Insgesamt ist diese Geschichte sehr schön geschrieben. Mit einem flüssigen Schreibstil und greifbaren Charakteren sorgt Jessica Bernett dafür, dass man sich schnell in die Geschichte einfindet. Auch einige witzige Stellen versüßen einem das Gelesene. Der erste Band "Rabenkind" gefiel mir also recht gut und ich bin wirklich auf kommendes gespannt. Die Autorin flüsterte mir bereits zu, dass die weiteren Bände etwas umfangreicher werden würde. Als ob mich das abhalten wird: Im Gegenteil! Ich wünsche mir jedoch mehr zu den Raben und ihrer angeblichen Rabenmagie, denn es sind zwar Andeutungen vorhanden, jedoch nichts handfestes. Und welche Geschichte kann nicht ein wenig Magie gebrauchen ...

Kommentieren0
2
Teilen
BabsiEngels avatar

Rezension zu "Elayne (Band 1): Rabenkind" von Jessica Bernett

Elayne (Band 1): Rabenkind
BabsiEngelvor einem Monat


Meinung:
Elayne: Rabenkind ist ein sehr ruhiger Roman. Eigentlich mag ich Romane die sehr actionreich sind, doch dass dieser Roman hier ruhig ist, nahm nichts von der Spannung.
In kurzer Zeit hatte ich dieses Buch durch und es hat mich von Anfang bis Ende gefesselt.
Elayne ist wirklich ein toller Charakter mit der man mitfiebert. 
Auch der Barde, dem Elayne begegnet, fand ich sehr interessant und ich mochte in sofort. Obwohl ich schon früh gewusst habe, wer er eigentlich wirklich ist, hatte das der Geschichte nicht geschadet, das es vorhersehbar war.
Der Schreibstil war flüssig und man fand sich recht schnell im Geschehen zurecht.
Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und jeder hatte seine eigene Note.
Auch fand ich, dass die Emotionen sehr gut rüberkamen, wie zum Beispiel, als die jüngste Tochter von der Amme ihr Kind bekommen hatte.
Ich kann es nur empfehlen. Es ist ein ruhiger, aber sehr emotionaler und spannender historischer Roman, der einen in eine andere Welt abtauchen lässt.

Fazit:
Elayne (Band 1) Rabenkind: Bekommt 5 von 5 Sterne, da es mich von Beginn bis zum Ende gefesselt hat, obwohl es eher ein sehr ruhiger Roman war. 
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil und bin gespannt, wie es mit Elayne weiter gehen wird.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SternensandVerlags avatar

Ihr liebt König Artus und Adaptionen, die rund um Camelot spielen? Ihr mögt es, in mystische Welten einzutauchen? Dann ist "Elayne: Rabenkind" genau das Richtige für euch. Es ist der Auftakt einer Trilogie, die euch in den Norden Englands entführen wird. In Band 1 lernt ihr Elaynes Leben kennen, aber wir dürfen verraten, dass es in den Folgebänden dann auch an den Hof von König Artus gehen wird. ;-)

Für die Leserunde stellen wir 15 E-Book-Exemplare (mobi, epub) zur Verfügung. 

Über das Buch: 

Autoren oder Titel-Cover - Genre: Historische Fantasy
- Seitenzahl: 342
- Band 1 einer Trilogie


Klappentext: 
Eine Prophezeiung, der sie nicht entkommt.
Eine Bürde, die sie kaum tragen kann.
Eine Liebe, zart, zerbrechlich und bedroht von Lügen, Intrigen sowie dem Spiel der Macht.
Die junge Elayne von Corbenic wächst im Norden Britanniens in einer düsteren Festung auf. Ihr Vater, König Pelles, ist besessen von einer Vision, die Elaynes Mutter kurz vor ihrem Tod gehabt haben soll. Demnach wird Elayne die Mutter des größten Helden aller Zeiten. Dafür opfert der König alles: das Wohlergehen seines Volkes und die Liebe seiner Tochter.

Weitere Informationen: Detailseite
Leseprobe

Bewerbungen: 

Wenn das Buch euer Interesse geweckt hat, dürft ihr euch sehr gern für eines der 15 E-Book-Exemplare (mobi/epub) bewerben. Bitte bei der Bewerbung angeben, welche Version ihr auf eurem Reader lest.

-> Beantwortet die Frage, was euch an dem Buch reizt und was ihr davon erwartet. Je ausführlicher, desto besser. :-)

Teilnahmebedingungen:

  • Aktive Teilnahme an der Leserunde innerhalb des Zeitraums vom 1. Juni bis 17. Juni
  • Aktives Posten in den einzelnen Leseabschnitten.
  • Einstellen einer abschliessenden Rezension bei AMAZON und (!!) LOVELYBOOKS.
  • ACHTUNG: Abgreifer werden von der Leserunde ausgeschlossen und wir behalten uns vor, das E-Book in diesem Fall in Rechnung zu stellen.
Die Autorin nimmt sich extra Zeit, mit euch über ihr Buch zu diskutieren, wir vertrauen also darauf, dass ihr nicht einfach nur abgreifen möchtet, sondern euch sowohl für die Thematik als auch die Geschichte interessiert.

Wir freuen uns auf eure Bewerbung :-)

WICHTIG: Die Leserunde startet am Freitag, 1.6.18. Mit eurer Bewerbung versichert ihr, dass ihr an diesem Tag direkt starten könnt. Eure Rezension muss bis spätestens 17. Juni eingestellt sein.
Danni152s avatar
Letzter Beitrag von  Danni152vor 5 Monaten
@JessBernett Das wird spannend 😇😍😇😍😇
Zur Leserunde
JessBernetts avatar
Ich verlose 4 Mängelexemplare meines Kurz-Romans "Blutsucht".
Mangel: In der Kopfzeile im Buch ist noch mein vorheriges Pseudonym enthalten anstatt des aktuellen Namens ;-)

Klappentext:
Toni's Leben verläuft alles andere als geplant: Ihr Freund hat sie wegen einer üppigen Blondine verlassen, sie hat ihr Studium geschmissen und kommt mit ihrem Job als Barkeeperin in einem Irish Pub gerade so über die Runden. Ihr einziger Lichtblick ist ein mysteriöser Gast, der jeden Abend in das Pub kommt. Er ist nicht nur geheimnisvoll sondern auch unglaublich sexy ... und gefährlich. Gerade als sie glaubt, dass wenigstens in ihrem Liebesleben wieder ein Licht am Horizont zu sehen ist, passiert ein schrecklicher Mord. Der geheimnisvolle Gast taucht unter. Und nicht nur die Polizei interessiert sich für diesen Fall...

Hinweise:
- spannende Vampirjäger-Story
- eine Prise Erotik

Bedingungen:
- keine -
Ich würde mich aber sehr über eine Rezi freuen :-D

Die Versandkosten trage ich - und zwar weltweit!

Wer also auf Stories wie True Blood, Supernatural und Fifty Shades steht, sollte hier zugreifen...

Die Gewinner werden am 03.08.2015 ermittelt und bekannt gegeben.
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Jessica Bernett wurde am 24. September 1978 in Wiesbaden (Deutschland) geboren.

Jessica Bernett im Netz:

Community-Statistik

in 80 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks