Jessica van Houven

 3.4 Sterne bei 26 Bewertungen
Autorin von Das Gesetz der Eiche und Mitnal.

Alle Bücher von Jessica van Houven

Jessica van HouvenDas Gesetz der Eiche
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Gesetz der Eiche
Das Gesetz der Eiche
 (15)
Erschienen am 09.07.2018
Jessica van HouvenMitnal
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mitnal
Mitnal
 (11)
Erschienen am 24.08.2017

Neue Rezensionen zu Jessica van Houven

Neu
Lesemama1970s avatar

Rezension zu "Das Gesetz der Eiche" von Jessica van Houven

Nola und das mystische London
Lesemama1970vor 11 Tagen

Das Gesetz der Eiche ist im Juli 2018 von Jessica van Houven bei Books on Demand erschienen.

 

Inhalt:

Nola, 20 Jahre alt, zieht zum Studieren vom Land in die Großstadt London. Im berühmten King´s College will sie Management und Business studieren. Mit ihrer WG-Mitbewohnerin Liz, Medizinstudentin und 21 Jahre alt, versteht sie sich auf Anhieb. Diese zeigt ihr auch etwas die Stadt und den Campus, damit sie sich am Anfang nicht so verloren vorkommt. Als sie mit Liz an Nolas erstem Tag zu Mittag isst, hat diese ihren besten Freund Oliver dazu eingeladen. Nola versteht sich sofort mit ihm, und erfährt dort, dass er in einer Studentenverbindung ist. Einige Tage später treffen sich die drei in einem Pub wo sie Oliver näher über die Verbindung befragt, da sie eine ganz andere Vorstellung von solchen Verbindungen hat. Statt wie es ihr Oliver erzählt, findet sie das ganze total spannend. Ob sie sich da mal nicht täuscht.

 

Meine Meinung:

Das Cover weckte mein Interesse. Dieser majestätische Baum auf blauem Hintergrund lies mich Rätseln um was es in dem Buch wohl geht. Die Silhouette von London ist ein zusätzlicher Hingucker und Hinweis wo die Geschichte spielt. Nach dem ich den Klappentext gelesen hatte, kam bei mir die Frage auf, was ein Baum mit einer Universität und einer geheimen Verbindung zu tun hat. Da ich von dieser Autorin schon ihr Debüt gelesen habe, welches mir sehr gut gefallen hat, war ich schon sehr neugierig auf diese Geschichte. Diese ist total anders aber genauso gut. Der Schreibstil ist flüssig und interessant zu lesen. Zuerst zweifelte ich, ob mir die Geschichte gefällt, aber sie wurde von Klick zu Klick (beim E-Book) interessanter und fesselnder. Die Handlung der Geschichte, die Charaktere und ihre Interaktionen passen perfekt zusammen. Das Geheimnisvolle London, das Uni-Leben und die mysteriöse Verbindung fesseln den Leser und lässt ihn zum Ermittler in diesem Buch werden. Wo würde ein Geheimbund besser hinpassen als nach London? Die Autorin schildert die Stadt in beeindruckender Weise so das selbst ich, die noch nie dort war, mir alles gut vorstellen konnte. Die Autorin kennt London, sonst könnte sie es nie so real schildern. Um ihrem Ziel näher zu kommen schreckt der Geheimbund vor nichts zurück. Einbrüche, Gewalt bis zum äußersten dienen ihrem Zweck das Ziel zu erreichen. Aber auch die Gegner schrecken vor nichts zurück. Cyberangriffe, abhören mit hochtechnologischen Dingen und Verrat sind bei ihnen das Mittel der Wahl, um dem Gegner das Leben schwer zu machen. Zwischen diese Fronten gerät Nola, ohne zu ahnen, wie tief sie in Wirklichkeit schon in die Sache verstrickt ist. Nola war mir zu Beginn noch zu unbedarft und naiv, was mit 20 Jahren aber noch ok ist. Im Laufe der Geschichte entdeckt sie ihr detektivisches Talent und begibt sich damit in größte Gefahr. Liz, ihre Mitbewohnerin, ist so ein typischer beste Freundin Mensch was sie mir sehr sympathisch machte. Oliver, der Technik Nerd, war von den ganzen Charakteren der, den ich am wenigsten durchschauen konnte. Bei ihm hatte ich immer das Gefühl von Unwohlsein. Shane gibt sich als harter undurchsichtiger Bad Boy was ihm bei mir nicht so wirklich gelang 😉. Er hat viele Fassetten, die ihn nicht nur für Nola, interessant machen. Bleu ist ein beeindruckender Charakter. Immer auf sein Bad Boy Image achtend, aber zur Stelle, wenn ein Freund seine Hilfe braucht. Nach außen knallhart, aber in Wirklichkeit ein super Kumpel Typ. Seine Tätowierungen lassen ihn noch beeindruckender wirken. Studentische Verbindungen wollen nach außen hin das Saubermann Image raushängen lassen, ob es im echten Leben eher „Normale“ Verbindungen sind oder wie man es von Büchern und Filmen kennt eher „mystisch und Geheim“ vermag ich nicht zu sagen. Ich persönlich denke es ist eine Mischung aus beidem. Die Geschichte zeigt klar, wie wichtig echte Freunde sind, dass man aufpassen muss, wem man sein Vertrauen schenkt, und das nicht nur Freunde, sondern auch die eigene Familie einen Verraten oder für ihre Zwecke missbrauchen können. Das Ender der Geschichte ist dramatisch und Spannung pur. Leider wusste ich zu Beginn des Buches nicht, dass es eine Fortsetzung geben wird. Ich freue mich jetzt aber darauf das ich mit Nola, Liz, Shane und Bleu auf eine weitere Reise gehen kann, die hoffentlich bald beginnt.

 

Fazit:

Meiner Meinung nach muss man diese Autorin im Auge behalten. Ihr Schreibstil ist angenehm zu lesen und die Geschichten abwechslungsreich und spannend. Ich hatte eine sehr schöne Lesezeit, auch wenn sie bis 03:00 Uhr morgens ging, und freue mich schon riesig auf die Fortsetzung.

Mein Dank geht an die Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

 

Insiderwissen:

Durch den persönlichen Kontakt mit der Autorin habe ich von der Fortsetzung erfahren. Ein sehr angenehmer Kontakt. Der Charakter Bleu beruht übrigens auf einer echten Person. Die Autorin hat ihn in Australien kennengelernt. Er ist Brite und als sie über das Buch sprachen, fragte er im Spaß ob er eine Rolle bekommen könnte. Weil er so perfekt passte und die Autorin Shane ohnehin jemanden an die Seite stellen wollte, hat sie ihn als Vorlage genommen. Er ist tatsächlich tätowiert und ein herzensguter Kerl.

 

Produktinformation

Format: Kindle Edition

Dateigröße: 1026 KB

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 316 Seiten

Verlag: TWENTYSIX; Auflage: 1 (25. Juni 2018)

Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

Sprache: Deutsch

ASIN: B07F1F4MT8

Preis: 4,49 Euro

Taschenbuch: 316 Seiten

Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (9. Juli 2018)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3752803193

ISBN-13: 978-3752803198

Preis: 12,00 Euro


Kommentieren0
1
Teilen
Wildponys avatar

Rezension zu "Das Gesetz der Eiche" von Jessica van Houven

Gibt es Geheimbünde in London?
Wildponyvor einem Monat

Das Gesetz der Eiche    -   Jessica van Houven

Kurzbeschreibung Amazon:

Sei clever und wachsam.
Am Ende bleiben nur die Stärksten.

London, King's College: Während die junge Studentin Nola die ersten Vorlesungen besucht, erfährt sie von der mysteriösen Studentenverbindung Sword & Eagle, deren Existenz bislang niemand bestätigen konnte. Angetrieben von bruchstückhaften Erinnerungen, die sich zurück in ihr Gedächtnis drängen, begibt sie sich auf die Spuren des Geheimbundes.

Doch ehe Nola ihre Theorien beweisen kann, wirft sie die Bekanntschaft zu dem düsteren und unnahbaren Shane aus der Bahn. Als ausgerechnet er ihre Hilfe braucht, wird ihr eigenes Leben komplett auf den Kopf gestellt.

Ohne Vorwarnung gerät sie in einen gefährlichen Sog krimineller Machenschaften.

Mein Leseeindruck:

Die Beschreibung und das Thema Geheimbünde hat mich sofort sehr neugierig auf das Buch gemacht. Hinzu kommt noch das wirklich schöne Cover. Und so habe ich mich ebenfalls im Buch nach London begangen um der Hauptprotagonistin Nola bei ihrem eingewöhnen in dieser großen Stadt zu helfen. Natürlich auch mit dem Vorsatz ihr bei den Nachforschungen zu Sword & Eagle zu helfen.

Gibt es denn wirklich diesen Geheimbund der Adler, über den es so viele Mythen gibt, aber keiner wirklich weiß ob er existiert? Als Leser bekommt man zu Anfang ja so einen kleinen Einblick in die Storys allein schon durch den Prolog. Und da beginnt dann auch der Glauben an die Geheimbünde, die sich hier manchmal nicht gerade zimperlich verhalten.

Jedenfalls hat Nola hier ein Abenteuer zu bestehen, das mich schon zu dem Zeitpunkt gefesselt hat, als sie den etwas komischen Shane kennen lernt. Aber zu viel will ich nicht verraten, denn ihr sollt es ja selbst lesen.

Das Ende ist schön offen gehalten und so gehe ich davon aus, das wir bestimmt noch eine aufregende Fortsetzung und eine kleine Schatzsuche lesen dürfen?

Fazit:

Ein etwas anderes Buch, das mir gut gefallen hat. Mit kleinen Details die sich etwas ziehen und die man hätte besser lösen können, jedoch mit der nötigen Portion Spannung. Mit interessanten Protagonisten und einem zügig zu lesenden Schreibstil.

Ich hatte viel Lesespaß mit dem Buch von Jessica van Houven und vergebe gerne 4 Sterne. Über eine Fortsetzung würde ich mich freuen. ****

Kommentieren0
7
Teilen
Lavendel3007s avatar

Rezension zu "Das Gesetz der Eiche" von Jessica van Houven

Welcher Ast ist der Stärkste?
Lavendel3007vor einem Monat

>> Ein sonnendurchflutetes Arbeitszimmer kam ihr in den Sinn, Fotos auf dem Kaminsims. Links daneben ein kleiner Servierwagen mit bauchigen und eckigen Kristallflaschen, gefüllt mit Bourbon und Whiskey. Auf dem geschwungen Sims eine Holzfigur in Form eines Adlers und ein altes, vergilbtes Foto. Über alle Fotografien auf dem Kaminsims hatte man ihr etwas erzählt, nur bei diesem Foto war die Antwort karg ausgefallen. Bloß ein altes Clubfoto vom College, nicht weiter wichtig. (17 %) <<

Klappentext:
Sei clever und wachsam.
Am Ende bleiben nur die Stärksten.

London, King's College: Während die junge Studentin Nola die ersten Vorlesungen besucht, erfährt sie von der mysteriösen Studentenverbindung Sword & Eagle, deren Existenz bislang niemand bestätigen konnte. Angetrieben von bruchstückhaften Erinnerungen, die sich zurück in ihr Gedächtnis drängen, begibt sie sich auf die Spuren des Geheimbundes.

Doch ehe Nola ihre Theorien beweisen kann, wirft sie die Bekanntschaft zu dem düsteren und unnahbaren Shane aus der Bahn. Als ausgerechnet er ihre Hilfe braucht, wird ihr eigenes Leben komplett auf den Kopf gestellt.

Ohne Vorwarnung gerät sie in einen gefährlichen Sog krimineller Machenschaften.

Ganz gut habe ich in dieses Buch reingefunden. Der Prolog fing stark an, dagegen waren die ersten folgenden Kapitel etwas schwach. Zunächst lernen wir Nola, ihre Mitbewohnerin Liz, Oliver und einige andere Personen kennen. Die Dialoge untereinander wirken steif und etwas zwanghaft, dies ändert sich allerdings zum Ende des Romans. Nach einem etwas steif wirkenden Anfang nimmt die Geschichte an Fahrt auf. So langsam nähern wir uns dem Geheimbund, wenn es diesen denn wirklich gibt. Es wird dann doch noch recht aufregend und die ein oder andere nicht erwartete Wendung geschieht.

Die Charaktere blieben mir entfernt. So ganz konnte ich mich nicht in diese hineinfinden. Einzig für mich hat Shane etwas mehr Tiefe bekommen. Nola wirkt sehr naiv und neugierig wie ein Kind.

Das Cover in dunkelblau mit der goldenen Eiche, dem Titel und der Skyline von London gefällt mir sehr und ist somit sehr gut gelungen.

Jessica van Houvens Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr leicht, ähnlich wie in einem Jugendroman.

Fazit:
Zwar ist der Roman abgeschlossen, er lässt aber einen zweiten Teil zu. Trotz der kleinen Schwächen konnte ich das Buch im letzten Drittel nicht mehr aus der Hand legen.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JessHouvens avatar

Geheimbünde gab es vielleicht früher einmal, aber in der heutigen modernen Zeit existieren solche Gruppen doch überhaupt nicht mehr.

Bist du dir sicher?

 

London, King's College: Während die junge Studentin Nola die ersten Vorlesungen besucht, erfährt sie von der mysteriösen Studentenverbindung Sword & Eagle, deren Existenz bislang niemand bestätigen konnte. Angetrieben von bruchstückhaften Erinnerungen, die sich zurück in ihr Gedächtnis drängen, begibt sie sich auf die Spuren des Geheimbundes.

Doch ehe Nola ihre Theorien beweisen kann, wirft sie die Bekanntschaft zu dem düsteren und unnahbaren Shane aus der Bahn. Als ausgerechnet er ihre Hilfe braucht, wird ihr eigenes Leben komplett auf den Kopf gestellt.

Ohne Vorwarnung gerät sie in einen gefährlichen Sog krimineller Machenschaften.

 

Du würdest gerne in die Straßen von London eintauchen? Den Spuren eines mysteriösen Geheimbundes folgen? Du möchtest „Das Gesetz der Eiche“ lesen?

Ich verlose 5 Print-Exemplare und 10 eBooks (bitte schreibe das benötigte Format mit in deine Bewerbung) unter allen, die sich bis zum 25. Juli 2018 bewerben. Selbstverständlich sind auch alle anderen herzlich eingeladen an dieser Leserunde teilzunehmen.

 

Um teilzunehmen, schreib mir deine Meinung über Geheimbünde. Würdest du gerne Mitglied einer solchen Gruppe sein? Kann man Mitgliedern einer geheimen Organisation trauen?

Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung, deine Fragen und Eindrücke. Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn du deine Rezension anschließend auf Amazon & Co. teilst.

Jetzt heißt es: Viel Glück! Ich drücke dir die Daumen. :)


Bis ganz bald,
Deine Jessica

Zur Leserunde
JessHouvens avatar

Was würdest du tun, wenn du Stimmen hören würdest? Wenn dir dein Gefühl sagt, dass etwas in deiner Umgebung passiert, es aber niemand außer dir bemerkt?


Der Klappentext von »Mitnal – Das Reich der Toten« :

Eine alte Magie. Sie will nichts Gutes. Sie will die Dunkelheit.

Ein ungewöhnlich starkes Erdbeben erschüttert die Akademie de Bacabs für magisch begabte Jugendliche. Als die Natur weiterhin verrückt spielt und sich einige Mitschüler verändern, ist Karicia die Einzige, die mehr hinter den Geschehnissen vermutet und zu recherchieren beginnt. Sie gesteht ihrer Cousine, dass sie Stimmen hört, die sie vor etwas warnen. Doch vor was? Gemeinsam kommen sie dem uralten Geheimnis näher, das im Dschungel Mexikos lauert und werden selbst immer tiefer in die dunkle Magie hineingezogen.


Hier geht es zur Leseprobe!

Vorab verlose ich 10 Print-Exemplare unter allen, die sich bis zum 30.08.2017 bewerben. Natürlich sind auch alle anderen herzlich eingeladen an dieser Leserunde teilzunehmen.

Schreibt mir einfach, was euch an der Geschichte reizt und was ihr erwartet.
Wir starten dann gemeinsam, sobald die Bücher an die Gewinner versandt wurden und jeder ins Buch einsteigen konnte.


Dies ist meine erste Leserunde und ich bin unglaublich gespannt, welche Fragen, Anmerkungen und Eindrücke ihr für mich haben werdet. Ich freue mich sehr auf eure Reaktionen und den Austausch mit euch!

W
Letzter Beitrag von  Wanjavor einem Jahr
Hier noch der Link zu meiner Rezi. https://www.lovelybooks.de/autor/Jessica-van-Houven/Mitnal-1476416053-w/rezension/1497810648/ So nett der Kontakt auch mit Jessica war, das Buch konnte mich leider nicht so wirklich überzeugen. Aber ich glaube fest daran, dass andere es mögen werden und ich bin gespannt, wie das nächste Buch von ihr sein wird.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jessica van Houven wurde am 18. September 1988 in Deutschland geboren.

Jessica van Houven im Netz:

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks