Jessica Brody

 4.1 Sterne bei 172 Bewertungen
Autorin von Eine Woche voller Montage, Treuetest und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jessica Brody

Von der Managerin zur Erfolgsautorin: Die US-Autorin Jessica Brody, Jahrgang 1980, entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für das Schreiben. Bereits als Siebenjährige „veröffentlichte“ sie ihre ersten selbst gebastelten und illustrierten Bücher. Jedoch führte ihr Weg nicht direkt in die Literaturbranche. 2001 machte sie am Smith College (Northampton, Massachusetts) ihren Abschluss in Wirtschaft, Französisch und Japanisch. Ihren Job als Managerin im Bereich Unternehmensentwicklung bei MGM kündigte sie nach ein paar Jahren, um ihren Schriftstellertraum Realität werden zu lassen. Jessica Brody veröffentlichte seit Beginn ihrer Karriere mehr als 15 Millionen Bücher. Sie ist sehr vielseitig und schreibt sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene. Ihre Romane erscheinen in über 20 Ländern und werden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Ihr Romandebüt „Treuetest“ (2009) und die Fortsetzung „Flirtverdacht“ sind unterhaltsame, witzige Bücher für ein erwachsenes Publikum. Zu ihren bekanntesten Jugendromanen gehören „Fieses Karma“, „Eine Woche voller Montage“ und „Mein Leben voller Fragezeichen“. Nur auf Englisch liegen bisher die dreibändige Reihe „Unremembered“ sowie die Romane „52 Reasons to Hate My Father“, „Boys of Summer“ und „Addie Bell’s Shortcut to Growing Up“ vor. Sie lebt derzeit in Colorado und Kalifornien.

Alle Bücher von Jessica Brody

Sortieren:
Buchformat:
Eine Woche voller Montage

Eine Woche voller Montage

 (78)
Erschienen am 25.07.2016
Treuetest

Treuetest

 (48)
Erschienen am 03.02.2009
Flirtverdacht

Flirtverdacht

 (20)
Erschienen am 01.08.2010
Einmal Teenie und zurück

Einmal Teenie und zurück

 (5)
Erschienen am 22.08.2018
Mein Leben voller Fragezeichen

Mein Leben voller Fragezeichen

 (6)
Erschienen am 13.05.2016
Fieses Karma

Fieses Karma

 (5)
Erschienen am 20.01.2012
Eine Woche voller Montage

Eine Woche voller Montage

 (0)
Erschienen am 08.07.2019
In Some Other Life: A Novel

In Some Other Life: A Novel

 (2)
Erschienen am 08.08.2017

Neue Rezensionen zu Jessica Brody

Neu
saras_bookwonderlands avatar

Rezension zu "Einmal Teenie und zurück" von Jessica Brody

Ein schönes, humorvolles und vielleicht auch inspirierendes Jugendbuch mit toller Botschaft.
saras_bookwonderlandvor einem Monat

INHALT:
Sechzehn über Nacht

Addies zwölfter Geburtstag ist eine einzige Katastrophe – niemand nimmt sie ernst, alle behandeln sie wie ein Kind! Als sie sich von einem Wunschkästchen wünscht, endlich sechzehn Jahre alt zu sein, geschieht das Unglaubliche: Am nächsten Morgen ist sie sechzehn, sie hat den lang ersehnten Hund, jede Menge Make-up und einen mega beliebten YouTube-Channel. Wie cool ist das denn!?
Doch Addie merkt schnell, dass ihr vier Jahre älteres Ich ihr fremd ist und so gar nicht dem entspricht, wie sie sich selbst sieht. Eins ist klar: Sie muss so schnell wie möglich in ihr altes Leben zurück! Aber wie?

Eine rasante Komödie über das Erwachsenwerden.

Quelle: Fischer Verlage

BUCHINFOS:
Einmal Teenie und zurück* | Autor: Jessica Brody | Seiten: 400 | Einband: gebunden | Erschienen am: 22.08.2018 | ISBN: 978-3-7373-4102-8 | Preis (D): 14,00€ | Verlag: Fischer KJB

COVER:
Das Cover passt wie die Faust aufs Auge zur Thematik. Ich persönlich finde es ein kleines bisschen zu kitschig, kann mir aber vorstellen, dass es für Mädchen in der entsprechenden Altersklasse auf jeden Fall ansprechend ist.

MEINE MEINUNG:
Addies 12. Geburtstag ist der absolute Reinfall und langsam hat sie es echt satt, dass jeder sie wie ein Kind behandelt. Wäre sie doch nur endlich sechzehn, so wie ihre ältere Schwester Rory – dann sähe die Welt ganz anders aus. Rory hat einen Freund und ein Handy, jede Menge Schminke und total coole Klamotten. Addie ist sich daher sicher: mit sechzehn ist das Leben viel einfacher. Als Addie dann von ihrer Nachbarin ein altes Wunschkästchen geschenkt bekommt, wünscht sie sich also nichts sehnlicher, als endlich sechzehn zu sein. Und obwohl sie nicht an diesen Hokuspokus glaubt, ist sie am nächsten Morgen gleich vier Jahre älter. In ihrem neuen Leben hat sie einen Führerschein, tonnenweise Schminke und Klamotten und einen eigenen YouTube-Channel. Mega cool, oder? Was anfangs noch toll ist, wird aber schnell zu einer Art Spießrutenlauf und Addie muss erkennen, dass sie für ihr 16 jähriges Ich noch nicht bereit ist. Bloß wie kommt bekommt sie ihr altes Leben zurück?

Die Grundidee des Buches ist absolut nichts Neues, aber ich mag diese unbeschwerten Geschichten, die vor Lebensfreude und Realität sprühen, echt gerne. Der Einstieg in das Buch ist mir daher auch recht leicht gefallen und ich konnte mich mit Addie und ihrer Situation wirklich gut identifizieren. Wem von uns ist es denn nicht auch schon mal so ergangen? Ich wette, jeder hat sich schon einmal gewünscht älter zu sein, weil das ja so viel cooler ist. Doch während am Anfang nahezu alles perfekt erscheint, kommt die Einsicht schnell. Addie vermisst ihre alten Freunde, ihre Familie und das, was sie mal gehabt hat. Ich fand es super, dass die Autorin auch die Kehrseite gezeigt hat und Addie sich wirklich bemühen musste, um ihr altes Leben zurückzubekommen.

Das Buch hat mich auf jeden Fall überrascht, denn ich habe mit einer klischeehaften Teenie-Story gerechnet, die zu einem gewissen Teil auch hier zu finden ist. Aber der andere Teil des Buches ist um einiges intensiver. Das Buch schildert eine zauberhafte Geschichte über Freundschaft und das Erwachsenwerden und lässt dabei auch die Hindernisse und Stolpersteine nicht aus, die wir wohl alle kennen. Letztlich vermittelt die Autorin eine wichtige Botschaft: Bleib du selbst, verändere dich nicht für andere und genieße deine Jugend.

Erzählt wir das Buch aus Sicht von Addie, die mir sehr sympathisch war. Aber auch insgesamt hat mir die Zusammenstellung der Charaktere gut gefallen. Ich mochte Addies Familie, ihre beste Freundin Grace und selbst die Schulzicke, die zwar absolut das Klischee erfüllt, aber definitiv zu so einem Buch dazugehört.

Der Schreibstil ist flüssig und packend, weshalb ich das Buch auch an nur einem Nachmittag verschlungen habe. Der Handlungsverlauf ist zwar nicht spektakulär, aber stellenweise sehr humorvoll. Ich wollte immer direkt wissen, wie es weitergeht und konnte das Buch deshalb nicht aus der Hand legen.

BEWERTUNG:
Ein schönes, humorvolles und vielleicht auch inspirierendes Jugendbuch mit toller Botschaft.

Kommentieren0
2
Teilen
CorniHolmess avatar

Rezension zu "Einmal Teenie und zurück" von Jessica Brody

Ein wundervolles Buch! Ich habe es von den ersten Seiten an geliebt!
CorniHolmesvor 3 Monaten

Als ich in der Vorschau des Fischerverlags entdeckte, dass es ein neues Buch von Jessica Brody geben wird, war meine Neugier sofort geweckt. Ihr Jugendroman „Eine Woche voller Montage“ konnte mich hellauf begeistern, daher stand für mich auch sofort fest, dass ich „Einmal Teenie und zurück“ unbedingt lesen möchte.


Wie gerne wäre Addie sechzehn! So wie ihre große Schwester Rory. Deren Leben ist einfach perfekt: Rory hat einen Freund, ein Handy, sie darf sich schminken, geht auf die Highschool...hach, seufz, sechzehn müsste man sein. Leider ist Addie erst zwölf. Das heißt: sie ist klein, flachbrüstig, wird nicht ernst genommen und von allen wie ein Kind behandelt. Stöhn. Doch dann erhält Addie von ihrer Nachbarin Mrs Toodles ein geheimnisvolles Schmuckkästchen, welches angeblich magische Kräfte besitzen soll und Wünsche wahr werden lassen kann. Ob das wirklich stimmt? So richtig glauben kann Addie das ja nicht, aber verzweifelt wie sie ist, ist sie dennoch bereit das Kästchen auszuprobieren. Was sie sich wünscht? Na, sechzehn zu sein, natürlich. Und tatsächlich: Der Zauber funktioniert! Als Addie am nächsten Morgen, nach ihrem (katastrophalen) 12. Geburtstag erwacht, ist sie plötzlich sechzehn. Endlich besitzt sie ein eigenes Handy, ihre Schubladen beherbergen jede Menge Schminkzeug und auch ihren lang ersehnten Hund hat sie endlich. Sogar Besitzerin eines total abgefahrenen Autos ist sie jetzt! Hallo, wie cool ist das denn bitte? Und einen mega erfolgreichen Vlog besitzt sie auch, auf welchem sie Schminktipps gibt. Nur seltsamerweise hat sie diesen zusammen mit Clementine. Die scheint jetzt auch Addies neue beste Freundin zu sein. Kaum vorstellbar, schließlich konnten sich die beiden als 12-jährige überhaupt nicht leiden. Was aber noch viel merkwürdiger ist: Addies allerbeste Freundin Grace scheint gar nicht mehr mit ihr befreundet zu sein. Nein, schlimmer noch: Grace scheint sie richtig zu hassen! Was ist geschehen? Was hat sich in den letzten vier Jahren nur zugetragen? An diese hat Addie nämlich keinerlei Erinnerungen…Anfangs fand Addie es noch toll, endlich süße sechzehn zu sein, allerdings merkt sie sehr schnell, dass dieses Leben so gar nicht ihren Vorstellungen entspricht. Ihr 16-jähriges Ich ist ihr vollkommen fremd. Für Addie steht sehr rasch fest: Sie möchte ihr altes Leben wiederhaben!


Mir hat „Einmal Teenie und zurück“ wahnsinnig gut gefallen, es hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Die Geschichte konnte mich von den ersten Seiten an in ihren Bann ziehen und mich das Buch in weniger als zwei Tagen durchsuchten lassen.

Ich hatte hier mit einer netten, unterhaltsamen Teenie-Story gerechnet, schön für zwischendurch. Beim Lesen habe ich dann aber recht schnell gemerkt, dass das Buch für mich mehr ist. „Einmal Teenie und zurück“ erzählt eine wundervolle Geschichte über Freundschaft und Wünsche, übers Erwachsen werden und dem ersten Mal verliebt sein. Das Buch macht einem deutlich, dass man sich selbst treu bleiben soll, seine Kind- und Jugendzeit genießen sollte, da gerade diese Momente im Leben ganz besondere sind.


An Addie sehen wir, wie wichtig es ist, im Hier und Jetzt zu leben und sich nicht ständig zu wünschen, dass die Zeit schneller vergeht und man endlich älter ist.

Das Buch wird aus ihrer Sicht erzählt. Addie war mir auf Anhieb richtig sympathisch. Obwohl sie erst zwölf ist, also einige Jährchen jünger als ich, hatte ich überhaupt keine Probleme mich in sie hineinversetzen. Das Buch ist für Mädchen ab 10 Jahren angedacht – das Cover wird in erster Linie auch solche ansprechen, es wirkt ja doch sehr mädchenhaft – dennoch kann ich auch Erwachsenen dieses wunderschöne Buch sehr ans Herz legen. Als Erwachsener fühlt man sich hier beim Lesen wieder herrlich jung, man denkt zurück an seine eigene Kind- und Jugendzeit, schwelgt in Erinnerungen und wünscht sich, selbst noch mal Teenager sein zu dürfen. Zudem stimmt einen die Handlung sehr nachdenklich. Besonders der Punkt, wie wichtig Freundschaft ist, steht in der Geschichte sehr im Vordergrund.


Addie ist als 12-jährige mit Grace befreundet. Die beiden kann man wirklich als so richtige Freundinnen fürs Leben bezeichnen, sie erzählen sich alles voneinander und kennen sich in und auswendig. Die Freundschaft der beiden wird so wundervoll beschrieben, mir haben die Beschreibungen stets ein breites Lächeln ins Gesicht gezaubert.


Weniger zum Lächeln ist die Beziehung der beiden, als Addies Wunsch wahr wird und sie sich in ihrem 16-jährigen Ich wiederfindet. Vorbei ist es mit der innigen Freundschaft. Stattdessen befindet sich Addie nun an der Seite von Clementine, ein ziemlich unsympathisches Mädchen, die andere gerne herumkommandiert und sich für den Star der Schule hält. Wie Addie an diese blöde Kuh geraten konnte, ist ihr unbegreiflich. Generell kann sie das Leben ihres 16-jährigen Ichs nicht verstehen. Nicht nur, dass sie ihr der Umgang mit Handys fremd ist, sie im Unterricht nur Bahnhof versteht (Trigonometrie???), sie, obwohl sie einen Führerschein besitzt, keine Ahnung hat wie man Auto fährt – auch den Status an der Schule, den Addie mit 16 hat und ihr Familienleben, als dies entspricht überhaupt nicht ihren Vorstellungen und Träumen.

In Addie erwacht daher ein neuer Wunsch: Sie will ihr altes Leben zurückhaben, sie möchte wieder mit Grace befreundet sein, sie will lieber Kakao statt Kaffee trinken, sie möchte Pyjamapartys in ihrem kleinen Häuschen im Garten feiern und einfach wieder Kind sein.


Zusammen mit Addie erleben wir eine herrlich turbulente und stellenweise höchst amüsante Zeit. Amüsant eher für uns Leser, für Addie mehr peinlich. ;)

Es ist aber auch nicht leicht, sich plötzlich als 16-jährige zu geben, wenn man in Wirklichkeit erst 12 ist. Zudem fehlen Addie vier ganze Jahre, an die sie keine Erinnerungen hat. Das da Fettnäpfchen und jede Menge Patzer vorprogrammiert sind, kann man sich denken.


Mir hat der Humor in dem Buch unheimlich gut gefallen. Ich war hier ständig am Schmunzeln und Grinsen und habe mich beim Lesen köstlich amüsiert. Dass die Handlung dann deutlich mehr Tiefgang besitzt als ich erwartet habe, hat mich das Buch nur noch mehr lieben lassen.

Ebenfalls richtig klasse fand ich die vielen SMS-Nachrichten, die oft von lauter witzigen Emojis begleitet werden und das Lesen nur noch unterhaltsamer machen.

Durch den tollen, flüssigen Schreibstil und die angenehm kurzen Kapitel bin ich hier so durch die Seiten geflogen – gefühlt in Lichtgeschwindigkeit. :D


Fazit: So cool! Mir hat „Einmal Teenie und zurück“ unglaublich gut gefallen. Das Cover ist ehrlich gesagt nicht so meins, aber das, was mich zwischen den Buchdeckeln erwartet hat, hat pure Begeisterung in mir ausgelöst. Das Buch ist mitreißend und witzig, es ist herrlich humorvoll, zum Schmunzeln schön und total liebenswert. Das Buch lädt zum Mitfiebern und Träumen ein, es sorgt für laute Lacher und richtig gute Laune. „Einmal Teenie und zurück“ erzählt eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Liebe, Wünsche und dem Erwachsenwerden. In meinen Augen ist das Buch nicht nur was für Mädchen ab 10 Jahren, auch Erwachsene werden hier jede Menge Spaß beim Lesen haben. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen und vergebe sehr gerne volle 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
45
Teilen
MelEs avatar

Rezension zu "Einmal Teenie und zurück" von Jessica Brody

Erwachsen über Nacht?
MelEvor 3 Monaten

" Einmal Teenie und zurück" ist ein Kinder - und Jugendbuch, welches aufzeigt, wie wichtig es ist, sich immer treu zu bleiben und sich nicht zu verbiegen, um Anerkennung zu finden. Addie / Adeline wünscht sich nichts sehnlicher, als 16 zu werden und als sie die Möglichkeit bekommt, nutzt sie die Magie, an die sie vorerst nicht glaubt, um ihren Wunsch in ein Schmuckkästchen einzuschließen. Über Nacht überspringt sie vier Jahre ihres Lebens und erkennt rasch, dass sie die Jahre, die sie verpasst hat schmerzlich vermisst. Am allerschlimmsten ist der Verlust ihrer besten Freundin Grace. Sie weiß lediglich vom Hörensagen, dass ein Streit für das Ende ihrer Freundschaft der Auslöser ist, aber alles andere hat sie nicht erlebt, da sie in einem Zeitraffer plötzlich Teenie ist. Sie darf sich schminken, geht zur Highschool und trifft sich mit Jungs. Am coolsten ist wahrscheinlich ihr Vlog, der sehr erfolgreich ist und viele Follower aufweist. Irgendwann ist Adeline ein Loser, der gemieden wird und sie merkt rasch, dass ihr neues Leben gar nicht so attraktiv erscheint, wie Adeline es vermutet hat. Es gibt vieles, was positiv daran ist, 16 Jahre alt zu sein, aber es gibt auch ganz vieles was verwirrt und auch verletzt. Leider kann sie sich nicht daran erinnern, wo sie den Schlüssel für das Schmuckkästchen versteckt hat, in dem ihr Wunsch eingeschlossen hat, denn das war die große Aufgabe, die sie bekam, immer auf den Schlüssel zu achten. Es ist also, als bliebe Adeline (eine Charta mit Schwester und Eltern sorgt dafür, nicht mehr mit dem unbeliebten Spitznamen "Addie" gerufen zu werden) immer ein Teenie und die Freundschaft zu Grace kann nicht mehr gekittet werden, da zuviel geschehen ist, was einen Neuanfang unmöglich macht.
Ich empfand das Kinder - und Jugendbuch sehr amüsant, aber auch nachdenklich stimmend. Addie findet sich unschwer in dem Leben eines Teenagers zurecht und einige Dinge die geschehen liegen auch daran, dass sie auf Biegen und Brechen versucht Freundschaften zu erneuern oder das beliebte Mädchen zu bleiben, welches sie nun ist. Das Scheitern ist vorprogrammiert. Als sie in der Schule gemieden wird, verstärkt sich das Gefühl und der große Wunsch, alles wieder rückgängig zu machen und da sie irgendwann herausfindet, was für das Scheitern der Freundschaft mit Grace verantwortlich ist, könnte sie diese Situation anders gestalten, sodass kein Streit entstehen kann. Addie hat das große Glück, einen schiefgegangenen Tag erneut zu erleben und nutzt diese Chance. Durch die Verwandlung in einen Teenager quasi über Nacht, kann sie dann auch als 12 Jährige einen kleines Stück Reife erlangen, da in ihr das Bewusstsein geweckt wird, dass es sich lohnt zu warten und die Vorteile die man als 16 Jährige hat auch förmlich überschlagen, wenn man niemals zuvor Französisch gesprochen hat im Unterricht, Trigonometrie nicht einmal aussprechen kann und natürlich trotz Führerschein nicht Auto fahren kann. Es ist mitunter sehr witzig, wie Addie in manchen Situationen agiert, denn es wirkt äußerst authentisch. 
Gerne vergebe ich eine  Leseempfehlung an ein Kinder - und Jugendbuch, welches mir sehr amüsante und auch nachdenklich stimmende Momente beschert hat. Für die angegebene Zielgruppe ab 10 Jahren ist es bestens geeignet, obwohl es wohl eher Mädchen ansprechen wird, was nicht nur dem rosa Cover geschuldet ist, sondern auch dem Inhalt. Mir hat es sehr gefallen, da ich mich zwar nicht immer mit Adeline identifizieren konnte, da ich in einem anderen Zeitalter ohne Handy und Vlog großgeworden bin, aber das eine oder andere Problem der Teens ist mir natürlich dennoch nicht unbekannt. 

★★★ ★ ★

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Magellan_Verlags avatar

It's just another manic Monday!

Das ist der Moment, von dem ich immer geträumt habe. Ein Kuss im Mondlicht auf dem höchsten Punkt des Riesenrads. Das ist alles, was ich mir gewünscht habe …

 … dachte Ellie wenigstens. Doch aus dem romantischen Abend mit ihrem Freund wird nichts: Tristan macht mit ihr Schluss. Eigentlich das passende Ende für diesen völlig verkorksten Montag, denkt Ellie – wenn sie nur die Zeit zurückdrehen und neu anfangen könnte! Wenn sie nur eine zweite Chance bekäme, um an diesem Montag alles richtig zu machen!

Wie sollte Ellie auch ahnen, dass manche Wünsche in Erfüllung gehen?

 

Dass sie Autorin werden würde, war für Jessica Brody schon früh klar: Mit sieben schrieb sie ihre erste Geschichte und machte mit Pappe, Tapete und Isolierband auch gleich ein Buch daraus. Nach der Uni arbeitete sie einige Jahre für ein großes Filmstudio in Hollywood, ehe sie ihren Traum wahr machte und sich ganz aufs Schreiben konzentrierte. Ihre Bücher wurden in mehr als zwanzig Ländern veröffentlicht. Sie lebt heute abwechselnd in Kalifornien und Colorado.

 

Der Verlag mit dem Wal wird bald zwei Jahre alt – im Rahmen unserer LovelyBooks-Aktionswoche möchten wir mit Euch feiern! Noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin starten wir eine Leserunde zu „Eine Woche voller Montage“ von Jessica Brody.

Teilnehmen und eines von 10 Vorab-Leseexemplaren gewinnen könnt Ihr, wenn Ihr uns bis zum 14. Juli folgende Frage beantwortet:

Was würdest Du tun, wenn Du einen Tag mehrmals und ohne mögliche Konsequenzen wiederholen könntest?

In unserer Leseprobe könnt Ihr bereits in die ersten Kapitel des Romans reinschnuppern.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Mitmachen und freuen uns auf eine tolle Leserunde mit Euch!

Euer Magellan-Team

AnnaBerlins avatar
Letzter Beitrag von  AnnaBerlinvor 2 Jahren
Ich danke - es war ein schönes Buch mit schöner Leserunde! :)
Zur Leserunde
abas avatar


Manche fahren in den Urlaub, wir haben den LovelyBooks Lesesommer!

10 Wochen gibt es beim LovelyBooks Lesesommer literarische Überraschungen, Buchtipps und nebenbei dürft ihr euch natürlich auch auf tolle Buchverlosungen freuen!
Jede Woche verlosen wir einen Titel oder ein traumhaftes Buchpaket und geben euch reichlich Buchtipps, damit keine sommerliche Leselücke entsteht.

Diesmal haben wir eine tolle Überraschung für euch!
In der 8. Woche feiert der Magellan Verlag seinen 2. Geburtstag! Und wir feiern zusammen mit ihnen!

Auf unserer Übersichtsseite präsentiert euch Magellan charmante und bezaubernde Jugendbücher. Das Beste von allem: Ihr könnt auch etwas gewinnen!

Zusammen mit Magellan verlosen wir diese Woche 5 tolle Buchpakete bestehend aus folgenden Titeln:

"Eine Woche voller Montage" von Jessica Brody
"Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums" von Sarvenaz Tash
"Lizzy Carbon und der Klub der Verlierer" von Mario Fesler


Seid ihr dabei?
Dann antwortet bitte über den "Jetzt bewerben-Button" bis zum 24.07. auf folgende Geburtstagsfrage, wenn ihr eins der wunderbaren Buchpakete gewinnen möchtet*:

Ihr alle kennt bestimmt das süße Maskottchen des Magellan Verlags. Dieser kleine Wal würde sich sehr über ein Geburtstagsgeschenk freuen!

Also lasst uns ihm eine Freude machen!
Was würdet ihr dem Wal zu seinem zweiten Geburtstag schenken? Warum glaubt ihr, dass er sich besonders über euer Geschenk freuen würde?

Alles Gute zum Geburtstag, lieber Wal!

Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!


Es gibt auch noch mehr tolle Aktionen, um den Geburtstag zu feiern, und an denen ihr selbstverständlich teilnehmen könnt:

Leserunde zu "Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums"

Leserunde zu "Eine Woche voller Montage"

Gemeinsam mit Der Audio Verlag: Hör- und Leserunde zu "Der Esel Pferdinand - Pferdsein will gelernt sein"

Zusätzlich könnt ihr euer Gluck hier versuchen:

Buchverlosung zu "Lizzy Carbon und der Klub der Verlierer"

* Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.

Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 322 Bibliotheken

auf 78 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks