Jessica Redmerski The Edge of Always

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Edge of Always“ von Jessica Redmerski

He was taking the long road. She was taking the road to nowhere. It just so happened that it lead to the same place...Camryn Bennett and Andrew Parrish wanted a life less ordinary - and together, against the world, it's only getting better. But out of the blue, their perfect life together is rocked by tragedy...Struggling to cope with a different future, Andrew soon realises that Camryn is hiding a world of pain. Desperate to bring her back to life, Andrew is sure that if they can get out on the road again, everything will fall into place. If only he can convince Camryn that their love is worth fighting for...

Stöbern in Liebesromane

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Zuerst war ich skeptisch, da ich Kochen eher als langweilig empfinde, aber dieses Buch hat mich eines Besseren belehrt!

SAJA11

Loving Clementine

Schade, es war sterbenslangweilig..abgebrochen

Haihappen_Uhaha

Die Rückkehr der Wale

schöner Roman - nett zu lesen

sabine3010

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Sehr emotional und mitreißend! Aber mitunter (sprachlich) ein wenig zu dick aufgetragen für meinen Geschmack.

Caillean79

Schneeflockenküsschen

Und ich hatte den Duft der Vanillekipferl in der Nase, nur gut, dass Jos Küche so weit weg ist von mir.

GabiR

Beim Leben meiner Mutter

Surreales Familiendrama im gewohnt gefühlvollen, lebensbejahenden Stil der Autorin

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Our story is over, yes, but our journey isn't...

    The Edge of Always

    Lonechastesoul

    24. July 2016 um 16:28

    `I promise to love you forever in this life and wherever we go in the afterlife, because I know I can’t go on in any life unless you’re in it too.´ Camryn and Andrew are together. Happy. More in love than they’ve ever been. Then something big happens to them both. Something that changes their lives forever. Camryn starts to change in little ways. Andrew knows he was to do something to bring her back to herself. He decides they need to go back to the start. Back on the road. Andrew and Camryn’s love is like a journey. It’s not always easy, but they make it work. They truly are soul mates. People that were meant to meet, be together and stay together forever. They are passionate, full of love and life. They show that even when things get hard, with the right person by your side, you can get through anything. This book was unlike any other I've read. The story really stands out and I was just so impressed with the direction the author took this story in and with the way she stayed so true to these beloved characters. This series has the perfect blend of romance and adventure combined with heartfelt emotional depth. I think fans of The Edge of Never will be very happy with this sequel! The Edge of Always brought Andrew and Camryn's journey full circle giving a wonderful sense of closure to their story. I enjoyed it very much.

    Mehr
  • Ein gelungener Abschluss

    The Edge of Always

    sally1383

    10. September 2014 um 12:44

    Eigene Meinung: Cover: So wie Camryn und Andrew ein zueinander passendes Tattoo von Orpheus und Eurydike haben, so passen die beiden Cover zusammen. Dieses Mal sehen wir darauf Andrew, wobei ich ihn mir etwas anders vorgestellt habe. Nicht so bübchenhaft, männlicher, härter. Inhalt/Geschichte: Auch in diesem Teil gibt es wieder Probleme, Probleme, Probleme. Doch dieses Mal sind sie nicht so schlimm und vordergründig. Es geht mehr darum einen Abschluss zu der Geschichte zu finden. Und so begleiten wir die beiden in den Verwicklungen, die eine junge Ehe nicht seltem meistern muss. Auch dieses Mal unternehmen beide wieder einen kurzen Roadtrip. Doch das ist fast an mir vorbei gegangen. Ich hatte einfach das Gefühl, meine/n beste/n Freund/in bei seiner Liebesgeschichte begleiten zu dürfen. Ich fand es gut, dass es zum Schluss auch noch einen Ausblick in die Zukunft gab. So blieb der Leser am Ende zufrieden zurück. Das Ende hat mir dann auch besser gefallen als im ersten Teil. Es wirkte nicht so gehetzt. Charaktere: Camryn war mir hier sehr viel sympathischer als noch im ersten Teil. Obwohl seelisch so oft verletzt, wirkt sie doch ziemlich stark. Und Andrew? Naja, mit dem hatte ich hier manches Mal so mein Problem. Erstens fand ich es manchmal schon erschreckend, wie triebgesteuert er doch immer zu sein scheint. Kaum ein Moment, wo er nicht an Sex dachte. Ist das wirklich so bei Männern? Die Sexszenen selbst waren aber wieder sehr anregend :-). Ja ich glaube, dass er Camryn liebt, aber war es nötig, immer wieder zu betonen, dass er alles für sie tun würde. Das war manchmal ja kurz vor der Selbstaufgabe. Seine Bedürfnisse und Wünsche immer hintenan. Er hat mir im ersten Teil eindeutig besser gefallen. Stil/Gliederung: Auch in diesem Teil gefiel mir Redmerskis Schreibstil. Locker und leicht. Fazit: Seltsam. Das war ein zweiter Teil und er gefiel mir besser als der erste Teil. Das liegt wohl vor allem am Ende, dass die Geschichte zufriedenstellend abschließt ohne gehetzt zu werden. Eine schöne Liebesgeschichte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks