Jessica Bernett Blutsucht

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutsucht“ von Jessica Bernett

Tonis Leben verläuft alles andere als geplant: Ihr Freund hat sie wegen einer üppigen Blondine verlassen, sie hat ihr Studium geschmissen und kommt mit ihrem Job als Barkeeperin in einem Irish Pub gerade so über die Runden. Ihr einziger Lichtblick ist ein mysteriöser Gast, der jeden Abend in das Pub kommt. Er ist nicht nur geheimnisvoll sondern auch unglaublich sexy ... und gefährlich. Gerade als sie glaubt, dass wenigstens in ihrem Liebesleben wieder ein Licht am Horizont zu sehen ist, passiert ein schrecklicher Mord. Der geheimnisvolle Gast taucht unter. Und nicht nur die Polizei interessiert sich für diesen Fall... (Quelle:'E-Buch Text/04.11.2016')

Bissiger und kurzweiliger Kurzroman ;-)

— PJF

Erst war ich nicht ganz überzeugt, bin jetzt aber doch neugierig auf weitere Bände^^

— EveVallerie

Toller Kurzroman, mit Potenzial für weitere Bände!

— lovelyliciousme

Es knistert vor Spannung und Erotik....

— Antika18

ein viel zu kurzer Roman der einen direkt fesselt

— Tigerlili

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Prince

Wieder fühlte ich mich bestens unterhalten und am Ende dann mit einem fiesen Cliffhanger alleine gelassen. Freue mich auf´s "Paper Palace".

Ro_Ke

Deadly Ever After

Spannend aber leider auch ein schwaches Buch. Was für zwischendurch.

MCM

Paper Palace

An sich hat mir das Buch sehr gefallen, aber leider fehlte für mich im 1. und 2. Drittel etwas.

vanillag0re

Sommernächte

Ein fesselnder Schreibstil, ungewöhnliche Wendungen, knisternde Erotik, ergeben ein tolles Debüt.

Losnl

Fair Game - Alexandria & Tristan

Ein typischer NA-Roman für zwischendurch

SylviaRietschel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bissiger Kurzroman

    Blutsucht

    PJF

    22. August 2015 um 18:43

    Fans von Vampiren und Mysteryserien kommen voll auf ihre Kosten. 
    Mir ist es sehr leicht gefallen, mich mit der Hauptfigur zu identifizieren, die zufällig in ein spannendes Abenteuer gerät. Ich bin gespannt wie es weitergeht. 

  • Buchverlosung zu "Blutsucht: Band 1" von Jessica Bernett

    Blutsucht

    JessBernett

    Ich verlose 4 Mängelexemplare meines Kurz-Romans "Blutsucht". Mangel: In der Kopfzeile im Buch ist noch mein vorheriges Pseudonym enthalten anstatt des aktuellen Namens ;-) Klappentext: Toni's Leben verläuft alles andere als geplant: Ihr Freund hat sie wegen einer üppigen Blondine verlassen, sie hat ihr Studium geschmissen und kommt mit ihrem Job als Barkeeperin in einem Irish Pub gerade so über die Runden. Ihr einziger Lichtblick ist ein mysteriöser Gast, der jeden Abend in das Pub kommt. Er ist nicht nur geheimnisvoll sondern auch unglaublich sexy ... und gefährlich. Gerade als sie glaubt, dass wenigstens in ihrem Liebesleben wieder ein Licht am Horizont zu sehen ist, passiert ein schrecklicher Mord. Der geheimnisvolle Gast taucht unter. Und nicht nur die Polizei interessiert sich für diesen Fall... Hinweise: - spannende Vampirjäger-Story - eine Prise Erotik Bedingungen: - keine - Ich würde mich aber sehr über eine Rezi freuen :-D Die Versandkosten trage ich - und zwar weltweit! Wer also auf Stories wie True Blood, Supernatural und Fifty Shades steht, sollte hier zugreifen... Die Gewinner werden am 03.08.2015 ermittelt und bekannt gegeben.

    Mehr
    • 74
  • Kurzroman trifft meine Sympathie!

    Blutsucht

    lovelyliciousme

    17. August 2015 um 10:51

    Worum geht es in dem Buch? Toni, eine flachbusige Barkeeperin in einem Irish Pub in Mainz, schafft es mit ihrem Job gerade so über die Runden zu kommen. Sie ist Single, weil ihr Ex sie für eine vollbusige Blondine verlassen hat. Sie ist Barkeeperin, weil sie ihr Studium geschmissen hat und Geld verdienen muss. Momentan ist sie eher unglücklich und unzufrieden mit sich, da kommt jede Ablenkung wie gerufen. Und dies scheint ein neuer Gast zu ein. Er ist mysteriös und kommt jeden Abend in den Pub, bestellt sein Glöög und verweilt dort. Toni findet ihn nicht nur anziehend, geheimnisvoll sondern auch verdammt sexy. Als Toni es endlich geschafft hat, dem mysteriösen Gast, namens Finn, näher zu kommen, geschieht ein Mord. Toni findet durch Zufall die Leiche und steckt nun mittendrin im Schlamassel. Plötzlich ist der sexy Unbekannte wie vom Erdboden verschluckt. Toni verliebt und verzweifelt, bis plötzlich Brent auftaucht. Spätestens jetzt beginnen die Probleme und eine weitere Leiche taucht auf. Toni gerät immer mehr ins Visier der Polizei. Doch, sie war es nicht! Wer treibt hier sein Unwesen und wo ist ihr sexy Unbekannter? Wie hat mir das Buch gefallen? Ich war sehr überrascht, als ich das Buch in Hände gehalten habe. Denn es ist wirklich sehr schmal und hat gerade einmal 113 Seiten. Meine erste Überlegung war, wie soll denn die Ganze Story auf so wenige Seiten passen? Wird dann nicht einiges fehlen? Oder werden diverse Themen zu oberflächlich behandelt? Von daher war ich nun doppelt gespannt. Zum einen wie ist das Buch mit der Story und zum anderen wie hat Jess Bernett es geschafft, dies so umzusetzen dass es vollständig ist? Ich erinnere mich noch gut an meinen Deutschlehrer. Dieser meinte stets, ein Autor, der Kurzromane schreibt, hat es doppelt schwer, denn er muss auf Ausschmückungen und Verzierungen verzichten. Muss direkt auf den Punkt kommen und das so, dass die Story trotzdem nicht an Würze verliert und das der Leser am Ende nicht das Gefühl bekommt, es fehlt etwas. Er meinte, die hohe Kunst des Schreibens liegt daran sich kurz zu fassen. Ich finde Jess ist dies mit ihrem Roman perfekt gelungen. Ich war wirklich skeptisch, weil ich dachte es würde am Ende das Gefühl entstehen, etwas verpasst zu haben, bzw. etwas nicht mitbekommen zu haben. Sie hat es geschafft, klar, deutlich und strukturiert zu schreiben. Die Sätze nicht mit Verschönerungen und Ausschweifungen zu befrachten, sondern alles direkt auf den Punkt zu bringen. Die Story ist simpel und einfach, aber schlüssig in allen Details. Sie hat die Sätze klar strukturiert und die Story so gegliedert, dass der Leser dieser gut folgen kann. Von daher, fehlt nichts und es sind alle Fakts vorhanden und alles was der Leser wissen muss, wurde geliefert. Die Umsetzung ist daher mehr als gelungen. Nun zur Story: :-) Wer Bücher von Charlaine Harris - Sookie Stackhouse gelesen hat, wird ein paar parallelen erkennen, wobei ich dies nicht schlimm finde. Vor allem, weil Jess am Anfang des Buches Sookie sogar erwähnt. Die Story ist stellenweise zum schmunzeln und dann wieder spannend, denn wer rechnet schon mit zwei Morden und dann auch noch auf so unterschiedliche Art und Weise. Relativ spät am Ende, erahnt man, was sich dahinter verbirgt und was es mit den Morden auf sich hat. Aber bis zu diesem Punt bleibt es spannend. Jess schafft es, den Spannungsbogen lange oben zu behalten und den Leser so zum schnellen weiterlesen zu animieren. Die von ihr verwandten Protagonisten sind sehr unterschiedlich. Da ist zum einen Toni, die momentan eher etwas unglücklich erscheint und auf der Suche nach sich selbst und dem perfekten Mann ist. Dann natürlich Brent, der zum einen nach Rache sühnt an dem Mord an seiner Schwester und daher rastlos durch die Welt reist um Finn zu finden und sich zu rächen. Denn er glaubt das Finn der Vampir ist, der seine Schwester in den Tod getrieben hat. Er scheint sich in Toni verliebt zu haben, denn er verzeiht sehr schnell, das dieses Finn erlegen ist. Finn, der sexy Vampir. Er spielt mit Toni und weiß genau seine Reize einzusetzen, damit diese und viele andere Frauen ihm erliegen. Doch wirkliches Interesse scheint er nur an ihr zu haben. Er ist immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ob sich ihre Wege noch einmal kreuzen werden, muss man dann wohl abwarten und hoffen, dass es einen Teil 2 gibt, der darüber Aufschlüsse geben wird. Die Gabe, durch bloßes berühren der anderen Person, Dinge spüren und sehen zu können, die die Person betreffen, hat Toni an sich entdeckt und weiß nicht damit umzugehen. Dennoch liefert diese Gabe viel Platz und Spielraum, für weitere Stories, aber auch für weitere Erlebnisse und Abenteuer die sie eventuell mit Brent erleben wird. Ob Finn eine weitere Rolle dabei spielt muss abgewartet werden. Für alle Fans von Vampir Fantasy Büchern, mit einem Hauch Erotik, sehr lesenswert. Wichtig ist nur, man sollte sich darauf einstellen, dass es zu knappen und gut ausformulierten Kapiteln kommt. Wer das blutrünstige sucht und darauf hofft, dieses bis ins kleinste Detail ausgeschmückt geliefert zu bekommen, ist hier falsch. Dieses Buch ist lesenswert und eine ideale Lektüre auch für die, die sich vor dicken und schweren Büchern fürchten, jeden Tag nur 3 Seiten lesen und für ein einziges Buch Monate benötigen. Denn die Story wird sie fesseln und sie wollen wissen wie es weitergeht... Von daher vergebe ich für dieses Buch ♥ ♥ ♥ ♥ Herzen und würde es jederzeit weiterempfehlen. Viel Spaß beim lesen und beim abtauchen und die surreale Welt der Vampire! XoXo

    Mehr
  • Es knistert vor Spannung und Erotik....

    Blutsucht

    Antika18

    15. August 2015 um 17:50

    Zum Inhalt: Nachdem Toni ( Antonia ) ihr Studium abgebrochen hat, arbeitet sie in einem Irish Pub als Barkeeperin. Ihr Leben verläuft nicht so, wie sie es eigentlich geplant hatte. Ihr Freund hat sie vor einigen Monaten wegen einer üppigen Blondine verlassen und seitdem herrscht in ihrem Liebesleben Flaute. Bis plötzlich ein unheimlich attraktiver Fremder jeden Abend im Pub auftaucht und ihr den Kopf verdreht. Doch dann geschieht ein schrecklicher Mord und nicht nur die Polizei interessiert sich für diesen Fall. In Toni schwelt ein heißer Verdacht….. Zum Cover: Das Cover finde ich super gewählt. Der tiefrote Hintergrund symbolisiert das Blut und der Schriftzug LOVE steht für Liebe und Erotik. Zum Schreibstil: Der Schreibstil ist unkompliziert und einfach zu lesen. Meine Meinung: Der Autorin ist es gelungen eine Vampirgeschichte der modernen Art gekonnt mit einem erotischen Roman zu kombinieren. Heißer Sex und viel Erotik rufen beim Leser so einige Gefühle hervor. Und dennoch ist die Geschichte sehr spannend und fesselnd. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es in einem Zuge durchgelesen. Diese Geschichte hätte sich auch als längere Fassung ( es ist ein Kurzroman ) geeignet. Aber ich hoffe, dass es noch eine Fortsetzung gibt auch wenn man diesen Roman als abgeschlossen ansehen kann. Fazit: Erotische Fantasy… absolut lesenswert!

    Mehr
  • Blutsucht = Buchsucht? :)

    Blutsucht

    Tigerlili

    13. August 2015 um 13:30

    Blutsucht ist ein Kurzroman, welcher mit seinen 113 Seiten wirklich viel zu kurz ist. DIe Hauptperson Toni ist ein charmantes Mädel "von Nebenan" mit welcher sich sicherlich die ein oder andere Leserin identifizieren kann. Toni lernt einen Vampir kennen und verzerrt sich nach diesem. Natürlich erleben die Beiden auch gemeinsam ein spannendes Abenteuer - sowohl im Bett als auch im wahren Leben ;) An einigen Stellen mag der Roman geschrieben sein wie "vom Mächen nebenan", die hilft jedoch sich schnell in die Geschichte einzufinden und diese so weg zu lesen. EIn angenehmer, wenn auch Schnörkelloser Schreibstil der zu einer wirklich guten Vampirgeschichte passt, die den Leser durchaus an Biss, True Blood, Supernatural und einige andere Highlights des Vampirgenere der neusten Zeit erinnert. Dennoch findet die Geschichte (nach anfänglicher leichter Holprigkeit) in ihren eigenen Stil und ihre eigene Welt. Dies hat mir sehr gut gefallen, Insgesamt bin ich durchaus sehr neugierig wie es nun weiter geht und hoffe auch die folgenden Bände lesen zu dürfen! Gut finde ich jedoch, dass man das Buch auch als "abgeschlossen" ansehen kann, wenn man nicht weiter lesen mag oder kein Freund langen wartens ist. Damit sei somit verraten, dass das Ende quasi abgeschlossen ist mit Potenzial für mehr :)

    Mehr
  • Blutsucht = Buchsucht? :)

    Blutsucht

    Tigerlili

    13. August 2015 um 13:29

    Blutsucht ist ein Kurzroman, welcher mit seinen 113 Seiten wirklich viel zu kurz ist. DIe Hauptperson Toni ist ein charmantes Mädel "von Nebenan" mit welcher sich sicherlich die ein oder andere Leserin identifizieren kann. Toni lernt einen Vampir kennen und verzerrt sich nach diesem. Natürlich erleben die Beiden auch gemeinsam ein spannendes Abenteuer - sowohl im Bett als auch im wahren Leben ;) An einigen Stellen mag der Roman geschrieben sein wie "vom Mächen nebenan", die hilft jedoch sich schnell in die Geschichte einzufinden und diese so weg zu lesen. EIn angenehmer, wenn auch Schnörkelloser Schreibstil der zu einer wirklich guten Vampirgeschichte passt, die den Leser durchaus an Biss, True Blood, Supernatural und einige andere Highlights des Vampirgenere der neusten Zeit erinnert. Dennoch findet die Geschichte (nach anfänglicher leichter Holprigkeit) in ihren eigenen Stil und ihre eigene Welt. Dies hat mir sehr gut gefallen, Insgesamt bin ich durchaus sehr neugierig wie es nun weiter geht und hoffe auch die folgenden Bände lesen zu dürfen! Gut finde ich jedoch, dass man das Buch auch als "abgeschlossen" ansehen kann, wenn man nicht weiter lesen mag oder kein Freund langen wartens ist. Damit sei somit verraten, dass das Ende quasi abgeschlossen ist mit Potenzial für mehr :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks