Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Insel_Verlag

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Zwei junge Frauen, durch ein Gemälde schicksalhaft miteinander verwoben …

Vom andalusischen Dorf im Jahr 1936, wo sich die Revolution wie ein Donnergrollen ankündigt, bis ins aufregende London der Swinging Sixties: In Jessie Burtons neuem Roman Das Geheimnis der Muse entspinnt sich eine fesselnde und betörende Geschichte um große Ambitionen und noch größere Begierden zweier junger Künstlerinnen, die ein geheimnisvolles Gemälde über die Jahrzehnte und Ländergrenzen hinweg verbindet.

»Voller Cliffhanger, unerwarteter Wendungen und überraschender Enthüllungen.« Daily Telegraph

Worum geht’s genau?
Als Odelle Bastien im Sommer 1967 aus Trinidad nach England kommt, um ihren Traum vom Schreiben zu verwirklichen, ergattert einen Job in der renommierten Kunstgalerie Skelton. Durch den sensationellen Fund eines unbekannten Gemäldes von Isaac Robles, einem verschollenen spanischen Künstler, wird Odelle in eine Geschichte verstrickt, die ihr Leben völlig auf den Kopf stellt. Denn um das beeindruckende Gemälde entspinnt sich ein folgenschweres Geheimnis, das ins Jahr 1936 zurückreicht, als die talentierte junge Malerin Olive Schloss in Andalusien auf den Künstler und Revolutionär Isaac Robles trifft …

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Ihr wollt erfahren, was es mit dem geheimnisvollen Gemälde auf sich hat? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 7. März über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

Wer ist Eure Lieblingskünstlerin oder Euer Lieblingskünstler und warum?


Über den Autor: Jessie Burton wurde 1982 in London geboren, wo sie auch heute lebt. Sie studierte Englisch und Spanisch in Oxford sowie Schauspiel an der Central School of Speech and Drama. Für ihren ersten Roman »Die Magie der kleinen Dinge« (2014) wurde sie mehrfach ausgezeichnet, eine Verfilmung des Buches war Ende 2017 auf BBC One zu sehen. Burton arbeitet derzeit an ihrem dritten Roman. Im Herbst 2018 erscheint außerdem ihr erstes Kinderbuch.

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

Autor: Jessie Burton
Buch: Das Geheimnis der Muse

orfe1975

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich hatte das Buch bei Vorablesen schon entdeckt und war absolut hingerissen von der Leseprobe. Da es dort nicht geklappt hat, versuche ich mein Glück in der LR hier.
Mein Lieblingskünstler ist Joan Miró. Ich liebe seine Farben, aber vor allem die Art, wie er mit Symbolen und Formen spielt. Seine Bilder sprechen mich einfach an, besonders seine surrealistische Phase. Jedes Mal wird eine andere Seite in mir zum Schwingen gebracht, je nach Stimmung, in der ich seine Bilder ansehe.

GrauerVogel

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich sehr cool an, sehr interessant und spannend, da versuche ich es gerne mal. :)

Meine Lieblingskünstler sind: Kay Konrad, ein nicht so bekannter Maler aus Norddeutschland, weil er wundervolle Landschaftsbilder malt, die einfach so aussehen, als würde ich zu Hause aus dem Fenster schauen; Hendrick Averkamp, ein niederländischer Maler, der sich auf Winterszenen spezialiert hatte, weil ich es faszinierend finde, wie man das gleiche Thema immer wieder neu umsetzen kann und zuletzt Monet, der dürfte wohl den meisten bekannt sein, weil mir die Lichtspiele in seinen Bildern und auch natürlich die Motive sehr gefallen und mich beruhigen und fröhlich machen. :)

Beiträge danach
699 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

I-heart-books

vor 6 Monaten

Abschnitt 1: Könige und Kohlköpfe: Juni 1967 (S. 13 bis 70)

nicigirl85 schreibt:
Das Verhalten von Mrs. Quick war doch sehr seltsam. Kennt sie Lawrie oder einen Verwandten von ihm? Das Bild scheint sie offenbar auch zu kennen, denn warum sonst hat es sie so aufgewühlt?

Uch denke die Story hinter dem Bild, seine Geschichte, hat auch was mit Quick zu tun. Was auch immer das sein könnte - es scheint die sonst so toughe Frau aus dem Konzept zu bringen...

I-heart-books

vor 6 Monaten

Abschnitt 2: Könige und Kohlköpfe: Januar 1936 (S. 73 bis 133)

Auch Teil zwei las sich flüssig. Mich hat der Teil in Spanien fast ein bisschen mehr fasziniert. Vielleicht weil Spanien mich immer fasziniert hat und ich durch das Erlernen der Sprache einfach einen Bezug dazu hab und es ein tolles Land finde, vielleicht aber auch weil die Zeit in der der Abschnitt spielt geschichtlich interessant ist.

Olive gefällt mir sehr. Sie scheint charakterlich, im Vergleich zu Odelle, älter zu sein, trotz ihres jungen Alters.

Die Anfangsbuchstaben der Vornamen wird kein zufall sein. Wunder mich, dass Lawrie keinen Namen mit I hat...

Hm, was da wohl noch passiert? Und was hat Isaac vor?

I-heart-books

vor 6 Monaten

Abschnitt 2: Könige und Kohlköpfe: Januar 1936 (S. 73 bis 133)
Beitrag einblenden

MissWatson76 schreibt:
Der zweite Teil las sich tatsächlich etwas anders als der erste. Aber trotzdem fand ich ihn sehr schön. Olive und Odelle sind für mich trotzdem eher unterschiedliche Personen, auch wenn sie ähnliche Vornamen haben. Aber das liegt sicher auch an der Zeit. Dabei haben sie ja tatsächlich ähnliche Träume.

Ging mir auch so. Eine Ähnlichkeit besteht, aber eben auch viele Unterschiede vorhanden sind...

I-heart-books

vor 6 Monaten

Abschnitt 2: Könige und Kohlköpfe: Januar 1936 (S. 73 bis 133)

katrin297 schreibt:
. Das Talent von Olive ist so schön beschrieben, man kann sich die Bilder bildlich vorstellen. Darüberhinaus kann ich mir bildlcih vorstellen wie Olive malt udn in Trance verfällt währenddessen.

Ich hat die andalusische Landschaft anhand von Olives Bildbeschreibung gleich vor Augen. Toll, wenn einem ein paar Wort so ein schönes Bild zeichnen.

I-heart-books

vor 6 Monaten

Abschnitt 3: Zugehörigkeit (S. 139 bis 221)
Beitrag einblenden

anushka schreibt:
Ich finde auch, dass Odelle etwas blass wirkt als Hauptfigur. Im Vergleich zu Olive wirkt sie recht passiv und beobachtend. Auch ihre Schriftstellerei wirkt eher leidenschaftslos, während Olive sehr leidenschaftlich und intensiv malt.

Ja, da hast du recht. Sie ist fast ein bisschen wie ein schwacher Schatten - und doch hat sie einiges auf dem Kasten. Wieso zeigt sie das dann nicht auch?

I-heart-books

vor 6 Monaten

Abschnitt 3: Zugehörigkeit (S. 139 bis 221)
Beitrag einblenden

Xirxe schreibt:
Quick muss eine ziemliche Enttäuschung in ihrer Vergangenheit erlebt haben, so skeptisch wie sie ist. Ob sie auch was mit Isaac zu tun hatte? Ich vermute, es gibt da noch einige Überraschungen.

Hm, gute Frage. Ich hatte mich auch schon gewundert, was mit Quick los ist und was für eine Verbindung da besteht...

sansol

vor 6 Monaten

Fazit / Deine Rezension

Ein paar ungeplante Ereignisse und ich hätte beinahe die Rezi vergessen. Das wäre schade, denn mir hat das Buch gut gefallen und ich möchte mich an dieser Stelle nochmal für die Leserunde bedanken.

https://www.lovelybooks.de/autor/Jessie-Burton/Das-Geheimnis-der-Muse-1499349334-w/rezension/1599550551/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.