Jessica Stephens Wächter: Triff deine Wahl!

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wächter: Triff deine Wahl!“ von Jessica Stephens

Zu verstehen und zu akzeptieren was sie nun ist – eine Rein-Wächterin – fällt Melody die ersten Wochen nicht leicht. Für ihre Familie existiert sie nicht und ihr leiblicher Vater ist für sie ein Unbekannter. Doch dann verändert sich mit dem Aufdecken ihrer Herkunft noch viel mehr, als alle geahnt hatten. Plötzlich geschehen ungewöhnliche Dinge und ihre Freunde scheinen mehr zu wissen, als sie ihr erzählen wollen. Während Melody versucht die Geheimnisse zu lüften, wird sie unvorbereitet in einen Sog aus Ereignissen gezogen und muss sich letztendlich entscheiden, wo sie wirklich hingehört – selbst wenn das bedeutet den einzigen Menschen zu verlieren, welchen sie über alles liebt.

Eine wirklich tolle Fortsetzung. Man merkt wie die Autorin mit jedem Band immer besser wird.

— HanniinnaH

Eine tolle Geschichte mit einer guten Portion Spannung! Ich bin schon sehr auf den dritten Band gespannt. Klare Leseempfehlung.

— Seitenglanz

Eine tolle Geschichte

— RickysBuchgeplauder

Eine tolle Fortsetzung :D

— Chronikskind

Stöbern in Fantasy

Götterblut

Eine interessante Interpretation der griechischen Mythologie,, leider überhaupt nicht mein Schreibstil und nicht meine Charaktere.

igbuchblueten

Der Mond des Vergessens

Solider Reihenauftakt. Anfangs etwas verwirrend, wird aber aufgrund Intrigen, Tod und Geheimnissen schnell spannender. 3.5 Sterne

TouchTheSky

Animant Crumbs Staubchronik

Ein wunderschönes Buch mit viel Witz, Sarkasmus und ein bisschen Liebe.

Larili

Sarantium - Die Götter

Der beste Teil. So spannend und ein echt gutes Ende. Ich bin begeistert.

ClaudiaSo

Die Götter von Asgard

Schöner Roman in der nordischen Götterwelt, leider mit verschenktem Potential zu mehr Spannung

Schugga

Palace of Glass - Die Wächterin

Eine wunderbare Story

Himmelsblume

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie würdest du dich entscheiden?

    Wächter: Triff deine Wahl!

    Emmas_Bookhouse

    11. March 2018 um 08:00

    Wächter II – Jessica StephensTriff deine Wahl!Verlag: Independently publishedTaschenbuch: 10,99 €Ebook: 3,99 €ISBN: 978-3-73939-015-4Erscheinungsdatum: 23. Mai 2017 Genre: FantasySeiten: 235Inhalt:Wenn diese eine Entscheidung alles verändert, welche Wahl triffst du?Zu verstehen und zu akzeptieren was sie nun ist – eine Rein-Wächterin – fällt Melody die ersten Wochen nicht leicht. Für ihre Familie existiert sie nicht und ihr leiblicher Vater ist für sie ein Unbekannter. Doch dann verändert sich mit dem Aufdecken ihrer Herkunft noch viel mehr, als alle geahnt hatten. Plötzlich geschehen ungewöhnliche Dinge und ihre Freunde scheinen mehr zu wissen, als sie ihr erzählen wollen. Während Melody versucht die Geheimnisse zu lüften, wird sie unvorbereitet in einen Sog aus Ereignissen gezogen und muss sich letztendlich entscheiden, wo sie wirklich hingehört – selbst wenn das bedeutet den einzigen Menschen zu verlieren, welchen sie über alles liebt.Mein Fazit:Zum Cover:Hier passt das Cover perfekt zum ersten Band.Wunderschöne Farbwahl, alles harmonisiert miteinander.Zur Geschichte:Nachdem Melody nun weiß das sie ein Rein – Wächter ist und ihre Familie nicht mehr weiß wer sie ist, will sie ihren leiblichen Vater suchen.Marcy möchte ihr dabei helfen.Wird sie ihren Vater finden?Und kann sie endlich mit Ethan zusammen sein?Viele Fragen die auf Antworten warten.Eigentlich dürfte es ja jetzt kein Problem mehr sein, dass sie mit Ethan zusammen ist doch es soll keiner wissen das sie ein Rein – Wächter ist.Hier geht die Geschichte gleich anschließend an Band 1 weiter und es wäre hier auch wirklich besser der Reihe nach zu lesen.Der Schreibstil von Jessica Stephens ist einfach wundervoll, total flüssig und auch sehr spannend, wie ich finde.Die Protagonisten sind auch hier wieder sehr schön heraus gearbeitet und einfach wundervoll beschrieben.Die bildliche Darstellung gefiel mir auch sehr gut, ich konnte mich sehr gut in die jeweiligen Situationen hineinversetzen.Alles wurde hier sehr detailreich geschildert.Die Spannung die hier aufgebaut wird ist zu zerreißen, man muss einfach immer weiterlesen und schon ist das Buch am Ende.Die für mich doch überraschenden Wendungen runden die Geschichte ab.Ich muss unbedingt den dritten Band lesen, weil ich einfach wissen muss wie es weitergeht.Ich kann euch die Wächter – Saga nur empfehlen, wer spannung und Fantasy liebt, ist hier genau richtig.Es sind bereits alle erschienen.Wächter- Saga TrilogieBand 1: Wächter: Wahre Liebe ohne Chance?Band 2: Wächter: Triff deine Wahl! Band 3: Wächter: Die letzte EntscheidungIch gebe hier sehr gerne 5 von 5 Sternen, weil ich die Geschichte einfach wirklich gut finde.Zum Schluss bedanke ich mich bei Jessica Stephens für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte mit einer guten Portion Spannung!

    Wächter: Triff deine Wahl!

    Seitenglanz

    19. February 2018 um 22:33

    „Wächter. Triff deine Wahl!“ geschrieben von der Autorin Jessica Stephens ist ein Jugendbuch aus dem Genre Fantasy. Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Wächter-Trilogie.Nun habe ich auch den zweiten Band der Wächter-Saga beendet. Meine Rezension zu diesem Werk schreibe ich nun und morgen werde ich der Autorin wieder fünf Fragen stellen. *freu* Der Februar steht im Zeichen der Wächter-Trilogie und Ihr habt auch nach Band drei die Chance Fragen an Jessica Stephens zu stellen. Doch nun komme ich erst einmal zu meiner Rezension über dieses Buch!Die Sprache und Wortwahl von der Autorin war für das Genre Jugendbuch & Fantasy weiterhin sehr ansprechend gewählt. Die Welt der Wächter und Hüter ist nun natürlich keine Neuheit mehr für den Leser und man erfährt auch im zweiten Teil nicht viel Neues über die Geheimnisse von Safaris. Dort hätte ich mir etwas mehr Lesestoff gewünscht. An sich ging mir dieses Mal alles etwas zuschnell. Ich hätte alles gerne noch detailreicher und minutiöser gehabt. Ich bin zwar nur so durchs Buch geflogen, doch mhhh, keine Ahnung mir fehlte dieses Mal etwas. Ich bin allerdings schon sehr auf den dritten Teil gespannt. Was mich beim zweiten Buch wirklich gepackt hat, war das Ende. Dort habe ich dann auch mal wieder die Luft angehalten. Schön sind auch die Wendungen einiger Freundschaften und des Storyverlaufes. Man ließt das Buch schon absolut mit Genuss und Spannung, doch ich mag mehr! *grins* Mehr wissen über alles. Also im positiven Sinne! Was auch positiv zu erwähnen ist, dass im zweiten Buch die Wortfehler deutlich geringer sind. Man stolpert so nicht mehr so häufig. Und ich bin von den Covern der drei Bücher echt angetan. Das hatte ich leider bei Teil Eins versäumt zu berichten. *grummel* Ja, auch mir geht mal was durch … sehr oft sogar. *kopfschüttel* Rundum ein gutes Lesewerk, welches aber durchaus ausbaufähig ist!Das Thema dieses Buches handelt weiterhin von der Protagonistin Melody Sophie Stone. Melody ist nun mehr, als sie anfangs gedacht hat. Sie ist eine Rein-Wächterin und hat nun die Chance eine Ausbildung zur Hüterin anzutreten. Doch dies muss alles geheim laufen! Dabei kann sie auf die volle Unterstützung ihrer Freunde zählen. Wobei gibt es da einen Spion? Jemanden, der nicht ganz ehrlich mit Melody ist? Nebenbei findet sie heraus, wer ihr leiblicher Vater ist, und steht plötzlich vor einem neuen und doch altbekannten Familienmitglied. Ist sie mit dieser Situation glücklich? Ihr seht, Melodys Leben wird wieder einmal ziemlich auf den Kopf gestellt. Und ich kann Euch schon verraten, es wartet eine spannende Schlacht auf Euch. Kann Melody die Erwartungen aller erfüllen? Oder ist sie selbst am Ende das Opfer?Der Schreibstil von Jessica Stephens hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt unkompliziert und sehr angenehm. Einmal im Lesefluss kann man die Seiten so durchfliegen.Die Protagonistin:Melody Sophie Stone ist ein mittlerweile 25-jähriges Mädchen, welches sich trotz ihres neuen Ranges, dem Rang der Rein-Wächterin, ein Leben in den Schatten von Safaris auferlegen musste. Denn ihr Feind ist weiterhin auf der Suche nach ihr. Melody ist trotz allem aber glücklich diese Zeit mit ihren Freunden verbringen zu können. Megan ist für Mel wie eine Art Schwester geworden. Die beiden teilen sich in der Zeit ihrer Hüter-Asubildung außerdem noch eine Wohnung. Megan selbst kann natürlich durch ihren niedrigeren Rang keine Hüter-Ausbildung bestreiten. Doch das möchte die kleine Organisation um Mel ja bald ändern.Fazit:Eine tolle Geschichte mit einer guten Portion Spannung! Ich bin schon sehr auf den dritten Band gespannt. Klare Leseempfehlung.Mehr Buchrezensionen von mir, findet Ihr auf http://www.seitenglanz.com.

    Mehr
  • Ein genialer Abschluss der Reihe !!!

    Wächter: Triff deine Wahl!

    Swiftie922

    23. October 2017 um 08:57

    Meine Meinung:In "Wächter: Die letzte Entscheidung (Wächter-Saga Band 3) geht die Geschichte von Melody in die letzte Runde. Sie hat den Kampf um die Regentschaft überstanden und doch alles verloren. Ihre Liebe zu Ethan ist zerstört und die Trauer über die Verluste, frisst sie fast auf. Wird sie wirklich, die Welt der Wächter verlasen?Melody hat mach den Ereignissen und den Kampf viel verloren und die Trauer, die sie bewältigen muss ist nicht einfach. Auch ihre Liebe zu Ethan ist wie zerbrochen und scheint nicht mehr zu kitten. Sie wirkt reifer und ist zu einer Frau geworden.Ethan ist jetzt der neue Regent, nachdem sein Vater nun durch den Kampf gestützt wurde. Er muss den Verlust seiner Mutter betrauern und irgendwie kann er Melody trotz allem noch nicht loslassen. Gibt es einen Weg für beide, um sich wieder anzunähern oder haben die Geschehnisse lassen vernichtet, was zwischen ihnen war?Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Melody erzählt. Der Leser kann wie in den anderen beiden Bänden wieder einen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle bekommen. Die Kulisse hat mich direkt wieder mitgenommen. Die Welt der Wächter ist einfach genial und ich bin immer wieder davon begeistert. Die Nebenfiguren, die man schon aus den anderen Bänden kennt, haben die Geschichte ebenso mitgestaltet und es war schön sie noch einmal zu sehen.Die Spannung und Handlung hat mich schon in den ersten Seiten wieder im Bann von Melodys Geschichte. Nach den Ereignissen um Ethans Vater und allem ist er nun Regent. Die anderen Wächter scheinen Melody auszugrenzen und für den Vorfall mit dem Regenten Paar zu verurteilen. Das ihre Liebe zu Ethan zerstört scheint, meint es ihr nicht einfacher. Sie wird wie eine Gefangene überwacht von neuen Regenten und würde am liebsten ganz woanders sein. Sie steht vor einer Entscheidung, wird sie es aufgeben ein Wächter zu sein und zurück zu den Menschen gehen? Welche Entscheidung wird sie fällen?Jessica Stephens hat mich in diesem Band wieder direkt mit Melody mitleiden lassen und ich habe mit jeder Seite mehr auf das große Finale mitgefiebert. Das Ende und die Zukunft, die der Leser von ihr gezeigt bekommt, war ein toller Abschied von ihr und Ethan und man kann nur erahnen, was noch kommen mag.Das Cover ist einfach toll und es setzt einen tollen Akzent für den letzten Band. Die Frau darauf ist unverkennbar Melody und man spürt, wie sehr sie sich verändert hat seit dem ersten Buch.Fazit:Mit „Wächter: Die letzte Entscheidung (Wächter-Saga Band 3)“ schafft Jessica Stephens einen genialen Abschluss der Reihe, der mich bis zuletzt nicht losgelassen hat.Absolute Empfehlung diese Reihe.

    Mehr
  • Wahnsinn!

    Wächter: Triff deine Wahl!

    RickysBuchgeplauder

    14. August 2017 um 11:25

    RezensionWächter-Triff deine Wahl!Genre: FantasySeiten: 237Verlag: SelfpublisherKlappentext:Wenn diese eine Entscheidung alles verändert, welche Wahl triffst du?Zu verstehen und zu akzeptieren was sie nun ist – eine Rein-Wächterin – fällt Melody die ersten Wochen nicht leicht. Für ihre Familie existiert sie nicht und ihr leiblicher Vater ist für sie ein Unbekannter. Doch dann verändert sich mit dem Aufdecken ihrer Herkunft noch viel mehr, als alle geahnt hatten. Plötzlich geschehen ungewöhnliche Dinge und ihre Freunde scheinen mehr zu wissen, als sie ihr erzählen wollen. Während Melody versucht die Geheimnisse zu lüften, wird sie unvorbereitet in einen Sog aus Ereignissen gezogen und muss sich letztendlich entscheiden, wo sie wirklich hingehört – selbst wenn das bedeutet den einzigen Menschen zu verlieren, welchen sie über alles liebt.Meine Meinung:Geschichte:Dies ist Band 2. Es geht wieder spannend weiter. Ich habe es so schnell weggelesen, dass ich mich schon wieder ärgere. Dieser Band ist eine absolute Steigerung zu Band 1. Diese Geschichte hält so allerlei an Überraschungen bereit. Der Schreibstil ist weiterhin sehr angenehm zu lesen gewesen. Ich habe mich richtig gut unterhalten gefühlt und freue mich sehr auf Band 3.Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – PunktenCharaktere:Es gab überraschende Wendungen was die Charaktere angeht. Nicht jeder ist das was er vorgibt zu sein. Man lernt die Charaktere wieder ein bisschen besser kennen.Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – PunktenEmotionen:Ich denke in diesem Buch werden neben der Liebe auch viele andere Gefühle stark vorgehoben. Ich habe mich richtig gut hineinversetzen können und mitgefühlt.Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – PunktenAufmachung/ DesignWas für ein wunderschönes Cover. Die Farben gefallen mir richtig gut und es harmoniert sehr mit der Geschichte.Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – PunktenFazit:Eine richtig spannende Fortsetzung. Ich denke, dass Fans von Trudi Canavan gefallen an der Wächter Trilogie haben könnten. Mir gefällt sie jedenfalls unglaublich gut und ich kann sie nur empfehlen.Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis

    Mehr
  • der 1. Teil hat mir etwas besser gefallen

    Wächter: Triff deine Wahl!

    Letanna

    26. July 2017 um 07:50

    Jetzt wo Melody weiß, dass sie eine Rein-Wächterin ist, will sie unbedingt wissen wer ihr Vater ist. Dafür muss ihre Mutter befragt werden, aber der wurden ja alle erinnern an Melody gelöscht. Trotzdem besteht Hoffnung, dass sie noch weiß, mit wem sie eine Affäre hatte.Auch weiterhin ist Ethans Vater Melodys größter Gegner. Er greift auch dieses Mal zu drastischen Maßnahmen und Melody ist ständig in Gefahr vor ihm. Melody und Ethan müssen auch weiterhin um ihre Liebe kämpfen.Die Handlung schließt nahtlos an den 1. Teil an. Am Anfang hätte ich mir mehr Rückblicke gewünscht, so war es etwas schwierig, sich wieder in der Handlung zurecht zu finden. In diesem Teil muss sich Melody ständig verstecken und ist immer wieder in richtiger Gefahr. Ethans Vater geht dieses Mal bis aufs Äußere.Ich muss gestehen, dass ich die Handlung am Anfang etwas langweilig fand. Es wird viel erzählt und erklärt, aber passieren tut eher weniger. Das ändert sich erst ab zum letzten Drittel hin. Hier kommt es dann zum finalen Kampf und es gibt jede Menge Aktion.Melody hat eine gute Entwicklung durchgemacht, sie ist selbstbewusster geworden. Die Beziehung zu Ethan nimmt zwar immer noch einen wichtigen Part ein, aber die beiden sehen sich aufgrund der Umstände eher weniger. Deshalb ist die romantische Anteil im zweiten Teil wesentlich geringer als im ersten Teil. Am Ende sind eigentlich alle Fragen beantwortet, es aber wohl noch einen dritten Teil geben. Für mich hätte man auch jetzt nach dem 2. Teil ein Ende finden können.Insgesamt fand ich den ersten Teil etwas besser und vergebe dieses Mal 4 von 5 Punkte.

    Mehr
  • Wächer: Trifft deine Wahl

    Wächter: Triff deine Wahl!

    Fleur_de_livres

    23. July 2017 um 19:51

    Meinung: Diesmal ist das Cover in orange gehalten und ich finde es sehr gelungen. Es zeigt wieder eine Frau mit diesen ausdrucksstarken blauen Augen. Vermutlich soll das Titelbild Melody darstellen. Der Schreibstil hat mich wieder sehr überzeugt. Das Buch lässt sich sehr locker und schnell lesen. Man fliegt durch die Seiten. Dieses Buch ist der zweite Teil der Wächter-Saga und schließt nahtlos an den ersten Teil an. Man erfährt hier noch viel mehr von Melody und ihrem neuen Leben. Melody ist gereifter und man verfolgt weiterhin gespannt, welche Entwicklung sie durch machen wird. Auch ihre Freunde – alte wie neue – werden präziser beschrieben und nehmen mehr Raum ein. Und das passt sehr in die Geschichte und deren Handlungsablauf. Ohne ihre Freunde und deren Hilfe, wäre Melody ganz alleine. Sie sind eine verschworene Gemeinschaft, auch wenn sie es manchmal nicht offen zeigen können/dürfen. Der Showdown am Ende dieses Buches war sehr spannend und schloss die Handlung sehr gut ab, aber der entstandene Cliffhanger ist schon etwas „fies“ ;) Die Idee und die weitere Ausführung der Wächter-Saga finde ich sehr gelungen. Nur leider dauert es noch bis Oktober, dass der dritte Teil erscheinen wird. Aber ich freue mich auf den dritten Teil und warte gespannt auf dessen Veröffentlichung. Fazit: Eine tolle und sehr spannende Fortsetzung und sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Triff Deine Wahl!

    Wächter: Triff deine Wahl!

    fairy-book

    26. June 2017 um 20:40

      Zu Beginn erzählt Melody noch einmal was in den letzten Wochen passiert ist. Diese Zusammenfassung bringt noch einmal alles auf den Punkt, und man befindet sich wieder direkt in der Geschichte.  Melodys Vergangenheit scheint eine Lüge gewesen zu sein, ihr Vater ist nicht ihr biologischer Vater, und sie ist eine Rein-Wächterin. Ziemlich viel, womit sie klarkommen muss.  Und nicht einmal Ethan, ihre große Liebe, kann ihr zur Seite stehen.  Denn sein Vater ist trotz allem gegen eine Beziehung. Sein Hass auf Melody übersteigt alles bisher Geschehene, merkt er doch, welche Gefahr sie für ihn darstellt.  Er lässt sich seine Macht nicht nehmen, und schreckt beim Kampf gegen seine Feinde auch nicht davor zurück, seine eigene Familie zu opfern. Melody und Ethan müssen sich die Frage stellen, ob sie jemals eine gemeinsame Zukunft haben werden. Mit ihren Freunden zusammen, versuchen sie für ein friedliches und freies Leben zu kämpfen. Neben dem "Beziehungsproblem" war allerdings Ethans Familie für mich dieses mal das größere Highlight. Ich weiß garnicht, mit wem ich anfangen soll. Sein bösartiger, machtgieriger Vater, der über Leichen geht. Marcy, die ihrem Vater treu ergeben zu sein scheint, und dennoch mit Melody und den anderen kämpft. Und dann gibt es auch noch Isabella, die Mutter, die plötzlich wieder auftaucht, nachdem sie ewig von niemandem mehr gesehen wurde. Wem können Melody und Ethan vertrauen?Eins ist sicher: Sie werden verraten! Schon der erste Teil konnte mich begeistern, und auch dieses Mal wollte ich mein Buch kaum aus den Händen lesen. Jessica Stephens Stil gefällt mir, da sie spannend und unterhaltsam schreibt. Es war aufregend von Anfang bis Ende, und das, obwohl die mittleren Teile einer Reihe ja oftmals etwas langweiliger oder langatmig sind. Melody musste hier eine Entscheidung treffen, und ich selbst habe die Luft angehalten, als es dazu kam. Sie tat mir so leid. Ihr Entschluss ist mutig und vernichtend zugleich. Ich frage mich, wie es nun zwischen ihr und Ethan weiter gehen soll.... Die Wächter Reihe ist ideal für alle Fans von starken Heldinnen, die sich durchsetzten müssen, um ihren Weg zu finden. Über Melody stürzt immer wieder so viel ein, und dennoch steht sie jedes Mal wieder auf. Ich mag sie, und freue mich schon auf das Finale, welches Ende des Jahres erscheinen soll.   Neben der tollen Story ist natürlich auch das Cover wieder ein absolutes Highlight. Diese Bücher muss man einfach im Regal stehen haben.   Wächter- Saga Trilogie: Band 1: Wächter: Wahre Liebe ohne Chance? Band 2: Wächter: Triff deine Wahl! Band 3: Erscheint im Winter 2017 Eine geniale Fortsetzung! Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

    Mehr
  • Es ist drückend, es ist düster, es geht um alles oder nichts

    Wächter: Triff deine Wahl!

    aly53

    07. June 2017 um 12:53

    Da mir Band 1 schon unwahrscheinlich gut gefallen hat, musste ich unbedingt wissen wie es weitergehen und sich dieser entwickeln würde.Wie auch in Band 1, erfahren wir hier die Perspektive von Melody, was sie mehr in den Fokus rückt.Die Autorin leitete mich mit ihrem einnehmenden, aber zunächst etwas zögerlichen Schreibstil gekonnt durch das Geschehen.Der Vorgänger endete mit einem Paukenschlag und daher erhoffte ich mir hier auch so einiges.Doch leider fiel mir der Einstieg nicht so leicht, wie erhofft.Mir hat es eindeutig gefehlt, das man erstmal Rückblicke erhält. Das ist leider unabdingbar um überhaupt wieder in das Geschehen zu finden und vor allem macht es das erinnern leichter.Denn nicht immer ist es so, das man den Vorgänger unmittelbar davor gelesen hat.Melody mochte ich, wie auch im Vorgänger wieder sehr gern. Ihre neue Aufgabe als Rein-Wächterin bringt einiges mit sich. Aber sie selbst muss mit diesem Wissen erstmal zurechtkommen und es auch verinnerlichen. Aber das ist nicht alles, was auf sie wartet.Denn Rein-Wächter haben noch mehr zu bieten, als es zunächst scheint. Worum es sich dabei genau handelt, erfährt man im Laufe des Buches immer mehr.Von Anfang an, war die Atmosphäre hier sehr düster und man spürte förmlich, der Sturm zieht auf.Alles wird neu sortiert und erhält neue Blickwinkel, denen man erstmal gewachsen sein muss.Gerade der erste Teil des Buches zog sich für mich leider etwas. Ich fand, es wurde sich zuviel mit Details und Erläuterungen aufgehalten, was dem ganzen doch etwas die Spannung nahm.Das Tempo hat mir doch spürbar gefehlt, auch wenn zu Beginn schon einiges passiert.Für Melody und ihre Freunde geht es dabei um sehr viel und sie müssen entscheiden, welchen Weg sie dabei einschlagen wollen.Aber auch die Vergangenheit erhält viel Raum und stürzt gerade Melody immer wieder in ein Auf und Ab der Gefühle.Ihre inneren Kämpfe, aber auch ihre Verzweiflung und ihre Ängste werden dabei sehr gut spürbar.Wer ist sie und wo führt sie das Ganze hin?Ist sie dem ganzen gewachsen, oder zerstört es sie am Ende womöglich?Besonders die Szenen mit Logan habe mir wirklich gut gefallen, denn sie brachten mehr weichere Züge zum Vorschein.Da es für die Handlung unabdingbar war, wurde an anderer Stelle mit Leichtigkeit gespart. Was aber im Laufe der Handlung immer nachvollziehbar wird.Die Geschichte selbst kam leider nur schleppend in Gang. Was eigentlich schade war, denn hier steckt eine Menge drin.Neue Wahrheiten, neue Erkenntnisse und Prüfungen die scheinbar unlösbar sind.Das Weltbild gerät ins Wanken und man ist zutiefst erschüttert.Aber der zweiten Hälfte wurde es auch mit dem Tempo besser und es ging um alles oder nichts.Dennoch ging mir ein bißchen die eigentliche Aufgabe der Wächter verloren. gerade weil man dieses doch so gern verfolgt hat.Dafür wird anderen Dingen Platz gemacht.Macht und Rivalität bestimmen die Handlung und die Frage, wem man Vertrauen kann.Es wurde nochmal alles an Stärke und Kraft aufgeboten und hineingesteckt. So das man sich in einem explosiven und emotionalen Showdown widerfand. Und der hatte es sprichwörtlich in sich.Die Wendungen die hier zutage kamen, haben mich wirklich verblüfft und teilweise den Boden unter den Füßen weggezogen, jedoch wirken sie auch nachvollziehbar.Dennoch ist man erschüttert und möchte es nicht glauben, was sich da anbahnte.Schlussendlich ein guter zweiter Band, bei dem sich jedoch leider zuviel mit Erklärungen aufgehalten wurde. Ich mag das zwar sehr gern, jedoch hat es hier etwas von der Spannung genommen. dadurch entstanden leider immer wieder Längen.Die Handlung hat viel neues bereitgehalten und auch Melody immer wieder vor Prüfungen gestellt.Besonders schön wurde die Magie zum Vorwschein gebracht, die alles faszinierender und auch intensiver machte. Die Entwicklung war besonders bei Melody wirklich gut spürbar.Fazit:Ein zweiter Teil der zunächst etwas zögerlich einhergeht, aber mit so manchen Überraschungen aufwarten kann, die man nicht kommen sieht.Sehr detailreich , emotional und besonders die Magie wurde deutlich hervorgehoben.Es ist drückend, es ist düster, es geht um alles oder nichts.Die Karten werden nochmal neu gemischt und man muss wählen.Leider konnte mich Band 2 der Wächter Saga nicht ganz so begeistern wie der Vorgänger.

    Mehr
  • Was für eine gelungene Fortsetzung <3

    Wächter: Triff deine Wahl!

    Swiftie922

    06. June 2017 um 14:45

    INHALT : Wenn diese eine Entscheidung alles verändert, welche Wahl triffst du?Zu verstehen und zu akzeptieren was sie nun ist – eine Rein-Wächterin – fällt Melody die ersten Wochen nicht leicht. Für ihre Familie existiert sie nicht und ihr leiblicher Vater ist für sie ein Unbekannter. Doch dann verändert sich mit dem Aufdecken ihrer Herkunft noch viel mehr, als alle geahnt hatten. Plötzlich geschehen ungewöhnliche Dinge und ihre Freunde scheinen mehr zu wissen, als sie ihr erzählen wollen. Während Melody versucht die Geheimnisse zu lüften, wird sie unvorbereitet in einen Sog aus Ereignissen gezogen und muss sich letztendlich entscheiden, wo sie wirklich hingehört – selbst wenn das bedeutet den einzigen Menschen zu verlieren, welchen sie über alles liebt.QUELLE : AMAZON Meine Meinung :In " Wächter: Triff deine Wahl! (Wächter-Saga Band 2)" geht die Geschichte von Melody weiter. Nun da sie weiß, dass sie eine Rein-Wächterin ist, wird es dennoch nicht leichter für sie. Ihre Beziehung zu Ethan wird immer noch von dessen Vater verboten. Nach den Ereignissen aus Band 1 ahnt man schon, dass dieser keine guten Absichten hat und auch gegenüber Melodys Familie. Jede Menge Geheimnisse kommen auf und Melody verliert vielleicht die Liebe ihres Lebens...Melody hat sich zu einer jungen Frau entwickelt, die jetzt ihre Wächter Ausbildung beginnt. Doch diese Ausbildung wird nicht ganz einfach durch die Ergebnisse mit Ethans Vater. Sie hat sich nach den Ereignissen weiterentwickelt und man spürt, dass sie an Reife gewinnt.Ethan hat sich seit den Ereignissen auch weiterentwickelt und soll, wenn es nach dem Willen seines Vaters geht eine andere Frau heiraten bei den Wächtern... Kann es eine Zukunft geben oder ist dieser Weg nicht mehr möglich?Der Schreibstil ist angenehm flüssig wie im ersten Band und ich bin direkt wieder in die Geschichte gekommen. Das Buch wird am meisten aus der Sicht von Melody erzählt, so kann der Leser sie noch intensiver kennen lernen. Ihre Gefühle und Gedanken begleiten durch die Handlung. Die Kulisse ist wie im ersten Buch immer wieder für eine Überraschung gut und ich konnte wieder neue Dinge entdecken. Die Nebencharaktere wie Marcy, Shanon haben die Geschichte wieder geprägt und man hat einiges mehr von ihnen erfahren.Die Spannung und Handlung wird in diesem zweiten Band noch intensiver. Jetzt da Melody weiß, dass einige Dinge eine nicht dem Entsprechen was sie dachte, muss sie jetzt eine Wächterausbildung machen. Das ist alles andere als leicht, denn PHILARIS Ethans Vater duldet immer noch keine Beziehung zwischen ihr und Ethan. Er hat ihrer Mutter, die Erinnerungen geraubt und nun kann diese sich nicht mehr an ihre Existenz erinnern. Dadurch wird für Melody die Suche nach ihrem leiblichen Vater nicht einfacher. Zusammen mit anderen müssen sie einen Weg finden PHILARIS zu stürzen als Regent, damit seine Herrschaft ein Ende hat.Auf einmal passieren merkwürdige Dinge und Melody kann nicht sagen, was genau vor sich geht. Ihre Freunde scheinen mehr zu wissen und das macht es nicht einfacher. Als sich die Ereignisse immer mehr zu spitzen wird Melody vor eine Entscheidung gezwungen, die entscheidet, ob sie den Menschen verliert, den sie liebt. Was wird sie machen ? Kann es ein Happy End geben zwischen ihr und Ethan ? Das Ende lässt mich voller Erwartung auf Band 3 warten und ich bin gespannt auf den Abschluss um die Geschichte der Wächter.Das Cover ist hübsch und passt einfach perfekt zu Melody und ihrer Entwicklung zu einer jungen Frau. Die Farben fallen auf und machen Lust direkt in die Geschichte zu starten.Fazit :Mit „Wächter: Triff deine Wahl! (Wächter-Saga Band 2)" schafft Jessica Stephens einen fesselnden zweiten Band ihrer Wächter Reihe um Melody und ihr Schicksal als Wächterin. Ich freue mich schon auf das Finale der Reihe ❤

    Mehr
  • Triff deine Wahl!

    Wächter: Triff deine Wahl!

    Chronikskind

    02. June 2017 um 16:00

    Klappentext: Wenn diese eine Entscheidung alles verändert, welche Wahl triffst du?Zu verstehen und zu akzeptieren was sie nun ist – eine Rein-Wächterin – fällt Melody die ersten Wochen nicht leicht. Für ihre Familie existiert sie nicht und ihr leiblicher Vater ist für sie ein Unbekannter. Doch dann verändert sich mit dem Aufdecken ihrer Herkunft noch viel mehr, als alle geahnt hatten. Plötzlich geschehen ungewöhnliche Dinge und ihre Freunde scheinen mehr zu wissen, als sie ihr erzählen wollen. Während Melody versucht die Geheimnisse zu lüften, wird sie unvorbereitet in einen Sog aus Ereignissen gezogen und muss sich letztendlich entscheiden, wo sie wirklich hingehört – selbst wenn das bedeutet den einzigen Menschen zu verlieren, welchen sie über alles liebt.Meine Meinung: Eine tolle und spannende Fortsetzung :DNach dem Ende des ersten Teils war ich richtig neugierig, wie die Geschichte um Melody weitergehen wird. Der Klappentext klang da ja schon sehr vielversprechend und das Buch hat mich nicht enttäuscht. :)Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und die Handlung entwickelte sich spannend. Melody steht vor vielen Geheimnissen und gemeinsam mit ihr und ihren Freunden begibt man sich auf die Suche nach Lösungen. Dabei passieren mehr als einmal unvorhergesehene Ereignisse und ich war öfters auch mal schockiert über die Wendungen.An ein paar Stellen ging es mir ein wenig schnell, da hätte ich mir durchaus ein wenig mehr gewünscht.Das Ende ... puuhh ... das hatte es definitiv nochmal in sich. Da waren echt alle Emotionen dabei, vor allem aber war ich schockiert über die Geschehnisse. Und vor allem bin echt neugierig, wie es jetzt weitergehen wird, denn die Handlung hört praktisch an einer wichtigen Stelle auf^^Protagonistin ist Melody. Man merkt, dass sie sich im Vergleich zum ersten Teil stark weiterentwickelt hat und mehr wie eine Frau wirkt. :) Ihre Situation ist nicht gerade einfach und trotzdem steht sie zu ihren Prinzipien. Ich mag sie sehr. :)Auch Ethan entwickelt sich weiter. Ich hätte mir gerne ein paar Szenen mehr mit ihm gewünscht.Ebenso treffen wir Melodys Freunde wieder und ich habe mich immer wieder darüber gefreut, wie sie alle füreinander einstehen und sich gegenseitig unterstützen. :)Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Die Seiten flogen nur so dahin und gerade am spannenden Ende konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. :DMein Fazit? Eine tolle Fortsetzung, die vor allem mit einer spannenden Handlung, überraschenden Wendungen und liebenswürdigen Charakteren überzeugt :D

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks