Jessica Preiss Liebe nur mit Goethe

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe nur mit Goethe“ von Jessica Preiss

EINFÜHRUNGSPREIS NUR 99 CENT STATT 3,99! Eine romantische Liebesgeschichte auf Gran Canaria Eigentlich will die eigenwillige Lektorin Charlotte Weiss nur das ultimative Goethebuch zusammenstellen. Aber ihr Verlagsleiter hat andere Pläne. Dave Steel, der erfolgreiche, aber schwierige Liebesromanautor, scheint sich mit seinem neuen Manuskript (Fast and Furious mit Liebe) ziemlich verrannt zu haben. Charlotte soll einspringen und Dave Steel auf die Finger schauen. Leider hasst Charlotte Kitschautoren und erst recht Schmierfinken wie Dave Steel, der "Lügen am Fließband" produziert. Aber es hilft alles nichts. Sie muss nach Gran Canaria fliegen, wo der Autor abgeschieden in seiner Villa lebt. Es ist Abneigung auf den ersten Blick. Dave, gutaussehend und immer "sehr busy", ist alles andere als begeistert von der "Goethe-Expertin" und will sie so schnell wie möglich loswerden. Erst lässt Charlotte sich verscheuchen, aber dann erwacht in ihr der Ehrgeiz, es dem arroganten Playboy zu zeigen. Zu allem Überfluss scheint der Bestsellerautor auch ein kleines Geheimnis zu haben, das er lieber für sich behalten würde. Und dann sind da plötzlich noch die Schmetterlinge, die nicht nur über ihren Köpfen tanzen.

Schöne, leichte Lektüre für zwischendurch!

— Dunkelkuss
Dunkelkuss

Kurzweilig und ausbaufähig

— hoonili
hoonili

Eine Süße Sommerromanze mit Herz ,und Happy End

— jutini
jutini

Eine feine Unterhaltung. Literarisch von Goethe begleitet.

— mimimaus01
mimimaus01
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe nur mit Goethe

    Liebe nur mit Goethe
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    Dank einer Leserunde durfte ich „Liebe nur mit Goethe“ von Jessica Preiss lesen. Der offiziellen Inhaltsangabe will ich gar nicht mehr hinzufügen. An für sich hat mir „Liebe nur mit Goethe“ recht gut gefallen. Mit Gran Canaria hat die Autorin eine herrliche Kulisse gewählt und die Geschichte bietet alle Zutaten für ein humorvolles und kurzweiliges Lesevergnügen. Ich bin ein wenig an den Charakteren gescheitert. Charlotte war mir von Anfang an sympathisch, aber ihr Verhalten gegenüber Dave konnte ich nicht immer nachvollziehen. Mit Dave hatte ich von Beginn an meine Probleme und auch wenn er sich im Verlauf der Geschichte merklich öffnet, ist er mir ein ganzes Stück fremd geblieben. Auch die sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen beiden hat mich nicht wirklich angesprochen, da ich nicht nachempfinden konnte, warum sie sich ineinander verlieben. Nichtsdestotrotz werde ich die Autorin und weitere Geschichten von ihr im Auge behalten, denn aus meiner Sicht ist definitiv Potenzial vorhanden ;-)

    Mehr
    • 4
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    05. July 2014 um 23:21
  • Leserunde zu "Liebe nur mit Goethe" von Jessica Preiss

    Liebe nur mit Goethe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Hallo, ich bin die Autorin des Buches und möchte eine Leserunde für meinen Liebesroman "Liebe nur mit Goethe" veranstalten. Die eigenwillige Lektorin Charlotte Weiss soll dem attraktiven Kitschautor Dave Steel Beine machen, weil er mit seinem Roman im Verzug ist. Wer Lust hat, begleitet mich auf eine turbulente Lesereise nach Gran Canaria. Die ersten fünfzehn Bewerber erhalten ein ebook im gewünschten Format. Ich freue mich darauf, mich euch zu lesen.

    Mehr
    • 48
    hoonili

    hoonili

    22. June 2014 um 12:49
    Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt Vielen Dank für eure Beiträge! Ihr seid alle natürlich zur Leserunde für mein nächstes Buch herzlich eingeladen. Es geht auf die Malediven ... Wann? Tja ... Spätsommer :)

    Sehr gerne! Würde mich freuen wenn Du mir dann eine Einladung schickst!

  • ausbaufähige Lovestory

    Liebe nur mit Goethe
    hoonili

    hoonili

    15. June 2014 um 10:33

    Die Autorin Charlotte ist leidenschaftliche Goethe-Liebhaberin und möchte bald ein Buch mit gesammelten Werken von Goethe herausbringen. Doch ihr Verleger schickt sie erstmal nach Gran Canaria, wo sie den Autor Dave bei der Überarbeitung seines "Kitschromans" helfen soll. Dave stellt sich als fauler Macho heraus und lässt Charlotte die Arbeit machen, er selbst kümmert sich gar nicht darum. Charlotte stürzt sich in die Arbeit und schreibt das Buch fast komplett um. Zwischen den beiden kommt es zu Meinungsverschiedenheiten, woraufhin Charlotte das Handtuch werfen will und zurück fliegen möchte. Wird Dave sie aufhalten können? Ich habe den Anfang des Buches sehr verschlungen, da Charlotte eine sehr sympathische Protagonistin ist. Leider erfährt der Leser sehr wenig über ihren Charakter und ihre Vergangenheit und somit konnte ich mich im Laufe des Buches immer weniger in sie hineinfühlen. Die Beschreibungen der Insel hingegen haben mir sehr gefallen. Dave beachtet Charlotte am Anfang kaum und ich konnte nicht verstehen, dass sie sich trotzdem so in die Arbeit stürzt. Dass die beiden später tatsächlich mehr füreinander empfinden, konnte ich gar nicht nachvollziehen. Hier fehlte das Knistern und auch wenn es nur kleine Anspielungen gewesen wären. Für mich kam das sehr unrealistisch rüber. Die Story an sich ist auch unterhaltsam, nur aufgrund der fehlenden Tiefe der Charaktere habe ich nicht wirklich mitgelitten, ob das Buch noch fertig wird. Die Goethe-Zitate am Anfang der Kapitel fand ich schön, aber auch hier hätte man Charlottes Pläne für ihr Buch noch viel mehr einbeziehen können.

    Mehr
  • Liebe auf Gran Canaria

    Liebe nur mit Goethe
    Sunrise11

    Sunrise11

    11. June 2014 um 19:06

    Der Roman „Liebe nur mit Goethe“ ist eine herrliche, spritzige und humorvolle Liebesgeschichte. Charlotte ist Lektorin bei einem Buchverlag in Berlin. Eigentlich ist sie Goethe-Expertin aber da bittet ihr Chef sie, das Lektorat für einen Liebesromanautor zu übernehmen. Charlotte ist davon wenig begeistert, einerseits weil sie generell Liebesromanen nichts abgewinnen kann und andererseits ist ihr der Autor Dave Steel, unbekannterweise, gänzlich unsympathisch, da er solche Geschichten schreibt. Dennoch macht sie sich lustlos auf den Weg nach Gran Canaria, wo Dave Steel ein Haus besitzt und wohnt und soll ihm helfen, seinem neuen Buch den letzten Schliff zu geben. Dort angekommen, erlebt Charlotte eine Enttäuschung nach der anderen und hat die Nase gestrichen voll von dem Roman und dem gutaussehenden, unkooperativen und arroganten Dave. Als sie sich schon entschieden hat, den Fall abzugeben, erkennt Dave seinen Fehler und bittet sie zu bleiben und ihm zu helfen, dass Buch fertigzustellen. Witz und Charme und ein tolles landschaftliches Ambiente machen diesen Roman zu einem gelungenen Lesevergnügen. Die Charaktere sind liebenswerte Personen mit Ecken und Kanten und am liebsten möchte man selber gerne dort sein und alles genießen. Ich fand es sehr interessant zu erfahren, wie es tatsächlich im Verlagsgeschäft aussieht und unter welchen Druck ein Autor auch stehen kann. Aber mir haben die romantischen und erotischen Momente der Zweisamkeit mit dem gewissen Zauber etwas gefehlt. Auch das ständige Prickeln und Umgarnen der Liebenden ist zu kurz geraten. Trotzdem habe ich mich mit diesem Roman sehr gut unterhalten gefühlt.

    Mehr
  • Sommerromanze ????

    Liebe nur mit Goethe
    jutini

    jutini

    10. June 2014 um 19:00

    Eine romantische Liebesgeschichte auf Gran Canaria  Eigentlich will die eigenwillige Lektorin Charlotte Weiss nur das ultimative Goethebuch zusammenstellen. Aber ihr Verlagsleiter hat andere Pläne. Dave Steel, der erfolgreiche, aber schwierige Liebesromanautor, scheint sich mit seinem neuen Manuskript (Fast and Furious mit Liebe) ziemlich verrannt zu haben.  Charlotte soll einspringen und Dave Steel auf die Finger schauen. Leider hasst Charlotte Kitschautoren und erst recht Schmierfinken wie Dave Steel, der "Lügen am Fließband" produziert. Aber es hilft alles nichts.  Sie muss nach Gran Canaria fliegen, wo der Autor abgeschieden in seiner Villa lebt.  Es ist Abneigung auf den ersten Blick.  Dave, gutaussehend und immer "sehr busy", ist alles andere als begeistert von der "Goethe-Expertin" und will sie so schnell wie möglich loswerden.  Erst lässt Charlotte sich verscheuchen, aber dann erwacht in ihr der Ehrgeiz, es dem arroganten Playboy zu zeigen.  Zu allem Überfluss scheint der Bestsellerautor auch ein kleines Geheimnis zu haben, das er lieber für sich behalten würde.  Und dann sind da plötzlich noch die Schmetterlinge, die nicht nur über ihren Köpfen tanzen. Rezi:Süße Lovestory,mit Witz und auch ein bisschen gezanke. Man kann sie leicht lesen es ist was zum in der Sonne liegen und lesen.Sie ist leicht geschrieben,mit Witz und Charme.Die Protagonisten sind süß beschrieben und manchmal zweifelt man ob sie sich bekommen werden da die Geschichte auch einen anderen Hintergrund zeigt.Süß sind sie und Happy End????? Ich verate nicht zu viel aber Lesenswert!!!!

    Mehr
  • Schlagfertiger Wortwitz. Humorvoll und schön zu lesen.

    Liebe nur mit Goethe
    mimimaus01

    mimimaus01

    09. June 2014 um 18:12

    In „Liebe nur mit Goethe“ befindet man sich in einer witzigen Lektüre, mit flüssigem Schreibstil, Humor und Wortwitz. Ich stelle vor: Charlotte, Lektorin in einem kleinen Verlag, die sich seit ihrer Jugend in Goethe, Schiller etc. wiederfindet. Nach einem fürchterlichem Beziehungsende steht sie in Sachen Liebe eher auf Konfrontation. Und nun wird sie von ihrem Chef gebeten, dem Schnulzenautor Dave Steel mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, damit sein neues Buch endlich fertig wird. Charlotte ist davon gar nicht angetan, denn ihr sind solche Bücher zuwider. Sie versucht, sich mit ihrem neuen Band herauszureden, doch am Abend sitzt sie im Flugzeug auf dem Weg nach Gran Canaria. Auf der anderen Seite begegnen wir Dave. Selbstverliebt, ignorant und ohne jede Motivation, an seinem Buch zu arbeiten. Als sich die Beiden zum ersten Mal begegnen, ist alles schon gelaufen. Dave würdigt Charlotte keines Blickes. Das Einzige, was Charlotte zur Ruhe kommen lässt, ist die Villa von Dave, und die wunderbare Umgebung. Sie merkt, wie sie abschaltet, und zur Ruhe kommt. Doch tief in ihrem Innersten verwünscht sie Dave, und würde sofort abreisen. Schöne Umgebung, hin oder her. Die Zusammenarbeit lässt zu wünschen übrig, denn Dave hat sein neuestes Werk welches er schreiben will im Blick. Daher macht er sich auf den Weg nach Ibiza, während Charlotte an einer Fischvergiftung nieder liegt. Und doch nimmt alles irgendwie seinen Lauf. Es kommt zu einer Vorstellung von der englischen Lektorin und dessen Bruder, aus der Charlotte von Dave gerettet wird. Ist er doch nicht so egoistisch? Ich bin gut in das Buch hineingekommen, und ich finde es so realistisch. Kluge Frau gegen klischeehaften Mann. Es ist witzig geschrieben, und es liest sich wirklich in einem Rutsch weg. Viele kleine Sticheleien, Verwicklungen und doch noch eine Romanze? Aber sicher, der Autorin ist dieses hier gut gelungen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht Charlotte und Dave auf ihrem Weg zu begleiten.

    Mehr