Jessica Thompson Wenn du wieder bei mir bist

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn du wieder bei mir bist“ von Jessica Thompson

Nessa wartet sehnsüchtig darauf, dass ihr Mann aus dem Auslandseinsatz nach Hause kommt. Sie vermisst Jake, und das Leben als allein erziehende Mutter ist nicht einfach. Jake jedoch verschwindet spurlos. Wo ist er? Hat er sich wirklich, wie ein Abschiedsbrief vermuten lässt, das Leben genommen?

Langatmig und nicht zufriedenstellend, trotz bisher guter Erfahrung mit den Geschichten der Autorin.

— FloraLoreley
FloraLoreley

Ich bin selten sprachlos, aber hier weiß ich nicht, was ich schreiben soll - Story und Handlung fragwürdig.

— Mimi1206
Mimi1206

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

Palast der Finsternis

Spannende Ausgangsgeschichte, die mit Sicherheit noch mehr zu bieten hätte.

Kaaaths

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Buch mit einer sehr schönen Botschaft, aber auch mit einem Ende, was ein wenig vorhersehbar war. Bleibt im Herzen ♥

schokokaramell

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht zufriedenstellend

    Wenn du wieder bei mir bist
    FloraLoreley

    FloraLoreley

    28. January 2017 um 13:44

    Der Schreibstil der Autorin hat mir bisher immer gefallen, dieses Buch war jedoch ganz anders. Die Story ist ziemlich langatmig durch einige ungeklärte Dinge und eine unzusammenhängende Handlung. Es war schwierig die Motivation zum Lesen lange aufrecht zu erhalten. Letztendlich habe ich das Gefühl es war völlig umsonst, da mir das Ende überhaupt nicht gefallen hat. So langatmig der Hauptteil war, so überstürzt und unerklärlich ist das Ende. Außerdem war es rückblickend bereits auf den ersten Seiten klar. Also hätte das Hauptaugenmerk auf dem Wie und Warum liegen müssen, was aber nicht wirklich so war. Es ging die meiste Zeit nur darum, wie die Protagonisten sich im Hinblick auf ihren Mann fühlt, aber die Parallelhandlungen hatten keinen richtigen Bezug dazu (Familie des Mannes, Schwester der Protagonistin, Pflegefamilie). Dadurch konnte man der Handlung nicht besonders gut folgen und es scheint, als wäre die Geschichte noch nicht zu Ende, da noch nicht wirklich etwas zusammenhängendes passiert ist oder alle Fragen geklärt wurden. Ich bin wirklich enttäuscht und hoffe das nächste Buch wird besser! Würde ich nicht weiterempfehlen, außer man steht auf Tragik und braucht keine fesselnde Handlung.

    Mehr
  • Anders als erwartet und nichts für schwache Nerven

    Wenn du wieder bei mir bist
    Mimi1206

    Mimi1206

    30. June 2016 um 07:35

    „Wenn du wieder bei mir bist“ von Jessica Thompson ist ein Roman, welcher im Mai 2016 im Bastei Lübbe Verlag erschien. das Cover: Das Cover besticht durch eine romantische Szene eines Paares bei Nacht und Vollmond. Die Farben sind dunkel gehalten und der Titel sticht dabei sofort ins Auge. Inhalt: Nessa wurde von ihrem Mann Jake vor vollendete Tatsachen gestellt, denn er hat für sich beschlossen seinem Leben eine neue Wendung zu geben und zur Army zu gehen. Ab dem Moment ist Nessa mit ihrer 11-jährigen Tochter Poppy alleine und versucht ihr Bestes die Situation einer allein erziehenden Mutter zu meistern. Gemeinsam warten sie sehnsüchtig auf dem Moment, wenn Jake auf Urlaub wieder nach Hause kommt. Auf mysteriöse Art und Weise kommt Jake jedoch niemals bei seiner Familie an und alle müssen davon ausgehen, dass er sich auf Grund eines tragischen Unfalls bei der Army, welchen er nicht verkraftet hat, das Leben genommen hat. Rezension: Der Einstieg in diesen Roman ist alles andere als einfach zu finden, denn hier finden bereits in den ersten Kapiteln viele „Zeit- und Erinnerungssprünge“ statt, auf die der Leser nicht gleich vorbereitet ist und welche nicht sofort als solche zu erkennen sind. Oft wusste ich nicht, wo ich mich zeitlich gerade in der Geschichte befinde, und hatte oft das Bedürfnis das Buch einfach bei Seite zu legen, weil diese Art des Lesens verwirrend und nicht ganz schlüssig ist. Die Sprache ist sehr bildlich geschrieben, so dass ich gut die Chance hatte mir die Szenen vorzustellen und in die Geschichte eintauchen konnte. Sobald ich mich an die Zeitsprünge in der Geschichte gewöhnt hatte, wollte ich wissen, wie es weiter geht und wie die Geschichte sich dreht und wann das erwartete Happy-End kommt. Der Hauptplot selbst, welcher sich um die Wiederkehr Jake´s zu seiner Familie dreht, ist toll und überraschend anders, wenn auch gefühlsmäßig seitens Nessa nicht 100% ausgearbeitet, so hatte ich oft das Gefühl, dass es an wesentlicher Stimmung fehlt, obwohl es gerade eine intensive Szene war. Leider zieht sich das Erwartete in einigen Kapiteln, gerade den Ersten, ewig lange dahin und ich hatte oft das Gefühl hingehalten zu werden. Die Nebenhandlungen mit Jake seinen Eltern, Nessas bester Freundin und Nessas Jugendliebe Will sind gut herausgearbeitet und winden sich alle um den Hauptplot, leider fügen diese sich nicht komplett zusammen und am Ende der Geschichte entstehen viele Fragezeichen, auf die man keine Antwort bekommt und so richtig verstanden hat man die Story dann leider doch nicht. Mein Fazit: Von der Geschichte her ein toller Roman, welcher sich gut lesen lässt, wenn man keine Probleme mit Erinnerungssprüngen hat. Es ist keine durchweg handelnde Story, sondern viele Ereignisse werden erst nach und nach preisgegeben und somit für den Leser schlüssig. Die Geschichte ist definitiv anders als erwartet und nichts für schwache Romantiker unter uns. ;-) Auf das Ende war ich deswegen so überhaupt nicht vorbereitet und hatte somit viele Fragezeichen im Kopf, die mich ungeklärt zurück lassen… . „Wenn du wieder bei mir bist“ von Jessica Thompson erhält von mir 2 von 5 Sternen, da die Geschichte schön geschrieben ist, aber meine Erwartungen an einen Roman dieser Art nicht erfüllen konnte, denn leider bin ich hoffnungslos romantisch.

    Mehr