Vitro

von Jessica Khoury 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Vitro
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Vitro"

A death-defying tropical adventure delivers a frightening message about dabbling with creation from the talented author of Origin. On a remote island in the Pacific, Corpus scientists have taken test tube embryos and given them life. These beings—the Vitros—have knowledge and abilities most humans can only dream of. But they also have one enormous flaw. Sophie Crue is determined to get to Skin Island and find her mother, a scientist who left Sophie behind years ago. She enlists hunky charter pilot Jim Julien to take her there. But once on the island, Sophie and Jim encounter more than they bargained for, including a charming, brilliant Vitro named Nicholas and an innocent, newly awoken one named Lux. In a race for their lives, Sophie and Jim are about to discover what happens when science stretches too far beyond its reach.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781595146069
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:RAZORBILL
Erscheinungsdatum:22.01.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sunshine_Bookss avatar
    Sunshine_Booksvor 4 Jahren
    Besser als "Die Einzige"

    Inhalt:
    On a remote island in the Pacific, Corpus scientists have taken test tube embryos and given them life. These beings—the Vitros—have knowledge and abilities most humans can only dream of. But they also have one enormous flaw.
    Sophie Crue is determined to get to Skin Island and find her mother, a scientist who left Sophie behind years ago. She enlists hunky charter pilot Jim Julien to take her there. But once on the island, Sophie and Jim encounter more than they bargained for, including a charming, brilliant Vitro named Nicholas and an innocent, newly awoken one named Lux.
    In a race for their lives, Sophie and Jim are about to discover what happens when science stretches too far beyond its reach. (Klappentext, Amazon)

    Cover:
    Das Cover ist genauso trügerisch wie die Insel. Denn eins ist sicher: Ein Urlaub wird das nicht!

    Titel:
    Der Titel sagt einem im ersten Moment nicht viel. Im Laufe der Geschichte lernen wir die Vitros jedoch kennen und im Klappentext ist ja auch erklärt, wer oder was sich dahinter verbirgt.

    Schreibstil:
    Ich mochte den Schreibstil der Autorin schon im ersten ihrer Bücher und finde sogar, dass er sich in "Vitro" noch verbessert hat. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und ich konnte mich sofort mit Sophie identifizieren. Die Geschichte wird aber nicht nur aus ihrer Sicht erzählt, sondern auch noch aus der von Jim und Lux. Allerdings liegt der Schwerpunkt mehr auf einer aktionreichen Handlung, als auf dem persönlichen Hintergrund der Charaktere.

    Charaktere:
    Fangen wir mal mit Sophie an. Sie bekommt eine Email, in der ihre Mutter sie um Hilfe bittet, woraufhin sie sich sofort auf die Suche nach der Insel macht, auf der diese arbeitet. Doch keiner hat von Skin Island gehört. Und die, die die Insel kennen weigern sich beharrlich, auch nur in deren Nähe zu kommen. Doch letzten Endes willigt Jim, ihr Freund aus Kindheitstagen ein, sie zu fliegen. Jim selbst war kein ganz so starker Charakter, aber dennoch solide und ich fand es gut, dass die beiden wichtigeres als eine Liebesgeschichte im Kopf hatten. Ansonsten sind Nicholas und Lux noch wichtig, aber bei den beiden möchte ich nicht vorgreifen. Sie sind zu wichtig für den Storyverlauf und somit würde ich spoilern.

    Erwähnenswert:
    "Vitro" weißt ein paar Parallelen zur Welt von "Die Einzige" /  "Origin" auf, ist aber eine komplett neue Geschichte und keine Fortsetzung!

    Stuck in my Head:
    "Before she could get back on her feet, Nicholas was on her. She caught him in the stomach with her feet and threw him over her head, then rolled smoothly into a crouch. Nicholas landed heavily, howling at the pain in his arm. "Whoa," said Sophie, her eyes wide. "I know, right?" Jim's voice was hard." Talk about teenage mutant ninja blond. Lux, don't let him touch that detonator."


    Kriesenreif:
    Nix, das Buch war so realistisch geschrieben, dass es zu Fürchten war.

    Fazit:
    Wie schon nach ihrem ersten Buch geahnt, hat diese Autorin unglaubliches Potenzial. Ja, das Thema ist nicht neu, vielleicht auch schon auf dem Weg, zur Kategorie "ausgelutscht", aber sie schafft es, ihre Geschichten so hautnah und spannend zu erzählen, dass es mir total egal war. Definitiv ein Pageturner und ein muss für alle, die "Die Einzige" schon begeistern konnten!

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks