Jessica Sorensen Einander verfallen - Violet & Luke

(78)

Lovelybooks Bewertung

  • 87 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 2 Leser
  • 21 Rezensionen
(33)
(35)
(7)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Einander verfallen - Violet & Luke“ von Jessica Sorensen

Luke und Violet sind sich aus dem Weg gegangen, seit sie
herausgefunden haben, dass ein ein schweres Verbrechen
zwischen ihren Familien steht. Doch als Luke in Schwierigkeiten
gerät, ist für Viovlet sofort klar, dass sie ihm beistehen
muss. Sie empfindet so viel für Luke, aber wird sie jemals
wieder fähig sein, jemandem zu vertrauen?

Sehr spannend, Charaktere haben mir gut gefallen

— Clara7

Ein sehr emotionales Buch, was mich geschockt und zum weinen gebracht hat <3

— ShellyArgeneau

Eine herzzerreißend es Geschichte, mit viel Aktion, Spannung, liebe aber auch der speziellen von erotischer Energie!

— Buch_Versum

düster und schockierend wie übel das Leben den Beiden mitspielt, für mich leider der schwächste Band der Reihe

— steinchen80

hat mir wieder supergut gefallen, voller Emotionen.

— Marlon300

Wieder mal ein toller Band. *-*

— tamis_books

Ich kann nicht mehr aufhören, Jessica Sorensens Bücher zu lesen!

— charlotte

Jessica Sorensen hat die Gabe aus schwierigen Themen eine wunderschöne Liebesgeschichte zu zaubern. Einfach lesenswert!

— Lebensglueck

Ich bin absolut und unumgänglich mit Jessica Sorensen und ihren Zeilen verbunden...

— LeFaBook

Leider nur 3,5 Punkte... mehr dazu später in der Rezi

— MartinaBookaholic

Stöbern in Liebesromane

Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt

Es hätte kitschig werden können, aber Dank der tollen Mhairi McFarlane ist ein wunderbarer Liebesroman daraus geworden!

Laurie8

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Eine schöne Geschichte mit unerwartet viel Tiefgang! <3 Wirklich empfehlenswert!

Sabriiina_K

Weihnachten in Briar Creek

Ein netter Abschluss aber die ersten 3 Bände fand ich besser

thiefladyXmysteriousKatha

Rising Storm - Schatten am Horizont

Eine Soap zum Lesen, wenn man es mag sicherlich ein Blick wert. :)

MarieV

Herzensräuber

Es hat großen Spass gemacht, Zola in die Welt der Herzensräuber zu begleiten

SteffiFee

Nothing Like Us (Upper East Side-Reihe 1)

Lebendiger Schreibstil mit Witz und Charme!

Dystopia-Bookworld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jessica Sorensen - Violet & Luke: Einander Verfallen

    Einander verfallen - Violet & Luke

    ShellyArgeneau

    25. December 2016 um 13:43

    Inhalt:Luke und Violet sind sich aus dem Weg gegangen, seit sie herausgefunden haben, dass ein ein schweres Verbrechen zwischen ihren Familien steht. Doch als Luke in Schwierigkeiten gerät, ist für Viovlet sofort klar, dass sie ihm beistehen muss. Sie empfindet so viel für Luke, aber wird sie jemals wieder fähig sein, jemandem zu vertrauen?Quelle: Heyne VerlagVorsicht!! Könnte Spoiler enthalten!!Meine Meinung:Ich danke danke danke den Heyne Verlag für das super tolle Rezensionsexemplar <3Ich liebe ja Jessica Sorensen's Bücher total und damals hieß es noch das sie die weiteren Bücher von ihr nicht übersetzen würden was mich leicht traurig gemacht hat, aber irgendwann (Ich weiß leider nicht mehr wann) kam die Nachricht das sie drei weitere Bücher von ihr übersetzt haben und ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie glücklich ich in dem Moment war :)  Ich bin so unendlich glücklich die Geschichte von Violet und Luke weiter lesen zu können und lieber Heyne Verlag ich danke euch zutiefst das ihr die Bücher doch noch übersetzt habt <3So aber jetzt mal zum eigentlichen Buch. Das Buch geht 2 Monate nachdem Violet erfahren hat das Luke seine Mom beim Mord an ihren Eltern dabei war weiter und in der Zeit ist es ihr nicht wirklich gut ergangen. Sie ist zurück zu Preston, ihrem Stiefvater, der sie wieder als Drogendealerin benutzt aber dieses mal ist es nicht nur das was er von ihr verlangt. Luke geht es leider nicht anders. Seine Mom ist immer noch schwer gestört und hat ihm ein Tagebuch seiner Schwester geschickt wo drinnen steht wieso sie sich umgebracht hat. Leider steht nicht nur das drinnen und was da noch drinnen steht lässt Luke seine Mom noch mehr hassen als er es eh schon tut. Die Geschichte ist einfach nur unendlich traurig sowie auch sehr schockierend und wie ich schonmal in einer anderen Rezension geschrieben habe gibt es in der realen Welt wirklich solche Menschen die in so blöden Situationen stecken. Violet tut mir unendlich leid den so ist sie eigentlich ein tolles Mädchen dem halt nur etwas wirklich schlimmes widerfahren ist. Dasselbe gilt auch für Luke. Was ich trotz allem wunderschön finde, ist wie die beiden wieder zueinander finden und füreinander da sind. Luke ist für mich ein absoluter Traummann der alles für die Person tut die er liebt. Das Ende konnte ich gar nicht wirklich glauben weil es für Violet einfach nur grausam ist. Ich hoffe sehr das im nächsten Teil für die beiden alles etwas besser wird und das sie selber endlich ihr Happy End finden :)Fazit: Ein sehr emotionales Buch, was mich geschockt und zum weinen gebracht hat <3

    Mehr
  • Eine herzzerreißend es Geschichte, mit viel Aktion, Spannung,

    Einander verfallen - Violet & Luke

    Buch_Versum

    18. August 2016 um 01:14

    Eine herzzerreißend es Geschichte, mit viel Aktion, Spannung, liebe aber auch der speziellen von erotischer Energie! Nach der Trennung müssen Violet und Luke beide alleine klar kommen, leider gelingt es beiden miserabel… Die frage stellt sich überwinden Sie keins ihre Vergangenheit? Werden die Mörder von Violets Eltern gefasst? Nicht nur die Hauptcharaktere sondern auch der Leser ist mittendrin. Man kann sich kaum entscheiden wem es schlechter geht! Man ist gefangen zwischen den Stühlen . Sehr fesselnd und emotional begleiten wir Beide. Ein Highlight ist dass der Charakter von Gayson mehr Gewicht bekommt. Er wird zu einem echten freund, den Violet braucht und es erst begreifen muss, dass süßer sich um sie sorgt… Bin sehr gespannt wie es in Teil 3 weiter geht. Danke an Random House für das Rezi Exemplar

    Mehr
  • Sehr fesselnd und emotional

    Einander verfallen - Violet & Luke

    Buch_Versum

    27. July 2016 um 15:18

    Eine herzzerreißend es Geschichte, mit viel Aktion, Spannung, liebe aber auch der speziellen von erotischer Energie! Nach der Trennung müssen Violet und Luke beide alleine klar kommen, leider Fernunterricht es beiden miserabel...Die frage stellt sich überwinden Sie keins ihre Vergangenheit? Werden die Mörder von Violets Eltern gefasst? Nicht nur die Hauptcharaktere sondern auch der Leser ist mittendrin. Man kann sich kaum entscheiden wem es schlechter geht! Man ist gefangen zwischen den Stühlen .Sehr fesselnd und emotional begleiten wir Beide. Ein Highlight ist dass der Charakter von Gayson mehr Gewicht bekommt. Er wird zu einem echten freund, den Violet braucht und es erst begreifen muss, dass süßer sich um sie sorgt...Bin sehr gespannt wie es in Teil 3 weiter geht.

    Mehr
  • Schwächer als die ersten Bände...

    Einander verfallen - Violet & Luke

    BookW0nderland

    22. May 2016 um 12:57

    *Spoiler für alle die 'Füreinander bestimmt' noch nicht gelesen haben*Am Ende des letzten Bandes fanden Violet und Luke heraus, dass Lukes Mutter am Tod von Violets Eltern beteiligt war. Beide wussten, dass eine Beziehung so unmöglich ist und Violet zog zurück zu ihrem ehemaligen Pflegevater Preston. Das ist jetzt zwei Monate her und beiden geht es schlecht. Violet macht alles um bei Preston wohnen zu können, weil sie sonst nirgends hin kann. Sie dealt wieder und lässt sich von ihm benutzen. Luke hingegen hat seine Mutter zwar bei der Polizei angezeigt, aber es gibt keine Beweise und nachdem er das Tagebuch seiner verstorbenen Schwester gelesen hat, ist der Hass auf seine Mutter immer größer. Er trinkt immer mehr, geht nicht mehr zum Training und verdient sein Geld beim Pokern, indem er schummelt, wobei er auch öfters erwischt wird.Beide Charaktere sind einfach kaputt und sie kämpfen nicht. Sie geben einfach auf und genau das hat mich am meisten an diesem Buch gestört. Sie geben nicht nur einander auf, sondern auch sich selbst und diese Entwicklung der Charaktere gefiel mir nicht. Erst wenn die beiden zusammen sind, fangen sie langsam an sich allem zu stellen und zu leben. Ihre Geschichte ist nach diesem Band noch nicht vorbei und ich hoffe, dass sie sich im nächsten Teil nicht verlieren.Es kommen noch einige Geheimnisse ans Licht, die etwas mit dem Verbrechen zu tun hat, das die beiden verbindet und insgesamt war die Geschichte sehr spannend. Sie konnte mich auch packen, nur werden die Bücher von Jessica Sorensen von Band zu Band schwächer, was ich wirklich schade finde.

    Mehr
  • Einander verfallen

    Einander verfallen - Violet & Luke

    tamis_books

    17. April 2016 um 16:48

    Violet & Luke – Einander verfallen Autor: Jessica Sorensen Verlag: HEYNE Preis: 8,99 Euro Seiten: 285 Genre: Roman ( New Adult ) Ausgabe: Taschenbuch Inhalt: Du kannst ihn nicht vergessen und spielst mit dem Feuer. Violet und Luke gehen sich aus dem Weg, seit sie herausgefunden haben, dass ein schweres Verbrechen zwischen ihren Familien steht. Doch als Luke in Schwierigkeiten gerät, ist für Violet sofort klar, dass sie ihm beistehen muss, Sie empfindet so viel für ihn, aber wird sie jemals wieder fähig sein, jemandem zu vertrauen. Cover: Ein typisches New Adult Cover, was mir aber dennoch immer wieder gefällt. Meinung: In dem Buch, wie auch im dritten Teil der Reihe, geht es um Violet und Luke. Beide gehen sich seit Wochen aus dem Weg, da die Mutter von Luke an dem Mord von Violet´s Eltern mit verantwortlich ist. Zudem bekommt Violet Drohungen von einem Stalker in Form von verschiedenen SMS. Das Buch entwickelt sich sehr schnell und man bekommt immer mal wieder Rückblicke was im 3. Band passiert ist. Die Geschichte ist sehr leicht zu lesen für zwischendurch, trotzdem wird man von der Geschichte gefesselt und es wird nicht langweilig. Wie alle Bände ist dieses Buch sehr Emotional, man fühlt mit den Protagonisten mit und ist voll und ganz dabei. Auch Handlungen die am Anfang unschlüssig sind ergänzen sich im Laufe der Geschichte wie ein Puzzle. Die Bücher von Jessica Sorensen sind für mich ein muss, wenn man New Adult Romane gerne liest. Es sind Geschichten, die einem beim lesen nicht zu sehr anstrengen, dennoch aber voller Gefühl geschrieben und beschrieben sind. Die Protagonisten lassen den Leser bei der Geschichte fühlen, da man sich sehr gut in die Geschichte und die Personen hineinversetzten kann. Violet und Luke sind zwar nicht Perfekt und haben schon jede menge erlebt, aber zusammen harmonieren sie miteinander. Sie können nicht richtig mit aber auch nicht ohne einander. Das fand ich so toll an der Geschichte. Das Ende ist gemein und ziemlich offen, aber ich hab die Fortsetzung ja direkt neben mir liegen. Schreibstil: Der Schreibstil ist Emotional und sehr Realistisch, der mich beim lesen gefesselt hat. Ich liebe den Schreibstil von Jessica Sorensen und lese deshalb sehr gerne ihre Bücher. Fazit: Grundidee: 5 Sterne Schreibstil: 5 Sterne Emotionen: 5 Sterne Charaktere: 5 Sterne Liebesgeschichte: 4 Sterne Spannung: 4,5 Sterne Gesamtwertung: 5 Sterne Auch der 4. Band hat mich wieder voll überzeugt, deshalb kann ich euch ihre Bücher nur ans Herz legen, sie sind wirklich toll. Ich bedanke mich beim HEYNE Verlag, für das zusenden und bereitstellen dieses Buches.

    Mehr
  • Sehr berührend, man kann es nicht zur Seite legen

    Einander verfallen - Violet & Luke

    simsa

    23. February 2016 um 17:19

    Zwischen Luke und Violet herrscht eine tiefe Kluft, seit sie ein Geheimnis lüften konnten, das alles verändert. Beide gehen sich aus dem Weg, ertrinken ihren Kummer in Alkohol und in ihrem alten Trott. Doch als Luke es zu weit treibt ist es Violet, die sofort da ist und mit ihr zusammen versucht er seine Dämonen zu bezwingen. Nur geht das so einfach? Jessica Sorensen mit ihrem zweiten Buch, das sich ausschließlich Luke und Violet widmet, hat es geschafft mich wieder einmal tief zu berühren. Aber hier zunächst die Reihenfolge der Bücher: Die Sache mit Callie und Kayden , Die Liebe von Callie und Kayden , Füreinander bestimmt - Violet und Luke , Einander verfallen – Violet und Luke , Für immer verbunden– Violet und Luke , Das Versprechen von Callie und Kayden , Keine Angst zu lieben – Seth und Greyson Wir haben mit „Einander verfallen – Violet und Luke“ bereits den vierten Teil dieser Reihe erreicht und immer wenn ich denke, was sonst noch alles passieren soll, überrascht mich die Autorin von neuem. Die Protagonisten Violet und Luke sind mir sehr ans Herz gewachsen. Wie in jedem Buch von Jessica Sorensen, haben auch diese beiden Protagonisten ein hartes Leben und nichts wird ihnen geschenkt. Bei dieser Geschichte ist es aber für mich so, dass ich wirklich danach greifen kann, wie sie immer weiter zusammenwachsen. Das mag daran liegen, dass sich beide so unglaublich ähnlich sind, aber auch an der gemeinsamen Vergangenheit ihrer Familien. Der Schreibstil ist gewohnt realistisch und emotional. Ich leide beim lesen sehr mit, verdrücke schon mal eine Träne und werde immer wieder von Wendungen überrascht. Und gerade die Stärke der Figuren ist es, die mich so in den Bann zieht. Niemand gibt sich auf... klar gibt es Szenen in denen die Figuren nicht mehr weiterwissen, aber dann helfen sie einander, geben sich Stärke und Halt. Dies überzeugt, fesselt und unterhält natürlich auch wunderbar. Die Bücher von Jessica Sorensen sind für mich ein Must-Read und ich kann sie allesamt nur empfehlen. Nie sind es leichte Geschichten, aber jedes Mal sind sie voller Gefühl und man kann komplett darin versinken. Ich freue mich schon darauf Violet und Luke in ihrem letzten Buch zu begleiten und hoffe innerlich, dass alles gut wird. Mein Fazit: Eine Reihe die ich sehr empfehlen kann. Sie überrascht und die Protagonisten werden immer weiter ans Herz wachsen.

    Mehr
  • Jessica Sorensen überzeugt einfach auf neues

    Einander verfallen - Violet & Luke

    Lebensglueck

    11. January 2016 um 19:30

    Violet und Luke gehen seit dem Tag getrennte Wege, seit sie ein schlimmes Unglück ereilt hat. Beide versuchen auf ihre Art die Gefühle zu unterdrücken und nicht an den anderen zu denken. Aber durch einen Zufall finden die beiden wieder zueinander. Aber hat es alles einen Sinn oder stellt sich wieder ihnen irgendwas in den Weg? Ich frage mich immer wieder wie Jessica Sorensen es schafft aus den schwierigsten Themen so ein gutes Buch zu schreiben. Violet und Luke haben mir sehr am Herzen gelegen, weil sie mir sofort symphatisch waren und ich mir gewünscht habe, mehr von ihnen zu lesen. Zu den Charakteren im einzelnen möchte ich einfach nicht soviel sagen, da man es wirklich selber miterleben sollte. Es ist selten einen Autorin dabei die es schafft mich so zu Tränen zu rühren. Aber Jessica Sorensen schafft es immer wieder aufs neue und ich werde von ihren Büchern nie enttäuscht. Also Taschenbücher bereit halten. Ich bin froh, dass "Für immer verbunden - Violeta und Luke" hier schon liegt und ich gleich weiter lesen kann. Ich gebe natürlich 5/5 Sterne und das Buch macht süchtig. Innerhalb eines Tages war es ausgelesen. Ich wünsche jedem viel Spaß mit diesem Werk.

    Mehr
  • Ich bin absolut und unumgänglich mit Jessica Sorensen und ihren Zeilen verbunden...

    Einander verfallen - Violet & Luke

    LeFaBook

    28. December 2015 um 12:27

    Inhalt:   Du kannst ihn nicht vergessen. Und du spielst mit dem Feuer. Luke und Violet sind sich aus dem Weg gegangen, seit sie herausgefunden haben, dass ein ein schweres Verbrechen zwischen ihren Familien steht. Doch als Luke in Schwierigkeiten gerät, ist für Viovlet sofort klar, dass sie ihm beistehen muss. Sie empfindet so viel für Luke, aber wird sie jemals wieder fähig sein, jemandem zu vertrauen? [Quelle: Verlag]   Meine Meinung:   Man merkt erst wie schwer es ist, seinen Weg alleine zu bestreiten, wenn man eine Zeit lang einen Gefährten hatte - der dich dann auffing, wenn die Steine zu übermächtigt wurden und der Riss im Boden dich zu verschlingen drohte... Seit Violet und Luke wieder getrennte Wege gehen, zieht die Dunkelheit mit aller Macht an ihnen. Während Violets leere Hülle von Preston missbraucht wird, kämpft Luke mit dem Drang seine Gedanken mit Flüssigkeit zu ertränkten - zu unvorstellbar und doch so kristallklar ist die Wahrheit, die er über seine Mutter herausgefunden hat und die ihm somit wieder etwas im Leben genommen hat: Violet. In einer erneuten Schicksalshaften Nacht, begegnen sich die beiden durch Zufall wieder und kämpfen wieder Seite an Seite, denn nun scheint Luke in schweren Schwierigkeiten zu stecken - doch je schneller man rennt, desto größer und länger werden die Schatten hinter dir... Werden die beiden es schaffen oder endgültig alles verlieren?   Ich bin absolut und unumgänglich mit Jessica Sorensen und ihren Zeilen verbunden. Ein ganz besonderes Band teile ich mit der Callie&Kayden Reihe, zu denen auch Violet&Luke zählen, die zu Anfang nur Nebencharaktere waren und nun ihre eigenen Leben auf Papier verewigt bekommen haben. Jedes Mal fiebere ich einem neuen Buch entgegen und war heilfroh, als der 2.Band rund um Violet und Luke in meinen Händen lag. Was die Geschichten von Jessica Sorensen besonders macht, ist deren Mut, die dunkle Seite der Liebe aufzuzeigen und das mit einer Sogwirkung, die einzigartig ist.   Der Schreibstil bohrt sich wie Eissplitter in die Haut. Dringt durch jede Hautschicht. Immer Tiefer. Bis ins Herz und wärmt dort mit der Bedeutung jedes einzelnen Wortes! In diesem Band ging diese Besonderheit jedoch zu manch einer Zeit verloren und versteckte sich, zwischen bekannten Wortlauten aus der großen Allgemenheit - was somit manche Seiten nicht so leicht davonfliegen ließ, sondern zu Honig verwandelte: immernoch golden und süß, aber auch etwas zäh... was aber auch schon alles an Kritik war, denn es gibt etwas, was alles wett macht....   ...was die Zeilen erschaffen, sind die Protagonisten. Diese Personen, werden beim Lesen zu Menschen denen man sich unglaublich nahe fühlt. Die Gedanken werden in Sichtwechseln erzählt, sodass beide Seiten beleuchtet werden und sich am Schluss immer wie Puzzleteile ergänzen und das ganze Bild ersichtlich wird. Mir geht es immer sehr nahe, teilweise schmerzt es und trotzdem muss man weiterlesen, weil man erst für den Protagonisten kämpfen möchte und man ab einem bestimmten Punkt von eben diesem lernt, durchzuhalten, egal wie düster die Aussichten sind. Jeder möchte eine Liebe, wie die von der Jessica Sorensen erzählt, weil sie einem nicht in den Schoss fällt. Dinge die etwas bewirken und lange halten sollen - um diese Dinge muss man sich bemühen, manchmal auch hart kämpfen. Denn es kann sich lohnen. Genauso geht es Violet und Luke. Gerade wegen dem Schmerz. Der Dunkelheit, aber auch etwas befreiten Momenten - gerade deshalb ist es so real.     Die Handlung an sich, bot einige Momente in denen der Körper und die Gedanken zum reißen gespannt waren und man nur noch fähig war mitzufiebern. Sowohl Violet wie auch Luke bringen sich in ernste Schwierigkeiten, weil ihnen nur noch in solchen Momenten klar wird, dass sie noch da sind und etwas fühlen können... Die Probleme resultieren bei beiden aus der Vergangenheit und so erhalten wir wieder Rückblicke, die immer mehr einen Fuß in die Gegenwart setzen und einem am Ende und trotz mancher Vermutungen den Boden unter den Füßen wegziehen! Ich möchte ganz schnell den nächsten Teil lesen und kann die Bücher immer und immer wieder weiterempfehlen ♥

    Mehr
  • Ich liebe es <3

    Einander verfallen - Violet & Luke

    Lesemaus-M

    30. November 2015 um 14:04

    Klappentext/Inhalt: Luke und Violet sind sich aus dem Weg gegangen, seit sie herausgefunden haben, dass ein ein schweres Verbrechen zwischen ihren Familien steht. Doch als Luke in Schwierigkeiten gerät, ist für Viovlet sofort klar, dass sie ihm beistehen muss. Sie empfindet so viel für Luke, aber wird sie jemals wieder fähig sein, jemandem zu vertrauen? Meine Meinung: Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar vom Verlag und ich wollte mich hiermit nochmals bedanken. Den dritten Teil habe ich ja letztens Jahr (ca. November) gelesen und war total geschockt über das Ende. Lange Zeit war ja nicht klar ob diese Reihe weiter übersetzt wird aber endlich gibt es weitere Übersetzungen und ich musste es einfach sofort lesen.  Violet hat seit sie fünf Jahre ist viel schreckliches durchmachen müssen. Sie versucht sich zwar so gut es geht das beste aus ihrem Leben zu machen aber dies ist gar nicht mal so einfach. Zurzeit holt sie die Vergangenheit immer mehr ein und dann trifft sie auch noch auf Luke. Was wird passieren? Werden sie sich wieder näher kommen?? Das müsst ihr auf jeden Fall selber herausfinden! Luke geht es zurzeit wirklich total mies. Er hat auch schon viel schlimmes durchmachen müssen und auch ihn holt die Vergangenheit immer wieder ein. Dadurch trifft er aber immer wieder schlechte Entscheidungen und letztendlich muss er sich um sein Leben fürchten. Dazu kommt noch, dass er Violet trifft und als er sie sieht, steht seine Welt noch mehr Kopf. Mir haben beide Charaktere wieder so unglaublich gut gefallen. Violet ist ein wirklich taffes Mädchen aber sie ist innerlich eigentlich total gebrochen. Luke geht es emotional auch nicht gerade gut aber er versucht sich mit waghalsigen Dingen abzulenken aber dies klappt nicht so wie er das eigentlich möchte. Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Ich habe so mitgefiebert mit den beiden Charakteren und habe immer das beste gehofft, dass ich aber nicht so richtig bekommen habe. In diesem Buch erfahren wir noch einiges über die beiden und gegen Ende kommt wieder ein schreckliches Geheimnis heraus. Das Ende war dann wieder so mies und ich bin so froh, dass der fünfte Band schon im Dezember erscheint! Fazit: Das Buch war von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Ich habe total mit den beiden mitgefiebert. Wir haben hier noch so einiges erfahren mit dem ich nicht gerechnet habe. Das Ende ist dann wieder total mies und ich bin unendlich froh im Dezember weiterlesen zu können. Ich muss echt sagen, dass mir die Geschichte von Violet und Luke von allen Jessica Sorensen Büchern bisher am besten gefällt! Bewertung: Cover: 5/5 Klappentext: 5/5 Inhalt: 5/5 Schreibstil: 5/5 Gesamtpaket: 5/5 5 von 5 Engeln 

    Mehr
  • Violet & Luke – Einander verfallen

    Einander verfallen - Violet & Luke

    NanaO

    29. November 2015 um 20:05

    Autorin: Jessica Sorensen ⎮⎮ Taschenbuch ⎮⎮ 286 Seiten ⎮⎮ Heyne ⎮⎮ New Adult ⎮⎮ ✦✦✦✧✧ InhaltLuke und Violet sind sich aus dem Weg gegangen, seit sie herausgefunden haben, dass ein ein schweres Verbrechen zwischen ihren Familien steht. Doch als Luke in Schwierigkeiten gerät, ist für Viovlet sofort klar, dass sie ihm beistehen muss. Sie empfindet so viel für Luke, aber wird sie jemals wieder fähig sein, jemandem zu vertrauen? In mir ist so viel Wut, die mich Stück für Stück auffrist, weil ich nicht loslassen kann, damit diese verdammte Wunde heilt.Seite 97 CharaktereDie Hauptprotagonisten in diesem Buch sind Violet und Luke, so wie es der Titel ja eigentlich schon sagt. Ich finde, im Vergleich zum ersten Buch der Beiden (Violet und Luke – Füreinander bestimmt), haben sie sich stark zurück entwickelt (Was man sich ja aber schon hätte denken können, nach den Ereignissen im vorherigen Teil). Beide sind wieder total verschlossen und haben eine Mauer um ihre Emotionen errichtet. Das fand ich sehr schade, denn sie waren charakterlich schon mal viel viel weiter! Um Luke habe ich mir schon Sorgen gemacht (ja, ich mache mir um einen Buchcharakter Sorgen), da er immer tiefer abrutscht in Alkohol und Spielsucht. Auch sonst hat er nicht sehr viel Förderliches für sein Leben und seine Zukunft getan. Violet hat mich manchmal wirklich genervt! Sie ist so stark in sich verschlossen, dass ich sie gerne mal angeschrien hätte. Beide stehen sich oftmals einfach so stark selbst im Weg, dass es weh getan hat, ihre Handlungen zu lesen. Ich muss nun nochmal sagen, dass sich beide Charaktere leider ins negative verändert haben. Aber zum Ende des Buches haben sie sich zum Glück wieder mehr zu dem Entwickelt, was sie im ersten Teil mal waren. Ich bin Positiv dem nächsten Teil entgegengestellt. Verzweifelt wünsche ich mir alles zurück, was wir vor ein paar Monaten hatten: all die vielen schönen Momente, in denen wir uns so nahe waren.Seite 42 Mein FazitWie alle Bücher von Jessica Sorensen ist auch dieses mit sehr dunklen Themen verbunden. Mich lässt es diesmal mit gemischten Gefühlen zurück. Auf der einen Seite war es wieder toll zu lesen, wie sich Menschen langsam weiterentwickeln und sich aus schweren Zeiten befreien, auf der anderen Seite haben mich die ernsten Themen, die in diesem Buch sehr präsent sind, ziemlich abgeschreckt. Wie schon erwähnt, bin ich aber von Jessica Sorensens Bücher nichts anderes gewohnt. Und auch wenn mich ihr Bücher manchmal ganz schön mitnehmen, werde ich alle Bücher von ihr lesen :D Von mir bekommt dieses Buch 3 von 5 Punkten. Diese und auch viele weitere Rezensionen auf meinem Blog Nanas Glück!

    Mehr
  • Jessica Sorensen schafft es immer wieder mich zu begeistern.

    Einander verfallen - Violet & Luke

    KatesLeselounge

    29. November 2015 um 11:47

    Und auch mit „Violet & Luke - Einander verfallen“ hat Jessica Sorensen erneut bewiesen, warum ich ihre Geschichten so gerne lese. Ich weiß einfach, was mich erwarten wird, wenn ich ein neues Buch in die Hand nehme. Eine etwas düstere und melancholische Geschichte, die für mich einfach dieses Besondere hat. Ich habe „Violet & Luke - Füreinander bestimmt“ gerade erst verschlungen, daher habe ich auch „Einander verfallen“ förmlich in einem Rutsch inhaliert. Ich war zu Anfang ein wenig erstaunt, dass das Buch so dünn erschien. Ich könnte immer stundenlang die Bücher von Frau Sorensen lesen und bei ihr ist es immer der Fall: Je dicker, desto besser. Aber egal, wie viele Seiten ihre Bücher haben, sobald ich anfange zu lesen, kann ich nicht mehr aufhören bis die letzte Seite gelesen ist. Dieses Düstere und Melancholische zieht mich wie magisch an. Die Charaktere bewegen sich nah an der Grenze und überschreiten diese auch so manches Mal. Die schmale Gratwanderung macht zudem den Reiz der Bücher aus. Ich mag Violet und Luke. Aber besonders mag ich das Miteinander von Violet und Luke. Es ist so bittersüß und zu Herzen gehend. Die sogenannten „kaputten“ Charaktere haben sich in mein Leserherz gegraben und ich wünsche mir so sehr ein Happy-End für sie, weil ich jedes Mal mit ihnen mitleide und mitfiebere. Auch wenn das Geschriebene vielleicht stellenweise als übertrieben erscheinen mag, ist es auch doch genau das, was die Geschichten von Jessica Sorensen ausmachen. Für mich ist es nicht zu übertrieben, sondern zeigt das Leben wie es wirklich sein kann. Dreckig, unbarmherzig und manchmal wie ein Schlag ins Gesicht. Und doch verliert die Autorin bei ihren Geschichten niemals ihre Leichtigkeit. Sie strahlt dennoch bei ein Licht aus, was mich einlullt und in die Geschichte völlig abtauchen lässt. Das Ende ist in diesem Fall kein so böser Cliffhanger, wie im Buch davor. Dennoch ist Violets und Lukes Geschichte noch nicht ganz erzählt und ich freue mich schon sehr auf den dritten Band „Für immer verbunden“ und hoffe sehr, dass die Beiden einen schönen Abschluss bekommen werden. Ich wünsche es mir sehr für sie. Fazit Auch mit „Violet & Luke - Einander verfallen“ konnte mich Jessica Sorensen erneut überzeugen. Egal welches Buch ich lese, sie schafft es immer wieder mich zu begeistern. Ich liebe ihren Schreibstil und ihre düsteren und melancholischen Geschichten. Bei ihr kriege ich immer das, was ich erwarte. Und genau das liebe ich so an der Autorin.

    Mehr
  • Spannend und Emotional ! Jessica Sorensen hats einfach drauf <3

    Einander verfallen - Violet & Luke

    InaVainohullu

    27. November 2015 um 08:20

    Meinung: Endlich ! Nach diesem furchtbar traurigen Ende von Band 1 konnte ich diese Fortsetzung wirklich kaum erwarten und endlich war sie dann da. Ach was habe ich mich, als bekennender Jessica Sorensen Fan, da gefreut :) Das Cover reiht sich wunderbar neben den anderen Jessica Sorensen Romanen ein und passt einfach mal wieder super, auch wenn mich das Pärchen dieses Mal nicht so ganz anspricht. Egal, auf den Inhalt kommt es an und *yay*, der hat es mal wieder in sich. Zwei Monate sind vergangen, seitdem Violet zurück zu ihrem Ziehvater Preston gezogen ist. Zwei Monate voller Qual, denn Preston verlangt für die Miete nicht mehr nur, das Violet für ihn dealt, sondern lässt sich mittlerweile auch in Naturalien bezahlen. Violet würde am liebsten weglaufen, doch wohin ? Alles was sie hatte, war Luke. Doch sie hat sich entschieden ihn aufzugeben, denn zu tief sitzt der Schreck über die Dinge die zwischen ihren Familien stehen. Die beiden gehen sich aus dem Weg wo sie nur können, doch als sich Luke in eine wirklich blöde Situation bringt, zögert Violet nicht. Sie steht an seiner Seite und ist bereit ihm zu helfen. Trotz aller guten Vorsätze kommen sich die beiden wieder näher, doch wird Violet Luke je wieder vertrauen können ? Oh man, dieses Buch hat mich fertig gemacht, mal wieder. Dabei beginnt die Handlung eigentlich relativ ruhig. Jessica Sorensen gewährt uns in beider Gedanken Einblick indem sie in wechselnder Perspektive erzählt. So gewinnen wir einen Eindruck wie schwer die letzten Monate für beide Protagonisten waren. Während sich Violet mit Preston herumschlagen muss, der sie noch immer als Dealerin einsetzt, mittlerweile aber auch sexuelle Gefälligkeiten von ihr verlangt, stürzt auch Luke immer mehr ab. Er greift noch häufiger zur Flasche als vor Violet und verbringt seine Zeit mit gezinktem Glücksspiel. Doch das sind nur die offensichtlichen Probleme, denn unter der Oberfläche lauern richtig tiefe Abgründe, auf die ich hier nicht so sehr eingehen will um Euch nichts vorwegzunehmen. Der Plot legt jedenfalls mit jeder Seite an Spannung zu und wird zum Ende hin fast unerträglich, da sich hier eine Wendung auftut, die ich so niemals vermutet hätte. Mir stockte der Atem und ja, irgendwie war ich für einen Moment völlig perplex und dann total frustriert, weil das Buch zu Ende war. :P Doch neben all der Spannung und auch Action die hauptsächlich von Luke ausgeht, der sich echt dauernd mit irgendwelchen Typen anlegen muss die größer und breiter sind als er, baut Jessica Sorensen einen Hauch prickelnde Erotik und vorallem wieder einmal viele emotionale und ergreifende Momente ein, die unter die Haut gehen und mich wirklich berührt haben. Luke und Violet sind für mich beide, gleichermaßen, liebenswerte Charaktere, die in ihrem jungen Leben schon so viel Mist haben erleben müssen. Trotz all dieser Probleme und tiefen Traumata geben sie aber nicht auf, auch wenn ich finde, das Alkohol, Drogen und auch Violets waghalsige Aktionen um sich einen Kick zu verschaffen, der falsche Weg zu einer seelischen Heilung sind. Im Verlauf ändert sich auch das und Luke bittet jemanden um Hilfe, das ist großartig weil es ein Schritt in die richtige Richtung ist, noch besser, das er Violet quasi gleich mitzieht, auch wenn auf die schon die nächste böse Überraschung wartet. Das Ende ist, wie ja oben schon erwähnt, echt gemein und lässt mich zappeln. Ich bin unendlich froh, das es nur noch wenige Tage bis zum nächsten Band sind, den ich wirklich kaum erwarten kann. Fazit: Jessica Sorensen hats einfach voll und ganz drauf mich zu begeistern. Auch dieses Mal ist ihr das wieder rundum gelungen. Sie punktet durch Spannung und viel Emotion, lässt ihre Protagonisten wachsen und haut mich mit einer überraschenden Wendung, die ich absolut nicht habe kommen sehen, regelrecht um. Ich kann den nächsten Band kaum erwarten. <3

    Mehr
  • Es geht weiter!

    Einander verfallen - Violet & Luke

    Nadinini

    24. November 2015 um 20:18

    Obwohl ich nicht besonders beeindruckt vom ersten Band der neuen Protagonisten Violet & Luke war, hatte ich irgendwie Hoffnung, dass sich das noch ändern kann. Auch dieses Buch hat mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen. Während Violet mit dem Tod ihrer Eltern zu kämpfen hat muss Luke mit der Lage seiner Mutter umgehen. Ganz besonders liegt der Schwerpunkt diesmal auf Violet und natürlich auf der Liebesgeschichte. Von der Liebesgeschichte bin ich diesmal nicht ganz überzeugt. Mir hat einfach die Romantik gefehlt. Natürlich weiß ich, dass sowohl Violet als auch Luke keine Romantiker sind, trotzdem weiß man als Leser, dass es zwischen den beiden funkt und sie sich sogar lieben. Auch wenn sie sich das erstmal nicht eingestehen wollen finde ich, dass in der Hinsicht etwas mehr hätte rüberkommen können. Was mir aber auch aufgefallen ist war, dass die Liebe der beiden nach wie vor unsicher und doch sehr schön ist. Obwohl sie oft übereinander herfallen finde ich es nie übertrieben oder unangebracht. Klar sollten die beiden sich ihren Problemen und Gefühlen stellen und darüber reden, tatsächlich fand ich das hier aber gut gelöst. Man merkt, dass sie zusammen stärker sind und gerade Luke gern auf sie zugehen würde. Was mich bei Violet etwas stört ist die Tatsache, dass sie niemanden an sich ranlässt und doch irgendwie ständig verletzt wird. Ich hätte sie gern geschüttelt und ihr gesagt sie soll die schlechten Gedanken wegschieben und Luke zu sich lassen um sich eben doch mal in die Gefühlswelt zu stürzen. Die Story drehte sich diesmal wie gesagt eher um Violet und ihre Probleme. Wer den ersten Band gelesen hat weiß worum es ging und was dort für Katastrophen ans Licht kommen mussten. Da wundert es einen nicht, dass Violet erstmal Abstand brauchte. Trotzdem bin ich froh wie die Entwicklung ausfällt und hoffe, dass es zwischen ihr und Luke jetzt keine Zwischenfälle mehr gibt und sie endlich zusammenkommen. Gleichzeitig konnte mich dieses Buch aber auch schocken. Gerade in Hinsicht auf die Ergebnisse der Polizei, die hier öfter ins Spiel kommen und plötzlich auftauchende SMS an Violet machen den Leser neugierig. Mit dem Ende hätte ich wirklich nicht gerechnet und hätte mir gewünscht es bei zwei Büchern zu belassen. Trotzdem möchte ich unbedingt wissen, wie es ausgeht :) Mittlerweile habe ich die beiden sogar lieb gewonnen. Die Nebencharaktere sind einfach komplett durchgemischt. Hier gibt es die extrem miese Sorte bis hin zur ganz tollen! Gerade Seth und Grayson kennt man aus den Vorgängern und die muss man eben lieb haben. Auch Kayden taucht kurz auf. Leider gibt es aber auch weiterhin Preston und Mira. Und ein, zwei neue Charaktere werdet ihr auch finden, zu denen ich aber nichts weiter sage! Was mich nie ganz mitreißen kann sind die Aspekte der Drogen und wirklich harten Vergangenheiten. Natürlich macht es gerade das spannend, allerdings finde ich gerade die Sache mit dem ständigen Geld, das nicht vorhanden ist oder solche Sachen nicht ganz so toll. Auch der Lesefluss war nicht durchgängig vorhanden. Fazit: Ich habe Violet und Luke ein Stück weit mehr in mein Herz schließen können, als noch im Band davor. Was mich stört war vor allem Violets recht pessimistisches Denken, das sie immerzu beibehält und die Tatsache, dass sie jede Hilfe ablehnt, die sich ihr bietet. Die Liebesszenen zwischen ihr und Luke fand ich nie störend, im Gegenteil, diese haben mir echt gut gefallen und ich freue mich auf noch einen Band, wobei ich nach wie vor finde man hätte mit zweien ausreichend Story gehabt. Die Story an sich ist gut durchdacht. Mir gefällt die Richtung in die das Ganze geht, gerade deswegen, weil ich nicht damit gerechnet habe. Das einzige was ich nicht ganz so gern habe waren die vielen Drogengeschichten, die immer zwischen den beiden stehen und eben auch die Geldprobleme. Ich finde man hat mit den eigentlichen Vergangenheiten der beiden genug Ärger und könnte daraus viel machen ohne noch einen draufzulegen. Ich hoffe sehr, dass Violet und Luke endlich einsehen was sie längst haben und dass sie endlich endlich zusammenkommen! Vor allem aber erhoffe ich mir eine größere Entwicklung der Charaktere, wobei sie schon besser mit den Dingen umgehen als in dem Vorgänger. Diesmal vergebe ich ebenfalls 3,5 Leseschmetterlinge und hoffe auf ein großes Finale!

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Einander verfallen - Violet & Luke

    iris_knuth

    24. November 2015 um 07:02

    Nach dem ich die anderen Bücher von Ella & Micha, Callie & Kayden und auch Violet & Luke gelesen habe, hatte ich mich total gefreut das sie Reihe weiter geht. Violet & Lukes Geschichte ist sehr emotional. Auch in diesem Teil wieder. Es geht weiter mit der Gefühlsachterbahn. Die beiden Erleben Schreckliche Ereignisse und Geständnissen. Durch einen blöden Zufall kommen sie beide wieder näher. Aber die tiefen Gefühle verbindet beide miteinander und sie versuchen beides zusammen durch zustehen. Nach einer bitteren Wahrheit flüchten beide von „Zuhause“ und suchen erst mal Unterschlupf. Ich bin gespannt wie es dann bald mit den beiden weiter geht und die beiden ein Happy End bekommen. Jessica Sorensen hat die Gefühle von Violet & Luke gut rüber gebracht. Die Charakter sind mir auch sehr sympathisch. Schreibstil ist gut und ich hatte keine Probleme in das Buch zu kommen. Alte Bekannte kamen auch wieder drine vor. Das Cover gefällt mir gut. Es ist genau so wie die anderen.

    Mehr
  • Einander verfallen Violet & Luke

    Einander verfallen - Violet & Luke

    Kleine8310

    24. November 2015 um 00:05

    "Einander verfallen Violet & Luke" ist der vierte Band der Buchreihe um Callie & Kayden, sowie Violet und Luke. Um die letzteren beiden geht es in diesem Teil der Reihe und das Buch setzt fast nahtlos am Ende des vorigen Bandes an, was mir als Leserin den Einstieg in die Geschichte sehr leicht gemacht hat. Am Ende des letzten Bandes mussten Violet & Luke einiges verkraften, denn es stellte sich heraus, dass Luke's Mutter vermutlich mit dem Tod von Violet's Eltern zu tun hat.    Violet hat sich nach dieser Erkenntnis von Luke entfernt und geht ihm aus den Weg. Sie ist sogar zurück zum mehr als zwielichtigen Preston gezogen , der ihr alles andere als gut tut. Aber auch Luke ist wieder auf dem Weg in die Selbstzerstörung und als er eines Tages dadurch in große Probleme gerät, hilft ihm Violet aus der Patsche.    Gemeinsam stellen sie sich den aktuellen Problemen, vermeiden aber die wichtigen Gespräche über die Geschehnisse rund um Luke's Mutter. Die beiden kommen sich auf einer Reise wieder näher und merken schnell, dass keiner von ihnen mit dem anderen abschließen kann. Trotz großer Ängste beginnen sie langsam wieder aufeinander zuzugehen, aber es bleibt die Frage, ob ihre Liebe wirklich alle Schwierigkeiten überwinden wird?  Ich habe mich so sehr auf die Fortsetzung dieser Reihe gefreut und habe das Buch verschlungen, als ich es dann in den Händen halten konnte. Obwohl der letzte Band schon länger zurückliegt konnte ich mich noch sehr gut an Violet's und Luke's Geschichte erinnern und habe schnell wieder Zugang zu den Charakteren gefunden. Der Schreibstil von Jessica Sorensen hat mir sehr gut gefallen, das Buch hätte sogar gerne etwas länger sein können. Die Autorin bringt die Emotionen der Charaktere so gut rüber wie keine andere und ich habe es genossen Violet's und Luke's Entwicklung, aber auch kleine Rückschritte mitzuverfolgen.   Das Ende ist sehr spannend und macht jetzt schon richtig Lust auf den fünften Band, der ja glücklicherweise schon ganz bald erscheint. Trotz allem positiven konnte mich diese Geschichte nicht so mitreissen, wie der vorige Band, aber sie ist keinesfalls schlecht. Es hat mir nur das ganz kleine, besondere Extra Sternchen gefehlt, aber das ist meckern auf sehr hohem Niveau. Also ihr Lieben, lest diese Reihe!    "Einander verfallen Violet & Luke" ist für mich nicht der beste Teil dieser Reihe, aber durch den Tiefgang der Charaktere und ihre Entwicklung hat er mir trotzdem sehr gut gefallen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks