Jessica Durlacher Die Tochter

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(13)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Tochter“ von Jessica Durlacher

›Die Tochter‹ handelt von der hartnäckigen Suche nach einer fast verlorenen großen Liebe, von Wahrheit und Lüge, von Opfern und Tätern, von Verantwortung und dem Versuch der Wiedergutmachung. Ein wunderbarer Liebesroman, eine faszinierende Geschichte mit unerwarteten Verwicklungen und ein wichtiges Buch über die großen Themen des Jahrhunderts.

Finde es langweilig durch und durch drum bekommt es von mir nur 1 stern

— Wihteblack

Stöbern in Romane

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

Und es schmilzt

Schockierend, traurig und dramatisch - ein Jugendsommer, nachdem man alle Illusionen begraben kann.

jenvo82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Tochter

    Die Tochter

    Wihteblack

    01. October 2016 um 14:28

    es geht um eine Tochter die judin ist und sich verliebt in Max Max und sie sind zusammen verliEbt und plötzlich ist sie weg verschwunden hinterlässt nur ein Brief. Er sucht Sie nicht doch plötzlich sieht er ihr Porträt und geht sie suchen und wird fündig. Doch warum weshalb sie einfach aus dem nichts verschwunden ist fragt er sich und will Antwort von ihr. Wird sie das tun?

  • Rezension zu "Die Tochter" von Jessica Durlacher

    Die Tochter

    verena scott

    11. July 2012 um 15:52

    intensives drama zum thema vergangenheitsbewältigung und schuld

  • Rezension zu "Die Tochter" von Jessica Durlacher

    Die Tochter

    Monsignore

    12. February 2010 um 21:08

    Persönliches Schicksal, eigene Herkunft und der Romanstoff sind hier eng verwoben: Die Autorin ist Tochter des Soziologen Durlacher, der Auschwitz überlebt hat und darüber viel geschrieben und gesprochen hat. Jessica Durlacher greift das Thema immer wieder auf, um die Erinnerung variantenreich-literarisch am Leben zu erhalten: Beide Hauptpersonen des Romans sind Anfang Zwanzig, als sie sich kennen- und lieben lernen. Bis sie spurlos verschwindet. Viele Jahre später läuft er ihr zufällig auf der Frankfurter Buchmesse über den Weg. Die Gründe für ihr Verschwinden sind ein Schock für ihn, reichen sie doch in die Zeit der Konzentrationslager zurück ... - Ausgezeichnet geschrieben, eine perfekte Mischung aus Unterhaltung, Vergangenheitsbearbeitung und Lebensphilosophie.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks