Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Habt ihr euch schon mal in eine Pappfigur verliebt? Nein?! Sowas könntet ihr euch nie vorstellen oder es zumindest nicht zugeben? Dann solltet ihr euch Jessica Parks Roman "Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte" nicht entgehen lassen und vielleicht überlegt ihr es euch danach ja noch mal anders! Hier dürft ihr nicht nur eine ganz spezielle Pappfigur kennenlernen, sondern auch die berührende Geschichte einer Familie hautnah miterleben. Jessica Park wird außerdem bei der Leserunde dabei sein und beantwortet gern eure Fragen im Unterthema "Fragen an die Autorin".

Mehr zum Inhalt:
Julie kann es nicht fassen: Statt die ersten Tage am College zu genießen, beaufsichtigt sie plötzlich eine 13-Jährige, die keinen Schritt ohne die lebensgroße Pappfigur ihres Bruders Finn unternimmt. Zugegeben, ihres sehr gut aussehenden Bruders Finn. Der befindet sich zwar gerade auf Weltreise, schreibt aber E-Mails, die Julies Knie butterweich werden lassen. Doch wieso zögert er seine Rückkehr immer weiter hinaus? Weshalb stört sich niemand an seinem platt gedrückten Doppelgänger? Und verliebt Julie sich tatsächlich gerade in eine Pappfigur?

>> Leseprobe | >> Über Jessica Park | >> Loewe Verlag auf Facebook

Zusammen mit dem Loewe Verlag suchen wir 25 Testleser für diesen wunderbaren Jugendroman!* Lasst euch von seiner bewegenden Geschichte verzaubern und tauscht euch hier darüber aus! Für eure Chance auf eines der Bücher müsst ihr uns nur noch die folgende Frage bis zum 6. Juli 2014 beantworten:

Von wem könntet ihr euch vorstellen, eine lebensgroße Pappfigur mit euch rumzutragen und wieso soll es gerade diese Person sein?

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten und zum Schreiben einer abschließenden Rezension.

Autor: Jessica Park
Buch: Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte

Daniliesing

vor 3 Jahren

Fragen an die Autorin / Questions to the author

Die Autorin Jessica Park ist bei der Leserunde dabei und beantwortet hier gern eure Fragen. Bitte stellt eure Fragen auf Englisch, damit die Autorin sie gleich versteht und direkt antworten kann. Es ist nicht schlimm, wenn ihr Fehler macht - die Autorin wird euch trotzdem verstehen. Bei Fragen oder bezüglich Übersetzungshilfe könnt ihr mir sonst auch gern schreiben.

Daniliesing

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ab sofort könnt ihr euch bewerben!

Beiträge danach
606 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

BuecherFeenkiste

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 4: Kapitel 19 - 23

Diese Szene im Fahrstuhl, einfach nur "göttlich, genauso unter dem Weihnachtsbaum, das hat mich echt zum Lachen gebracht.

Celeste kommt endlich aus ihrem Schnecken haus! Toll!

Gespannt, wie die Geschichte weiter gestrickt ist! Fantastisch!! :)

BuecherFeenkiste

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 4: Kapitel 19 - 23

Celeste hat sich ja schon fantastisch entwickelt, ohne Pappfinn :)
Sowie diese Chat`Nachrichten, einfach nur genial, das Buch ist ein Suchtfaktor:)

BuecherFeenkiste

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 5: Kapitel 24 - Ende

Oh man, ich kann das Buch fast nicht fertig lesen, denn es geht dem Ende zu;)

BuecherFeenkiste

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 5: Kapitel 24 - Ende

So, nun habe ich es fertig gelesen und ich bin einfach nur geflasht von diesem Buch!

Es hat mich des Endes sehr berührt!
Dass das Geheimnis gelüftet wurde, finde ich sehr toll. Julie vermutete es schon bei der Haarspange, dass hier irgendwas nicht stimmt. Und so hatte es sich dann auch rausgestellt, warum und wieso diese Geheimnisse waren.

Erin & Roger sich aus allem herausgehalten hatten.
Was mich sehr erstaunte, war, als Julie am packen war und Erin ihr die eigentliche Wahrheit vermitteln wollte.

Danach erstaunte mich auch, wie sich die ganze Familie entwickelte.
Pappfinn wurde von Celeste verabschiedet, von der ganzen Familie, wie Julie auch dazu zählte. Ein wunderbarer Schluss, auch wie Julie & Matt zu sich gefunden haben.
Die Abschiedsparty von Pappfinn, eine so gute Idee!

Celeste konnte ihn definitiv loslassen, Matt und die Eltern auch.
Dass Erin ab sofort sich mehr um die Familie kümmern kann, und auch wieder für sie kocht, echt toll.

Dana verstand es auch plötzlich, Julie nicht mehr mit Matt anzusprechen.

Julie trifft Celeste jeden Montag und der Rest der Familie auch.

Wie Matt das mit dem email von Finn und der Weltreise, sowie den Geschenken gemacht hatte, fand ich echt eine geniale Idee, sowie auch, dass er auch in das Zimmer von Finn einzog.

Alle haben sich in dem Buch enorm in ihrer Persönlichkeit entwickelt. Diese Entwicklung war so gut umgesetzt worden.

Ein Bravo an die Autorin!¨

Mich würde es interessieren, wie die Geschichte weiter geflochten wäre, mit Matt & Julie, Celeste, sowie deren Eltern Erin & Roger.

BuecherFeenkiste

vor 3 Jahren

Rezenesionen / Fazit

Liebe Loewe Verlag, Lovelybooks Team und der lieben Jessica Park, möchte ich mich ganz herzlich für das wundervolle Buch und deren Geschichte dahinter ein dickes Dankeschön und sehr grosses Lobe an die Autorin aussprechen.

Ich konnte das Buch fast nicht aus den Händen legen, weil es ganz und gar einen tollen Schreibstil hat und ich immer wissen wollte, wie es weitergeht.

Ich werde noch eine Rezension über das wundervolle Buch machen und es hier bekannt geben!

Herzlichen Dank nochmal an Alle!

BuecherFeenkiste

vor 3 Jahren

Rezenesionen / Fazit

So und nun ist die REZENSION online auf meinem
Blog: http://booksfeenkiste.blogspot.de

Hier auf LB werde ich noch eine schriftliche REZENSION verfassen!

Vielen herzlichen Dank, dass ich das Buch lesen durfte!

BuecherFeenkiste

vor 3 Jahren

Eure Lieblingsstellen und -Zitate aus dem Buch!

Selten habe ich ein so wundervolles Buch mit so vielen Zitaten/Textstellen gelesen, es sind so viele vor die FB chat`s mit Juli Seagle und Finn ist Gott!

Julie Seagle
Wie fühle ich mich beim Springen?

Finn ist Gott
In dem Moment, in dem wir in der Luft sind, bist du erstaunlich ruhig. Plötzlich scheinen all deine Probleme zu verschwinden. Du hast kein flaues Gefühl im Magen. Du hast nicht den Eindruck, als würdest du fallen. Es ist einfach nur befreiend. Du hast fast das Gefühl, als könntest du fliegen.
Dich überkommt eine Ruhe, wie du sie noch nie
vorher empfunden hast, und du willst nicht,
dass es jemals zu Ende ist. S. 223

Neuer Beitrag