Jessica Sorensen Die Liebe von Callie und Kayden

(372)

Lovelybooks Bewertung

  • 304 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 5 Leser
  • 53 Rezensionen
(199)
(134)
(33)
(2)
(4)

Inhaltsangabe zu „Die Liebe von Callie und Kayden“ von Jessica Sorensen

Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Träum, Herzschmerz und die große Liebe - einfach grandios!

— AvesCrown

hat sich etwas gezogen...die Geschichte der beiden ist dennoch für zwischendurch ganz ok

— Clara7

Eine richtig süße Liebesgeschichte.

— incredible_miaa

War nicht so gut wie der erste Teil aber ok

— Simae

Nicht ganz so gut, wie der erste Teil, dennoch lesenswert :) sehr tolle Reihe!

— Inliebe_buecher

Eine herzzerreißende Geschichte geht weiter. Super!

— MCM

Emotional und mitreißend bis zum Schluss.

— KatisBuecherolymp

Sehr gelungene Fortsetzung

— QC101

Ein Buch über Mut, Vertrauen, Liebe und Freundschaft. Empfhele ich allen die auf young/new adults Bücher stehen!

— debbsen

herzzerreissend, wunderschön und berührend. Callie und Kayden sind einfach toll.

— rainybooks

Stöbern in Liebesromane

Doppelt verlobt hält besser

Viel Verwirrendes Gefühl, mit viel Liebe und toller Landschaft

Monice

Nothing Like Us (Upper East Side-Reihe 1)

Sehr Unterhaltsam und emotional...

rebell

Vorübergehend verschossen

Es waren 317 Seiten, die sich wirklich gelohnt haben, gelesen zu werden. Wundervolle, verwirrende und Herzerwärmende Geschichte!

Rockmaniac

Verliere mich. Nicht.

Nicht so gut wie Band 1 , kleinere Schwächen. Dennoch ein gelungener Abschluss.

Bloom1402

Sieben Tage voller Wunder

Generell nicht ungern gelesen. Das Distanzierte, die fehlende Spannung & der seltsame Twist waren nicht so ganz meins.

schokigirl

Frag nicht nach Sonnenschein

Nettes Buch

Alessia_De_Santis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Die Liebe von Callie und Kayden" von Jessica Sorensen

    Die Liebe von Callie und Kayden

    YaBiaLina

    Hallo ihr Lieben :)Da ich endlich mal etwas aussortiert habe um Platz für neue Bücher zu schaffen,kamen so einige Bücher zusammen,die ich jetzt gerne verschenken möchte.Hier steht das Buch: Die Liebe von Callie & Kayden von Jessica Sorensen zur Verlosung.Es befindet sich in einem guten bis sehr guten,gelesenen Zustand.Versand übernehme ich (unversichert/Büchersendung)Nur innerhalb Deutschlands übernehme ich den Versand,sollte jemand aus einem anderen Land mitmachen,müsste der die Differenz zum Versand innerhalb Deutschland gezahlt werden.Keine Garantie oder Rückgabe etc.

    Mehr
    • 15

    SteffiVS

    14. January 2018 um 23:38
  • Gute Fortsetung mit einigen Schwachpunken...

    Die Liebe von Callie und Kayden

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. October 2016 um 17:26

    [Zum Inhalt wurde meiner Meinung nach schon genug gesagt, deswegen lasse ich das an dieser Stelle einmal weg.]Meine Meinung: Das Buch hat sehr gut angefangen, wirklich gut. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, jedoch lies dieses Gefühl nach etwa 2/3 des Buches nach. Von da an ging mir Callie ständig auf die Nerven und auch Kaydens Verhalten konnte ich teilweise nicht ganz nachvollziehen. Nebencharaktere - wie Seth und Luke - sind mir an dieser Stelle etwas zu kurz gekommen und auch das Ende hätte man deutlich kürzer halten können.Trotz dieser Schwachstellen fand ich auch den 2. Band wieder sehr gut gelungen und freue mich schon auf den 3. Band, sowie andere Reihen von Jessica Sorensen!

    Mehr
  • die Liebe geht weiter, doch ist sie stark genug?

    Die Liebe von Callie und Kayden

    Ani_Buecherlounge

    16. September 2016 um 08:17

    Der zweite Band knüpft direkt an den ersten. Das fand ich hier super. Viele würden denken, dass der erste Band einen ziemlich bösen Cliffhanger haben muss. Aber ich finde, der Autorin ist hier ein toller Übergang gelungen. Natürlich endet der erste so, dass man wissen will wie es weiter geht, aber die Geschichte hört nicht einfach plötzlich auf. Und das fand ich gut. So etwas sieht man selten, meiner Meinung nach.Aber kommen wir nun mal zu der Geschichte. Natürlich kann ich euch nicht so viel vom Inhalt verraten, da ich meine Rezensionen Spoiler frei gestalten möchte. Dennoch kann ich euch ein klein wenig verraten. Im zweiten Band geht es um die Beziehung zwischen Callie & Kayden. Beide hatten und haben es nicht leicht im Leben. So werden immer mehr Details verraten aus beiden Sichten. Doch schnell merken die beiden, dass ihre Probleme im Jetzt und in der Zukunft miteinander zu tun haben. Und diese Entwicklung fand ich sehr spannend. Man fühlt mit den beiden mit und hofft, dass alles gut wird.Beide Hauptcharaktere haben eine starke Entwicklung mitgemacht, die aber nach dem ersten Teil noch lange nicht vorbei ist. Ich fand, dass gerade Kayden in dieser Geschichte nochmal stark an sich arbeitet und versucht mit alten Dingen abzuschließen. Wie auch im ersten Teil wird die Geschichte aus beiden Sichten erzählt. Ich finde diesen Stil bei New/Young Adult immer sehr angenehm, da man so beide Gedankengänge und Gefühle besser verstehen kann. Und die Geschichte wird meiner Meinung nach so auch immer etwas spannender. Es kann natürlich auch nach hinten losgehen, aber in den Büchern von Jessica Sorensen finde ich es einfach toll.Zudem erfährt man auch ein wenig mehr über die neben Charaktere Violet & Luke. (Um die zwei geht es nämlich auch im dritten Band!) Beide sind sehr interessante Charaktere und man merkt schnell, dass es bei beiden auch so das ein oder andere Geheimnis, wie auch Problem gibt. Ich mag es, wenn auch die Nebencharaktere „wichtig“ sind und tiefe erhalten. Und beides ist hier definitiv der Fall.Der Schreibstil, wie auch die Erzählart sind in diesem Exemplar der Autorin wieder sehr gelungen. Jessica Sorensen schafft es einfach eine tolle und atemberaubende Atmosphäre zu schaffe. Zudem mag ich es, wenn solche Bücher „leicht“ geschrieben sind und man sich direkt wohl fühlt Und ich möchte definitiv mehr von der Autorin lesen.Das Ende war toll. Das Buch hat mich mit einem warmen Gefühl ums Herzchen zurück gelassen und ich habe nichts vermisst. Es waren keine Fragen mehr offen (außer die, was mit den anderen zwei los ist…) !Ich kann euch die Bücher von Jessica Sorensen einfach nur empfehlen. Ich mag ihre Charaktere und deren Entwicklung, wie auch ihre Geschichten. Also wer eine tolle Liebensgeschichte sucht, mit alles was ein New/Young Adult Roman braucht, dann ist diese Buch reihe definitiv was für einen. Ich fand den zweiten Band einfach Klasse und freue mich auf den dritten Teil.

    Mehr
  • Eine sehr emotionale und schöne New Adult Geschichte

    Die Liebe von Callie und Kayden

    KatisBuecherolymp

    29. May 2016 um 11:55

    Callie und Kaydens Geschichte ist von Anfang bis Ende eine sehr emotionale Erzählung. Sie hat eine Palette an Gefühlen in mir geweckt und hinterher noch zum Nachdenken gebracht. In dem Buch treffen zwei unglaublich verletzte Menschen aufeinander, die einiges an Leid durchmachen mussten. Callie trägt ihre inneren Narben viele Jahre mit sich rum bis sie erstmals einen sehr guten Freund am College findet. Seth ist mit seiner humorvollen, einfühlsamen und offenherzigen Art ein starker Rückhalt geworden, aber erst Kayden schafft es, sie endgültig aus ihrem schwarzen Loch zu holen.Kayden versteckt mindestens genauso viele dunkle Geheimnisse hinter seinem reinen Image. Er ist unglaublich sanft zu Callie und bleibt immer hartnäckig. Im ersten Band ist es vor allem Kayden, aber auch Seth, die Callie bei der Überwindung ihres früheren Erlebnisses helfen. Das ist nicht so einfach, wie es klingt, aber mit ihrer Hilfe fühlt sich Callie schon wohler in ihrer Haut, ist mutiger und einfach glücklicher.Nach dem fiesen Cliffhanger von Band 1 geht es traurig weiter. Kaydens Freunde müssen zusammenhalten, um dieses Mal ihn von den Fesseln seiner Vergangenheit zu befreien. Luke, Seth und vor allem Callie lassen nicht locker, um ihn aus der Traurigkeit und dem Schmerz rauszuholen. Ich war immer wieder schockiert, wie schrecklich die eigene Familie sein kann. Die Menschen, die einen eigentlich mehr lieben und unterstützen sollten als alle anderen. Kayden hat sich durch das letzte Ereignis endgültig verändert und erst zusammen mit Callie schafft sowohl er als auch sie selber ein Stück weit wieder zu sich selbst zu finden.

    Mehr
  • fesselnde Fortsetztung

    Die Liebe von Callie und Kayden

    dorothea84

    29. April 2016 um 10:43

    Kayden hat sich seinem Vater gestellt und jeder glaubt das er die Wahrheit sagt. Callie spürt wie sich Kayden immer mehr sich von ihr entfernt und sie kann nichts dagegen tun. Sie muss sich ihrer größten Angst stellen und ihr Geheimnis offenbaren. Doch der Gedanke macht ihr viel zu viel Angst, doch Kayden für immer zu verlieren, macht ihr noch mehr Angst. Die Zeit ist gekommen einen Neuanfang zu wagen.Band 1 hat mit einem schönen Cliffhanger aufgehört, so das ich froh war Band 2 schon da zu haben. So das ich gleich weiterlesen konnte, sonst hätte ich nicht schlafen können. In Band 2 geht es vorwiegend um, die Ängste von Callie und Kayden und wie sie mit ihrem Geheimnis umgegangen sind. Auch um das Stellen der Ängste und das man ab und zu auch mal um Hilfe bitten darf bzw. kann. Auch hier sollte man Taschentücher griffbereit haben, evtl. auch einen Baseballschläger um gewisse Figuren eins oder zwei mal in über den Kopf zu ziehen. Diese Reihe ist nichts um einen schönen Nachmittag auf dem Sofa zu verbringen. Sie berührt deine Seele und ist bis zum Ende an der Geschichte gefesselt und hofft immer wieder auf ein Happy End. Doch ein weiteres Band von Callie und Kayden erwartet einen. Aber zum Glück hört dieses Band nicht mit einem üblen Cliffhanger auf. :) Also kann man schön nach einander die Bänder lesen.

    Mehr
  • Überraschende Stärke durch Callie die einfach nicht aufgibt, Klasse ;)

    Die Liebe von Callie und Kayden

    Buch_Versum

    19. March 2016 um 20:05

    Geht sehr aufwühlend weiter. Kaydan stösst Callie weg, weil Er meint, er wäre nicht gut genug für Sie ist. Zum Glück ist Sie stärker als Sie wirkt und lässt nicht locker.Herzzereisend und sehr romantisch, wie dann doch die Gefühle mit Ihm durch gehen.Seth und Luke sind als ergänzendes Duo für Beide wieder eine sehr grosse Stütze und Hilfe, perfekt wie Sie aufbauen und ermutigen!Seth ist einfach genial, so auffühlend und Klasse wie Er hilft und immer Callie da ist.Muti wie die Beiden sich Ihren Traumen stellen, wie Sie gemeinsam Stärker werden. Sehr ergreifend wie Callie es Ihren Eltern erzählt und Sie Ihr ohne  Wenn und Aber glauben. Caleb ist einfsach nur krank. Spannend geht es weiter, fragend warten wir ob Luke erfährt, dass seine Schwester auch vergewaltigt wurde. Traurig.

    Mehr
  • Egal wie schlimm die eigene Vergangenheit ist, seine Zukunft hält man selbst in der Hand

    Die Liebe von Callie und Kayden

    Influ

    18. February 2016 um 16:47

    Der Inhalt:   Nachdem der Leser am Ende des ersten Teils „die Sache mit Callie und Kayden“ mit einem ziemlichen Cliffhanger stehen gelassen wurde, knüpft der zweite Teil wieder an die alte Handlung an. Kayden befindet sich in der Psychiatrie und wird lediglich von seiner Mutter besucht welche sich mehr Sorgen um das perfekte Familienimage zu machen scheint, als um ihren Sohn selbst. Callie wiederum wartet täglich erfolglos im Wartebereich in der Hoffnung auf Zugang oder Neuigkeiten. Kaydens Mutter versucht Callie zwar zu erklären das dieser sich seine fast tödlichen Verletzungen selbst zugefügt habe, aber glauben will sie das nicht.  Im Gegenteil, sie vermutet das Kaydens Vater maßgeblich an seinen Verletzungen beteiligt war und gibt sich selbst eine Teilschuld an den Geschehnissen. Vielleicht wäre das alles nie passiert wenn sie das Geheimnis um die Identität ihres Vergewaltigers weiter für sich behalten hätte. Dann wäre Kayden nie auf ihn losgegangen. Er hätte ihm nicht das Gesicht zerschlagen können, er würde nicht Gefahrlaufen angezeigt zu werden und dadurch sein Stipendium zu verlieren. Für Callie steht fest, es ist alles ihre Schuld und sie will alles dafür tun, um das schiefgegangene wieder grade zu biegen. Aber Kayden macht es ihr damit nicht einfach. Er ist nämlich der festen Überzeugung das seine innerlichen Abgründe viel zu tief reichen als das er diese irgendwann überwinden könnte und distanziert sich von so gut es nur geht von Callie. Gemeinsam mit seinem besten Freund Luke und ihrem Fels in der Brandung Seth, gelingt es ihr aber dennoch Kayden davon zu überzeugen das sie einfach nur einmal alles hinter sich lassen müssen. Auch wenn es nur für ein paar Tage ist, um den Kopf soweit frei zu bekommen, dass sie sich darüber Gedanken machen können, wie ihre nächsten Schritte in eine normale, glückliche und vor allem, gemeinsame Zukunft sein können.     Meine Meinung:   Keine andere Autorin schafft es, so „kaputte“ Charaktere in ihren Büchern zu vereinen und diese auch glaubhaft, ihre Geschichten erzählen zu lassen.  Während ich im ersten Teil noch bei der ein oder anderen Entscheidung von Callie meine Zweifel hatte, ob ein Mädchen mit ihrem Hintergrund wirklich so handeln würde, waren ihre Entwicklungen und Entscheidungen diesmal absolut schlüssig für mich.  Dies betrifft aber nicht allein die beiden Protagonisten, auch Kaydens Freund Luke rückt zeitweise mehr in den Vordergrund und lässt beim Leser durchscheinen das auch er eine tragische Geschichte hat, welche erzählt werden will und natürlich nicht zu Vergessen: Seth. Callies schwuler bester Freund. Der Mensch dem sie in jeder Situation blind vertraut. Der sie aufbaut wenn sie am Boden ist, der sie aus ihrer dunklen Vergangenheit in die Gegenwart gebracht hat und ihr immer wieder zeigt dass das Leben so viel zu bieten hat, wenn man sich nur darauf einlässt. Ich liebe Seth und jeder sollte einen Seth als besten Freund haben! Generell schreibt Jessica Sorensen, ihre Bücher alles andere als rosa-rot. Ihre Charaktere haben meist Probleme die sie über Jahre mit sich herum getragen und sich manifestiert haben, sei es das sie vom Vater als Kind zurückgelassen wurden, oder das sie furchtbare Erfahrungen machen mussten. Ihre Geschichten sind nicht die typischen, „Heile Welt Geschichten“ in denen sich die Mädels Gedanken um den Abschlussball und ihren Prinzen machen müssen. Jessica Sorensen, hat sich quasi den „Problemfällen“ angenommen und zeigt den Lesern ohne das es künstlich übertrieben wirkt dass das Leben eben auch Schattenseiten hat und man auch mit einer miesen Vergangenheit in der Lage ist selbst seine Zukunft zu bestimmen.  Für mich war „Die Liebe von Callie & Kayden eine absolut gelungene Fortsetzung und ich freue mich schon darauf den dritten Teil – bei dem es sich um Luke drehen wird, wie ich eben gesehen habe zum Lesen in den Händen halten werde. Denn ich werde die Reihe auf jedenfall weiter verfolgen.

    Mehr
  • Nicht so gut wie der erste Teil, aber trotzdem eine gelungene Fortsetzung

    Die Liebe von Callie und Kayden

    BookW0nderland

    14. February 2016 um 13:53

    Kayden ist nach dem Angriff seines Vaters und seinem anschließenden Selbstmordversuch in einer psychiatrischen Anstalt. Alle denken er hätte sich das Messer selbst in den Bauch gerammt, da ihm keiner glauben würde, wenn er sagt, dass es sein Vater war, der ihm das angetan hat. Callie kommt immer noch nicht mit der Situation zurecht und hat Kayden seit dem Abend auch nicht mehr gesehen. Als Callie Kayden endlich besuchen darf, beschließt er sich lieber dazu wieder nach Hause zurück zukehren und lässt sie stehen. Kayden stößt Callie immer wieder von sich, kann sich aber dennoch nicht wirklich von ihr fernhalten. Callie ist während dem ersten Teil immer stärker geworden und das vorallem mit der Hilfe von Kayden und Seth. Kayden hat ihr geholfen und ihr wieder das Vertrauen zurück gegeben und sie von den Fesseln befreit, die sie hatte. Nun ist es an ihr, für Kayden da zu sein. Sie möchte endlich allen erzählen, was wirklich passiert ist und möchte, dass Kayden das gleiche tut. Während er sich für zu kaputt hält, um Callie glücklich zu machen, ist für sie er der einzige, mit dem sie glücklich sein kann. Seth ist wohl weiterhin mein Lieblingscharakter in der Geschichte. Er ist immer da, wenn Callie ihn braucht und hat ihr mithilfe einer Liste geholfen wieder Freude am Leben zu haben. Obwohl er selbst einige Probleme hat, gibt er ihr immer einen Stoß in die richtige Richtung. Das Buch war emotional und auch sehr dramatisch, nur leider wurde zwischendurch alles etwas überanalysiert. Callie überlegt was Kayden mit diesem und jenen Blick meint und auch Kayden ist sich nicht sicher was ihr Verhalten zu bedeuten hat. Es lässt sich leicht lesen und auch der Schreibstil war klasse. Es war nicht so gut, wie der erste Teil, aber trotzdem ein tolles Buch. Obwohl toll vielleicht das falsche Wort ist. Es erschüttert einen, denn es geht um Themen wie Vergewaltigung, Selbstverletzung und Misshandlung. Keine leichten Themen und trotzdem ein Buch, dass ein mitreißt und man möchte einfach nicht aufhören zu lesen. Ich freue mich sehr auf das nächste Buch indem es um Violet und Luke geht, die man beide schon kennen gelernt hat und die auch beide mit ihren Problemen zu kämpfen haben.

    Mehr
  • die Achterbahnfahrt geht weiter ...

    Die Liebe von Callie und Kayden

    NinaGrey

    28. October 2015 um 22:12

    Nachdem mich Band 1 mitten ins Herz getroffen hat , ging es mir bei diesem Teil nicht anders und der Schreibstil , der so locker ist das man dieses Buch nur verschlingen kann strahlt doch so eine düstere Stimmung aus man muss einfach seinen Gefühlen freien Lauf lassen , ich bin so durcheinander gewesen , also sorry falls ich hier wirres Zeug schreibe *lach* Nein , Spaß beiseite. Ich liebte die Nova & Quinton Trilogie & ich liebe auch diese Reihe. Die Protagnoisten sind alle so sympathisch und liebevoll obwohl sie soviel Leid in jungen Jahren erlitten haben .. Gott wären sie Real würde ich so ohne Ende knuddeln wollen , die sind so toll , alle auf ihre eigene Art und Weise . Ich weiß das die Bücher sehr sehr düster sind , aber sie geben mir trotzdem soviel , man kommt zum nachdenken, denn Jessica schreibt Geschichten über ernste Themen,  die wirklich auch im wahren Leben passieren . & das finde ich total faszinierend an ihr. Ich bin so unglaublich froh  das sie die Bücher geschrieben hat. Nun heißt es bis zum 6. Januar warten , denn dann kommt der 3. Teil wo es wieder um Callie & Kayden geht und ich hoffe das die beiden wirklich ihr Happyend bekommen , sie haben es verdient . Unbedingt alle Bücher lesen :)

    Mehr
  • eine Liebesgeschichte mit viel Leidenschaft

    Die Liebe von Callie und Kayden

    CarolaO

    12. October 2015 um 16:54

    Callie hat Kayden in der Küche seines Elternhauses gefunden, und nun kommt er mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus… Sie will für ihn da sein, nachdem ihm das angetan wurde und was er sich angetan hat und weil er sich ihr gegenüber geöffnet hat, doch seine Mutter, lässt sie nicht zu ihm…… Ihr Herz beginnt zu brechen weil sie nicht weiß wie es ihm geht, doch die Ferien sind fast zu Ende und Callie muss zurück zur Schule und das ohne ihn… … die Gedanken wandern immer wieder zu ihm… doch ihre Freunde Seth und Luke haben eine Idee wie Callie eine Antwort auf ihre Fragen bekommt…

    Mehr
  • Die Liebe von Callie & Kayden

    Die Liebe von Callie und Kayden

    fraeulein_lovingbooks

    16. August 2015 um 16:46

    Inhalt Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie – doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen? (Quelle: Amazon)Meine Meinung “Die Sache mit Callie & Kayden” habe ich geliebt und verschlungen und ich habe mich sehr auf die Fortsetzung gefreut…nur leider wurde ich sehr enttäuscht. “Die Liebe von Callie & Kayden” kommt in keiner Weise an den ersten Band ran und ist ist in meinen Augen einfach nur lieblos geschrieben. In der Fortsetzung treffen wir auch einen anderen Kayden. Einen Kayden, der von Callie gerettet werden muss. Er hält sich nicht für gut genug, um mit Callie zusammen zu kommen, doch Callie gibt ihn nicht auf und erfährt seine düsteren Geheimnisse. Da Callie in diesem Band mit dem Retten an der Reihe ist, wird sehr viel stärker und entwickelt sich weiter. Das hat mir sehr gut gefallen. Sie war wirklich der einzige Lichtblick in “Die Liebe von Callie & Kayden”. Endlich macht sie am Ende des Buches den Mund auf und sagt ihrer Familie, was Caleb ihr angetan hat. Kayden hat sich stark verändert, was mir nicht gut gefallen hat. Klar, er hat schlimme Sachen erlebt, aber trotzdem ändern seine nicht einen ganzen Menschen. Im Gegensatz zu Callies Problem, ist seins wirklich nicht besonders schwerwiegend. Natürlich er ist von seinem Vater verprügelt worden und hat sich SPOILER!!! selbst verletzt, aber eine Vergewaltigung ist in meinen Augen schlimmer. Obwohl er immer sagt, das er nicht gut genug ist für Callie, reicht es um mit ihr zu schlafen. Tut mir leid, aber dafür hätte er sich auch eine andere suchen können, die ihm das gibt. Ich kann mir nicht vorstellen, das eine Frau so etwas im realen Leben mitmachen würde. Da kann er ihr auch gleich Geld zahlen, damit er mit ihr schlafen darf. Leider konnte die Autorin in diesem Band die verschiedenen Gefühle aus dem ersten Teil nicht vermitteln und insgesamt wirkte die Story sehr schleppend, da einfach nichts Neues passiert ist. Alles Wichtige wurde im ersten Band erzählt und in diesem geht es einfach nur um Kaydens Selbstmitleid. Fast würde ich sagen, dass das Buch eine reine Zeitverschwendung war! Keine Kaufempfehlung!Schönstes Zitat “Manchmal ist Weitermachen die einzige Methode unserer Vergangenheit zu entkommen.” (Callie zu Kayden)  Sterne für einen missratenen zweiten Teil

    Mehr
  • Die Liebe von Callie & Kayden

    Die Liebe von Callie und Kayden

    tamis_books

    13. August 2015 um 19:25

    Die Liebe von Callie & Kayden Verlag: Heyne Preis: 8,99 Euro Seiten: 394 Genre: Roman ( New Adult ) Ausgabe: Taschenbuch Inhalt: Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, quält sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen? Meinung: Auch der 2. Band, hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Geschichte hat weniger Handlung, dafür aber Emotionale Gedankengänge der Protagonisten, was die Geschichte auch auf diese weise Interessant macht. Auch hier wird wie im 1. Band abwechselnd aus der Ich Perspektive von Callie und Kayden erzählt. Das gefällt mir besonders gut, da man so viel mehr die tiefere Handlung mitbekommt. Besonders in diesem Band, merkt man wie viel Ernst wirklich hinter der Geschichte steckt, als man anfangs glaubt. Dadurch, das die Handlungen hier etwas in den Hintergrund rücken, ist die Spannung nicht Hundertprozentig enthalten. Jedoch hatte ich das Buch sehr schnell beendet, da die Gedankengänge sehr Emotional sind und ich wieder richtig mitfühlen musste. Callie und Kayden, beweisen beider sehr viel Mut. Sie sind erfahrener und Erwachsen geworden. Schreibstil: Sowie auch im 1. Band, ist der Schreibstil hier sehr flüssig und angenehm leicht zu lesen. Zitat: "Manchmal sind die besten Dinge die ungeplanten: jene Entscheidungen, die wir aus dem Moment heraus treffen." ( Seite 311 ) Fazit: Grundidee: 5 Sterne Schreibstil: 4,5 Sterne Emotionen: 5 Sterne Charaktere: 5 Sterne Liebesgeschichte: 5 Sterne Spannung: 3,5 - 4 Sterne Gesamtwertung: 4 Sterne Ich liebe die Geschichte und die Emotionen dahinter, danke an den Heyne Verlag das ich das Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte.

    Mehr
  • Sehr berührend und bedrückend.

    Die Liebe von Callie und Kayden

    Liss

    16. July 2015 um 18:15

    Berührend und bedrückend zugleich. Die Liebe der beiden ist unfassbar stark. Ich hatte die beiden zu Beginn irgendwie etwas liebevoller und netter in Erinnerung. Callie und Kayden sind beide vom Ende des 1. Bandes geprägt. Ich will nichts spoilern, aber es war schon damals der krasse Wendepunkt des Buches und ziemlich einprägsam. Was es aber aus den beiden macht, hätte ich nicht gedacht. Beide sind in sich gekehrt und weichen einander aus. Sie reden nicht, sie wollen nichts als ihre Ruhe und sind ziemlich verstört. Es hat sooooo lange gedauert, bis sie sich endlich wieder annäherten und miteinander geredet hatten und dann dauert es noch einmal so lange bis sie sich lieb haben. Ich verstehe all den Kummer und die Sorgen, aber irgendwie war es mir zu viel. Und dann kommt das andere extrem: die komplette Sexsucht. Egal, wo die beiden sich befinden, sie fallen übereinander her, und das bei der Vergangenheit. Also .. nee! Zu viel von allem. Das richtig tolle ist aber: Gefühle werden ganz groß geschrieben. Alles, was innen drin abläuft, ist zu 100% nachvollziehbar. Es ist authentisch, wahr und bedrückend. Wie sie langsam wieder wachsen und sich erheben, ja es dauert lang, und vielleicht sogar noch ein bisschen länger, aber man will sich ja auch nicht die ganze Zeit den Kummer anhören, denn es tut sehr weh um Herzen. Und vielleicht hält mein Herz das nicht immer aus. Bezüglich Kayden erfährt man auch hier noch einige Sachen mehr, sodass es wirklich nie langweilig wird. Außerdem kommen die beiden auch im Gesamten einen großen Schritt weiter und haben einen Meilenstein erreicht, bei dem man sich nun fragt, wie es wohl weiter geht. Leider, leider, leider dreht sich der nächste Band nicht um die beiden. Echt schade. Fazit "Die Liebe von Callie und Kayden" berührt das Herz auf jede nur erdenkliche Weise. Gefühle werden wild durcheinander gebracht, aber die beiden können einfach nicht ohne einander. Ein weiterer schöner Lebensabschnitt der beiden mit allerdings ziemlich krassen Extremen. 4/5 Punkte.

    Mehr
  • Gerechtigkeit erfährt man nur, wenn man selber dafür einsteht

    Die Liebe von Callie und Kayden

    Zroyas_Papiergefluester

    17. June 2015 um 14:06

    Nach den dramatischen Erlebnissen am Ende des ersten Teils tappt man als Leser ein wenig irritiert durch den Anfang des zweiten Bandes. Wer erwartet, die Handlung würde nahtlos an die letzten Seiten von “Die Sache mit Callie & Kayden” anknüpfen, der wird überrascht sein. Und wer außerdem erwartet, Kaydens Situation mit dem Wissen aus Band 1 vollends zu verstehen, der irrt zusätzlich. “Die Liebe von Callie & Kayden” rollt alles noch einmal auf – wer ist Schuld an Kaydens Unglück? Tatsächlich sein Vater, oder vielleicht doch nur er selbst? In diesem Buch gehen Kayden und Callie an ihre Grenzen. Sie kämpfen gegen sich selbst, und vor allem Kayden gegen seine widersprüchlichen Gefühle – die vor allem darum kreisen, sich Callie nicht entziehen zu können, obwohl es ihr ohne ihn so viel besser gehen würde. Und schließlich, nach endlosem Verweigern, Verlieren, Wiederfinden, Aufgeben und Gewinnen, machen sich sowohl Kayden als auch Callie endlich auf, um aus ihren Schatten heraus zu treten, Stellung zu beziehen und für sich selber aufzustehen. Ich liebe kaputte Charaktere, das habe ich schon oft angemerkt. Und weil das so ist, kam ich in diesem Buch wieder sehr auf meine Kosten. Für mich war es ein absoluter Hochgenuss, Kayden durch seine Abgründe und wiedersprüchlichen Empfindungen zu begleiten. Ohne zu wissen, was genau denn nun eigentlich tatsächlich an dem letzten Abend in Band 1 passiert ist, und woher Kaydens schwere Verletzungen der Vergangenheit wirklich rühren, deckt der Leser nach und nach Kaydens Geschichte auf. Am Ende des Buches ist es dann allerdings Callie, die ihrer Odyssee ein Ende setzt, und sich endlich von der Vergangenheit frei macht. Als ich gelesen habe, wie sie das anstellt, habe ich dann auch ein, zwei Tränchen verdrücken müssen. Im Laufe des Buches sind mir auch Seth und Luke immer mehr ans Herz gewachsen. Wie auch schon in Band 1 werden auch bei diesen beiden Neben-Charakteren dunkle Seiten und Erlebnisse mehr oder minder klar angedeutet, in diesem Buch stand für mich aber viel mehr im Vordergrund, was für eine wundervolle, verlässliche Freundschaft zwischen den Vieren entstanden ist und sich nun nach und nach immer mehr festigt. Positiv fand ich, dass in diesem 2. Band zwar immer noch auf die verschiedenen Probleme aller Charaktere eingegangen wird, diese aber nicht mehr ganz erzwungen wirkten, wie in “Die Sache mit Callie & Kayden”. Dort hatte ich das Gefühl, es müsse immer wieder überdeutlich betont werden, wie zerstört die Protagonisten doch sind, was alles fürchterliches passiert ist und wie schrecklich doch alles eigentlich ist. In “Die Liebe von Callie & Kayden” passte alles etwas flüssiger zusammen, alles fügte sich – meiner Meinung nach deutlich weniger gezwungen – zusammen und ergab am Ende ein rundes Bild. Das Hin und Her zwischen Callie und Kayden hätte allerdings nicht viel länger dauern dürfen, sonst wäre es mir wohl irgendwann langweilig geworden. Aber das ist zum Glück nicht passiert. ;) Von mir gibt es also eine Leseempfehlung – vor allem, wem der erste Band gefallen hat, sollte hier unbedingt wieder zugreifen. Ohne die Vorkenntnisse aus Band 1 könnte es allerdings schwer werden, aber das ist nur ein weiterer Grund, zu beiden Büchern zu greifen. ;) Das Buch ist beim Heyne Verlag mit der ISBN 978-3-453-53457-5 erschienen und kann dort für 8,99€ gekauft werden.

    Mehr
  • Besser als erwartet

    Die Liebe von Callie und Kayden

    Somaya

    22. May 2015 um 09:05

    Nachdem mir "Die Sache mit Callie & Kayden" sehr gut gefallen hatte, stand ich diesem zweiten Teil skeptisch gegenüber. Aus dem ersten Teil kannte man nämlich bereits die Probleme, mit denen sich die Beiden nun rumschlagen würden. Daher hatte ich etwas Sorge, dass es zu "langweilig" werden würde. Die Sorge war allerdings unberechtigt, denn obwohl es natürlich die erwarteten Probleme gab, wenn auch mit einer eher unerwarteten Gewichtung, war die Geschichte doch stetig fesselnd und trotzdem auch unterhaltsam. Denn es gab eben nicht nur die Probleme und Rückschläge, sondern auch Witz und vor allem Fortschritte und Lichtblicke.  Zum Schreibstil muss ich eher nicht mehr viel sagen, denn er ist wieder genau so, wie ich ihn von Jessica Sorensen gewohnt bin. Locker, leicht, trotzdem eingehend und genau das, was für mich eigentlich das Genre ausmacht.  Auch die Charaktere waren natürlich schon bekannt und ich freute mich diejenigen, die ich im ersten Teil schon ins Herz geschlossen hatte, wieder zu treffen. Kayden ging mir zwar stellenweise zu sehr im Selbstmitleid unter und wirkte durch die ständige Betonung darauf, dass Callie ihn nicht verdient hätte etwas zu selbstlos, aber auch das pendelte sich in der zweiten Buchhälfte ein. Mein Favorit war, ist und bleibt Seth. Er ist ein Charakter, den man eigentlich nur lieben kann. Daher freue ich mich nun auch ganz besonders auf die Geschichte um ihn und Greyson, die hoffentlich irgendwann als 7. Band der Reihe auch im Deutschen erscheinen wird.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks