Jessica Westin Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(7)
(3)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod“ von Jessica Westin

Die attraktive Privatdetektivin Phylicia Preston wird das Gefühl nicht los, von ihrer letzten Klientin für ein perfides Spiel benutzt worden zu sein. Auf der Suche nach Hinweisen stößt sie schnell auf die dunklen Machenschaften eines Investmentmanagers, hinter dessen weltmännischer Fassade sie überdies einen mehrfachen Mörder vermutet. Je tiefer sie forscht, desto gefährlicher wird das Spiel für sie. Ihr ist klar, sie braucht offizielle Unterstützung. Doch kann sie dem charmanten FBI-Agenten Christopher Shepard, der ebenfalls gegen den Investmanager ermittelt, wirklich trauen? (ca. 280 Seiten)

Großartiger gefühlvoller Auftakt der "Chicago Heat"-Reihe. Absolut empfehlenswert! :)

— sabbel0487

Ne...das Genre ist wohl gar nicht mein Fall...ich mochte das Buch kein Stück. Viel zu schwulstig und langweilig. Nichts für mich :(

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Ein toller und wenig vorhersehbarer Handlungsverlauf und authentische Charaktere in einer kriminalistischen Liebesgeschichte.

— Julie209

Super fesselnd! Tiefgründige Charaktere, eine schöne Liebesgeschichte und ein sehr interessanter Fall - definitiv ein Pageturner.

— Lrvtcb

Eine schöne, spannende Geschichte, obwohl etwas vorhersehbar absolut rund und stimmig.

— DianaE

Stöbern in Krimi & Thriller

Die perfekte Gefährtin

Absolut fesselnd, erfrischend anders und durchaus überraschend – ein Thriller mit Sogwirkung!

BookHook

Turt/le - Tödliche Bedrohung

Toller sechster Band!!

vicky_1990

Das Vermächtnis der Spione

eher was für Fans

Sabine_Hartmann

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Wühlt auf sehr ruhige Weise enorm auf - ein typischer Bottini also!

TochterAlice

Wildfutter

Klassischer Stil :-)

Ivonne_Gerhard

Dunkel Land

Geheimnisse in Brandenburg

eiger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • toller erotischer Romantic Thriller

    Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

    BeatesLovelyBooks

    05. July 2017 um 13:27

    Meine Meinung: Durch einen Auftrag wird Phylicia in einen Mordfall verwickelt, bei dem mit ihr ein falsches Spiel gespielt wurde.Um den Mord an der Frau eines erfolgreichen Investmentmanagers zu vertuschen, wird sie engagiert, um dem Täter ein perfektes Alibi zu liefern. Doch was Owen Weaver nicht ahnt ist, dass Phylicia sich dieses Täuschungsmanöver nicht einfach gefallen lässt. Sie war, bevor sie Privatdetektivin wurde, beim FBI in New York beschäftigt. Nach einem Vertrauensbruch, bei dem sie fast mit dem Leben bezahlt hätte, hat sie dieses verlassen. Seitdem ist das Vertrauen in andere Personen sehr gestört. Christopher, der sich vom ersten Moment in die taffe Frau verguckt hat, setzt alles daran, dass sich das ändert.Von Anfang an wusste ich wer der Mörder von Owen Weavers Frau war, doch das hat der Spannung keinesfalls geschadet. Immer wieder werden Mordanschläge auf Phylicia verübt und immer ist Christopher an ihrer Seite.Das Knistern zwischen beiden konnte ich förmlich spüren und nach und nach bröckelt die Fassade von  Phylicia und sie lässt wieder Gefühle zu.Ich wollte das Buch schon seit längerem lesen, fand es aber schade, dass es dieses nur als E-Book gibt, daher hat dann wohl die Neugier über dem Format gewonnen.Jessica Westin ist ein toller Auftakt gelungen, in dem ich sympatische Charaktere kennenlernen  und einen spannenden Romantic Thriller genießen durfte.Die Autorin hat einen sehr angenehmen und fließenden Schreibstil und durch den Perspektivwechsel hat sie mir auch einen tollen Einblick in die Gedankenwelt der Protagonisten gewährt.Romantik und erotische Liebesszenen haben das Werk vollendet.Mein Fazit: Ich wurde wunderbar unterhalten und freue mich schon auf Band 2 der Buchreihe.Meine Bewertung: 5/5 

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392

    LadySamira091062

    04. June 2016 um 17:06
  • Ging gar nicht >.<

    Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Art: Crimeromance ?Seiten: 231Sonstiges: Debüt !Zitat lass ich dieses Mal weg...lohnt sich nicht... Klappentext: Die attraktive Privatdetektivin Phylicia Preston wird das Gefühl nicht los, von ihrer letzten Klientin für ein perfides Spiel benutzt worden zu sein. Auf der Suche nach Hinweisen stößt sie schnell auf die dunklen Machenschaften eines Investmentmanagers, hinter dessen weltmännischer Fassade sie überdies einen mehrfachen Mörder vermutet. Je tiefer sie forscht, desto gefährlicher wird das Spiel für sie. Ihr ist klar, sie braucht offizielle Unterstützung. Doch kann sie dem charmanten FBI-Agenten Christopher Shepard, der ebenfalls gegen den Investmanager ermittelt, wirklich trauen? (ca. 280 Seiten) Meine Meinung: Ich bin jetzt nicht generell der große Krimileser und habe dieses Buch nur wegen der Debütchallange gelesen.Der Klappentext versprach mir einen spannenden Fall mit dem kleinen Extra an Erotik.Ich war wirklich sehr hoffnungsvoll...wurde aber bitter enttäuscht. Die Meinungen der anderen Leser kann ich gar nicht teilen. Es ist weder gefühllvoll, noch spannend. Eher empfand ich es als sehr langweilig und anstrengend.Vieles kam mir sehr klischeehaft und abgekaut vor.NATÜRLICH:- ist sie mega taff- ist ihre Mutter tot- hatte sie seit Jahren keinen Mann mehr - ist er das Alphamännchen- ist er ein mega toller TypIch will das Buch jetzt nicht in den Dreck ziehen....aber bitte...das habe ich schn tausendfach in genau der gleichen Weise gelesen und kann es einfach nicht mehr.Dieser Zweig des Krimigenre scheint mir wohl nicht zu gefallen und ich lasse es auch lieber bleiben.Mir sind die Stories einfach zu schwulstig und überladen....meisten geht diese Krimisache dann total unter und es dreht sich nur um das Paar.Mich nervte es auch einfach, dass die beiden sich die ganze Zeit nur angegilt haben, es aber Ewigekiten dauerte, bis sie dann im Bett landeten. Klar...dieses angeilen macht ja schon den Reiz aus und finde ich normalerweise ja auch okay...aber hier war es einfach zu dick aufgetragen und das kann ich nicht leiden, weil dann eben der Rest in Mitleidenschaft gerissen wird.Die Wendungen waren für mich nicht sonderlich überraschend und entlockten mir nur ein Augenrollen...Der Schreibstil war ganz okay...aber jetzt auch kein Highlight. Bewertung: Keine Ahnung, was genau ich erwartet habe...aber nicht das hier, Die Story und die Charaktere waren absolut nicht mein Fall und ich lasse es auch lieber bleiben.Von mir gibt es: 1 von 5 Sterne

    Mehr
    • 2
  • Phylicia & Christopher: Eine Sache des Vertrauens

    Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

    sabbel0487

    28. March 2016 um 20:38

    Die attraktive Privatdetektivin Phylicia Preston wird das Gefühl nicht los, von ihrer letzten Klientin für ein perfides Spiel benutzt worden zu sein. Auf der Suche nach Hinweisen stößt sie schnell auf die dunklen Machenscchaften eines Investmentmanagers, hinter dessen weltmännischen Fassade sie überdies einen mehrfachen Mörder vermutet. Je tiefer sie forscht, desto gefährlicher wird das Spiel für sie. Ihr ist klar, sie braucht offizielle Unterstützung. Doch kann sie dem charmanten FBI-Agenten Christopher Shephard, der ebenfalls gegen den Investmanager ermittelt, wirklich vertrauen? Cover Das Cover ist großartig und vor allem sehr ansprechend. Allgemeine Meinung Durch den Schreibstil der Autorin ist das Buch relativ leicht zu lesen, trotz seiner Länge. Die Story ist großartig gewählt und vor allen Dingen gut niedergeschrieben worden. Phylicia ist seit einem Jahr Privatdetektivin, zuvor war sie eine FBI-Agentin in New York. Aufgrund eines dramatischen Vorfalls, hat sie ihren Job an den Nagel gehängt und arbeitet seitdem nur ungern in einem Team. Grund dafür ist, dass sie niemandem mehr vertrauen kann. Christopher ist der charmante, attraktive FBI-Agent in der Niederlassung von Chicago. Sein Weg kreuzt sich mit Phylicia aufgrund einer Ermittlung gegen Owen Weaver. Von Anfang an, gibt es eine gewissen Anziehungskraft zwischen Phylicia und Christopher, doch die Vergangenheit legt den beiden immer wieder Steine in den Weg. Christopher spürt, das Phyl ihm etwas verschweigt und Phyl kann nicht das nötige Vertraue zu Christopher aufbauen. Was mit ihrem damaligen FBI-Kollegen Ryan zusammenhängt. Fazit Jessica Westin hat mit "Spiel auf Herz und Tod" einen großartigen Auftakt der "Chicago Heat"-Reihe hingelegt. Auch wenn man eher lieber Taschenbücher liest, sollte man sich dieses E-Book nicht durch die Lappen gehen lassen. Es handelt sich um einen gefühlvolle, teils actionreiche Story. Man wird Phylicia und Christopher von der ersten Seite an lieben und nicht nur die beiden, sondern auch die Familie von Christopher sowie seinen Partner Jaylen. Man kann gar nicht das E-Book schnell genug lesen um endlich zu wissen, wie es weitergeht. Ich persönlich freue mich schon auf Band 2 ("Kein Reiz ist ohne Risiko"), Release ist am 01.07.2016. :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod" von Jessica Westin

    Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

    Jessica_Westin

    Liebe Romantic-Suspense-Fans, im Januar ist mein erster Romantic-Thrill-Roman bei LYX erschienen und ich würde ihn Euch gerne im Rahmen einer persönlichen Leserunde vorstellen. Der Verlag stellt hierfür fünf freie digitale Downloadlinks zur Verfügung. Das Format ist auf allen ebookreadern (Ausnahme: Kindle), Computern, Tablets etc zu lesen. Eine Downloadanleitung für alle, die hier noch nicht so versiert sind, wird ebenfalls beigefügt. Falls Ihr Lust habt, die Geschichte des sympathischen FBI-Agenten Christopher und der attraktiven Ermittlerin Phylicia zu lesen und gemeinsam mit mir zu diskutieren, dann meldet Euch. Ich bin schon sooo gespannt auf Eure Meinungen. Auf meiner Facebookseite (www.facebook.com/jesswestin) findet Ihr eine Zitatreihe, die LYX auf ihrer Fanpage gepostet hat. Schreibt mir, welches Euch am besten gefällt und warum. Ich drücke die Daumen, dass die Losfee Euch hold ist. Eure Jess Inhaltsangabe Die attraktive Privatdetektivin Phylicia Preston wird das Gefühl nicht los, von ihrer letzten Klientin für ein perfides Spiel benutzt worden zu sein. Auf der Suche nach Hinweisen stößt sie schnell auf die dunklen Machenschaften eines Investmentmanagers, in dem sie überdies einen mehrfachen Mörder vermutet. Je tiefer sie forscht, desto gefährlicher wird das Spiel für sie. Ihr ist klar, sie braucht offizielle Unterstützung. Doch kann sie dem charmanten FBI-Agenten Christopher Shepard, der ebenfalls gegen den Investmanager ermittelt, wirklich trauen? www.jessicawestin.de www.facebook.com/jesswestin www.twitter.com/jess_westin 

    Mehr
    • 114
  • Tiefgründige Charaktere, eine schöne Liebesgeschichte und ein sehr interessanter Fall

    Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

    Lrvtcb

    16. March 2016 um 21:40

    Die attraktive Privatdetektivin Phylicia Preston wird das Gefühl nicht los, von ihrer letzten Klientin für ein perfides Spiel benutzt worden zu sein. Auf der Suche nach Hinweisen stößt sie schnell auf die dunklen Machenschaften eines Investmentmanagers, hinter dessen weltmännischer Fassade sie überdies einen mehrfachen Mörder vermutet. Je tiefer sie forscht, desto gefährlicher wird das Spiel für sie. Ihr ist klar, sie braucht offizielle Unterstützung. Doch kann sie dem charmanten FBI-Agenten Christopher Shepard, der ebenfalls gegen den Investmentmanager ermittelt, wirklich trauen?Es gibt mittlerweile relativ viele Kriminalromane mit einer Liebesgeschichte und ich gebe es zu – ich lese sie trotzdem gerne, obwohl sie alle meist nach dem gleichen Schema ablaufen. Das Buch klang für mich vom Klappentext her nach einer schönen Lektüre für zwischendurch und ich hatte keine außergewöhnlichen Erwartungen als ich es zu lesen begann. Ich kann nur sagen, ich wurde mehr als positiv überrascht.Es geht in der Geschichte zwar um Mord, die dazugehörige Ermittlung und die Liebe, aber die Hauptfiguren sind keineswegs gewöhnlich. Phylicia ist eine sehr vielschichtige Einzelgängerin mit einer schwierigen Vergangenheit und mit dem Problem anderen Menschen zu vertrauen. Im Gegensatz zu ihr gibt es Christopher. Familie scheint für ihn an erster Stelle zu stehen, er ist offen und gesellig. Um es kurz zu sagen, er ist der ultimative Traummann und wegen ihm alleine sollte man schon das Buch lesen.Ich fand es spannend mitzuerleben, wie sich die beiden kennenlernen, annähern und ineinander verlieben. Nebenbei gibt es einen interessanten Mordfall mit manchen unerwarteten Wendungen. Es ist eine gute Mischung zwischen der Liebesgeschichte und dem Mordfall. Trotz der guten Handlung war mein Highlight die Hauptperson, Phylicia. Ich habe bis jetzt erst relativ wenige Geschichten mit einer so tiefgründigen und vielschichtigen Hauptperson gelesen. Somit kann ich „Chicago Heat“ nur weiterempfehlen.Die Geschichte ist von der ersten Seite an fesselnd geschrieben und durch die anschauliche und leicht verständliche Sprache ist es das perfekte Buch für den Feierabend. Ich bin direkt in die Handlung eingetaucht und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Im Sommer wird das nächste Buch der Autorin erscheinen, welches ich auch auf jeden Fall lesen werde.

    Mehr
  • Chicago Heat --> spannender Handlungsverlauf und tolle Charaktere

    Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

    Julie209

    14. March 2016 um 13:59

    „Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod“ von Jessica Westin (eBook: 4,99, erschienen am 14.01.16 bei Egmont LYX.digital)   Nachdem die Privatdetektivin Phylicia Preston von ihrer Klientin zur Beschattung ihres Geliebten engagiert wurde, soll sie auf einmal das Alibi für den erfolgreichen Investmentmanager sein, als dessen Frau ermordet aufgefunden wird. Sie wird das Gefühl nicht los, das sie nur Teil eines ausgeklügelten Plans war und beginnt selbst zu ermitteln. Dabei kreuzen sich ihre Wege unweigerlich mit dem FBI und FBI-Agent Christopher Shepard geht ihr ziemlich unter die Haut, doch ihre Vergangenheit hat ihr Vertrauen in andere Menschen zerstört. Doch je tiefer sie nach Informationen über den reichen Investmentmanager gräbt, desto mehr Abgründe tun sich auf und desto besser wäre es für Phylicia Agent Shepard zu vertrauen.   Das Cover gefällt mir sehr gut. Es übermittelt mir direkt, dieses spezielle Stimmung im Buch, denn die Autorin schafft eine wunderbare Balance zwischen dem Kriminalfall, den es zu lösen gilt, und der Liebesgeschichte. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichte nicht durch die beiden Themen künstlich in die Länge gezogen wurde und trotzdem alles zu seiner realistischen Zeit geschah. So wurde das für den Leser Offensichtliche auch schnell von Phylicia herausgefunden und ich hatte so nicht das Gefühl, die Charaktere zu schütteln, um sie mit der Nase auf das Offensichtliche zu stoßen, was mir sonst in diesen Romanen schwer fällt. Die Charaktere waren authentisch und schlüssig gestaltet, mit ihren Schwächen und Stärken. Phylicia und Christopher waren mir schnell sympathisch, was auch daran lag, dass abwechselnd aus ihren Sichten erzählt wurde und man so einen guten Eindruck von ihrer Gefühls- und Gedankenwelt bekam. Auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und bekamen genug Aufmerksamkeit, um dem Leser ein schlüssiges Bild vom Umfeld der beiden zu vermitteln.   Den Schreibstil der Autorin habe ich als sehr angenehm empfunden. Ich kam gut in die Geschichte rein und die stetig wachsende Spannung machte die Geschichte zu einem wahren Page-Turner. Das Ende war für mich zufriedenstellend, aber auch überraschend. Ich fand es sehr schön, dass die Geschichte für mich nicht so vorhersehbar war und ich als Leser auch zum Mitdenken gefordert war. Die Länge von fast 250 Seiten habe ich als genau passend empfunden, auch wenn da immer etwas Wehmut ist, wenn eine schöne Geschichte zu Ende geht. Es ist ja zum Glück eine Fortsetzung geplant!   Zum Schluss möchte ich mich noch bei der Autorin und dem Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! Ich hatte schöne Lesestunden, danke!   Zusammenfassend gesagt: Ein toller und wenig vorhersehbarer Handlungsverlauf und authentische Charaktere in einer kriminalistischen Liebesgeschichte. Von mir gibt´s eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Spannender Romantic Suspense

    Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

    Romanticbookfan

    14. March 2016 um 13:13

    Die Privatdetektivin Phylicia Preston ist mit dem Ausgang ihres neues Falls alles andere als glücklich: Eine Frau ist tot und Phylicias Ermittlungen verhelfen einem Verdächtigen zu einem Alibi. Sie beschließt, tiefer zu graben und stößt auf die perfiden Machenschaften eines Investementmanagers. Auch von offizieller Seite gibt es Ermittlungen und so trifft sie dabei auf Christopher, den zuständigen FBI-Agenten. Es knistert zwischen den beiden, doch Phylicia vertraut niemandem...Meine Meinung:Mit Phylicia hat die Autorin eine Protagonistin geschaffen, die sehr taff ist und weiß, dass sie sehr gut in ihrem Job ist. Doch Ereignisse in ihrer Vergangenheit haben ihr etwas Wichtiges genommen: Vertrauen in andere Menschen. Deswegen arbeitet Phylicia am Liebsten alleine sowohl beruflich als auch privat. Christopher ist ein Familienmensch und ist immer für seine Neffen und Geschwister da. Seinen Job führt er sehr gewissenhaft durch. Als er Phylicia zu seinem neuesten Fall befragt, spürt er sofort ein Knistern zwischen ihnen beiden und er ist sich ziemlich sicher, dass die junge Frau mehr weiß, als sie zugibt.  Ich finde, der Autorin ist eine tolle Balance zwischen einem sehr spannenden Fall und einer knisternden Liebesgeschichte gelungen. Der Fall bietet sehr viele Wendungen und hält einige Überraschungen bereit. Auch die Liebesgeschichte bietet viel Abwechslung, denn Phylicia fällt es schwer, sich anderen Menschen zu öffnen. Mit Weaver steht ein aalglatter Geschäftsmann im Fokus, der zusätzlich reich geheiratet hat. Mit seiner Investement Firma verdient er Millionen. Ob hier alles legal zugeht, versucht Phylicia herauszufinden.Fazit:Schöne gekonnte Mischung aus sehr spannendem Fall und sexy Liebesgeschichte. Phylicia ist eine herausragende Ermittlerin, die mitten in einen verzwickten Fall gerät und auf Hilfe von FBI-Agent Christopher angewiesen ist.

    Mehr
  • Chicago Heat- Spiel um Liebe und Tod

    Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

    LadySamira091062

    10. March 2016 um 13:37

    Phylicia ist neu in Chicago und hat sich eine  Privatdedektei  eröffnet,nachdem sie das FBI in New York verlassen hat.Durch eine ihrer Kundinnen  gerät Phylicia in eine Ermittlung des Chicagoer FBI .Dabei lernt sie den charmanten FBI-Agenten Christopher Shepard kennen,der ebenso wie sie gegen den  Investmentmanager Weaver ermittelt.Dessen Freundin hatte  Phylicia angeheuert um  ein falsches Alibi zu bekommen.Je mehr Phyl und  Christopher ermitteln um sio gefährlicher wird die ganze Aktion ,denn Weaver ist ein eiskalter Mörder,der alles und jeden aus dem weg räumt.Und so wird schnell klar das Phylicia auf seiner Abschussliste steht.Doch kann sie Christopher vertrauen? Auch wenn es zwischen den beiden  von Beginn an knistert haben beide doch das Problem ,das sie sich nicht auf einen anderen Menschen einlassen können.Zu tief sitzt die Angst erneut enttäuscht zu werden .Doch Christopher gibt nicht auf und kämpft um seine Liebe und  Phylicia wird nach einem Anschlag auf ihr Leben klar ,das sie  ohne  ihn  und das Vertrauen in andere Menschen nicht leben  und wo weiter machen kann.Die beiden Protagonisten sind  von Beginn an sympatisch  und   manchmal möchte man beide  schütteln und  ihnen einen Stups geben ,damit sie endlich zu einander finden,denn verdient haben es beide , ihr  lang gehegtes Trauma zu überwinden.Die Story insgesamt ist spannend und  nimmt einen  sofort mit ins Geschehen, die  erotischen Szenen sind  wunderschön ,nicht zu überladen  genau richtig dosiert um einen dahin schmelzen zu lassen und mit den beiden Hauptfiguren  mit zu  lieben und zu leiden. Ein Buch das  leider viel zu schnell zu Ende war.

    Mehr
  • super Debüt

    Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

    robberta

    08. March 2016 um 16:08

    Chicago Heat – Spiel auf Herz und Tod Jessica Westin Die attraktive Privatdetektivin Phylicia Preston wird das Gefühl nicht los, von ihrer letzten Klientin für ein perfides Spiel benutzt worden zu sein. Auf der Suche nach Hinweisen stößt sie schnell auf die dunklen Machenschaften eines Investmentmanagers, in dem sie überdies einen mehrfachen Mörder vermutet. Je tiefer sie forscht, desto gefährlicher wird das Spiel für sie. Ihr ist klar, sie braucht offizielle Unterstützung. Doch kann sie dem charmanten FBI-Agenten Christopher Shepard, der ebenfalls gegen den Investmanager ermittelt, wirklich trauen? zum Inhalt: Nach einem lebensgefährlich Undercovereinsatz bei dem sie von ihrem partner verraten wurde fällt es Phylicia schwer jemandem zu vertrauen und so arbeitet sie alleine als Privatdetektivin. Doch deckt sie das perfide Spiel einer Klientin auf und sie erkennt, dass sie Hilfe benötigt. Meine Meinung: Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Als Leser fühlt man sich sofort mittendrin. Ein spannungsgeladener, aktionreicher sowie explosiver Plot mit romantischem Touch. Tolle facettenreiche Protagonisten die im Verlauf der Handlung eine positive Wandlung durchmachen. Harmonischer Romantik-Thrill in einem Klasse Debüt von einer Autorin, von der ich unbedingt mehr lesen will. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung.

    Mehr
  • Jessica Westin – Chicago Heat, Spiel auf Herz und Tod

    Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod

    DianaE

    05. March 2016 um 16:03

    Jessica Westin – Chicago Heat, Spiel auf Herz und Tod Die ehemalgie FBI-Agentin Phylicia Preston ist nach einem einschneidenden Erlebnis von New York nach Chicago gezogen, um dort als Privatdetektivin zu arbeiten. Sie hat ein Vertrauensproblem insbesondere bei Männern und deswegen scheint es nicht verwunderlich, dass sie Fälle annimmt, um untreue Partner zu beschatten. Doch der neue Auftrag ist nicht nur ein einfacher Ehebruch, schnell entwickelt sich daraus ein Mord, der zu weiteren Morden führt. Alles perfide ausgedacht und die Mitspieler sind undurchsichtig. Wie einfach wären doch die Ermittlungen, wenn Phylicia nicht ausgerechnet den gut aussehenden FBI-Agenten Christopher Shepard vor die Nase gesetzt bekommt, der zu dem auch noch eine ungeheure Anziehungskraft auf sie ausübt. Doch schafft Phylicia es, sich endlich ihrer Vergangenheit zu stellen und damit einer tödlichen Gefahr zu entgehen? Der Roman ist flüssig, locker, spannend und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Die Handlung ist spannend, temporeich, leicht erotisch angehaucht und gut durchdacht. Ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten, eine temporeiche Erzählung führte dazu, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt beider Hauptpersonen rein versetzen, die mir sofort sympathisch und gut ausgearbeitet erschienen. Phylicia Preston ist eine starke Frau, durch ihre Erlebnisse aber distanziert, so dass sie das Gefühl hat nur sich selbst vertrauen zu können. Das macht sie liebenswert, aber manchmal die Geschichte etwas vorhersehbar. Christopher Shepard fühlt sich gleich zu der Privatdetektivin hingezogen, deren Hintergrund er erst mal nicht kennt. Er ist einfühlsam, charmant aber auch fordernd, er ist kein typischer Badboy, eher tiefgründig und vertrauensvoll, dabei aber nicht langweilig. Auch die weiteren Charaktere Jaylen, Mia Sunbloom, Kelly, Taylor, ... waren mir je nach Rollenverteilung sympathisch/unsympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet. Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Die Handlung war abwechslungsreich, spannend, mit Tiefe und emotional, aber leider auch vorhersehbar. Hier fehlte mir ab und zu der gewisse Kick, dennoch ist die Story absolut stimmig und rund. Dieses Buch bereitete mir Freude beim Lesen. Die Zeit- und Perspektivwechsel machten das Buch spannender, so bekam man gleichermaßen Eindrücke in die Welt von Christopher und Phylicia, und schon nach kurzer Zeit konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen. Die Autorin Jessica Westin verbindet am Ende des Buches alle Handlungsstränge und lässt keine weiteren Fragen offen. Da ich noch keines der Bücher von der Autorin kenne, werde ich das in Zukunft ändern, denn der Schreibstil und die Story hat mir sehr gut gefallen. Ein Krimi-Liebes-Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne, spannende, emotionale Lesestunden garantiert. Das Cover ist ansprechend, in dunklen Farben gehalten und sinnlich, eine Paar in der Nacht. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme. Fazit: Eine schöne, spannende Geschichte, obwohl etwas vorhersehbar absolut rund und stimmig. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4,5 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks