Jessica Winter Solange du bleibst

(125)

Lovelybooks Bewertung

  • 95 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 5 Leser
  • 23 Rezensionen
(70)
(36)
(16)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Solange du bleibst“ von Jessica Winter

Wenn alles um dich zusammenzubrechen droht, wer wird dich vor dir selbst retten? Julias Leben ist ein Scherbenhaufen. Gewalt, Verlust und Manipulation erreichen ihren Höhepunkt. Im Kampf darum, sich endgültig aus diesen Fesseln zu lösen und einen Neuanfang zu wagen, begegnen ihr große Hindernisse. Gleichzeitig muss sich Jeremy einem Teil seiner Vergangenheit stellen, den er nie kennen gelernt hat. Dabei werden ihm Tatsachen enthüllt, die sein Leben völlig aus der Bahn werfen und nicht nur die Gegenwart mit Julia, sondern seine gesamte Zukunft gefährden könnten… (Quelle:'E-Buch Text/29.10.2015')

Und auch in Teil 2 geht es dramatisch weiter. Aber das Ende hab ich so nicht erwartet. Damit muss ich erstmal klar kommen.

— Seralina1989
Seralina1989

Wunderschön und traurig zugleich... Asolute Leseempfehlung...

— kroatin79
kroatin79

Dramatisch, heldenhaft, unbeschreiblich...

— preternatural
preternatural

Ein sehr sehr berührene Buch, zum Schluss hat es sich etwas gezogen, dennoch ein sehr sehr ergreifendes Ende.

— live_between_the_lines
live_between_the_lines

keine typische Liebesgeschichte..super geschrieben..1Stern abzug... zu viele Abschweifungen und das Ende hat sich sehr unfertig angefühlt...

— A_le_x_an_d_ra
A_le_x_an_d_ra

Enttäuschender 2. Teil.

— Nici85
Nici85

Leider schwächer als Band 1

— Eldorininasbooks
Eldorininasbooks

Unglaublich

— Amy1608
Amy1608

Nettes Buch für Zwischendurch, aber die Dialoge drehen sich zu sehr um sich selbst..

— Julie209
Julie209

Schöne Fortsetzung, kommt für mich nicht ganz an den ersten Teil ran aber absolut lesenswert!

— Fjordi93
Fjordi93

Stöbern in Liebesromane

Nachtblumen

Eine wundervolle Geschichte, nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern über das Finden des eigenen Ich, von Selbstvertrauen und Vertrauen

bine174

True North - Wo auch immer du bist

vielversprechender Serienbeginn mit sympathischen Charakteren, der Lust auf Mehr macht

bine174

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Obwohl die Geschichte in gewissen Punkten recht vorhersehbar war, konnte mich das Buch durch seine Message und Recherchearbeit überzeugen!

Rebecca1493

True North - Schon immer nur wir

Besser als Band 1 mit toll ausgearbeiteten Charakteren, emotional und mit Spannung

bine174

Landliebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich toll unterhalten hat :)

Jazznixe

Ein Sommergarten in Manhattan

Ich hab so gelacht, gelitten und mein Herz hat so geglüht! Ein wunderbares buch! 5*****

Finchen411

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn alles um dich zusammenzubrechen droht, wer wird dich vor dir selbst retten?

    Solange du bleibst
    Anne1491

    Anne1491

    30. June 2017 um 21:21

    „Solang du bleibst“ ist der II Teil von Julia & Jeremy. Ist eine Spannungsgeladene Fortsetzung von Jessica Winter´s ersten Teil. Julia erholt sich bei Jeremy von dem schmerzlichen Wiedersehen mit ihren Eltern. Seine Familie bietet ihr ein zu Hause, welches sie nie hatte. So schön es auch ist, vermisst ihr eigenes. Julia ist hin und her gerissen, sie weiß das ihre Gedanken falsch sind, doch kann von ihnen nicht ablassen. Zu viele Erinnerungen an ihren geliebten Bruder sind mit diesem Ort verbunden. Auch in Julia entwickeln sich während dessen starke Gefühle für Jeremy. Die frische Liebe zwischen beiden wächst zu einer liebenswerten Beziehung. In einer Zeit in der sie endlich ihr frisches Glück genießen sollten, kommt es für Jeremy zu einer schicksalshaften Begegnung, die es in sich hat.Während Julia´s neues Leben eigentlich beginnen sollte, scheint seine Welt in 1000 Teile zu zerbrechen. Ihr Glück wird auf eine harte Probe gestellt. Das Buch ist im gleichen Stil wie Teil I, sehr detailliert und mitfühlend beschrieben. Die Autorin geht wieder auf beide Protagonisten gleicher maßen ein. Diesmal steht jedoch die Geschichte um Jeremy im Vordergrund. Auch hier kann man nicht vorhersagen was passiert. Julia wird jedoch nicht außer acht gelassen, es hält sich im Vergleich zum ersten Buch gut in Waage. Endlich entfaltet sich die Beziehung der beiden und die Szenen drum herum bauen sich hervorragen ein. Mein Fazit: Wieder wunderschön und Herz zerreißend. Man konnte sich prima in die Protagonisten rein fühlen und fieberte jede Zeile mit. Schön fand ebenfalls welche Rolle die Eltern von Jeremy spielten und die beiden besten Freunde von Julia und Jermey. Bei Band I hab ich schon zu Taschentüchern geraten, die sollten hier definitiv auch wieder dabei sein. Seit auf das Ende gespannt, damit werdet ihr nie rechnen! Eine Kaufempfehlung ist bei beiden Büchern definitiv gegeben. 

    Mehr
  • Ein sehr sehr berührene Buch, zum Schluss hat es sich etwas gezogen, dennoch ein sehr tolles Buch.

    Solange du bleibst
    live_between_the_lines

    live_between_the_lines

    18. March 2017 um 17:40

    Zum Buch   Julia kommt schwer verletzt zu Jeremy, verstecken kann sie es nicht mehr, sie muss ins Krankenhaus. Behandelt werden kann sie von Jeremys Eltern so bleiben neugierige Fragen aus, doch nach hause zurück kann sie nicht mehr. Jeremy und seine Eltern beschließen, sie bei sich wohnen zu lassen. Alles scheint gut zu werden, bis Jeremy immer wieder von Nachrichten und Anrufen belästigt wird, schließlich gibt er nach und willigt einem Treffen ein, was ihn da erwartet ist unglaublich. Es stellt sein Leben auf en Kopf und droht alles zu zerstören. Mit den neu gewonnenen Erkenntnissen kann er nicht umgehen und stößt alle weg, sogar die wundervolle Beziehung zu Julia steht auf dem Spiel. Meine Meinung   Ich habe mich nach dem ersten Teil unglaublich auf den zweiten Teil gefreut. Ich habe ihn begonne zu lesen und es fing genau dort an wo das erste geendet hat. Genau so war es mit em Elan zu lesen, zu Beginn war er voll und ganz da, je weiter das Buch fortschritt desto weniger passierte, dann aber kam eine so krasse Wendung, ich hatte damit überhaupt nicht gerechnet und war dementsprechend bestürzt. Man sollte meinen das amn mit einer soclhen Entwickliung das Buch spannender gestalten kann. Leider war dies nicht der Fall, durch dieses neu erschienene Thematik, denke ich, wollte die Autorin darstellen wie es Jeremy damit geht, dies tat sie meiner Meinugn nach viel viel zu ausfürlich und auch die Weise in die jeremy (also der Charakter) sich entwickelte gefiel mir immer weniger gut. Er hörte niemandem mehr zu, dachte nur noch an sich. Das brachte meinen Lesefluss leider sehr aus dem Konzept. Zwar war die Beziehung zwischen den einzelnen Charakteren sehr schön und weiter ausgebaut, dennoch wurde alles durch Jeremys Verhalten getrübt. Zudem fadn ich es etwas störend, dass die Kapitel sehr langs waren, ich versuche mir immer vorzunehmen bis da oder da hin zu lesen meistens ende ich da, wo ein neues Kapitel beginnt. Hier war das etwas schwieriger, da ein Kapitel teilweise über weit mhr als 50 Seiten beinhaltet. Trotz alle dem fand ich das Buch so gut, das es von mir immer weiter gelesen wurde. Ich habe am Ende sogar geheult wie ein Schlosshund. Das Ende hat mich so mitgenommen und ich war so fertig mit der Welt, konnte nicht glauben, dass der große Zeitsprung zum Schluss ein solches Ende offenbart. Aber lest selber. Zitat   Du wirst nie tapfer sein, wenn du nie verletzt wirst. Du wirst nie lernen, wenn du nie Fehler machst, und du wirst nie erfolgreich sein, wenn du nie Fehlschläge erleben wirst.  (S. 351) Fazit   Ein wundervolles Buch, was sich in der Mitte etwas zog, aber dennoch weiter gelesn werden sollte. Es lohnt sich. Die Handlung ist sehr ergreifend und mitreißend. Sterne: ✴ ✴ ✴ ✴  von 5 möglichen Sternen  Klappentext   Wenn alles um dich zusammenzubrechen droht, wer wird dich vor dir selbst retten? Julias Leben ist ein Scherbenhaufen. Gewalt, Verlust und Manipulation erreichen ihren Höhepunkt. Im Kampf darum, sich endgültig aus diesen Fesseln zu lösen und einen Neuanfang zu wagen, begegnen ihr große Hindernisse. Gleichzeitig muss sich Jeremy einem Teil seiner Vergangenheit stellen, den er nie kennen gelernt hat. Dabei werden ihm Tatsachen enthüllt, die sein Leben völlig aus der Bahn werfen und nicht nur die Gegenwart mit Julia, sondern seine gesamte Zukunft gefährden könnten…

    Mehr
  • Leider schwächer als Teil 1

    Solange du bleibst
    Eldorininasbooks

    Eldorininasbooks

    01. November 2016 um 11:52

    Jessica Winter nimmt einen wieder mit in eine emotionale Geschichte - leider hat diese jedoch für mich ein paar Schwächen. Der Schreibstil ist wieder schön leicht und flüssig zu lesen, wenn auch wieder ein paar (für meinen Geschmack zu viele) Football-Szenen zu finden waren, die ich nur überfliegen konnte, weil mich das wirklich gar nicht interessiert hat. Die Geschichte um Julia bleibt weiterhin emotional und nimmt einen richtig mit, allerdings nimmt die Story plötzlich eine recht große Wendung und beleuchtet plötzlich Jeremys Schicksal - denn auch er hat einiges, was ihn im Leben stolpern lässt. Leider gefiel mir das dieses Mal nicht so ganz. Irgendwie sind mir hier zu viele negative Punkte, denn es hat quasi jeder in diesem Buch sein Päckchen zu tragen - natürlich ist das auch im wahren Leben so, dass jeder das eine oder andere erlebt hat, aber hier sind es für mich zu viele große Päckchen. Was mir auch nicht so recht gefiel, war das Ende. Es hätte so unglaublich emotional sein können, doch das war es für mich nicht, da man sich plötzlich 20 Jahre später in der Geschichte wiederfand und das auch nur in einem Kapitel - das hätte besser ausgearbeitet werden können - oder in einen 3 Teil gepackt werden können, sodass der Leser mit durch die weitere Lebenszeit der beiden genommen hätte werden können. So wirkte es auf mich wie "schnell zu Ende gebracht", was ich sehr schade fand. Fazit: Alles in allem ist die Geschichte rund um Jeremy und Julia schön und gefühlvoll. Band 1 bleibt für mich aber mein Favorit dieser zweiteiligen Reihe, da Band 2 doch ein paar Schwächen aufweist. Die Football-Szenen kann man getrost überlesen, ohne dass man etwas wichtiges verpasst. 

    Mehr
  • Solange du bleibst

    Solange du bleibst
    Fjordi93

    Fjordi93

    06. August 2016 um 02:23

    "Solange du bleibst" ist Teill II der Julia & Jeremy Reihe, geschrieben von Jessica Winter. Teil I hat mich absolut gefesselt und verzaubert und auch Teil II kommt dem sehr nahe. Vorher sollte man natürlich "Bis du wieder atmen kannst" gelesen haben, denn sonst versteht man die Handlung des Buches nicht. Die Story handelt wieder von Julia & Jeremy, die nach Julia's bruch mit ihren Eltern den Weg zu sich suchen. Bereits in Teil I hatte ich viele Gänsehaut Momente bei Szenen zwischen den beiden, auch im 2. Teil schafft es Jessica Winter den Leser mit dieser jungen Liebe vollkommen einzunehmen. In ihrem jungen Leben hat Julia schon einiges erlebt, Jeremy ist ihr weiterhin eine große Stütze und langsam entwickelt sich mehr bei ihnen, oder vielmehr langsam merken die beiden was sie füreinander fühlen. Auch wenn ich einen Stern abgezogen habe, ist das Buch absolut Lesenswert, Ich habe es genauso wie den 1. Teil verschlungen. Der Schreibstil ist weiterhin traumhaft, Jessica Winter schafft es die Geschichte so aufzubauen, als wäre man mittendrin. Fazit: Ich gebe eine definitive Lese- & Kaufempfehlung an alle die bereits Teil 1. gelesen haben, alle die dies nochnicht getan haben sollten es schnellstmöglich nachholen.   Falls ihr euch wundert warum meine Rezi dieses mal so kurz ist, ganz einfach: Ich will unter garkeinen Umständen etwas verraten, denn Jessica Winter hat es tatsächlich geschafft, mich aufs Glatteis zu führen, aber lest selbst ;-)

    Mehr
  • Solange du bleibst

    Solange du bleibst
    AnnetteH

    AnnetteH

    19. July 2016 um 13:58

    Dieses Buch ist die Fortsetzung von "Bis du wieder atmen kannst" Man sollte auf jeden Fall den ersten Teil gelesen haben um die ganzen Zusammenhänge zu verstehen. Auch in diesem Buch bringt uns Jessica Winter das turbulente Leben von Julia und Jeremy näher.   Da stellt man sich wirklich die Frage, wie viele Menschen mit unsichtbaren Narben durch die Welt gehen und nie gesehen werden.   Es gibt aber auch sehr witzige Passagen, vor allem wenn sie sich in die Haare bekommen. Der Schlagabtausch zwischen den beiden ist göttlich.   Und ja, die Gummibärchen Bande ist Kult. Ich finde dieses Buch rundum gelungen, es ist alles dabei was man sich wünschen kann. Jessica hat eine sehr schöne Schreib Art, sie dringt direkt ins Herz und bringt einen zum Nachdenken.   Die Widmung am Anfang des Buches zu lesen, gehört für mich zu jedem Buch dazu und die von Jessica ist einfach herzergreifend schön.  

    Mehr
  • Teil 2 so gut wie Teil 1

    Solange du bleibst
    Angelkiss1983

    Angelkiss1983

    24. June 2016 um 13:54

    Buch 2 zu der tollen Liebesgeschichte. Da Buch 1 so spannend geendet hat, müsste ich Buch 2 unbedingt kaufen. Ich hätte nie gedacht, dass das Ende so ergreifend ist. So eine Wendung habe ich einfach nicht erwartet. Was mir auch an dem Buch gefällt ist die verschiedenen Sichtweisen der Hauptdarsteller. So erfährt man immer was beide Seiten denken oder fühlen.  Dieser Schreibstil gefällt mir! Ich freue mich auf Buch 3 aus der Sicht von Max.

    Mehr
  • Kommt nicht ganz an Teil 1 heran

    Solange du bleibst
    mj303

    mj303

    14. June 2016 um 14:10

    Ich habe beide Bände unmittelbar nacheinander gelesen - und fand Band 1 den stärkeren der beiden. Ich wollte aber unbedingt wissen wie die Geschichte um Julia und Jeremy ausgeht.

    Insgesamt auf beide Teile gesehen eine sehr lesenswerte und nachdenklich machende Geschichte die ich sehr gerne weiterempfehlen werde.

  • schöne und zugleich traurige Liebesgeschichte

    Solange du bleibst
    Lissianna

    Lissianna

    11. May 2016 um 14:37

    Cover:Passen super zum Thema Liebesroman. Man sieht jeweils ein Paar das sich umarmt. Sonst sind die Cover einfach gehalten, was ich hier aber schön gewählt finde.Meinung:Die Autorin geht hier auf ein nicht so ganz einfaches Thema ein. Ich finde es gut eingearbeitet und realistisch geschrieben.Der Schreibstil ist locker und leicht und so verschlingt man die Seiten nur so.Schön finde ich das abwechselnd aus der Sicht von Jeremy und Julia geschrieben ist und man so sehr gut die Gefühle der beiden miterlebt. Und natürlich auch den Kontrast zwischen den beiden und ihren Leben so besser mitbekommt.Die Protagonisten sind toll beschrieben, natürlich und sympathisch. Auch Julia entwickelt sich toll, trotz ihrer Probleme und Ängste.Auch wenn es traurige und heftige Szenen gibt, hat mir die Story super gefallen und es ist schön zu erleben wie sich Gefühle zwischen den beiden entwickeln. Aber genauso wie traurige Szene gibt es auch romantische und schöne Szenen.Es gibt überraschende Wendungen die man als Leser nicht vorhersehen konnte aber leider auch ein paar langatmige stellen die man vielleicht hätte anders schreiben können.Das Ende hat mir gefallen, obwohl ich damit so nicht gerechnet habe. Ob es ein Happy End ist das muss jeder für sich selber entscheiden. Fazit:Schöne Bücher die berühren, aber auch mit einer schönen Liebesgeschichte fesseln. Obwohl es auch zähe Stellen gab, war es super zu lesen und hat mir gut gefallen.Reihe:Bis du wieder atmen kannstSolange du bleibst

    Mehr
  • Sehr berührend und schockierend

    Solange du bleibst
    MissRichardParker

    MissRichardParker

    03. May 2016 um 16:15

    Ich war gespannt auf den zweiten Teil dieser Geschichte, da der erste Teil ja mit grosser Spannung geendet hat. Da es um eine Fortsetzung geht, verzichte ich auf eine Inhaltszusammenfassung. Auf jeden Fall muss man den ersten Teil gelesen haben, um beim 2. mitzukommen.Da ich schon geahnt habe, dass dies nicht ein üblicher kitschiger und schnulziger Teenie-Liebesroman ist, hab ich mich auf einiges vorbereitet. Doch was dann kam, hatte ich dann trotzdem nicht erwartet. Die Autorin schreibt wie schon beim ersten Teil sehr packend und schafft es, dass man als Leser ordentlich mitfiebert und mitfühlt und mitleidet. Ich fand den ersten Teil mit der Zeit etwas zäh, ich hatte ein wenig Mühe wieder in die Geschichte herein zu finden. Doch dann hat es mich wieder ordentlich gepackt und ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt bis es ausgelesen war.Die Geschichte ist sehr tragisch, erschreckend und voller Tiefgang.Dieses Buch zu lesen ist eine wahre Achterbahnfahrt und ich kann es sehr empfehlen! Ehrlich gesagt war ich aber am Schluss froh, etwas anderes zu Lesen. Mir ging die Geschichte also ordentlich nahe...

    Mehr
  • Das Wechselbad der Gefühle geht weiter

    Solange du bleibst
    Angelkiss1983

    Angelkiss1983

    23. April 2016 um 17:59

    Nachdem ich das 1. Buch gelesen habe, musste natürlich das 2. Buch direkt gekauft werden. Man möchte ja wissen wie die Sache ausgeht.  Ich hätte noch Stundenlang weiterlesen können.  Der Sprung vom letzten Kapitel zum Epilog war riesig. Dazwischen hätte ich mir noch ein paar Geschichten gewünscht. Gerade bei so einem tränenreichen Schluss!  mehr möchte ich aber nicht verraten...Ich freue mich auf weitere Bücher von Jessica Winter

    Mehr
  • Nahtloser Übergang von Teil 1. Super Buch!

    Solange du bleibst
    Zwinkerling

    Zwinkerling

    30. March 2016 um 18:01

    Erster Satz:"Es heißt, es gäbe mehrere Stadien der Trauer, die man durchlaufen müsse, nachdem man einen geliebten Menschen verloren hat."Cover & Titel:Die Cover gefallen mir richtig gut! Sie zeigen sofort, um was es in den Büchern geht und wer in den Büchern im Vordergrund steht. Auch die Art wie sich die beiden Umarmen könnte nicht besser gewählt sein.Diese Bücher hätte ich auch gekauft/gelesen ohne den Klappentext zu kennen.Meine Erwartungen:Es ist ein Liebesroman. Daher habe ich eine Teenagerliebe erwartet, ein Problem und ein Happy End. Halt ein ganz normaler Liebesroman. Ich war gespannt, weshalb sich die beiden, nachdem sie zusammenkommen würden, sich streiten und ggf. wieder vorübergehend trennen und wie sie im Endeffekt wieder zusammenkommen. Auch war ich gespannt, was der "Abgrund" sein sollte.Meine Meinung zum Buch:Was ich nicht erwartet habe, war eine solch krasse Geschichte! Das Buch hat mich umgehauen und meine Erwartungen mehr als Übertroffen. Denn man kann sagen, dass die zwei Bücher eigentlich ein Buch sind nur, dass in dem ersten Teil Julia im Vordergrund steht und im zweiten Teil Jeremy. Und ja, es war eine Liebesgeschichte. Doch war sie weder vorhersehbar, noch die leichte gewohnte Kost. Ich fragte mich wirklich, wie man als Autor auf solche Schicksale kommt und diese dann noch so detailliert beschrieben kann. Bis ich erfuhr, dass die Autorin Lehrerin ist und eine solche Grausamkeit und solche Schicksale bei Ihren Schülern erlebte. Während der gesamten Geschichte fragte ich mich, ob ich meine Mitschüler wirklich kannte und ob es bei den Schülern wirklich immer so vorging, wie ich es immer annahm. Ich frage mich jetzt, von welchen Geschichten und Schicksalen ich nicht wusste und ob ich vielleicht manchmal die Augen zugemacht habe und vielleicht einem Mitschüler hätte helfen können.Was ich damit sagen will ist, dass die Bücher mich zum Nachdenken angeregt haben. Denn sie zeigen in einer beeindruckenden Art und Weise, welche Gedanken in den Köpfen der Kinder und Jugendlichen vorgeht und mit welchen Herausforderungen sie zu kämpfen haben.Jessica Winter hat es geschafft traurige und harte Themen in einen Liebesroman so zu verpacken, dass die Themen verdaubar sind. Es gibt ja so Bücher wie "Sie nannten mich "Es"", die ich mich persönlich immer nicht traue zu lesen, weil sie mir einfach zu krass sind. Die liest dann meine Schwester immer. Aber diese Bücher von Jessica Winter konnte man auch etwas abgeschwächter betrachten, sodass sie nicht so nervenaufreibend sind. Hin und wieder waren auch wirklich sehr lustige Stellen dabei, in denen ich dann durchatmen und mich entspannen konnte. Auch, weil ein typisches Schulhofleben beschrieben wurde mit nervigen Typen, zickigen Weibern und besten Freunden.Die Emotionen in diesem Buch waren für mich sehr greifbar. Ich war sooo wütend, dass ich wirklich erst mal durchatmen musste, bevor ich das Buch weglegte. Ich litt und hoffte mit Julia und Jeremy und fühlte mich zeitweise richtig hilflos. Ich habe mich bei den auftretenden Herausforderungen gefragt, wie ich reagieren würde und was ich tun würde, wenn ich vor solch Problemen stehen würde. Aber ehrlich gesagt fand ich manchmal keine Lösung. Ich hätte nicht gewusst, wie ich es hätte besser machen können. Und dann stelle ich mir die Frage: "Wie geht man als Lehrerin damit um, wenn man von solchen Schicksalen erfährt?" Ich könnte mir vorstellen, dass es einem sehr nahe geht. Ich stellte mir auch die Frage wie ich mit solchen Situationen umgegangen wäre, wenn sie mir passiert wären? Spontan könnte ich es nicht beantworten. Ich glaube, dass muss man wirklich erleben, um es beurteilen zu können. Und das wünsche ich keinem! Denn ich ahnte beim Lesen richtig, wie verletzt Julia sich fühlen musste und konnte es mir nicht vorstellen wie es ist, wenn meine Eltern mit mir so umgehen würden. Nein, das übertraf meine Vorstellungskraft bei Weitem, denn so etwas hätten meine Eltern nie gemacht. Und so war ich auch von der Stärke und dem Optimismus beeindruckt, wie Julia mit ihrer Situation umging. Von Ihrer positiven Einstellung kann ich viel mitnehmen. Die Bücher zeigen einem, wie viel ein Mensch durchstehen kann und wie man aus dem schlimmsten Leben, das beste macht.Ja und mein Happy End? Es gab zwar eines? ein halbes? gar keins?. Das kommt ganz auf die Betrachtungsweise an. Ich hätte jedenfalls niemals mit solch einem Ende gerechnet.Die gesamte Rezension könnt ihr auf meinem Blog lesen: Zwinkerlings Bibliothek

    Mehr
  • 50 / 50

    Solange du bleibst
    jojoday

    jojoday

    Ich habe den ersten Teil der Reihe geliebt. Er war wirklich unglaublich gut und so mehr habe ich dem Erscheinen des zweiten Teiles entgegen gefiebert.. Und ich muss sagen, dass die erste Hälfte des Buchen toll war.. Es war schön endlich mehr über die Beziehung der beiden zu lesen und diese mit zu verfolgen...Die Romantik war mehr vorhanden und es war einfach schön wie sich das entwickelt hat. Umso schlimmer war für mich der zweite Teil. Ich möchte an dieser Stelle nicht spoilern und somit kann ich nur sagen, dass ich erschüttert war, wie das Buch weiter verlaufen ist.. Ich hatte sehr auf ein rosiges Ende gehofft und auch wenn man das nun teilweise bekommen hat, bin ich mit dem Ende nicht wirklich glücklich.. Trotzdem war das Buch toll und die überraschende Wendung ist auf jedem Fall gelungen, nur leider bin ich mit dem Ende nicht zufrieden und wie ihre Geschichte endet.   PS. Sollte jemand dieses Buch gelesen und Lust dazu haben, könnte er oder sie mir gerne schreiben, um über das Buch zur reden :-)

    Mehr
    • 2
  • Solange du bleibst

    Solange du bleibst
    Junimaedchen

    Junimaedchen

    Wenn alles um dich zusammenzubrechen droht, wer wird dich vor dir selbst retten? Inhalt: Julias Leben ist ein Scherbenhaufen. Gewalt, Verlust und Manipulation erreichen ihren Höhepunkt. Im Kampf darum, sich endgültig aus diesen Fesseln zu lösen und einen Neuanfang zu wagen, begegnen ihr große Hindernisse. Gleichzeitig muss sich Jeremy einem Teil seiner Vergangenheit stellen, den er nie kennen gelernt hat. Dabei werden ihm Tatsachen enthüllt, die sein Leben völlig aus der Bahn werfen und nicht nur die Gegenwart mit Julia, sondern seine gesamte Zukunft gefährden könnten… Meine Meinung: Diese Rezension schreibe ich mit Tränen in den Augen. Eben habe ich dieses ergreifende Buch beendet und bin immernoch nicht ganz anwesend... Trotzdem denke ich, dass ich so am besten meine Gefühle in diese Rezi einbringen kann. Ich werde versuchen euch nicht zu spoilern, auch wenn mir das besonders schwerfallen wird! In diesem Buch geht es weiter mit der Liebesgeschichte von Jeremy und Julia. Der erste Band hat mir super gut gefallen und auch dieser Teil konnte mich wieder überzeugen, trotz kleiner Schwachstellen auf die ich dann auch eingehen möchte. Im zweiten Teil kommen sich Julia und Jeremy endlich näher, was sich im ersten Teil eher nicht abspielte und hier kommt es endlich auch zum langersehnten ersten Kuss der beiden... Anfangs zieht sich das Buch ein bisschen in die Länge, da nicht wirklich viel passiert und einfach nur der Alltag der beiden beschrieben wird, doch dann wird das Buch zum Ende hin immer spannender und auf den letzten 100 Seiten war dann alles vorbei bei mir und das uch wurde zum Inhalt meines Tages, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte! Spannung pur! Eigentlich passiert in diesem Buch anfangs nicht so viel. Wie oben schon erwähnt zieht sich die Geschichte ein bisschen in die Länge... Nach den ersten 100 Seiten geht es dann richtig los und es wurde endlich richtig romantisch! Julia und Jeremy sind so ein tolles Paar und beim lesen ging mir wirklich das Herz auf, weil die beiden es endlich geschafft haben Julia aus ihrem alten Leben zu zerren und nun gemeinsam glücklich sind... Doch das Buch wäre nicht so spannend gewesen, wenn nicht doch wieder etwas passiert wäre. Ich möchte euch natürlich nicht verraten was es war, das Jeremy total aus der Bahn geworfen und seine Beziehung zu Julia auf die Probe stellte, doch nur so viel: Es handelt sich um eine Angelegenheit die nicht einfach nur einen kleinen Streit herbeiführt sondern wirklich dramatisch und sehr traurig ist. Die beiden müssen lernen damit umzugehen doch Jer tut sich sehr schwer damit und die beiden drohen endgültig auseinanderzubrechen... Die letzten 50 Seiten habe ich einfach nur durchgeweint, weil die Geschichte einfach eine so unerwartete Wendung genommen hat und am Ende nur noch so emotional war, dass ich mich nicht mehr halten konnte. Eines der emotionalesten Bücher, die ich jemals gelesen habe, wenn nicht sogar das emotionalste! Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen, denn es ist nochmal um Welten besser als der erste Band und der hat schon 5 Sterne von mir bekommen! Wenn ihr Band 1 nicht ganz so toll fandet oder ihn geliebt habt, egal, ihr MÜSST diesen zweiten Band auch lesen! Er wird euch zerstören, zum lachen und zum weinen bringen so wie ihr es noch nie erlebt habt! Ich verspreche es euch! Schlusswort: Ich musste mich beim schreiben wirklich zurückhalten, aber ich möchte euch nicht alles verraten. Mir fehlen immernoch die Worte... Selten konnte mich ein Buch so sehr mitreissen dass ich sogar weinen muss. Diese Geschichte wird für immer in meinem Herzen bleiben und durch sie habe ich gelernt, wie wichtig das Leben ist und dass wir es so leben müssen, wie wir es wollen! Es ist zu kurz um es hinzuwerfen! Lebt euer Leben, lacht weint und liebt, denn egal was kommt, ihr habt nur ein Leben und ihr müsst es so leben, wie es für euch am besten ist! Lasst euch von niemandem reinreden, liebt wen ihr lieben wollt und lasst euch nicht verbiegen! Bewertung: Auch wenn sich das Buch anfangs ein bisschen gezogen hat, kann ich nach diesem Ende nicht nur 4 Sterne geben! Es müssen wieder 5 sein, die hat diese tolle und emotionale Geschichte einfach verdient! Ihr müsst dieses Buch lesen! Vertraut mir...

    Mehr
    • 2
  • Verliere nie den Glauben und du kannst alles schaffen...

    Solange du bleibst
    Sandymon86

    Sandymon86

    21. February 2016 um 10:54

    Inhaltsangabe: Wenn alles um dich zusammenzubrechen droht, wer wird dich vor dir selbst retten? Julias Leben ist ein Scherbenhaufen. Gewalt, Verlust und Manipulation erreichen ihren Höhepunkt. Im Kampf darum, sich endgültig aus diesen Fesseln zu lösen und einen Neuanfang zu wagen, begegnen ihr große Hindernisse. Gleichzeitig muss sich Jeremy einem Teil seiner Vergangenheit stellen, den er nie kennen gelernt hat. Dabei werden ihm Tatsachen enthüllt, die sein Leben völlig aus der Bahn werfen und nicht nur die Gegenwart mit Julia, sondern seine gesamte Zukunft gefährden könnten… Meine Meinung: Vor einigen Tagen habe ich "Solange du bleibst" beendet. Bis heute hat es mich noch nachhaltig berührt, gefesselt und geprägt. Es hat mich voll und ganz in seinen Bann gezogen.  Der 2. Band rund um Julia und Jeremy beginnt kurz bevor Julia zusammenbricht und Jeremy sie findet. Wir erfahren direkt wie er sich fühlt, als er sie so findet. Was er denkt und va. wie sein bester Freund reagiert, als er hinter Julias dunkles und wohlbehütetes Geheimnis kommt. Im Laufe der Geschichte findet sie in ihm wie auch Jeremys engsten Freunden Verbündete und wahre Freunde. Doch diesmal dreht sich nicht alles um ihre Familiengeschichte, sondern auch Jeremy steht im Fokus. Nach 18 Jahren tritt seine Mutter bzw. Erzeugerin in sein Leben und offenbart ihm etwas, was sein Leben voll und ganz aus der Bahn wirft. Wird er daran zerbrechen oder nimmt er sein Schicksal mit Julias Hilfe selbst in die Hand? Lest es selbst...!  Jessica Winters Schreibstil ist wie im ersten Band flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich konnte das eBook nicht aus der Hand legen. Ihr ist es gelungen, große Gefühle liebevoll zu verpacken. Ich habe gejubelt, als Julia und Jeremy zusammengekommen sind, habe aber auch Tränen verdrückt und mit Jeremy mitgefiebert. Bis zum Schluss habe ich gehofft und gebangt. Der Autorin ist es gelungen, ein Ende zu finden, was der Geschichte rund um Julia und Jeremy würdig ist. Der Epilog war für mich das i-Tüpfelchen. Auch das Nachwort hat mich nochmals sehr bewegt. Ich finde es schön, dass sie nochmal erklärt, welche Botschaft hinter allem steckt: Lebe den Leben wie du es möchtest und genieße es in vollen Zügen, egal was für Schicksalsschläge kommen. Lass dich von nichts und niemandem unterkriegen. Nur du hast es in der Hand und manchmal muss man auch die Hilfe von anderen annehmen können.  Auch ist es schön zu sehen, wie sich die Charaktere entwickeln. Trotz ihr Vergangenheit verliert Julia nie ihren Glauben. Dieser stärkt sie und sie wird zu einer starken jungen Frau, die bereit ist, für ihre Liebe zu Jeremy einzustehen.  Nachdem Jeremy in Band 1 bereits eine Wandlung durchgemacht hat, lernen wir ihn diesmal nochmals von einer anderen Seite kennen. Er ist immer und überall für Julia da, ist ihr Fels in der Brandung. Doch muss auch er einen schweren Schicksalsschlag einstecken, an dem er droht zu zerbrechen. Ihm fällt es schwer die ihm angebotene Hilfe anzunehmen, da er andere nicht belasten möchte. Auch fühlt er sich unter Druck gesetzt, da alle zu wissen scheinen, was für ihn am besten ist. Er stößt alle von sich, die ihn lieben und helfen wollen und verliert jede Freude am Leben. Auch wenn ich ihn sehr gut verstehen kann, wollte ich ihn doch am liebsten packen und schütteln und ihm die Augen öffnen. Es tat mir in der Seele weh mit ansehen zu müssen, wie er alles aufs Spiel gesetzt hat, wofür er und Julia gekämpft haben. Wiederum weiß ich nicht, wie ich reagieren würde.  Fazit: "Solange du bleibst" hat mir sogar noch viel besser als der erste Band gefallen. Der Roman ist ein regelrechter Pageturner, der mich absolut gefesselt hat. lässt. Ich kann nur sagen: lesen, lesen, lesen!!!!  Bewertung: 5/5 Sternen, obwohl das noch viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel zu wenig ist!!!!!

    Mehr
  • Mein Lesehighlight des Jahres 2015

    Solange du bleibst
    NickyMohini

    NickyMohini

    22. January 2016 um 18:40

    Ich kann wirklich kaum in Worte fassen, wie sehr ich mich auf Band 2 gefreut habe. Ich war zittrig und hibbelig, weil ich unbedingt wissen musste, wie es mit den beiden weitergeht. Das wunderschöne Buchcover passt perfekt zur Geschichte. Julias Leben ist ein Scherbenhaufen. Ihre schlimmen Erlebnisse lasten schwer auf ihr und immer wenn sie einen Schritt nach vorn geht, fällt sie auch wieder zurück. Ihr einziger Hoffnungsschimmer ist Jeremy, der alles versucht, um Julias dunkle Vergangenheit zu verdrängen. Doch gerade als die Sonne in Julias Leben zurückkehrt und sie auf ein friedlicheres Leben hoffen darf, ziehen dunkle Wolken im Leben von Jeremy auf. Jeremy hat ein dunkles Geheimnis, welches die beiden weit voneinander entfernt. Julia weiß nicht wie es weitergehen soll und auch Jeremy verzweifelt. Gibt es eine Chance für Jer und Jules? ... Bereits nach den ersten Seiten hat mich die Geschichte so gefesselt, dass ich nicht mit dem Lesen aufhören konnte. Trotz der traurigen Geschichte um Julias Vergangenheit, schafft es Jessica Winter auch immer wieder, mich zum Lachen zu bringen. Die witzigen Sprüche und Neckereien lassen auch in Band 2 nicht lange auf sich warten. Julia ist wahnsinnig bewundernswert. Ihre innere Kraft und ihre Stärke machen sie zu einem Vorbild, das Leben nicht einfach hinzunehmen, sondern zu kämpfen. Auch wenn die Vergangenheit einen einholt und man denkt, dass man nicht mehr kann, muss man wieder aufstehen. Jeremy findet im zweiten Band noch mehr zu sich selbst und wird der Mensch, der die ganze Zeit schon in ihm gesteckt hat. Aber auch er kommt langsam an seine Grenzen und stellt sich die Frage, wie sein Leben weitergehen soll. Es ist unfassbar, wie sehr mich die Geschichte um Julia und Jeremy mitnimmt. Es ist eine Geschichte, die zum nachdenken anregt, einen tief berührt und einen mitten ins Herz trifft. Ich bin unheimlich dankbar, dass ich Julia und Jeremy kennenlernen und auf ihrem Weg begleiten durfte und kann jedem nur empfehlen, die gleiche Reise anzutreten. Jessica Winter hat ein wahnsinniges Talent, Menschen mit ihren Worten in einen Bann zu ziehen, zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken zu bringen . Außerdem schenkt sie den Menschen Hoffnung, und das ist etwas ganz besonderes. Jules und Jer sind mit großem Abstand mein Lesehighlight des Jahres 2015.

    Mehr
  • weitere