Jessica Lawson

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Jessica Lawson

Jessica LawsonTabitha Crum - Das Geheimnis von Hollingsworth Hall
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tabitha Crum - Das Geheimnis von Hollingsworth Hall
Jessica LawsonThe Actual&Truthful Adventures of Becky Thatcher
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Actual&Truthful Adventures of Becky Thatcher

Neue Rezensionen zu Jessica Lawson

Neu
enchantedkingdomofinks avatar

Rezension zu "Tabitha Crum - Das Geheimnis von Hollingsworth Hall" von Jessica Lawson

Lasst euch entführen in ein mehr als skurilles Abenteuer!
enchantedkingdomofinkvor einem Jahr

Tabitha Crum ist ein unscheinbares Mädchen. In der Schule wird sie gemieden und zuhause wartet keine liebende Famile auf sie, sondern Eltern, die sie als Last ansehen und ihr das Leben so schwer wie möglich machen. Elterliche Liebe hat Tabitha noch nie erfahren, denn ihre Eltern lassen sie jeden Tag spüren, wie sehr sie sie verabscheuen. Und so ist ihr einziger Verbündeter und Freund der kleine Mäuserich Pemberly, dem Tabitha einst das Leben rettete. Die beiden sind ein unschlagbares Team und Tabitha vertraut Pemberly alle ihre Sorgen und Gedanken an. Doch Tabithas tristes Leben ändert sich schlagartig, als sie zusammen mit 5 anderen Kindern ihres Alters von der mysteriösen Gräfin von Windermere auf deren Herrenhaus eingeladen wird. Es ranken sich zahlreiche Legenden und Gruselgeschichten um dieses Herrenhaus und die Gräfin selbst. Und so stürzen Tabitha und ihr Mäuserich Pemberly unverhofft in das Abenteuer ihres Lebens, bei dem ihr ganzes Geschick als Nachwuchs-Detektivin gefragt ist!

Tabitha ist eine Protagonistin mit der man zunächst wirklich nur Mitleid haben kann! Nicht nur, dass sie in der Schule keine Freunde hat und noch nie in ihrem Leben Freunde hatte, auch ihre Eltern behandeln sie schlechter, als den Dreck, der unter ihren Schuhsohlen klebt. Ihre Eltern sind wirklich grausame Menschen, die die arme Tabitha jeden Tag aufs neue spüren lassen, wie wenig sie ihnen bedeutet! Ich fand es stellenweise echt heftig, wie ihre Eltern sie behandeln und musste doch das ein oder andere Mal kräftig schlucken, weil sie ihrer Tochter so wenig Liebe entgegebringen! Doch obwohl Tabitha noch nie in ihrem Leben wirklich geliebt wurde, versucht sie das alles tapfer auszuhalten und nicht daran zu zerbrechen. An ihrer Seite hat sie ja immerhin noch den Mäuserich Pemberly, ihren besten Freund und Verbündeten und die Kommissar Clever Romane, die Tabitha über alles liebt! Kommissar Clever ist nämlich ihr großes Vorbild und eines Tages möchte Tabitha in seine Fußstapfen treten und bei Scotland Yard arbeiten! Als Tabitha dann die Einladung der Gräfin von Windermere mit nach Hause bringt, stolpern sie und Pemberly unverhofft in ihren ersten Fall!

Das alte Herrenhaus der Gräfin ist wirklich ein tolles Schauplatz für die Geschichte! Und als die Gräfin beginnt sich immer merkwürdiger zu benehmen, Nachts merkwürdiges heulen und Geschrei durch die Wände dringt und die Kinder nacheinander anfangen spurlos zu verschwinden, ist der Gruselfaktor garantiert! Im Laufe der Geschichte wird es immer mysteriöser und als dann am Ende alles mit einem riesigen Paukenschlag aufgelöst wird, hätte ich den Ausgang niemals so erwartet! o-o

Ich kann wirklich nur sagen, dass mir dieses Buch wirklich sehr gut gefallen hat! Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Geschichte bis zum Schluss sehr spannend! Ich konnte das Buch zum Schluss nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, welche Geheimnisse dir Gräfin verbirgt und sich die anderen Mysterien auflösen! Und ich liebe dieses Cover! *-* Für mich war es wirklich ein Kriterium dieses Buch zu lesen, weil es mich sofort angesprochen hat! Später habe ich erfahren, dass das Cover vom selben Illustrator stammt, der auch die Bücher von "The School for Good and Evil" illustriert hat und die fand ich ja auch schon klasse! :D Kein Wunder also, dass mir das Cover auf Anhieb so gut gefallen hat! ;)

Wenn auch ihr die Gehemnisse der Gräfin von Windermere herausfinden wollt und es euch nun keine Ruhe mehr lässt, bis ihr wisst, ob Tabitha und Pemberly unbeschadet aus diesem Abenteuer und ihrem ersten Fall hervorgehen, dann müsst ihr "Tabitha Crum. Das Geheimnis bon Hollingsworth Hall" schon selbst lesen!

Kommentieren0
2
Teilen
ConnyKathsBookss avatar

Rezension zu "Tabitha Crum - Das Geheimnis von Hollingsworth Hall" von Jessica Lawson

Gelungener Kinderkrimi mit einer bezaubernden Hobbydetektivin
ConnyKathsBooksvor 2 Jahren

"Rätsel über Rätsel, Pemberley, sagte sie. Dieses Haus steckt voller Rätsel." (S. 224)

London, 1906: Die 11jährige Tabitha Crum hat es nicht leicht im Leben. Ihr einziger Freund ist ein Mäuserich namens Pemberley und ihre lieblosen Eltern wollen sie bald in ein Waisenhaus abschieben. Doch dann erhält sie zusammen mit fünf weiteren Kindern eine Einladung der Gräfin von Windermere nach Hollingsworth Hall, einem prächtigen, aber auch sehr geheimnisvollen Landsitz. Unheimliche Geräusche, Geisterstimmen, verborgene Räume und eine sich immer seltsamer verhaltende Gräfin - was ist hier los? Endlich einmal kann Tabitha ihre detektivischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, denn nichts liebt das Mädchen so sehr wie Kriminalromane.

"Tabitha Crum - Das Geheimnis von Hollingsworth Hall" stammt aus der Feder der amerikanischen Autorin Jessica Lawson. Ein gelungenes Kinderbuch, an dem aber auch Erwachsene noch ihre Freude haben werden. Denn die Zutaten stimmen: ein wundervoller atmosphärischer Schauplatz auf Hollingsworth Hall, ein Hauch von Mystery und Krimi, überraschende Enthüllungen und liebenswerte Figuren.

Alle 6 Kinder fand ich gut gezeichnet und trotz so mancher Schwächen sympathisch - sei es Viola, die sich für wohltätige Zwecke engagiert, Juwelierssohn Oliver, der am liebsten an Autos schraubt, die "wandelnde Bibliothek" Edward, die hochnäsige Frances und selbst den boshaften Barnaby. Doch die bezaubernde Tabitha überstrahlt alle. Ich habe das Mädchen gleich in mein Herz geschlossen, ebenso wie ihren süßen Partner, den Mäuserich Pemberley. Zusammen bilden die beiden ein unschlagbares Detektivgespann, fast wie Kommissar Clarence Clever und sein Assistent Tibbs in Tabithas Lieblingskrimis. Jedes Kapitel wird von Auszügen aus den Clever- Büchern eingeleitet, was mir gut gefallen hat. Denn die theoretischen Ermittlungstipps versucht Tabitha nun praktisch umzusetzen, träumt sie doch schon lange von einer Ausbildung bei Scotland Yard. Was ihr richtig gut gelingt und auch bitter nötig ist. Denn auf Hollingsworth Hall gehen mysteriöse Dinge vor sich. Warum wurden ausgerechnet sie alle eingeladen? Schon bald erfahren die Kinder den wahren Grund dafür. Doch damit ist die Sache noch längst nicht vorbei. Denn plötzlich verhält sich die anfangs so nette Gräfin kalt und unberechenbar. Als ein Kind nach dem anderen verschwindet, spitzen sich die Ereignisse langsam dramatisch zu. Doch Tabitha und ihre neuen Freunde sind clever und des Rätsels Lösung liegt bereits zum Greifen nah.

Das Ganze liest sich sehr angenehm und die Seiten flogen nur so dahin. Tabithas Eltern werden allerdings sehr überspitzt und extrem herzlos dargestellt, was gerade jüngere Leser etwas ängstigen könnte. Die beiden übertreffen Harry Potters Onkel und Tante um Längen. Zudem habe ich als Erwachsener einige Dinge schon früh geahnt, doch das trübte den Lesespaß nur unwesentlich. Die Spannung steigt trotzdem, ein paar nette Überraschungen gibt es dann doch noch und auch einen recht schockierenden Moment. Doch natürlich wird alles kindgerecht aufgelöst, Wünsche gehen in Erfüllung und Happy Ends folgen.

Insgesamt kann ich daher "Tabitha Crum - Das Geheimnis von Hollingsworth Hall" auf alle Fälle empfehlen. Der Roman ist zwar in sich abgeschlossen, doch einen weiteren Fall mit Tabitha kann ich mir durchaus vorstellen. 4 Sterne von mir.

Kommentieren0
13
Teilen
Normal-ist-langweiligs avatar

Rezension zu "Tabitha Crum - Das Geheimnis von Hollingsworth Hall" von Jessica Lawson

Das Geheimnis von Hollingsworth Hall *** für meine Tochter anfangs sehr erschütternd
Normal-ist-langweiligvor 2 Jahren

Unsere Meinung:

Als das Buch hier ankam, haben wir erstmal über die Seitenanzahl gestaunt! Über 400 Seiten ist fpr ein Kinderbuhc ab 10 Jahren schon sehr ordentlich. Das Cover und der Klappentext haben uns aber sehr gut gefallen und wir waren bereit für eine soannende und vielleicht sogar unheimlich Geschichte.

Der Einstieg gelang uns leider nicht ganz so gut. Meiner Tochter dauerte es auf jeden Fall schon mal viel zu lange bis man an dem Punkt angekommen ist, dass der „Fall“ losgehen kann. 9 Kapitel und 150 Seiten muss man erstmal lesen, damit ein wenig Spannung aufkommt.

Das andere Problem waren Tabithas Eltern. Sie behandeln ihr Kind so schlecht, ja so schlimm, dass meine Tochter tatsächlich schon nicht mehr weiterlesen wollte. Sie kann eine so grausame und ungerechte Behandlung  – gerade Eltern gegenüber ihrem Kind – überhaupt nicht leiden und Tabitha hat ihr dermaßen leid getan, dass das Lesen dieser Stellen keinen Spaß gemacht hat! Sie lieben ihr Kind überhaupt nicht, machen ihm das Leben so schwer wie möglich, vernachlässigen es und lassen es mehr als allein. Ein Lichtblick stellte hier Pemberley, ihr Mäuserich dar. Er hat uns von Anfang an sehr gefallen und sorgte auch für den ein oder anderen Lacher und „Oh-ist-der-süß-Ausruf!“.

Ab Seite 150 in etwas beginnt die Geschichte spannend zu werden und ab da nimmt sie auch ordentlich Fahrt auf. Knarrende Korridore, unheimlich Geräusche, verschwindende Kinder – jetzt war richtig was los und wir begannen mit Tabitha Detektiv zu spielen und wollten das Rätsel von Hollingsworth Hall auf jeden Fall lösen.

Der Rest der Geschichte konnte uns überzeugen und auch das Ende passt gut. Nach dem Beendigen des Buches konnte sich meine Tochter auch vorstellen, weitere Fälle von Tabitha zu lesen!

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

Worüber schreibt Jessica Lawson?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks