Jessica Brody Unchanged (YA Trilogy Book 3)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unchanged (YA Trilogy Book 3)“ von Jessica Brody

Following the events of the last book Seraphina and Zen have been separated once again and are living in different centuries, unable to reach each other. But Sera doesn't seem to mind - she has moved on and is living with the enemy in the Diotech compound, passionately in love with the only other person in the world created by scientists and genetically programmed to be her soulmate. But when the new couple embarks on a tour to show off Diotech's scientific achievements, Sera's mind starts to rebel and despite all her best efforts she can't stop the memories of Zen from creeping back in. Soon Sera's past comes rushing back, forcing her to question everything she thinks she knows. Will Sera remember why she was in love with Zen in the first place and rebel against the evil corporation who created her, or will the lovers remain enemies forever?
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • man sieht nur mit dem Herzen gut

    Unchanged (YA Trilogy Book 3)
    Keksisbaby

    Keksisbaby

    02. January 2017 um 13:21

    Sera ist zurück auf dem Gelände von Diotech zusammen mit Kaelen. Sie denkt dass sie in ihn verliebt ist und versucht alles um das Vertrauen von Dr. Alixter zurückzugewinnen. Ihre Vergangenheit mit Zen ist nur eine verschwommene Erinnerung, die sie aber nie so ganz los lässt. Als endlich Dr. Alixters Geschöpfe die Bühne der Öffentlichkeit betreten dürfen, geht alles mächtig schief und Sera wird gekidnappt. Beraubt ihrer Kräfte sieht sie sich nun ebenbürtig Zen gegenüber. Eigentlich will sie ihn hassen, aber so recht will es ihr nicht gelingen. Langsam muss sie erneut erkennen, dass der Nemesis in diesem Spiel ihr Erbauer ist und dieser keineswegs das Wohlergehen der Menschheit im Sinn hat. Sera und Zen wollen nun nicht länger davonlaufen, sondern Diotech bekämpfen, nur dafür muss sie sich zwischen Zen und Kealen entscheiden, was nicht leicht ist, denn Kealen wurde als Gegenstück designed.„Unchanged“ ist ein gelungener Abschluss der Trilogie der künstliche Schöpfung Sera. Die gegen ihr Schicksal nur ein Laborprodukt zu sein ankämpft und sich verliebt und damit auch unter Beweis stellt, dass sie eine Seele besitzt. Auch dieser Teil ist spannend geschrieben und ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Zumal die Situation zu Beginn des Buches unentwirrbar aussichtslos erscheint. Sera erinnert sich nur dunkel an ihre große Liebe, ist dafür aber in Kealen verliebt. Manchmal gelingt ihr ein Blick hinter die Fassade, doch dem gebieten die Autoritäten sofort Einhalt. Erst als Rebellen sie kidnappen bietet sich eine Lösung an. Ich mochte vor allem das Konzept, dass Sera immer auf der Suche nach ihrer Seele ist, nach Empfindungen, die nicht durch Hirnmanipulation entstehen oder im genetischen Code verankert. Obwohl es augenscheinlich nur ein Jugend-Dystopie-Roman ist, beschäftigt es sich doch mit der uralten Thematik, die schon Mary Shelly umtrieb: Kann ein künstlich erschaffenes Geschöpf einen menschlichen Funken in sich tragen? Auch die oft bediente Dreiecksgeschichte ist gar nicht so trivial wie oft beschrieben, denn Kealen und Sera ist die Liebe zueinander praktisch in die DNA codiert worden, so dass sie gar nicht anders können, als sich zueinander hingezogen zu fühlen. Ist das dann wirklich Liebe oder nur eine unweigerliche Folge von chemischen Verbindungen? Genau das ist es was mich an dieser Reihe so fasziniert, alles scheint schon so oft in der Literatur thematisiert und schaut man ein bisschen genauer in, ist es gar nicht so trivial, das Geschichtennetz, dass die Autorin spinnt.Ich hoffe ich darf noch mehr solcher Storys von der Autorin lesen, denn selten habe ich mich mit Leichtigkeit diesen Themen genähert.

    Mehr