Jessica Courtney-Tickle , Katie Cotton Antonio Vivaldi. Die vier Jahreszeiten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Antonio Vivaldi. Die vier Jahreszeiten“ von Jessica Courtney-Tickle

So ein wunderbarer Tag! Isabell und ihr kleiner Hund erleben alle vier Jahreszeiten auf einmal! Die Vögel jubilieren im Frühling, der Sommer schickt ein grollendes Gewitter, im Herbst rascheln die beiden Freunde durch bunte Blätterhaufen und im Winter spielen sie Fangen im Schnee. Die fröhliche Geschichte ist in farbenfrohen Bildern erzählt, auf jeder Seite kann man durch das Drücken eines Notenschlüssels der Musik aus Vivaldis Vier Jahreszeiten lauschen. Altersgerecht werden Hintergründe zum Komponisten und seinem Musikstück sowie wichtige Begriffe erklärt und am Ende des Buchs können sich die Kinder alle Melodien noch einmal anhören.

Ein wunderbar farbenfrohes Musik-Bilderbuch

— Jashrin

Ein ganz besonderer Bilderbuchschatz sowohl im Thema, in der Illustrarion, der Sprache und der Aufmachung.

— our-red-carpet-of-books

Stöbern in Kinderbücher

Der zauberhafte Eisladen

schöne Geschichte mit magischen Elementen.

Siraelia

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Abenteuer junger Mädchen, die zusammenhalten und ewige Freundschaft schwören.

Kiki77

Das Wunder der wilden Insel

ein eindringliches Buch

Sabine_Hartmann

Amalia von Flatter, Band 01

Ein vielversprechender Reihenauftakt mit viel Humor und Fantasie!

lehmas

König Guu

Märchenhaft, Zauberhaft

hexegila

Mami Fee & ich - Der große Cupcake-Zauber

Ganz süß, aber leider bestechen die Illustrationen mehr als die eigentliche Geschichte. Hatte mir von Sophie Kinsella etwas mehr erwartet.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderbar farbenfrohes Musik-Bilderbuch

    Antonio Vivaldi. Die vier Jahreszeiten

    Jashrin

    05. January 2018 um 17:50

    Antonio Vivaldis Meisterwerk umgesetzt als farbenfrohes Bilderbuch zum Schauen, Lesen und vor allem auch zum Hören. Auf zehn großformatigen Doppelseiten begleiten wir das Mädchen Isabella und ihren Hund Pickle bei einer turbulenten Reise durch die vier Jahreszeiten. An einem Frühlingsmorgen brechen die beiden zu ihrer spannenden Reise auf. Nach einem mittäglichen Frühlingsfest gilt es ein Gewitter zu überstehen und am Nachmittag die reifen Äpfel zu ernten und Vorräte zu sammeln. Gegen Abend fallen dann bereits die ersten bunten Blätter von den Bäumen und beinahe hätten es Isabelle und Pickle geschafft noch vor dem ersten Schnee zu Hause zu sein. Die von Jessica Courtney-Tickle illustrierten Seiten sind lebhaft und bunt und es gibt unglaublich viel zu entdecken. Auch jetzt, nachdem wir das Buch schon einige Male betrachtet haben, gibt es immer wieder Details, die uns bislang entgangen sind. Die Texte sind sehr kurzgehalten und für meinen Sohn eher nebensächlich. Ihn interessieren vor allem die zehn Tonmodule, die von Frühling bis Winter kurze Passagen quer durch Vivaldis Werk wiedergeben. Mit Begeisterung hört er diese Ausschnitte ein ums andere Mal. Allerdings blättert er dazu eher weniger durch die Geschichte, vielmehr nutzt er die letzte Seite, auf der nochmals alle zehn Stücke aufgeführt sind, mit kurzen Erklärungen zu den einzelnen Passagen. Es ist nicht so, dass ihn die Bilder und die Geschichte nicht interessieren, aber um die Musik zu starten muss jeweils ein bestimmter Druckpunkt genutzt werden. Auf der letzten Seite, direkt über den Tonmodulen, ist es leicht sie zu drücken, wenn jedoch einige Seiten dazwischen liegen ist es für meinen fast fünfjährigen Sohn nur schlecht möglich, ausreichend Druck auszuüben. Dies ist daher auch mein größter Kritikpunkt an diesem ansonsten sehr schönen Buch. Neben einer anderen Lösung für den Ton, hätte es mich zudem gefreut, wenn die Ausschnitte aus den Vier Jahreszeiten etwas länger gewesen wären und wenn vor allem auch die Textpassagen ein paar Zeilen pro Seite mehr umfasst hätten. Ich weiß nicht, wie mein Sohn das wirklich empfindet, aber ich selbst fühle mich ein wenig mit Isabella durch den Text und den Tag gehetzt. Schön finde ich, dass es am Ende des Buches ein ganz kurzes Glossar zu einigen musikalischen Begriffen gibt, sowie ein paar kindgerecht formulierte Informationen über Vivaldi und die Entstehung des Werks. Mein Fazit: Ein liebevoll gestaltetes Musik-Bilderbuch, dass zwar noch nicht ganz perfekt ist, aber mein Sohn liebt es und das ist wohl das Wichtigste.

    Mehr
  • Ein ganz besonderer Bilderbuchschatz

    Antonio Vivaldi. Die vier Jahreszeiten

    our-red-carpet-of-books

    01. October 2017 um 14:37

    Inhaltliche Aspekte: Dieses Bilderbuch stellt Kindern ab dem Vorschulalter auf eine spannende, kindgerechte Weise das Musikstück "Die vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi vor.Es wurde eine spannende Geschichte zu dem Musikstück erfunden in welche einzelne Musikstücke eingebaut wurden. Es befinden sich Kreise mit einer Note auf jeder Doppelseite, die von den Kindern gedrückt werden können und dann die passende Musikstelle erklingt.Das Buch beginnt damit, dass wir auf Isabella treffen, die gerade noch schläft. Die Kinder werden gefragt, ob sie Isabella auf eine wundersame Reise durch die vier Jahreszeiten begleiten wollen und schon geht die Geschichte los.Auf der letzten Seite gibt es auch noch einen kurze Vorstellung von Antionio Vivaldi und ein kleines Glossar mit Fachbegriffen zur klassischen Musik.Bildliche AspekteDie Illustrationen sind sehr besonders. Die Bilder lösen Neugierde aus und Fordern zum genauen Hinsehen auf.Es wurde stark mit Farben gearbeitet, die zur Musik passen. Wird die Musik düsterer weil z.B. ein Gewitter aufzieht, so ist auch die Illustration in dunklerern Farben gehalten.Die Illustrationen greifen das Geschriebene auf und die Kinder können das Gelesene oder Vorgelesene bildlich entdecken. Auch Isabellas Gestik und Mimik wurde passend zu den beschriebenen Gefühlen und Erlebnissen gestaltet.Für mich sehr ansprechende Illustrationen auch der Druck auf ein normales Papier und nicht auf Hochglanz ist etwa besonderes und nicht alltägliches.Sprachliche Aspekte:Der Sprachstil ist erzählend und lebendig. Die Textabschnitte sind relativ kurz gehalten und lassen genügend Raum um die Bilder mit dem Musikstück zu erkunden.Zudem können die Kinder ihren Wortschatz gut erweitern, da doch einige Wörter eingebaut wurden, die Kinder vielleicht nicht so häufig in ihrer alltäglichen Sprache aufgreifen wie z.B. "einen stattlichen Schneemann".Fazit: Meiner Meinung nach, ist dieses Bilderbuch ein ganz besonderes Bilderbuch. Es läd ein den Kindern auch mal eine andere Musikrichtung zu präsentieren.Soll der Schwerpunkt auf der klassischen Musik und das Kennenlernen eines Komponisten liegen, ist das Buch sicher erst ab dem Vorschulalter oder dem Grundschulalter zu empfehlen.Allerdings kann ich auch sagen, das meine einjährige Tochter begeistert von den Illustrationen und den Musikstücken ist und sich immer wieder wünscht das Bilderbuch zu betrachten.Wer ein besonderes Bilderbuch mit besonderen Illustrationen und besonderer Musik sucht, sollte sich dieses Buch genauer ansehen.Ein großes Dankeschön an den Prestel- Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplares!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks