Jessica Sims

Alle Bücher von Jessica Sims

Cover des Buches Midnight Liaisons - Zur Gefährtin erwählt (ISBN: 9783404178407)

Midnight Liaisons - Zur Gefährtin erwählt

 (44)
Erschienen am 28.06.2019
Cover des Buches Midnight Liaisons - Zum Biss verführt (ISBN: 9783404178643)

Midnight Liaisons - Zum Biss verführt

 (10)
Erschienen am 30.09.2019
Cover des Buches Midnight Liaisons - Zur Liebe verdammt (ISBN: 9783732562749)

Midnight Liaisons - Zur Liebe verdammt

 (4)
Erschienen am 14.08.2018
Cover des Buches Beauty Dates the Beast (ISBN: 9781439188231)

Beauty Dates the Beast

 (0)
Erschienen am 25.10.2011

Neue Rezensionen zu Jessica Sims

Cover des Buches Midnight Liaisons - Zur Gefährtin erwählt (ISBN: 9783404178407)Lyjanas avatar

Rezension zu "Midnight Liaisons - Zur Gefährtin erwählt" von Jessica Clare

Rezension zu Midnight Liaisons
Lyjanavor 5 Monaten

Wissenswertes


Autor: (Jessica Clare schreibt als) Jessica Sims

Titel: Midnight Liaisons - Zur Gefährtin erwählt 

Gattung: Romantasy

Erscheinungsdatum: 28. Juni 2019

Verlag: Bastei Lübbe

ISBN: 978-3-404178407

Preis: 10,00 € (Taschenbuch) & 6,99 € (Kindle-Edition)

Seitenzahl: 352 Seiten


Inhalt


Bathsheba betreibt mit ihrer Schwester Sara eine Dating-Agentur der besonderen Art: Bei Midnight Liaisons suchen übernatürliche Wesen nach Partnern. Als die Kandidatin für einen wichtigen Kunden kurzfristig absagt, ist Bathsheba verzweifelt. Denn Beau Russel ist nicht Irgendwer sondern der Anführer der mächtigen Übernatürlichen Allianz und der wichtigste Kontakt der Agentur. Doch der Alpha-Puma selbst hat eine Lösung für sein Problem: Bathsheba wird sein Date. Für eine ganze Woche ...


Cover


Tatsächlich ist dieses Cover, der Grund warum ich dieses Buch überhaupt näher in Augenschein genommen habe. Ich mag die dunklen Farben in Kombination mit den unterschiedlichen Ornamenten. Für mich macht gerade diese Kombination eine Anziehungskraft aus, die, jetzt wo ich das Buch beendet habe, für das Buch spricht. 



Meine Meinung


Dieses Buch war ein Spontankauf. Wie bereits angedeutet mochte ich das Cover und auch der Inhalt des Buches konnte mich für sich einnehmen. Allerdings muss ich sagen, dass ich der Meinung bin, dass der Klapptext nicht hundertprozentig zum Inhalt des Buches passt. Dies liegt einfach daran, dass in besagtem Klapptext steht, Bathseba und ihre Schwester würden eine Dating-Agentur betreiben, was so leider nicht korrekt ist. Sie arbeiten nur in dieser Agentur, aber gehören tut sie keiner von beiden.

Wir erleben diese Geschichte nur aus der Sicht der weiblichen Protagonistin: Bathsheba.

Bathsheba mochte ich grundsätzlich ganz gerne, sie war - vor allem - ihrer Schwester gegenüber loyal, beschützend, mutig und zeitgleich nicht auf den Mund gefallen. Leider war sie mir an vielen Stellen aber auch zu naiv (beispielsweise ihre Gedanken zu ihren Dates oder einfach die Tatsache, dass sie gedacht hat, dass sie das Werwolf-Sein ihrer Schwester mit einem Parfüm überdecken kann), ihre Aktionen waren in meinen Augen manchmal wirklich zum Kopfschütteln (hier als Beispiel ihre absoluten Vertrauensprobleme gegenüber Beau - dieser hat sich ihr gegenüber zu jeder Zeit absolut gentlemanlike verhalten, ihr Vertrauen niemals missbraucht und dennoch schließt sie in jedes Mal aus und stößt ihn weg). 

Der männliche Protagonist Beau hat bei mir leider ähnliche Empfindungen ausgelöst: im Grund genommen fand ich ihn gut dargestellt, aber er war mir zu wenig ausgearbeitet. Für mich bräuchte er mehr Ecken und Kanten. Man erfährt wirklich nur einen Bruchteil von ihm, unteranderem wie vielen Geschwister er hat, und einen kleinen Ausschnitt aus dem Leben bzw. dem Vermächtnis seines Vaters. Im Gegensatz zu Bathsheba folgten seine Handlungen häufig dem gleichen Schema: er ist sanft, einfühlend und verständnisvoll. Natürlich auch besitzergreifend, er ist schließlich ein Alpha, gerade dadurch fehlte mir allerdings irgendwie die Entschlossenheit, das überkompensierende Verhalten, vielleicht etwas Eifersucht. Was dies betrifft war Beau mir einfach zu eindimensional. 

Insgesamt leider eine sehr bekannte Rollenverteilung mit wenig unerwartetem Handlungsspielraum.

Trotzdem hatte ich Spaß beim Lesen, was wohl dem humorvollen und leicht gestrickten Schreibstil zuzuschreiben ist.

Obwohl dieses Buch recht viele negative Dinge hat, würde ich mir den zweiten Teil dennoch kaufen. 


Fazit


Für Zwischendurch fand ich dieses Buch wirklich unterhaltsam. Leider waren wir die Charaktere nicht gut genug ausgearbeitet, der Klapptext stimmt nicht ganz mit dem Inhalt überein und irgendwie wollte der Funke wohl einfach nicht überspringen.


Von mir gibt es 3,5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Midnight Liaisons - Zur Gefährtin erwählt (ISBN: 9783404178407)Leseratte2007s avatar

Rezension zu "Midnight Liaisons - Zur Gefährtin erwählt" von Jessica Clare

Eine Dating Agentur, ein sexy Werpuma und sehr viel sexy Time...
Leseratte2007vor 2 Jahren

Darum geht es (Klappentext):

Bathsheba betreibt mit ihrer Schwester Sara eine Dating-Agentur der besonderen Art: Bei Midnight Liaisons suchen übernatürliche Wesen nach Partnern. Als die Kandidatin für einen wichtigen Kunden kurzfristig absagt, ist Bathsheba verzweifelt. Denn Beau Russel ist nicht Irgendwer sondern der Anführer der mächtigen Übernatürlichen Allianz und der wichtigste Kontakt der Agentur. Doch der Alpha-Puma selbst hat eine Lösung für sein Problem: Bathsheba wird sein Date. Für eine ganze Woche ... 

Meine Meinung:

Eine Dating Agentur, deren Kunden Übernatürliche sind? Vampire, Gestaltwandler, Feen und auch sexy Werpumas spielen hier die Hauptrolle. Jessica Clare hat einen kurzweiligen, witzigen und gut geschriebenen Roman erschaffen, der ordentlich Sexy Time beinhaltet. Die Geschichte dreht sich rund um die menschliche Bathsheba, die in dieser Agentur arbeitet und unter gar keinen Umständen mit einem Kunden ausgehen darf und um den sexy Werpuma Beau, dem kurz vor knapp das Date abgesagt wurde. Kunde ist König, sodass sich Bath zunächst mehr als unwillig zu einem Date bereitschlagen lässt. Wer tiefe Charakterentwicklungen liebt, der sollte hier evtl. enttäuscht werden. Nur am Rande erfährt der Leser ein wenig über die Beiden, aber der Fokus liegt wirklich auf der "magischen" Anziehungskraft der Beiden aka Sexszenen. Um ehrlich zu sein habe ich auch nicht mehr erwartet. Ich wollte durch die Seiten fliegen, einen sexy männlichen Prota haben und die ein oder andere gut geschriebene explizite Szene lesen, die die Autorin sehr gut schreiben kann. Baths Handlungen, besonders zum Ende hin konnte ich nicht immer nachvollziehen und auch die alles übertreffende Gefahr, die Bath drohte, fand ich ein wenig flach, aber ansonsten hat mich Geschichte gut amüsiert.
Es ist einfach witzig, nett für Zwischendurch und wer nicht allzu viel erwartet, wird hier auf jeden Fall auf seine Kosten kommen. Ich hätte gerne noch ein paar Konversationen gehabt, mehr Handlung, aber ansonsten habe ich nicht mehr viel zu sagen.
Wer mit einem übermächtigen männlichen Beschützerinstinkt, Entführungstendenzen und übermäßigen Sexszenen kein Problem hat, kann sich das Buch gerne genauer anschauen. Ich vergebe 3/5 Sterne

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Midnight Liaisons - Zur Liebe verdammt (ISBN: 9783732562749)Thommy28s avatar

Rezension zu "Midnight Liaisons - Zur Liebe verdammt" von Jessica Clare

Abgedrehte, aber anrührende Fantasy-Story plus eine anregende Portion Erotik
Thommy28vor 2 Jahren

Einen kurzen Blick auf das Geschehen kann der Leser hier auf der Buchseite werfen. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung:

Der vierte Band der Reihe "Midnight Liaisons" kommt mit neuen Kreaturen daher. Das Umfeld aus diversen übernatürlichen Wesen wie Gestaltwandlern, Vampiren und weiteren merkwürdigen Gestalten wird diesmal erweitert. Zunächst dachte ich mir, jetzt hat es die Autorin aber übertrieben, gleich noch mit Feenprinzen, Wechselbälgern und Säbelzahntigern aus der Eiszeit daher zu kommen; aber im Laufe der Geschichte konnte ich mich damit anfreunden.

Auch die zu erzählende Geschichte kommt in neuem Gewand daher, wenngleich die Grundkonstruktion - eine Pärchen Zusammenführung - gleich bleibt. Dafür hat sie die Geschichte recht einfühlsam, ja geradezu anrührend dargestellt. 

Die erotische Komponente ist für fast zwei Drittel des Buches nicht präsent, kommt dann aber mit Macht und in sehr schönen Worten geschildert. Das hat Spass gemacht. Nicht zu vergessen, das es auch eine ganze Menge lustiger, humorvoller Passagen gab. 

War ich zu Anfang etwas enttäuscht, hat sich das sehr bald gegeben und ich konnte das Buch geniessen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks