Jessica Winter Bis du wieder atmen kannst

(170)

Lovelybooks Bewertung

  • 128 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 7 Leser
  • 46 Rezensionen
(113)
(38)
(17)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bis du wieder atmen kannst“ von Jessica Winter

Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat...

Was für ein Buch! So mitreißend, emotional und mit so viel Herz geschrieben ♥

— SteffiPM79
SteffiPM79

Erschütternd und trotzdem hoffnungsvoll..

— HoneyIndahouse
HoneyIndahouse

Hat mir persönlich nicht gefallen.

— k_auzinger
k_auzinger

Heftiges Thema. Hat mir so manche Träne ins Auge gezaubert. Hab schon Teil2 angefangen...

— Seralina1989
Seralina1989

Gefühlvoll und schockierend zu gleich... Ich habe in jedem Wort mitgefühlt und mitgelebt...

— kroatin79
kroatin79

Diese Geschichte hat mich wie ein reißender Fluss mitgenommen und nicht mehr auftauchen lassen

— preternatural
preternatural

Julias Geschichte, traurig... das Buch ist gut geschrieben so gut das es mich hoffen lässt es sei nicht aus eigener Erfahrung geschrieben...

— A_le_x_an_d_ra
A_le_x_an_d_ra

Toller 1. Teil. Konnte es nicht aus der Hand legen.

— Nici85
Nici85

Berührend!

— Tamara-hadid
Tamara-hadid

Absolut bewegend und authentisch geschrieben!

— buecherpassion
buecherpassion

Stöbern in Liebesromane

Wildblumensommer

Unglaublich schön und lesenswert!

Madamefuchs

Vermählung

Nicht für jeden Austenfan etwas!

xine48

Alles, was du suchst

Was ne Schmonzette, wunderbar ...

alkitabbi

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Ich liebte es, Bea und Tim auf ihrer Reise zu begleiten und werde ganz sicher mehr von Kristina Günak lesen.

misery3103

Wie das Feuer zwischen uns

Einfach ... WOW- die Bücher Brittainy C. Cherry gehören zu meinen absoluten Highlights

Kellenbay

Rock my Dreams

Das beste Buch der Reihe.

lena90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Empfehlung

    Bis du wieder atmen kannst
    gretute

    gretute

    11. August 2017 um 09:52

    Tolles Buch ! Kann ich nur weiterempfehlen..

  • Was würdest du tun, wenn du Zeuge wirst von etwas, das du nie sehen wollten ...

    Bis du wieder atmen kannst
    Anne1491

    Anne1491

    30. June 2017 um 20:36

    „Bis du wieder atmen kannst“ von der österreichischen Autorin Jessica Winter erzählt eine Liebesgeschichte, die aufgrund einiger negativen Umstände, geprägt von schrecklichen Geheimnissen, kaum eine Chance hat. Das Buch wird aus den Perspektiven beider Charaktere geschrieben. Man bekommt einen Einblick in das Leben und die Gefühlswelten beider Protagonisten. Es wird detailliert auf Themen eingegangen die für den Leser/in die ganze Geschichte sehr mitfühlend machen. Julia und Jeremy könnten auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein. Sie gehen zusammen auf die selbe Schule, jedoch haben sie nicht mehr als freche Neckerein für einander übrig. Jeremy spielt Football, ist der Liebling der Schule und wächst wohlbehütet bei seinem Zielgerichteten Vater und seiner liebenswürdigen Stiefmutter auf. Tatsachen von denen Julia nur träumen kann. Die drei wichtigsten Säulen ihres Lebens die ihr noch geblieben sind. Ihre beste Freundin, das tanzen und die liebe zu Gott. Jedoch das wichtigste ist für sie, jeden Tag aufs neue, der Kampf ihre großen Geheimnisse vor der Außenwelt zu verstecken. Dies gelingt Julia über Jahre hinweg. Bis Jeremy durch eine folge von unschönen Umständen, die seine eigene Welt auf den Kopf stellen sollen, buchstäblich auf ihr Geheimnis stößt. Jeremy landet in einem furchtbaren Gefühlschaos. Er will Julia helfen, doch geriet viel weiter in ihre Schreckenswelt als er sich je vorstellen konnte. Zu allem Überfluss muss er sich außerdem eingestehen, dass da plötzlich mehr ist, als das wissen in welcher Welt Julia lebt. Ein harter Kampf beginnt für Jeremy, um Vertrauen und die sich entwickelnden Gefühle geben über Julia. Man durchlebt förmlich jede Situation, welche sich die Protagonisten stellen müssen.Julia und Jeremy sind super ausgearbeitet. Ihre Geschichte, ist eine Liebesgeschichte auf eine völlig andere Art und Weise. Man erkennt schnell das hier nicht alles rosarot und wunderschön ist. Neben vielen schrecklichen Details, ist die wachsende Gefühlswelt um die beiden auch wunderschön beschrieben. Eines sollte man aber noch ganz klar sagen, in ihrer beider Leben ist nichts wie es scheint. Mein Fazit: Ein paar starke Nervenstränge benötigt man definitiv. Ich kann nur sagen, es war wunderschön zu lesen. Mir gefiel die Tatsache das die Autorin es nicht vermied auch auf grausame Details genau zu achten, die Story hat mich einfach nur mitgerissen und nicht nur einmal überrascht. Alle die nah am Wasser gebaut sind, haltet Taschentücher oder Nervennahrung bereit! 

    Mehr
  • Bis du wieder atmen kannst...

    Bis du wieder atmen kannst
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    09. April 2017 um 11:44

    Bis du wieder atmen kannst... Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat... Meine Meinung „Bis du wieder atmen kannst“ ist der erste Band des Zweiteilers Julia & Jeremy. Diese beiden Bücher standen monatelang bei Amazon in den Top 100. Lange bin ich um dieser Bücher herum geschlichen, weil ich dachte, das es wieder so ein New Adult Buch wie es sie gerade haufenweise auf den Markt gibt. Doch ich wurde hier wirklich überrascht. Nicht nur was den Schreibstil betrifft, sondern auch die Ausgefeiltheit der Charaktere. Sind sind so realistisch geschrieben, als wäre sie zum Greifen. Man leidet wirklich mit ihnen. Man kann sich in sie hineinversetzten. Sie sind nicht übertrieben, wie sie so vielen New Adult Büchern. Sie sind einfach echt. Und das macht dieses Buch, diese Reihe zu etwas besonderem. Klar das Grundkonzept ist jetzt nicht neu. Doch man sieht, das dies durch großartige Charaktere neu aufgewertet werden kann. Und genau das hat Jessica Winter hier geschafft. Das Thema das hinter diesem Buch steckt, ist nicht leicht. Es wird mit jeder Seite die man liest schwerer und schwerer. Doch es verleiht, diesem Buch die gewisse Spannung und ich bin sehr gespannt, ob die Autorin dies im zweiten Band genau so weiter erhalten kann und es zu einem entsprechenden Ende führen kann. Der Schreibstil ist wirklich unglaublich gut. Was mich ein wenig überrascht hat, das es sich hier ja um eine deutsche Autorin handelt, hätte ich nicht gedacht, das das Football Spiel wirklich so genau beschrieben wird. Jeder Spielzug mit den passenden Begriffen. Ich war wirklich erstaunt, da in den meisten solcher Bücher in denen es um Footballspieler geht, das Spiel nur am Rande erwähnt wird, oder wenn dann nur die Highlights kurz. Ich hatte jedes Mal das Gefühl, hautnah am Spiel dabei zu sein und jeden Spielzug zu sehen. Einfach großartig recherchiert. Top! Fazit Ein super Auftakt zu einem Zweiteiler, der mich wirklich überrascht hat, was die Charaktere, den Schreibstil und die Spannung anbelangt. Ich bin sehr gespannt auf Band 2 und wie es weiter geht, da dieser Band schon sehr fies endet. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ueberraschendes Thema aber sehr schoen geschrieben.

    Bis du wieder atmen kannst
    Florida_Familygirl

    Florida_Familygirl

    16. December 2016 um 18:32

    Ein erschreckend schockierendes Buch. Keine normale Teenager Romanze die sich um belanglose Themen wie Eifersucht und den ersten Sex, etc. dreht, sondern es geht um zwei Jugendliche, die anfangs kaum etwas miteinander zu tun haben und in zwei Welten leben aber ploetzlich mit einer schrecklichen Wahrheit konfrontiert werden und sich mit sehr schwierigen Situation befassen muessen. Obwohl es an einigen Stellen schwierig zu lesen war, und man viel Mitleid hat, hat die Autorin dennoch einen schoenen und fluessigen Schreibstil, so dass man durch das ganze Buch hindurch gefesselt ist. Ich bin gespannt, wie es weiter geht...

    Mehr
  • Emotional und Berührend !

    Bis du wieder atmen kannst
    Tamara-hadid

    Tamara-hadid

    05. November 2016 um 17:27

    Klappentext: Würdest du einen Blick über fremde Mauern werfen, wenn du weißt, dass sich dahinter der Abgrund befindet? Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat... Meine Meinung: Die Geschichte ist wunderschön, nicht nur erdacht, sondern auch geschrieben. Soweit wäre ich definitiv bei 5 Sternen. Ich bin begeistert von Julia , da sie eine starke Persönlichkeit hat und das alleine beeindruckt mich schon. Und auch Jeremy ist toll. Das Buch ist ziemlich realitätsnah und echt verstörend wenn man bedenkt das es irgendwo tatsächlich so was gibt. Leider musste ich dann doch ein Stern abziehen weil mich das ganze Football beschreiben/spielen etwas genervt hat. Ich freue mich aber auf jeden fall schon auf den zweiten Teil und bin gespannt wie es mit Julia und Jeremy weiter geht! "Dann bleiben wir einfach stehen, okay? Zusammen. Bis du wieder atmen kannst.“ ~Jeremy

    Mehr
  • Ein absolut großartiger Roman!

    Bis du wieder atmen kannst
    buecherpassion

    buecherpassion

    30. October 2016 um 16:40

    Vorab erstmal: Vielen Dank, an alle, die mir dieses Buch damals auf Instagram empfohlen haben!Nachdem es doch eine Weile schon auf meiner Wunschliste stand, habe ich es vor 2 Wochen etwa endlich geschafft, mir dieses Buch zu besorgen und verfluche mich dafür, es nicht schon vorher gekauft zu haben! Das ist das erste Buch, welches ich mir von der Autorin gekauft habe und kann gar nicht so recht beschreiben, wie gut ich es doch fand.Die Autorin hat 2 unglaublich tiefgründige und für ihr Alter sehr erwachsene, sympathische Charaktere erschaffen. Beide haben ihre Laster, die sie mit sich zu tragen haben, wobei ich Julias insgesamt noch mal viel extremer finde, aber darauf will ich auch nicht eingehen, da ich nichts spoilern möchte. Sie versuchen im Laufe des Buches zwar, ihre Fassade, die sie nach außen hin immer abgeben, immer wieder aufrechtzuerhalten, aber merken schnell, dass sie, wenn man sie beide genau betrachtet, nicht immer so gut darin sind. Vor allem beim Umgang miteinander. Ich fand es auch sehr angenehm zu lesen, wie die Autorin einen daran hat teilhaben lassen, wie die beiden sich gegenseitig doch beeinflussen. Der scheinbar oberflächliche Charakter von Jeremy ist am Ende des Buches so gut wie gar nicht mehr zu "erkennen", einen solchen Einfluss hatte Julia auf ihn. Aber auch umgekehrt, hat Julia im Laufe des Buches eine Entwicklung gemacht. Durch den Schicksalsschlag, welchen sie hat durchmachen müssen und was sie teils auch jetzt noch durchmachen muss, war ihr Charakter doch so ziemlich angeschlagen und erst durch Jeremy hat sie gesehen, dass es auch einen anderen Weg gibt, als alles für sich zu behalten und versuchen, es alleine durchzustehen. Zwar hat sie noch ihre beste Freundin, Gracie, die ebenfalls ein großes Geheimnis mit sich trägt, um sich, und ihr immer beisteht, doch Jeremy hat doch nochmal eine ganz andere Wirkung auf Julia.Sehr schön hier war aber natürlich auch, dass, trotz der doch sehr ernsten Themen, die hier behandelt werden, der Humor mit hinein gebracht wurde. Die Szenen, in denen Jeremy und Julia sich ab und zu mal necken, haben mir richtig gut gefallen und ich habe es sehr genossen, wie sie sich gegenseitig "angegiftet" haben. Auch die Entwicklung, von den anfänglichen Neckereien bis hin zu dem Versuch Jeremys, sich das Vertrauen von Julia auf ehrliche und ernste Art zu erkämpfen, war richtig gut zu erkennen und hat die Beziehung, die zwischen den beiden zum Schluss hin herrscht, sehr intensiv wirken lassen, Erst, als Jeremy erfahren hat, was sich hinter Julias Fassade abspielt, hat die Entwicklung ihren Lauf genommen Jeremy hat vieles dadurch auch erst in einem ganz anderen Licht gesehen und so einiges überdacht, was ihn, meiner Meinung nach, nochmal umso sympathischer gemacht hat.Was mich hier etwas gestört hat, waren die doch sehr detaillierten Beschreibungen über Football. Jeremy spielt als Quarterback in seine Schulmannschaft Football und die Autorin hat mit Wörtern um sich "geworfen", womit ich absolut nichts anfangen konnte, da mich das auch nicht so wirklich interessiert. Dadurch sind die Kapitel auch immer mal wieder ziemlich lang geworden und man hat dann irgendwie den Anschluss verloren, weil es zu kompliziert wurde.^^Das soll aber auch kein großer Kritikpunkt sein, denn das schadet dem Buch insgesamt nicht wirklich. :)Was das Ende angeht, wird man hier so ziemlich dramatisch und im wahrsten Sinne des Wortes im Dunkeln zurück gelassen. Es macht somit auf jeden Fall auf den 2. Teil neugierig! 

    Mehr
  • Schön

    Bis du wieder atmen kannst
    Eldorininasbooks

    Eldorininasbooks

    31. August 2016 um 21:19

    Bis du wieder atmen kannst ist ein schönes Buch mit vielen emotionalen Details, die mich jedoch im Gegensatz zu anderen, nicht zum weinen gebracht haben. Man fühlt mit Julia und Jeremy mit, allerdings mehr als außenstehende Person. Die meisten beschriebenen Schicksale in diesem Buch sind auf ihre Weise verzwickt und jeder hat etwas anderes in seinem Leben erlebt - wie in der Realität. Ich habe gerne weiterverfolgt, wie es mit den beiden weiter geht und werde auch den Folgeband auf alle Fälle lesen! Was mich leider etwas gestört und auch meinen Lesefluss getrübt hat, waren die vielen detaillierten Football-Beschreibungen. Ich kenne kein Football und konnte mit den meisten Begriffen, die in den Raum geworfen wurden gar nichts anfangen. Da hat auch die Umschreibung nicht weitergeholfen, die für mich besonders am Anfang so wirkte, als müsse jeder Football kennen. Meiner Meinung nach hätte man hier die meisten Sachen auch nur andeuten können und hätte keine seitenlangen Umschreibungen eines Spiels gebraucht. Leider hat mich das ganze Football-Zeugs tatsächlich etwas genervt, sodass ich 4 Sterne vergebe. Ohne so viele Beschreibungen hätte es fast für 5 gereicht. Auch ein paar schöne Zitate findet man hier! Eine kleine Auswahl:"Es ist eine Sache, etwas zu glauben, doch es ist etwas ganz anderes, wenn kein Zweifel mehr besteht, dass dieses Etwas wahr ist"" Auch Helden werden manchmal schwach""Jeden Tag, an dem du nicht bei mir bist, sterbe ich ein Stück mit dir"

    Mehr
  • Julia & Jeremy - Bis du wieder atmen kannst

    Bis du wieder atmen kannst
    Fjordi93

    Fjordi93

    31. July 2016 um 13:26

    Auf dem Cover umschlingt sich ein Pärchen sehr vertraut aber auch ein wenig verzweifelt. Mir persönlich gefiel dieses Cover schon vor dem Lesen sehr gut. Mit dem nötigen Hintergrund wissen aus dem Buch - finde ich - hätte es kein passenderes Cover geben können. Bei der Story denkt der ein oder andere vielleicht auf den ersten Blick, dieses Buch ist eines der 1000. anderen Büchern in welchen die Außenseiterin und der Football Star am Ende verliebt sind. Da hat man jedoch weit gefehlt, Jessica Winter verpackt eine wirklich sehr schöne aber auch dramatische Liebesgeschichte in diesem Buch. Die Beziehung zwischen Julia & Jeremy ist so tiefgründig und durch so viele Probleme gezeichnet, das es sich für mich deutlich abhebt. Die Charaktere sind aus dem Leben gegriffen und jeder kennt diese Art Mensch noch aus seiner Schulzeit. Das Mädchen, welches nur diese eine Freundin hat, jedoch trotzdem sehr Selbstbewusst rüber kommt und der Mädchenschwarm der Schule bei dem alle schwach werden. Jedoch blickt man in diesem Buch auch hinter die Kulissen und sieht was hinter genau solchen Personen stecken könnte (!!!). Freundschaft und Liebe sind natürlich zentrale Rollen in "Bis du wieder atmen kannst", dabei sind mir vor allem die Szenen zwischen Julia & ihrer besten Freundin, zwei Mädchen die beide ihr "Päckchen" tragen müssen aber füreinander immer noch so viel Stärke zeigen. Aber natürlich ist auch die Beziehung zwischen Julia & Jeremy besonders und bringt einige Gänsehaut Momente. Es ist das erste Buch welches ich von Jessica Winter gelesen habe und ihr Schreibstil gefällt mir wirklich sehr gut. Ich mag die Erzählperspektive gern und fand es sehr interessant manche Situationen aus der Sicht beider Protagonisten zu erfahren. Fazit: Für die gerne die Geschichte einer jungen Liebe mit viel Tiefgang und Drama lesen möchten, ist dieses Buch mit Sicherheit ein sehr guter Kauf. Für mich persönlich hat es sich gelohnt und auch Teil 2 habe ich bereits gelesen. Außerdem kann ich euch das Hörbuch, für alle die mal etwas Abwechselung möchten, nur sehr empfehlen. 

    Mehr
  • Bis du wieder atmen kannst

    Bis du wieder atmen kannst
    AnnetteH

    AnnetteH

    19. July 2016 um 13:57

    Inhalt: Würdest du einen Blick über fremde Mauern werfen, wenn du weißt, dass sich dahinter der Abgrund befindet? Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat...   Mein Fazit: Jessica Winter ist mit diesem Buch eine tolle Geschichte gelungen. Ein großes Kompliment bei der Recherche was die Football Regeln und und und angeht. Davon hab ich so gar keine Ahnung. Die Geschichte geht einem unter die Haut. Julia ist eine Kämpferin in dem was sie alles ertragen muss. Ich bin schon gespannt wie es weitergeht. Den am Ende hat mein Gesicht etwa so ausgesehen. Es ist ein tolles Buch was ich gerne weiterempfehle.   Bei dieser Geschichte handelt es sich um einen Zweiteiler. Die Fortsetzung folgt im Dezember 2015.

    Mehr
  • Mein Sommerhighlight <3

    Bis du wieder atmen kannst
    mimminehring

    mimminehring

    19. July 2016 um 10:28

    Ich bin noch total überwältigt von dieser Geschichte. Es kommen nach und nach soviele Geheimnisse ans Licht womit man nicht gerechnet hat. Ich konnte das Buch nur selten aus der Hand legen und habe bereits die Leseprobe vom 2. Teil verschlungen. Kann das buch nur empfehlen und bin sehr auf den 2. Teil gespannt<3

  • Wundervolle Geschichte von 2 Menschen die nicht unterschiedlicher sein können

    Bis du wieder atmen kannst
    Angelkiss1983

    Angelkiss1983

    24. June 2016 um 13:49

    Hach wo fange ich denn an ohne zu viel zu verraten?Die Geschichte von Julia und Jeremy geht einem ans Herz. Am Anfang denkt man: ja klar, der Schulliebling und die kleine Unscheinbare wie es immer im dem Filmen ist und man weiß wie es ausgeht. Aber die Geschichte verläuft doch ganz anders als man denkt.Ich war während der Geschichte teilweise wütend, fassungslos, hatte Mitleid und habe mitgefiebert, dass die Liebesgeschichte gut endet. Aber wie sie endet müsst ihr selbst lesen.Was mir an dem Buch gefällt ist die verschiedenen Sichtweisen der Hauptdarsteller. So erfährt man immer was beide Seiten denken oder fühlen.  Dieser Schreibstil gefällt mir!

    Mehr
  • Tolles Buch zum Durchsuchten - sehr zu empfehlen!

    Bis du wieder atmen kannst
    mj303

    mj303

    14. June 2016 um 13:55

    Ein eher untypischer Young Adult Roman wie ich finde. Überraschend und ganz anders als nach Klappentext und Cover erwartet. Aber genau das hat mich so begeistert und das Buch hat 4,5 Sterne von mir bekommen!

  • Eine echte Überraschung!

    Bis du wieder atmen kannst
    Ascari0

    Ascari0

    08. June 2016 um 10:23

    Manchmal geht das Leseleben eigenartige Wege - mehr oder weniger der Zufall hat mich zu diesem Buch geführt, da ich normalerweise eigentlich fast nie an Gewinnspielen auf anderen Blogs teilnehme :D ...Trotzdem habe ich mich sehr gefreut, als "Bis du wieder atmen kannst" schlussendlich mit persönlicher Widmung, einigen Leckerlis und Autogrammkarte der sympathischen Autorin bei mir eintrudelte! Ich war zwar anfangs aufgrund des Covers relativ skeptisch, was mich erwarten würde, da ich gewöhnlich Liebesromane eher selten lese (Die meisten Bücher dieses Genres sind ja irgendwie vorhersehbar), habe mich aber schon bald ganz und gar von der Geschichte einfangen lassen :). Zum Inhalt: Julia und Jeremy stehen kurz dem Schulabschluss. Während Jeremy als Quarterback zu den beliebten Jungs an der Highschool zählt, ist Julia eher zurückhaltend und unscheinbar. Eines Tages jedoch entdeckt Jeremy zufällig ein Geheimnis von Julia, was ihn dazubringt, sie näher kennenzulernen und ihr helfen zu wollen. Aus anfänglicher Neckerei wird von seiner Seite her bald mehr, während Julia damit kämpft, ob sie gerade Jeremy wirklich vertrauen soll ... Meine Meinung: Die Autorin hat einen einfachen, aber berührenden Schreibstil, der es mir leicht machte, den Erlebnissen der beiden Protagonisten zu folgen. Sie erzählt in der Ich-Form, abwechselnd aus Julias und aus Jeremys Perspektive, wir lernen also beide im Lauf der Geschichte sehr gut kennen. Auch wenn der Roman an einigen Stellen für meinen Geschmack zu sehr ins Detail ging (Vor allem mit den Football-Beschreibungen konnte ich nicht so viel anfangen), lasen sich die Zeilen im Nu und ich konnte fast nicht mehr aufhören ... Obwohl das Buch eigentlich im Stil eines Tagebuchs geschrieben ist, okay, eigentlich zweier Tagebücher, gab es sehr viele Szenen, die für mich sehr berührend waren, ich konnte ohne Probleme nachempfinden, wie sich beide Protagonisten in den entsprechenden Situationen gefühlt haben. Litt ich mit Julia vor allem dann mit, wenn sie über ihren toten Bruder nachdachte oder mit ihrer Mutter sprach, konnte ich mich auch mit Jeremy immer wieder identifizieren, wenn er sich um Julia bemühte. Manche Dinge waren in diesem Buch sehr, sehr schön, manche auch wieder unheimlich hässlich, vor allem die sehr ernsten Themen, die im Hintergrund standen. Auf diese möchte ich jetzt bewusst nicht weiter eingehen, da man als Leser selbst am Anfang nicht weiß, worauf man sich beim Lesen einlässt und vieles mit Jeremy erst nach und nach herausfindet. Trotzdem konnte ich oft nicht an mich halten und habe mir mehrmals gedacht, wie Menschen bloß so lieblos sein können ... Das Prädikat "Liebesroman" ist in meinen Augen eigentlich viel zu einseitig für diese Geschichte, natürlich geht es um Liebe, aber nicht ausschließlich. Man blickt hinter die Fassade von seinen Mitmenschen, sieht und lernt, dass Liebe auch aus Respekt, Vertrauen und Hilfe füreinander besteht. Darüber hinaus finden auch Familie, Freundschaft und der Glaube einen Platz in diesem Buch, und auch wenn ich nicht besonders gläubig bin, war für mich nachvollziehbar, warum Julia praktizierende Christin ist. Ich habe dieses Buch in knapp zwei Tagen ausgelesen - und musste dann zumindest noch die ersten Seiten des zweiten Bandes "Solange du bleibst" lesen, um in Ruhe schlafen gehen zu können (Vorsicht: Ganz böser Cliffhanger am Ende des ersten Teils!). Das alleine sagt schon einiges aus, denn das passiert mir nicht sehr oft, dass mich ein Buch so sehr bei der Stange hält :D. Trotzdem muss ich auch hier ein klein wenig Kritik anbringen: Ich finde das Cover nicht gut gewählt. Das Paar, das sich so innig hält, vermittelte mir anfangs leider ein ganz anderes Bild als das, worum es in diesem Buch tatsächlich geht. Anfangs dachte ich tatsächlich an einen 0815 Kitsch-Roman, das ist das Buch aber ganz und gar nicht! Viele ernste, fast schon erwachsene Themen werden hier angesprochen, die durch dieses Cover meiner Meinung nach nur unzureichnend vermittelt werden - gut, ich bin kein Coverdesigner, aber das Motiv steckt dieses Buch in eine Ecke, die es eigentlich nicht verdient hat ... Was ich auch nicht ganz plausibel fand, war, wie ernst vor allem Jeremy in dieser Geschichte rüberkam, eigentlich schon deutlich reifer als die 17 Jahre, mit denen er vorgestellt wird. Ich meine, ein Junge, der Football spielt, bei dem die Mädchen Schlange stehen und er hat nur Interesse an einer ernsthaften Beziehung? Das kann ich mir eigentlich so überhaupt nicht vorstellen :). Mein Fazit: Ein wunderbarer sensibler Roman, der deutlich mehr als einen einfachen Liebesroman darstellt. Und auch wenn ich mit einigen Details nicht so zufrieden war, hält mich das nicht davon ab, das erste Mal in diesem Jahr einem Buch 5 Sterne zu vergeben :).

    Mehr
  • Unnötig auf meinem SuB verstaubt!

    Bis du wieder atmen kannst
    Mijun

    Mijun

    19. May 2016 um 20:32

    Auch hier nachzulesen: ZeilenzauberDies war mein erstes Buch von Jessica Winter, welches ich mir bereits im letzten Jahr gekauft hatte und seitdem auf meinem elektronischen SuB verstaubte. Jetzt im Nachhinein muss ich sagen, dass ich nicht verstehe, wieso eigentlich.Ja, das Cover hat mich wohl all die Monate abgeschreckt, denn als künstlerisch wertvoll kann ich es nicht unbedingt bezeichnen. Das Bild ist okay, spiegelt auch die Geschichte wieder. Aber der Rest sieht einfach nur - sorry dafür!! - billig gemacht aus. Da blutet wieder mein Grafikerherz. Aber letzten Endes wurde ich eines besseren belehrt.Wer hier eine seichte Liebesgeschichte erwartet, mit Herzchen und Blümchen und Kitsch und rosa Funken, liegt meilenweit daneben. Denn es wird einem so viel mehr geboten. Niemals hätte ich gedacht, dass so viel Tiefgang in diesem Buch steckt. So viel Herzblut, Tragik und Geborgenheit. Aber eins nach dem anderen.Das Buch erzählt die Geschichte von Julia und Jeremy - abwechselnd aus der jeweiligen Perspektive geschrieben, was mir unglaublich gut gefallen hat! Ich mag es einfach, wenn man beide Persektiven der Protagonisten einnehmen darf, da man so viel mehr Vertrauen zu beiden Personen herstellen kann. Julia ist ein 17-jähriges Mädchen, dass an ihrer Schule als unbeliebt gilt. Nicht weil sie so hässlich wie die Nacht ist, einen furchtbaren Charakter hat oder der Gleichen. Im Grunde ist sie unauffällig, hat nur eine Freundin namens Grace, trägt übergroße Klamotten und ist absolut unnahbar. Natürlich bietet sich dadurch oft die Chance der anderen Mitschüler sie mit blöden Sprüchen aufzuziehen - doch stellt sich Julia diesen Situationen mit sarkastischem Wortwitz und schlagfertigen Kommentaren.Einer dieser "Sprücheklopfer" ist Jeremy, der Schulliebling und Quarterback der schuleigenen Football-Mannschaft. Nein, nein, denkt jetzt nicht "Och nee, noch so eine Liebesgeschichte mit Schulheld und Opfer." - das dachte ich zu Beginn nämlich auch und wurde wahrlich eines besseren belehrt! Jeremy ist ein selbstbewusster, gutaussehender Kerl, der aber erstaunlich bodenständig und manchmal doch recht naiv daher kommt. Er liefert sich fast täglich einen verbalen Fight mit Julia, schließlich muss er ja seinen Ruf verteidigen. Doch insgeheim findet er Julia einfach nur amsüsant und mag diese kleinen Auseinandersetzungen mit ihr.Die Beiden verbindet nichts, solange, bis Jeremy sie eines Tages in der Umkleidekabine überrascht und ihm schmerzlich bewusst wird, wieso Julia sich unter viel zu großen Pullis versteckt. Damit beginnt für ihn und vor allem sie ein Kampf um Vertrauen und Freiheit. Jeremy - der noch nie einen Kampf führen musste, sich nie für jemanden einsetzen musste, beginnt verzweifelt sich Julias Vertrauen zu erarbeiten, was keine leichte Sache ist. Julia, die sich keiner Person, abgesehen von Grace, anvertraut, sieht sich plötzlich mit einem Jungen konfrontiert, der ihr Geheimnis aufgedeckt hat und der partout nicht von ihr ablassen will. Eine schicksalshafte Begegnung, die alles verändert.Die Liebesgeschichte ist enorm tiefgründig. Hierbei geht es nicht um "Sehen, anzicken, verlieben". Hier geht es um einen langwierigen Prozess des Vertrauens. Noch nie zuvor habe ich so intensiv den Vertrauensaufbau zwischen zwei Protagonisten miterleben dürfen. Es geht in erster Linie also nicht um das "Verlieben", sondern um das Zueinanderfinden zweier Menschen auf Grundlage blinden Vertrauens. Der Leser erlebt einerseits zusammen mit Julia, sich zu öffnen und in einem anderen Menschen Geborgenheit und Schutz zu finden. Andererseits aber auch gemeinsam mit Jeremy über den Tellerrand hinaus zu schauen und sich trotz eigener Fehler das Ziel klar vor Augen zu behalten.Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet. Jeremy hat so viele Ecken und Kanten, trotz seiner perfekten Oberfläche. Er wirkt oft unbeholfen, naiv und man erlebt im Laufe des Buches seinen Lernprozess, seine innere Stärke, die mit jedem Zusammentreffen mit Julia zu wachsen scheint. Besonders die Entwicklung von Julia ist klar hervorgebracht. Schien sie sich anfangs einfach in ihr Schicksal einzufügen, entwickelt sie zunehmend Stärke und Selbstsicherheit, die ihr helfen, sich zu behaupten. Es ist eine Ausgeglichenheit zu erkennen - beide ergänzen sich in Stärken und Schwächen und lernen doch voneinander.Auch wenn die innige Beziehung zwischen den Beiden sehr lange auf sich warten lässt, was ich absolut passend fand, erlebt man trotzdem kleine Herzklopf-Momente, die so liebevoll eingearbeitet wurden, dass es an keiner Stelle überflüssig wurde. Den beiden zuzusehen, wie sie sich über ihre Gefühle füreinander bewusst werden, ist wirklich eine schöne Abwechslung zu den sonst so grausamen Hintergründen gewesen. Zudem fand ich es sehr gut, dass jeder so ein bisschen seine eigene Geschichte hatte, neben der gemeinsamen.Auf einen Punkt muss ich noch eingehen: Klischees. Ich weiß gar nicht, wie oft Miss Winter Klischees angedeutet hat, sie aber nie (!) ausgespielt hat. Es kam immer anders, als man dachte. Das hat mich manchmal etwas fuchsig gemacht. Kennt ihr das, wenn man sich denkt "Ach ja, dann passiert bestimmt gleich das." - und dann tritt das nicht ein? Im ersten Moment etwas frustrierend, weil man immer wieder umdenken musste - aber letzten Endes: tolle Leistung! Allein vom Klappentext her könnte man meinen, dass es sich um eine Anreihung von Klischees handeln wird, aber nein, nein, nein - absolut nein! :D

    Mehr
  • schöne und zugleich traurige Liebesgeschichte

    Bis du wieder atmen kannst
    Lissianna

    Lissianna

    11. May 2016 um 14:36

    Cover:Passen super zum Thema Liebesroman. Man sieht jeweils ein Paar das sich umarmt. Sonst sind die Cover einfach gehalten, was ich hier aber schön gewählt finde.Meinung:Die Autorin geht hier auf ein nicht so ganz einfaches Thema ein. Ich finde es gut eingearbeitet und realistisch geschrieben.Der Schreibstil ist locker und leicht und so verschlingt man die Seiten nur so.Schön finde ich das abwechselnd aus der Sicht von Jeremy und Julia geschrieben ist und man so sehr gut die Gefühle der beiden miterlebt. Und natürlich auch den Kontrast zwischen den beiden und ihren Leben so besser mitbekommt.Die Protagonisten sind toll beschrieben, natürlich und sympathisch. Auch Julia entwickelt sich toll, trotz ihrer Probleme und Ängste.Auch wenn es traurige und heftige Szenen gibt, hat mir die Story super gefallen und es ist schön zu erleben wie sich Gefühle zwischen den beiden entwickeln. Aber genauso wie traurige Szene gibt es auch romantische und schöne Szenen.Es gibt überraschende Wendungen die man als Leser nicht vorhersehen konnte aber leider auch ein paar langatmige stellen die man vielleicht hätte anders schreiben können.Das Ende hat mir gefallen, obwohl ich damit so nicht gerechnet habe. Ob es ein Happy End ist das muss jeder für sich selber entscheiden. Fazit:Schöne Bücher die berühren, aber auch mit einer schönen Liebesgeschichte fesseln. Obwohl es auch zähe Stellen gab, war es super zu lesen und hat mir gut gefallen.Reihe:Bis du wieder atmen kannstSolange du bleibst

    Mehr
  • weitere