Jessica Bird

 4.1 Sterne bei 236 Bewertungen
Jessica Bird

Lebenslauf von Jessica Bird

Jessica Rowley Pell Bird wurde 1969 geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften und war danach zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem Personalchefin einer der renommiertesten Klinken des Landes war. Sie folgte ihrer Leidenschaft, der Schriftstellerei, und schickte ihren ersten Roman auf Drängen ihrer Familie an einen Verlag. Heute ist sie erfolgreiche Schriftstellerin und Gewinnerin des begehrten RITA-Awards. Bird schreibt unter dem Pseudonym J. R. Ward auch sehr erfolgreich Vampirromane.

Alle Bücher von Jessica Bird

Sortieren:
Buchformat:
Wenn es plötzlich Liebe ist

Wenn es plötzlich Liebe ist

 (85)
Erschienen am 19.07.2010
Küss mich, küss mich nicht

Küss mich, küss mich nicht

 (57)
Erschienen am 09.03.2011
Herzensbrecher inklusive

Herzensbrecher inklusive

 (33)
Erschienen am 14.07.2014
Das Moorehouse-Erbe

Das Moorehouse-Erbe

 (25)
Erschienen am 01.11.2009
Ein Millionär zum Frühstück

Ein Millionär zum Frühstück

 (26)
Erschienen am 15.06.2015
Man nehme: dich und mich!

Man nehme: dich und mich!

 (2)
Erschienen am 17.02.2011
Glaub an das Glück, Madeline

Glaub an das Glück, Madeline

 (1)
Erschienen am 01.08.2014

Neue Rezensionen zu Jessica Bird

Neu
Catherine Oertels avatar

Rezension zu "Wenn es plötzlich Liebe ist" von Jessica Bird

Es knistert gewaltig...
Catherine Oertelvor 8 Monaten

Grace Hall, gefangen in einer Ehe, die ihr mehr oder weniger aufgezwungen wurde, versucht nach dem Tod ihres geliebten Vaters die Geschäfte in seinem Sinn am Laufen zu halten. Dabei werden ihr, von Seiten der Mitarbeiter der Stiftung als auch des Aufsichtsrates, einige Steine in den Weg gelegt. Doch sie ist viel stärker als alle von ihr glauben. Sie beißt sich durch. Erst als einige prominente Frauen aus ihrem unmittelbaren Freundeskreis ermordet aufgefunden werden und man ihren Namen auf einer sogenannten Todesliste findet, gibt sie dem drängen ihrer Freunde nach und willigt ein, einen professionellen Leibwächter einzustellen.
John Smith, stellt dieser sich am nächsten Tag, zur vereinbarten Zeit bei ihr vor und brachte damit ihre Welt ins Wanken, denn John Smith war jener geheimnisvolle, fremde Mann der sie auf dem Ball des Botschafters geküsst hatte und welcher ihr seitdem nicht mehr aus dem Kopf ging. Noch ehe sie realisierte was sie tat, hatte sie ihn eingestellt. Dass der Teufel im Detail steckt sollte sie schon bald erfahren. Smith stellte Regeln auf, die sie zu befolgen hatte, außerdem würde er sie zu offiziellen Anlässen begleiten, ihre Wohnung hinsichtlich der Sicherheitsmaßnahmen abchecken und ein Auge auf die Leute in ihrem Umfeld haben, damit konnte sie Leben. Dass er gleich bei ihr einziehen würde, damit hatte sie jedoch nicht gerechnet. Mehr möchte ich vom Inhalt nicht verraten, nur so viel: Ihr werdet das Buch nicht mehr aus der Hand legen, denn es wird heiß, turbulent, unterhaltsam und mega spannend.
J.R. Ward schrieb diesen Roman unter dem Pseudonym Jessica Bird, doch sie kann ihren exzellenten Schreibstil nicht verbergen. Auch in einer J. Bird steckt eine waschechte J. R. Ward. Erotisch, sinnlich, leidenschaftlich, mit einer guten Portion Crime schickt sie in „Wenn es plötzlich Liebe ist“ den Leser auf eine spannende Reise durch die Welt der Reichen und Schönen.
Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen und fühlte mich bestens unterhalten. Eine schöne Liebesgeschichte voller Leidenschaft und Spannung.
Fazit: Es knistert gewaltig. Unterhaltsame Lektüre, sinnlich, leidenschaftlich und garantiert nicht langweilig. Klare Leseempfehlung von mir! 

Kommentare: 1
19
Teilen
Blubb0butterflys avatar

Rezension zu "Herzensbrecher inklusive" von Jessica Bird

„Herzensbrecher inklusive“ von Jessica Bird
Blubb0butterflyvor 9 Monaten

Eckdaten
eBook
2014
Roman
281 Seiten
Heyne Verlag (Verlagsgruppe Random House)
Übersetzung: Sabine Schilasky
ISBN: 978-3-641-13775-5

Cover
Wenn ich vom Cover ausgehen sollte, würde ich darauf tippen, dass die Geschichte etwas mit Gärtnern oder einer Gärtnerin oder einem Gärtner zu tun hat. Aber wenn ich mir den Klappentext durchlese, bin ich da wohl auf dem Holzweg. Tja, das Cover führt den Leser wohl bewusst auf die falsche Fährte. XD

Inhalt
Alle halten sie für verrückt, als die talentierte Springreiterin A.J. den Hengst Sabbath ersteigert, der als unzähmbar gilt. Vor allem ihre Familie ist mit ihrem Entschluss nicht einverstanden und kehrt A.J. den Rücken. In ihrer Not bittet sie den unnahbaren Devlin McCloud, einen ehemals hochprämierten Dressurreiter um Hilfe – sie will den Hengst zu einem Champion machen, komme was wolle. McCloud, der sich nach einem tragischen Unfall vor einigen Jahren zurückgezogen hat, ist fasziniert von der Leidenschaft der jungen A.J. und willigt ein, sie in ihrem Vorhaben zu unterstützen. Und bald scheint sich das Arrangement zwischen den beiden nicht mehr nur rein um den Job zu drehen…

Autorin
Ihren ersten Roman schrieb Jessica Bird noch vor dem College. Und zehn Jahre später, als sie bereits als Rechtsanwältin in Boston arbeitete, hatte sie noch weitere Versuche in der Schublade. Ihr Mann und ihre Mutter drängten sie, ernst aus dem Hobby zu machen und sich einen Verlag zu suchen. Zum Glück, denn gleich ihr erster Roman wurde ein Erfolg. Inzwischen hat sie schon zweimal den begehrten RITA-Award gewonnen und zählt in den USA unter dem Pseudonym J.R. Ward zu einer der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt sie im Süden der USA.

Meinung
Ich kannte die Autorin bisher nur unter ihrem Pseudonym, aber dies ist mein zweites Buch von ihr unter ihrem wahren Namen und ich muss sagen, dass ich wieder begeistert bin, obwohl das Cover irreführend ist. Die Geschichte hat mich mitgerissen, was vor allem an den beiden Protagonisten lag.
Die Protagonistin handelt oftmals impulsiv, aber durch ihre jahrelangen Erfahrungen versucht sie, doch etwas vorsichtiger zu handeln, was ihr nicht immer gelingt. Aber durch diesen impulsiven Einkauf steht sie nun ohne Hilfe da, aber sie weiß sich durchaus zu helfen, auch wenn sie dabei aufdringlich ist. XD
Der Protagonist ist dagegen ein absoluter Sonnenschein. *hust* Erst als seine Geschichte nach und nach herauskam, konnte ich ihn besser verstehen.
Die beiden geben ein tolles Paar ab. Denn sie sind sehr unterschiedlich, haben aber dasselbe Ziel, obwohl es anfangs nicht ganz danach aussieht. ^^
Ich habe mich während dem Lesen immerzu gefragt, was wohl hinter der Abkürzung A.J. steckt und nun da ich es weiß, kann ich sie durchaus verstehen, dass sie A.J. genannt wird. Die Geschichte dahinter ist so etwas von peinlich. XD Manche Eltern sind so einfallslos und bestrafen ihre Kinder mit grässlichen Namen. Meine Güte.
In diesem Buch erfährt man ziemlich viel über den Reitsport. Da ich keine Ahnung davon habe, fand ich die Informationen sehr spannend.
Dafür, dass das das allererste Buch der Autorin sein soll, ist es erstaunlich gut gelungen. Nicht alle können ein so fantastisches Debüt hinlegen. Ich werde auf jeden Fall mehr von der Autorin lesen, denn ich finde sie super! Ihr Schreibstil ist einfach toll, einfach zu lesen und fesselnd.

❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Kommentieren0
19
Teilen
Blubb0butterflys avatar

Rezension zu "Küss mich, küss mich nicht" von Jessica Bird

„Küss mich, küss mich nicht“ von J.R.Ward als Jessica Bird
Blubb0butterflyvor einem Jahr

Eckdaten
eBook
2011
Roman
Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
289 Seiten
Übersetzung: Uta Hege
2011
ISBN: 978-3-641-05442-7

Cover
Es wirkt sehr niedlich. Die Schmetterlinge haben es mir angetan. Aber es sagt auch nicht wirklich etwas über den Inhalt aus.

Inhalt
Nachdem sich Callie Burke zu einer angesehenen Restaurateurin hochgekämpft hat, bietet sich ihr die Chance ihres Lebens: Sie bekommt den Auftrag, ein weltbekanntes und unschätzbar wertvolles Gemälde zu restaurieren – eine Chance, die niemand, der bei klarem Verstand ist, jemals ausschlagen würde! Doch Callie hat ein großes Problem: den Besitzer des Kunstwerks. Jack Walker ist ein Mann, der sein Leben, sein Imperium und sein Glück gleichermaßen effektiv plant und durchführt. Doch als er Callie das erste Mal sieht, verliert er alle Vernunft und verliebt sich bis über beide Ohren in sie. Und da er gewohnt ist, das zu bekommen, was er will, setzt er alles daran, sie an sich zu binden. Callie willigt ein, den Auftrag zu übernehmen, obwohl sie mit Jacks offener Art – er macht keinerlei Versuche, seine starke Anziehung zu ihr zu verbergen – nicht wirklich umgehen kann. Denn von Männern hat Callie ein für alle Mal genug. Niemals wieder wird sie sich von einem Mann am Erfolg hindern lassen. Aber je mehr Callie versucht, ihre Beziehung professionell zu halten, desto mehr fühlt sich Jack von ihr angezogen. Das erste Mal in seinem Leben lässt er sich von seinem Herzen leiten. Und auch Callie hat zunehmend Schwierigkeiten, sich auf das Meisterwerk zu konzentrieren.

Autorin
Ihren ersten Roman schrieb Jessica Bird noch vor dem College. Und zehn Jahre später, als sie bereits als Rechtsanwältin in Boston arbeitete, hatte sie noch weitere Versuche in der Schublade. Ihr Mann und ihre Mutter drängten sie, Ernst aus dem Hobby zu machen und sich einen Verlag zu suchen. Zum Glück, denn gleich ihr erster Roman wurde ein Erfolg. Inzwischen hat sie schon zweimal den begehrten RITA-Award gewonnen und schreibt unter dem Pseudonym J.R.Ward ebenso erfolgreiche Vampir-Romane.
Jessica Bird ist verheiratet und lebt mit Mann und Hund in Kentucky.

Meinung
Die Autorin kannte ich bisher nur als J.R.Ward und ihre Vampir-Romane bzw. auch ihre Engel-Reihe, die ich super fand! Daher war ich wirklich gespannt, wie diese Geschichte sein würde, weil es ein anderes Genre ist, was ich von der Autorin gewohnt bin. ^^
Callie ist eine liebenswürdige Person, mit der man sich leicht identifizieren kann. Sie ist eine einfühlsame Person, die leicht verletzt werden kann, aber sie ist Mobbing und Ablehnung gewohnt. Ich habe mit ihr gelitten. Sie ist eine sehr tolle Figur!
Jack ist eine sehr dominante Figur, die es gewohnt ist, dass man ihm alles zu Füßen legt. Aber bei Callie beißt er sich anfangs die Zähne aus. Anfangs fand ich es sehr verwerflich von ihm, dass er trotz Verlobung mit Callie anbändelt.
Nebenbei wird noch ein lange gehütetes Familiengeheimnis gelüftet, was wirklich sehr spannend ist.
Ich muss wirklich sagen, dass die Geschichte mich total mitgerissen hat! Vor allem fand ich die Anspielung auf den Bradford Bourbon witzig. ^^ Die Geschichte sollte man auf jeden Fall gelesen haben! Ich werde auf jeden Fall noch weitere Bücher von der Autorin lesen, denn sie schreibt klasse! Vor allem der Epilog hat mir sehr gefallen!
Unbedingt lesen! Eine tolle Liebesgeschichte mit einer Prise Dramatik! Unglaublich gut!

❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Kommentieren0
29
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jessica Bird im Netz:

Community-Statistik

in 298 Bibliotheken

auf 74 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks