Jessica Brody Flirtverdacht

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(7)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flirtverdacht“ von Jessica Brody

40 Prozent aller Männer betrügen ihre Frauen Treue ist für Jennifer das Allerwichtigste. Um treulose Ehemänner zu überführen, hat sie eine Treuetest-Agentur gegründet. Ihre Dienste sind so gefragt, dass sie mehrere Angestellte beschäftigt, um die Männer anderer Frauen auf die Probe zu stellen. Privat schwebt Jennifer im siebten Himmel, denn Traummann Jamie hat ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch kann sie sich als professionelle Treuetesterin an ihre eigenen strengen Prinzipien halten?

Stöbern in Liebesromane

Wie das Feuer zwischen uns

Was für ein wundervolles Buch! Tränen, lachen und ganz viel Liebe!

Ms_Epiphany

Wir. Für immer.

Ein toller Roman der in Erinnerung bleibt.

Simona1277

Mein Herz ist eine Insel

Ein Roman, in dem der Leser eintaucht und erst am Ende wieder auftauchen kann. Ich habe ihn geliebt!

Frau_Kochlese

Herzkonfetti und Popcornküsse

Diese Buch - ich liebe es. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen ;)

Marti91

Nächster Halt: Indien

Viele Probleme, sowohl im Unternehmen als auch gefühlsmäßig - doch Indien hilft. Wieder ein 'Feelgood' das Spaß macht!

Suhani

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Teils bewegende Geschichte mit einigen Längen

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Flirtverdacht - Jessica Brody

    Flirtverdacht

    SonnenBlume

    24. January 2016 um 11:46

    Jamie Zuliebe beschließt Jen, die Treuetests nicht mehr selbst durchzuführen. Stattdessen gründet sie eine Agentur mit fünf Angestellten, die für sie arbeiten. Alles läuft gut, bis ein ihrer Mitarbeiterinnen wegen einem Missverständnis ins Gefängnis von Las Vegas kommt. Jen fliegt Hals über Kopf nach Vegas und stellt fest, dass sie ihre Angestellte in dieser Nacht nicht mehr aus dem Knast holen kann. Deshalb beschließt sie, den anstehenden Test selbst durchzuführen. Doch was erzählt sie ihrem Verlobten? Soll sie es ihm überhaupt erzählen? Und wieder ist sie in dem Lügenkarusell gefangen, dem sie mit der Gründung der Agentur eigentlich entfliehen wollte.  Das Buch hat mir relativ gut gefallen, auch wenn ich ehrlich gestehen muss, dass mir die ganze Lügerei langsam auf den Nerv ging. Für mich ist es in einer Beziehung wichtig, ehrlich zueinander zu sein, nicht so wie Jennifer. Besonders wenn jemand wie Jamie in das Leben einer Frau tritt, sollte diese sich gut überlegen, wie sie sich ihm gegenüber verhält, denn ich kann ganz ungeniert sagen, dass diese Charakter einen Traummann verkörpert. Natürlich macht auch er Fehler, aber weitaus nicht mit Lügen zu vergleichen. Man merkt auch sehr deutlich, dass Jen sich sehr verändert hat. Ashlyn fehlt ihr in ihrem täglichen Leben, obwohl sie immer irgendwie da ist, nur nicht so präsent wie in Buch 1.  Besonders gut gefallen hat mir das Ende dieses zweiten Bandes. Es war kein ausgelutschtes Schnulzenende, sondern ein kreativer Schluss, der mich wirklich überzeugt hat!

    Mehr
  • Rezension zu "Flirtverdacht" von Jessica Brody

    Flirtverdacht

    Liebes-Langohr

    Ashley alias Jennifer Hunter führt erfolgreich eine Treuetestagentur mit 5 Mitarbeitern, hat einen Charmanten Mann. Dem sie ein Sache verspricht, kein Treuetest selber mehr durch zu führen. Bis sie eines Tages in eine Zwickmühle steckt, ab dem Zeitpunkt läuft ihr Leben aus dem Ruder. Ich fand das erst Buch „Treuetest“ richtig gut. Das zweite „Flirtverdacht“ fand ich sogar noch besser weil viel besser die Emotionen beschrieben wurde. Was ich auch noch anmerken möchte ist die genaue Beschreibung der Durchführung des Treuetest. Die Beschreibung ist bis ins kleinste Detail beschrieben. Das Buch war auch sehr flüssig zu lesen, so dass man zügig durch kommt. Ich empfehle dieses Buch, aber es wäre ratsam das erst Buch „Treuetest“ zu lesen. Mir hat es Spaß gemacht es zu lesen und würde es sogar noch mal lesen.

    Mehr
    • 2

    Amarylie

    03. August 2011 um 19:34
  • Rezension zu "Flirtverdacht" von Jessica Brody

    Flirtverdacht

    chaosbaerchen

    31. July 2011 um 19:34

    Ich muss leider sagen, dass mich das Buch sehr enttäuscht hat. Das Niveau von "Treuetest" konnte die Autorin absolut nicht halten und die Geschichte ist zum Teil haaresträubend und unglaubwürdig. Superwoman wie sie leibt und lebt. Vor allem das Ende hat mich enttäuscht, mehr Klischee war kaum möglich. Schade!!!

  • Rezension zu "Flirtverdacht" von Jessica Brody

    Flirtverdacht

    Buechersuechtig

    28. April 2011 um 21:30

    DIE GESCHICHTE... Vor einem Jahr hat Jennifer Hunter alias Ashlyn in Los Angeles ihre eigene Treuetest-Agentur namens "The Hawthorne Agency" eröffnet. Das Geschäft mit der (Un-)Treue boomt und da Jennifer nun mit ihrem Traummann Jaime glücklich ist, übernimmt sie auch selbst keine Treuetests mehr, sondern überlässt diese lieber ihren 5 Mitarbeitern. Doch dann kommt alles anders als geplant und plötzlich steht sie selbst auf dem Prüfstand... MEINE MEINUNG: "Flirtverdacht" heißt der Nachfolgeband des Romans "Treuetest" und seit dessen Ende" ist 1 Jahr vergangen. Die hübsche Jennifer verwendet ihren "Tarnnamen Ashyln" nur mehr im Büro, wo sie die Fäden im Hintergrund zieht. Sie vermisst ihre Arbeit als Treuetesterin nicht wirklich und ist froh, ihren Traummann in Form von Jamie gefunden zu haben. Doch dann geschieht etwas und Jennifer ist gezwungen, über ihr bisheriges und zukünftiges Leben nachzudenken... Jennifer Hunter hat mir ja schon im Vorgänger gefallen und nun bin ich von ihrer gelungenen Weiterentwicklung begeistert. Während "Treuetest" über ihr Doppelleben als Jennifer/Ashlyn erzählt, erfahren wir in "Flirtverdacht" mehr über ihr Privatleben - wie sie ihre Partnerschaft mit dem gutaussehenden, erfolgreichen Jamie sieht, warum ihre beste Freundin Sophie nervt und weshalb das Verhältnis zu ihrem Vater bisher nicht so gut war. Die 29-jährige liebenswerte Hauptperson hat scheinbar alles, was zu einem glücklichen Leben gehört und dennoch ist sie nicht ganz zufrieden. Wie sie ihr Berufs-, Privat- und Gefühlsleben unter einen Hut bringt und warum ihre hohen Moralvorstellungen ins Wanken geraten, wird einfühlsam erzählt. Alle Protagonisten neben Jennifer, wie z.B. Jamie oder ihre Freundinnen Sophie und Zoe sind interessante Persönlichkeiten, die wunderbar ausgearbeitet wurden und mit ihren Stärken, Schwächen sowie Ecken & Kanten bestechen. Wer hier (was nach dem Cover eigentlich anzunehmen wäre) einen lustig-leichten Chick-Lit-Roman erwartet, ist fehl am Platz, denn "Flirtverdacht" erzählt gefühlvoll und mit Tiefgang die interessante Geschichte von Jennifer und regt zum Nachdenken an. Dennoch hat die Story witzige Momente, herzerfrischende Dialoge und Überraschungsmomente zu bieten. Ich-Erzählerin Jennifer schildert uns emotional die erlebten Ereignisse, Gefühle & Gedanken aus ihrer Sicht und schafft es, dass sich die LeserInnen sich mit ihr identifizieren können. Es gibt keinerlei unnötige Passagen oder Längen und der Schreibstil dieser Autorin ist angenehm flüssig. Dadurch fliegen die 424 Seiten nur so dahin und lassen sich zügig lesen. :-) FAZIT: Mit "Flirtverdacht" hat Jessica Brody eine gelungene Fortsetzung erschaffen und ich würde gern mehr von Jennifer lesen. Ihr könnt euch schon denken, dass ich für diesen schönen Roman 5 STERNE vergebe.

    Mehr
  • Rezension zu "Flirtverdacht" von Jessica Brody

    Flirtverdacht

    Tanzmaus

    11. August 2010 um 16:01

    Das zweite Buch von Jessica Brody ist die Fortsetzung von "Treuetest". Der Leser trifft hier auf bekannte Gesichter. So sind neben Jennifer und Jamie auch die Freundinnen und die Familie von Jennifer wieder mit von der Partie. Die Geschichte beginnt gleich rasant. Jennifer hat sich als professionelle Treuetesterin zurückgezogen und leitet statt dessen eine Treuetest-Agentur. Allerdings wird sie immer wieder mit Zweifeln an ihrer Passion gequält. Ihre Freundin Sophie geht ihr mit ihrer bevorstehenden Hochzeit sehr auf die Nerven und schließlich bekommt Jennifer auch noch einen Heiratsantrag. Doch dann kommt alles anders. Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Jennifers Leben entwickelt sich turbolent und der Leser braucht immer wieder mal kurze Pausen, um Luft zu schnappen. Natürlich gibt es auch lustige Passagen und die sarkastischen Gedanken von Jennifer dürfen nicht fehlen. Das Buch ist leider viel zu schnell gelesen und man sehnt sich nach mehr. Fazit: Wie auch schon der erste Band - sehr empfehlenswert! Der Leser hat das Buch ratzfatz gelesen und hungert auf Nachschub.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks