Jessica Martinez Nicht mit mir, Schwesterherz!

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nicht mit mir, Schwesterherz!“ von Jessica Martinez

Amelia und Charly sind Schwestern - und doch so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Amelia hat sich längst daran gewöhnt, dass Charly mit ihrer flippigen Art meist im Mittelpunkt steht und sie ihr immer mal wieder aus der Patsche helfen muss. Doch alles ändert sich, als Charly nach einer Party nicht wie geplant nach Hause kommt. Am nächsten Morgen taucht sie zwar wieder auf, allerdings merkt Amelia sofort, dass ihre kleine Schwester ihr etwas verheimlicht. Was sie nicht ahnt: Charlys Geheimnis ist zu groß, um einfach ausgeplaudert zu werden. Vor allem aber stellt dieses Geheimnis das Leben der beiden komplett auf den Kopf -

Stöbern in Jugendbücher

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Es fühlt sich etwas gestreckt an

TheVanniK

Hundert Lügen

Richtig spannend und trifft tief ins Herz. Einfach ein richtiger Spannungsjugendroman =) ich will mehr

EnysBooks

Verlorene Welt

Sehr schönstens Ende von der Reihe BItter&Sweet.

lucnavi

Schwebezustand

Ich bin begeistert!

leseratte83

Goldener Käfig

Eine solide Fortsetzung, welche besonders dem Ende hin an Tempo zulegt und Spannung auf den Abschluss der Reihe hinterlässt.

Tintenkinder

Feuer und Feder

Gutes Buch für zwischendurch.

Schnuggile

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lena liest rezensiert...

    Nicht mit mir, Schwesterherz!
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    14. January 2015 um 17:37

    Amelia und Charly Mercer sind Schwestern und leben gemeinsam bei ihrem Vater, einem Pastor und ihrer Großmutter. Ihre Mutter ist früh gestorben, die Familie ist nun sehr streng christlich und sehr diszipliniert. Während das Leben für die kluge Amelia so angenehm ist, mag die beliebte Charly lieber Abenteuer und ist für jeden Spaß zu haben. Als Charly nach einer wilden Party am Morgen nicht wieder zu Hause auftaucht, ist Amelia geschockt. Zwar lässt sich Charly wieder auffinden, aber sie ist nicht mehr die Alte… Charly ist schwanger! Für die beiden Schwester geht es deshalb nach Kanada zu ihrer Tante, denn die Großmutter will das Geheimnis um jeden Preis bewahren! Amelia und Charly, zwei ganz verschiedene Schwestern… Während die selbstbewusste Charly zu einer Party eingeladen wird und nach der Nacht nicht mehr auftaucht, macht sich Amelia große Sorgen um ihre kleine Schwester. Und tatsächlich, diese Nacht hat dafür gesorgt, dass sich Charlys Leben von jetzt an stark ändert. Wieder liegt es an der älteren Amelia, die Fehler halbwegs auszubaden- wie immer, doch so kann es nicht weitergehen! Die große Schwester Amelia erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht, beschreibt Charlys Veränderung während der Schwangerschaft, die Verbindung zwischen den Beiden- die sehr angeknackst ist….- und das Leben in dem tristen Dorf voller Regen und eisigen Temperaturen in Kanada. Während ich mit Charly im Laufe der Geschichte warm geworden bin und ich sie am Ende wirklich lieb gewonnen hatte, verflog meine Sympathie zu Protagonistin Amelia im Laufe der Zeit immer mehr und mehr. Zwischenzeitlich dachte sie nur noch an ihr Leben und ihr Image, anstatt sich um ihre kleine Schwester zu sorgen und ihre Aussagen einmal zu hinterfragen, denn Charly ist mehr passiert, als es zu Anfang scheint! Die leicht und flüssig zu lesende Geschichte hat mich doch sehr bewegt und das Ende war gut gewählt. Die Aussage ist klar, Charly trifft die richtigen Entscheidungen und ist so eine gute Vorbildfunktion. Auch wenn Amelia die Geschichte erzählt, kriegt man doch viel von Charlys Situation mit und auch, wenn es schön war, von Amelia und Ezra, einem netten Jungen, zu lesen, hat mich Charly doch mehr interessiert. Ihre Situation wurde sehr glaubwürdig dargestellt und zeigt, dass, egal was kommt, das Leben nie vorbei ist, sondern jeder kämpfen sollte! Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut)

    Mehr