Jessica Pietschmann

 4 Sterne bei 14 Bewertungen
Autorin von Weihnachtszeit, Lesezeit, Meerestod und weiteren Büchern.
Jessica Pietschmann

Lebenslauf von Jessica Pietschmann

Schon in der Kindheit entdeckte die Autorin ihre Liebe zum Schreiben. Fasziniert von Buchstaben und Zeilen konnte sie der Welt der Geschichten ihr Leben lang nicht mehr entkommen, bis sie ihrem Drang nachgab, selbst die Feder in die Hand zu nehmen. Die in Nordrhein-Westfalen geborene Schriftstellerin lebt heute mit ihrem Mann in einer kleinen Stadt südlich von München.

Alle Bücher von Jessica Pietschmann

Weihnachtszeit, Lesezeit

Weihnachtszeit, Lesezeit

 (7)
Erschienen am 11.11.2016
Meerestod

Meerestod

 (3)
Erschienen am 09.10.2017
Grauen in der Dunkelheit

Grauen in der Dunkelheit

 (2)
Erschienen am 19.12.2017
Das Haus der Offenbarung

Das Haus der Offenbarung

 (2)
Erschienen am 15.08.2016
Ein Ort für die Ewigkeit

Ein Ort für die Ewigkeit

 (0)
Erschienen am 18.06.2016

Neue Rezensionen zu Jessica Pietschmann

Neu
Lesewunders avatar

Rezension zu "Das Haus der Offenbarung" von Jessica Pietschmann

ein junger Mann auf der Suche nach seinen Wurzeln
Lesewundervor 8 Monaten

Als Gabriele im Alter von über 80 Jahren stirbt, bleiben ihr 25jähriger Sohn John und ihr Mann William mit seiner Tochter untröstlich zurück. William, selbst dem Tode nahe, fordert John auf, sich den Inhalt einer Truhe seiner Mutter an zu sehen. darin findet John Kinderbilder. Aufgrund der Ähnlichkeit mit ihm vermutet er, es handelt sich um Aufnahmen seines Vaters. Dabei ist auch das Tagebuch einer Eleonore. Sie enthüllt darin die Entführung ihres einjährigen Enkels. Langsam begreift John, dass Eleonore seine Mutter Gabriele und er das entführte Kind ist. Seine bisherige Welt bricht zusammen. Wer war seine wirkliche Mutter und wer ist dann er ? Gemeinsam mit seiner Freundin Jill macht er sich auf die Suche nach seinen Wurzeln.
Der erste Teil der Geschichte hat mich sehr berührt. Johns Trauer um seine Mutter Gabriele und dann die Wut und Verzweiflung über ihre Lügen sind sehr gut beschrieben und bringen John dem Leser sehr nahe. Auch seine Suche nach seiner wahren Mutter und die damit verbundenen Zweifel sind verständlich. Leider bleibt mir die Person der Gabriele/Eleonore fremd. Die Motivation für ihr Handeln konnte ich nicht nachvollziehen, da ich so gut wie nichts über ihr Leben zum Zeitpunkt der Entführung erfahren habe. Auch der Schluss war mir zu glatt.
Die Erzählung nimmt sich eines sehr schwierigen Themas an und setzt es für mich in der ersten Hälfte absolut gelungen um. Trotz der Schwächen im 2. Teil bleibt das Buch insgesamt lesenswert.

Kommentieren0
5
Teilen
Nadine_Imgrunds avatar

Rezension zu "Das Haus der Offenbarung" von Jessica Pietschmann

Mitreißend, spannend, emotional.
Nadine_Imgrundvor 8 Monaten

Jessica Pietschmann nimmt uns in ihrem Kurzroman "Das Haus der Offenbarung" mit nach Neuseeland. Nach dem Tod seiner Mutter wird John ein Geheimnis offenbart, was sein Leben komplett auf den Kopf stellt. Aus einem Tagebuch erfährt er Geheimnisse, die nur schwer zu begreifen sind und die ihn letztendlich auf eine Reise nach Australien senden.

MIr hat der Schreibstil von Jessica Pietschmann von der ersten Seite an gefallen. Das Buch lässt sich wunderbar lesen, auch wenn man sich gerade bei den verzwickteren Stellen und bei der Auflösung des Rätsel ziemlich das Hirn verknoten muss, um der Handlung folgen zu können.

Tolle Story, mitreißend und spannend geschrieben, mit großen Emotionen. Die Länge des Buches ist perfekt. Ich würde das Buch uneingeschränkt empfehlen. Weiter so!

PS: Einzig das Cover würde ich ändern und evtl. den Namen des Buches nocheinmal überdenken.

Kommentieren0
1
Teilen
H

Rezension zu "Grauen in der Dunkelheit" von Jessica Pietschmann

Geschichten die Gänsehaut verursachen
Hilbelvor 9 Monaten

Eine absolut gelungene Sammlung von fesselnden Kurzgeschichten. Auch meine Lieblingsautorin Barbara Bellmann ist vertreten. Die Geschichte um den Stalker hat mich mehrere Nächte nicht schlafen lassen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
J
Herzlich Willkommen zur Leserunde von "Das Haus der Offenbarung". Ich verlose 10 E-Books.
 
Inhalt: 
Kurz nach dem Tod seiner Mutter erhält John von seinem Vater eine mysteriöse Holztruhe mit alten Fotos und einem Ledertagebuch einer unbekannten Frau. 
Daraufhin gerät sein Leben aus den Fugen und er stellt sich die Frage:
Was haben die Truhe und ein rätselhafter Satz seiner Schwester an ihren Vater mit seinem Leben zu tun?



Du hast Interesse, gemeinsam mit John das Geheimnis um das Tagebuch zu lüften und willst mehr erfahren? 
Dann bewerbe dich einfach und teile mir mit, weshalb dich das Buch interessiert. 

Viel Erfolg!

M
Letzter Beitrag von  Maramvor 7 Monaten
Das Cover - ist ein Entwurf von dir?
Zur Leserunde
J
Hallo, ich lade dich ein, an meiner Leserunde zu "Weihnachtszeit, Lesezeit" teilzunehmen.Dieses Buch ist ein literarischer Adventskalender mit 24 kleinen Geschichten rund um die Advents- und Weihnachtszeit. Schnee, Friede und Stille spielen eine große Rolle in dem Büchlein.
Auch wenn ich das Buch bereits 2016 veröffentlicht habe, ist es natürlich zur Weihnachtszeit immer aktuell. Ich verlose 10 E-Books. Teil mir doch einfach mit, was dir an der Weihnachtszeit am Liebsten ist.Ich freue mich auf dich und einen netten Austausch. 


Zur Leserunde
J
Hallo! Oder auch Moin, wie man an der deutschen Küste so gerne sagt.
"Meerestod" ist nun brandneu und will gelesen werden. 
Ich vergebe 10 E-Books. 
Erzähl mir, weshalb du gerne dieses Buch lesen möchtest.
Ich freu mich auf eine schöne Lesezeit mit dir!
Viele Grüße,
Jessica 
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jessica Pietschmann im Netz:

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks