Auf den Wogen der Liebe (Romance Alliance Love Shots)

von Jessie Weber 
4,2 Sterne bei18 Bewertungen
Auf den Wogen der Liebe (Romance Alliance Love Shots)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Ayumauss avatar

Wirklich kleiner niedlicher Kurzroman für zwischendurch.

alexandra_barteks avatar

Ein Buch was leider viel zu schnell zu Ende war

Alle 18 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Auf den Wogen der Liebe (Romance Alliance Love Shots)"

Eine Liebe wie ein Sturm

Frankreich im Jahr 1687: Die Kaufmannstochter Adelais ist begeistert von dem Bräutigam, den ihr Vater für sie bestimmt hat. Arthur ist jung, reich und gut aussehend – scheinbar der perfekte Ehemann. Dass Adelais' geliebter Bruder Luc ihn nicht leiden kann, verdrängt sie erfolgreich.
Voller Vorfreude macht sich Adelais gemeinsam mit Arthur und Luc auf die Reise nach Bordeaux, um im Haus ihrer zukünftigen Schwiegereltern die Verlobung zu feiern. Auf dem Schiff dorthin kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, der die junge Frau an Arthurs Charakter zweifeln lässt. Und dann ist da auch noch Paul, ihr mutiger Retter, der Adelais nicht mehr aus dem Kopf geht …

Erste Leserstimmen
„Eine herzerwärmende Lovestory“
„Die Geschichte nimmt einen von der ersten Seite an gefangen“
„Lebensnah und mitreißend erzählt“
„Man kann als Leser richtig mitfiebern und sich in Adelais hineinversetzen“
„Voller Spannung und Gefühl“

Über die Autorin
Jessie Weber wurde 1971 in Kiel geboren, wo sie auch heute lebt. Die gelernte Schifffahrtskauffrau arbeitet in zwei Firmen als Sekretärin sowie freiberuflich als Verlagslektorin. In ihrer Freizeit fertigt sie Motivtorten an, ist in der Mittelalterdarstellung aktiv und geht mit Auto und Familie auf Reisen, gern auch zu Recherchezwecken. Sie ist Mitglied in zwei Autorenvereinigungen und im Verband der Schriftsteller in Schleswig-Holstein e. V.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960873860
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Lovebirds
Erscheinungsdatum:17.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ayumauss avatar
    Ayumausvor einem Monat
    Kurzmeinung: Wirklich kleiner niedlicher Kurzroman für zwischendurch.
    Verliebt in Frankreich

    Klappentext:
    Frankreich im Jahr 1687: Die Kaufmannstochter Adelais ist begeistert von dem Bräutigam, den ihr Vater für sie bestimmt hat. Arthur ist jung, reich und gut aussehend – scheinbar der perfekte Ehemann. Dass Adelais' geliebter Bruder Luc ihn nicht leiden kann, verdrängt sie erfolgreich.
    Voller Vorfreude macht sich Adelais gemeinsam mit Arthur und Luc auf die Reise nach Bordeaux, um im Haus ihrer zukünftigen Schwiegereltern die Verlobung zu feiern. Auf dem Schiff dorthin kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, der die junge Frau an Arthurs Charakter zweifeln lässt. Und dann ist da auch noch Paul, ihr mutiger Retter, der Adelais nicht mehr aus dem Kopf geht …

    Meine Sicht:
    Eine schöne kleine Story über die Kaufmannstochter Adelais. Sie ist ein sehr fröhlicher, aufgeschlossener und verträumter Mensch. Aber auch auf Bezug ihres Verlobten blind/naiv und redet sich ihn nur schön.

    Als es soweit ist und sie mit ihren Bruder und ihrer zukünftigen Familie mit dem Schiff in die neue Heimat segelt, bekommt sie endlich Zweifel.
    Ich fand den zukünftigen Schwiegervaters von Anfang an unsympathisch und ihren zukünftigen, eher ein Waschlappen als ein Mann. Da ist gutes Aussehen echt egal. Zum Glück hat der freundliche geheimnisvolle Paul Adelais gerettet. Er war mir von Anfang an sympathisch und ihm ist auch keine Gefahr für Adelais zu groß.

    Als dann alle in das zukünftige Heim ankommen und ihre Schwiegermutter, sowohl das Heim und ihr gesamtes verhalten Aidelais betrachtet, platzt ihr endlich der Kragen und hat nicht mehr die rosarote Brille auf.
    Die Rückreise ist ungewiss und was wird ihre Familie sagen? Als wieder der freundliche Paul zufällig an Ort und Stelle ist, ist er wieder der Helfer in der Not. Nicht nur das, sondern in Paul ist mehr als man zuerst sieht.

    Das Bündnis geht sehr schnell und er scheint Adelais jetzt schon glücklich zu machen.
    Gerne hätte ich von dieser Lovestory mehr gelesen, naja es ist ein Kurzroman und vielleicht kommt noch die ausführliche Geschichte.

    Hier liest man, dass gutes Aussehen nicht gleich ein guter Mensch bzw. eine gute Persönlichkeit ist sondern, dass wenn man einen Menschen erst richtig kennt, sich in den Menschen und nicht in das Aussehen verliebt. Es ist nicht der 1. Blick sondern manchmal erst der 2. oder 3. Blick, um sich erst zu verlieben.

    Das Cover ist träumerisch romantisch. Es macht Lust auf Mehr und neugierig zugleich auf Adelais‘ Liebesgeschichte.

    Vielen Dank an den Verlag für diese kleine niedliche Lovestory. Gerne mehr von Adelais, Paul oder ob Luc seine Liebe findet.

    Schöne Lesegrüße aus Berlin.
    Ayumaus

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    exoploves avatar
    exoplovevor 3 Monaten
    Schöne aber kurze Lovestory

    Klappentext

    Eine Liebe wie ein Sturm

    Frankreich im Jahr 1687: Die Kaufmannstochter Adelais ist begeistert von dem Bräutigam, den ihr Vater für sie bestimmt hat. Arthur ist jung, reich und gut aussehend – scheinbar der perfekte Ehemann, dass Adelais' geliebter Bruder Luc ihn nicht leiden kann, verdrängt sie erfolgreich.
    Voller Vorfreude macht sich Adelais gemeinsam mit Arthur und Luc auf die Reise nach Bordeaux, um im Haus ihrer zukünftigen Schwiegereltern die Verlobung zu feiern. Auf dem Schiff dorthin kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, der die junge Frau an Arthurs Charakter zweifeln lässt. Und dann ist da auch noch Paul, ihr mutiger Retter, der Adelais nicht mehr aus dem Kopf geht …


    In dem Buch "Auf den Wogen der Liebe" geht es um Adelais, die durch ihren Vater mit Arthur verheiratet werden soll. Doch auf dem Schiff lernt sie Paul kennen, der ihre Interesse geweckt hat......

    DIe Charakter sind gut gewählt worden und man kann sich gut in Adelais hineinversetzen. Ich habe mit ihr gelacht und wurde mit ihr wütend. Sie hat ein fröhlichen Charakater mit einem genauen Bild von ihrem zukünftigen Leben. Auch Paul hat einen liebenswürdigen Charakter und Humor, sodass ich ihn sofort ins Herz geschlossen habe. Arthur hingegen wirkt eher Schwach und zurückhaltend.

    Mir hat das Buch sehr gefallen, ich habe mitgelacht und mitgefiebert. Die Geschichte ist herzerwärmend und zu empfehlen. Ich finde jedoch, dass das Buch etwas kurz ist und paar Stellen weiter hinaus gezogen werden könnten. Dadurch gebe ich dem Buch 4.5 Sterne und empfehle es weiter.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    madamecuries avatar
    madamecurievor 3 Monaten
    Kurzmeinung: schön
    Auf den Wogen der Liebe von Jessi Weber

    Buchcover:Frankreich im Jahr 1687: Die Kaufmannstochter Adelais ist begeistert von dem Bräutigam, den ihr Vater für sie bestimmt hat. Arthur ist jung, reich und gut aussehend – scheinbar der perfekte Ehemann. Dass Adelais' geliebter Bruder Luc ihn nicht leiden kann, verdrängt sie erfolgreich.

    Voller Vorfreude macht sich Adelais gemeinsam mit Arthur und Luc auf die Reise nach Bordeaux, um im Haus ihrer zukünftigen Schwiegereltern die Verlobung zu feiern. Auf dem Schiff dorthin kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, der die junge Frau an Arthurs Charakter zweifeln lässt. Und dann ist da auch noch Paul, ihr mutiger Retter, der Adelais nicht mehr aus dem Kopf geht …


    Ein schönes Buch das sich flüssig lesen ließ ,ich dabei auch des öfteren schmunzeln mußte.Ein paar Stunden gute Unterhaltung und vor allem kommt es anderst als man denkt.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    anne_lays avatar
    anne_layvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Historischer Kurzroman, der nach guter Einführung der Charaktere zu schnell beendet wird.
    Leider zu kurz

    Adelais freut sich darauf, endlich in den Stand der Ehe treten zu können. Ihr Zukünftiger ist zwar dem Bruder unsympathisch, aber sie schiebt alle Bedenken beiseite. So freut sie sich, mit ihm in seine Heimat zu reisen. Auf dem Schiff geschehen jedoch Dinge, die sie selbst zweifeln lassen ...

    Mir gefällt das Setting des Romans. Kaufleute, die ihre Geschäftsbeziehung durch eine familiäre Bindung festigen wollen, zwei junge Leute, die kaum eine Chance haben, ein persönliches Wort miteinander zu wechseln, und dann das Abenteuer der Reise. Auch die liebevolle Beziehung zwischen Adelais und ihrem Bruder gefällt mir gut.
    Leider ist die Geschichte dann aber sehr schnell zu Ende. 
    Genau das habe ich als enttäuschend erlebt. Das gemächliche Tempo vom Beginn, das die Personen vielschichtig einführt, wird zum Ende hin so sehr gesteigert, dass es mich beim Lesen gestört hat. Die Geschichte hätte einige Seiten mehr verdient und so scheint es mir, als sei das vorgegebene Format "Schuld" an der verkürzten Darstellung zum Schluss, die zu Ungunsten der Tiefe geht. Schade.

    Trotzdem eine lohnende Geschichte, die ich jedem, der auch mal eine kurze Geschichte lesen mag, empfehlen möchte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    alexandra_barteks avatar
    alexandra_bartekvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch was leider viel zu schnell zu Ende war
    Netter Historischer Kurzroman

    Das Buch lässt sich schnell lesen uns ist eine Unterhalbsame Lektüre für zwischendurch.

    Adelais wird in meine Augen als naives Mädchen da gestellt das immer an das Gute glaubt. Ihr Vater will sie verheiraten, da sie schon weit über dem Alter liegt zu dem damals die Jungen Mädchen wurden.

    Arthur soll ihr Ehemann werden. Adelis ist von ihm auch angetan da er in ihren augen wunderschön aussieht. Alles geht soweit gut bis zu der Schiffsfahrt dort passiert etwas was alle zweifeln lässt und eine Hochzeit mit Arthur ist somit nicht mehr möglich.

    Paul hingegen scheint sehr unscheinbar zu sein im ersten moment aber er kämpft um seine liebe. Was sich auch lohnt.

    Eine fortsetzung wie es mit Adelis und Paul weiter geht wäre toll.

    verdiente 4 sterne

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    C
    Claire20vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: kurzweilige Liebesgeschichte mit super Ansätzen, aber zu kurz - Fortsetzung wäre super!
    Auf den Segeln zur Ehe

    Das Cover und den Titel finde ich klasse. Der Titel passt super zur Handlung, nur die Frau auf dem Cover stimmt nicht dem Bild überein, dass ich von der Protagonistin durch das Buch gekommen habe.

    Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten lesen sich schnell.
    Von der länge perfekt für einen Tag Leseunterhaltung in den Pausen und auf der Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln.
    Die Charaktere finde ich auf der kürze des Seitenumfanges gut ausgestaltet. Besonders ins Herz geschlossen habe ich dabei den Bruder der Protagonistin, da er mir am sympathischten ist. Die 22 Jahre alter Protagonistin ist relativ naiv und unschuldig für ihr Alter, aber vielleicht auch nur aus heutiger Sicht.
    Der Spannungsbogen könnte etwas ausgebauter sein, da doch vorallem das erste Drittel des Romans vom Klappentext vorweggegriffen wird.
    Thematisch möchte ich nicht weiter in die Handlung eingehen, da der Klappentext, wie schon geschrieben, viel vorweggnimmt. Am besten nicht lesen und einfach vom Titel und Cover überraschen lassen.

    Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.
    Über eine Fortsetzung würde ich mich freuen (Adelais oder Luc).
    Ein Kurzroman für alle, die ein historisches Setting einer Liebesgeschichte mögen.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Athene1989s avatar
    Athene1989vor 4 Monaten
    Kurzes Lesevergnügen

    Das Buch ist wirklich sehr kurz gehalten und daher passiert alles recht schnell. Was die Gefühlswelt von Adelais angeht vielleicht ein wenig zu schnell. Erst himmelt sie den einen an und kurz darauf einen anderen. Aber bei der Kürze des Buches ist das eben normal. Im Allgemeinen ist die Story gut gehalten. Mir gefällt vor allem Adelais Bruder Luc, der durch seine herzliche Art und durch die Liebe für seine Schwester sehr heraus sticht. Adelais selbst ist sehr naiv. Eine große Entwicklung gibt es bei ihr nicht, aber immerhin steht sie später für sich selbst ein, wenn es darum geht, ihrem Verlobten und dessen Eltern die Stirn zu bieten. Ich denke, dass wenn das Buch länger gewesen wäre und sie weiterhin so naiv geblieben wäre, hätte ich es durchaus anstrengend finden können, aber so war es eben zu schnell vorbei, als dass es mich sehr hätte stören können.
    Alles in allem ist es ein kurzes Lesevergnügen, bei dem besonders der Bruder als Nebencharakter begeistern kann.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Mari08s avatar
    Mari08vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweiliger und netter historischer Roman
    kurzweiliger historischer Roman

    Frankreich 1687: Adelais soll ihrer Familie zu Liebe heiraten. Ihr Vater hat eine Ehe mit dem Sohn eines reichen Weinhändlers Arthur arrangiert. Auf den ersten Blick ist die kunge Frau von Ihrem Verlobten angetan. Doch auf der Reise in seine Heimatstadt stellt sich heraus das Arthut doch nicht das ist was er zu sein scheint. Gut das ein junger Mann namens Paul Adelais hilft.

    Der Roman ist gut geschrieben und kurzweilig. Da ich eingefleischter Fan von historischen Liebesromanen biin, hat mir die Geschichte gut gefallen. Ich habe das Buch in einem durchgelesen.
    Adelais ist ein sympathischer Charakter-vielleicht etwas zu naiv aber das war ja zu dieser Zeit bei den meisten Frauen so.
    Auch Paul ist sympathisch und ich fand es gut das er mal nicht als Mann mit perfektem Sixpack beschrieben wurde genauso wie Adelais mal nicht die perfekte Figur hat sondern ein normaler Mensch mit gesundem Apetit ist.
    Eine schöne Kurzgeschichte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Fantasy Girls avatar
    Fantasy Girlvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Kurz und Romantisch
    wirklich gut geschrieben

    Klappentext:
    Frankreich im Jahr 1687: Die Kaufmannstochter Adelais ist begeistert von dem Bräutigam, den ihr Vater für sie bestimmt hat. Arthur ist jung, reich und gut aussehend – scheinbar der perfekte Ehemann. Dass Adelais' geliebter Bruder Luc ihn nicht leiden kann, verdrängt sie erfolgreich. 
    Voller Vorfreude macht sich Adelais gemeinsam mit Arthur und Luc auf die Reise nach Bordeaux, um im Haus ihrer zukünftigen Schwiegereltern die Verlobung zu feiern. Auf dem Schiff dorthin kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, der die junge Frau an Arthurs Charakter zweifeln lässt. Und dann ist da auch noch Paul, ihr mutiger Retter, der Adelais nicht mehr aus dem Kopf geht...

    Meine Meinung:
    Es handelt sich hier um eine tolle Kurzgeschichte, der Romance Alliance Love Shot-Story  Reihe . 
    Die Autorin hat mich mit ihrem leichten und flüssigen Schreibstil schnell gefesselt . 
    Adelais mag singen und sie versagt auch nicht dem Essen, noch dazu hält sie kaum ihren Mund wenn es um ihre eigene Meinung geht. Hatte bei Ihrem zukünftigen "Verlobten" schon ein merkwürdiges Gefühl. Aber ihr Bruder Luc versucht sie ja noch zu warnen. Ein toller Typ, Respekt ! Um noch einen Charakter kurz vorzustellen, Paul, er wird später vorgestellt. 


    Mein Fazit:

    eine kurze und tolle Liebesgeschichte, mit kleinem Abenteuer und  Romantik, also alles was der Leser möchte um sich abzulenken. Daher gibt es 5 Sterne. 


    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Bkwrms avatar
    Bkwrmvor 4 Monaten
    Eine kleine historische Reise mit viel Romantik

    Das Buch handelt von der jungen Adelais, die von ihrem Vater für eine Geschäftsbeziehungen mit einem gutaussehenden Mann verheiratet werden soll, der aus wohlhabender Familie stammt. Ihr Bruder Luc hat allerdings Bedenken und nicht nur er. 


    Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich habe es in einen Rutsch durchgelesen und es war wie ein kleiner historischen Ausflug in eine ganz andere Welt. Besonders hat mir gefallen, dass die Protagonisten keine perfekten Personen sind. Stattdessen hatte ich durch die Authentizität der Beschreibungen das Gefühl, dass es sich um echte historische Personen handelt. Auch die Message dass es nicht nur auf Schönheit ankommt hat mir gut gefallen und dass Adelais sich nicht alles gefallen lässt, sondern ihr Leben in die Hand nimmt. Dazu noch eine ordentliche Portion Romantik macht das Buch zu einem schönen Programm für einen entspannten Sofaabend. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DIGITALPUBLISHERS_Verlags avatar
    *** Leserunde zu historischer Liebesgeschichte ***
    *** Eine Liebe wie ein Sturm ***


    Liebe Fans von historischen Liebesgeschichten,

    wollte Ihr die Allerersten sein, die Jessie Webers neuen Love Shot, die Liebesgeschichte Auf den Wogen der Liebe zu Gesicht bekommen? Seid Ihr neugierig? Dann macht mit und bewerbt Euch! Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

    Autoren oder Titel-CoverWorum es geht? Frankreich im Jahr 1687: Die Kaufmannstochter Adelais ist begeistert von dem Bräutigam, den ihr Vater für sie bestimmt hat. Arthur ist jung, reich und gut aussehend – scheinbar der perfekte Ehemann. Dass Adelais' geliebter Bruder Luc ihn nicht leiden kann, verdrängt sie erfolgreich.
    Voller Vorfreude macht sich Adelais gemeinsam mit Arthur und Luc auf die Reise nach Bordeaux, um im Haus ihrer zukünftigen Schwiegereltern die Verlobung zu feiern. Auf dem Schiff dorthin kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, der die junge Frau an Arthurs Charakter zweifeln lässt. Und dann ist da auch noch Paul, ihr mutiger Retter, der Adelais nicht mehr aus dem Kopf geht …

    Erste Leserstimmen:
    „Eine herzerwärmende Lovestory“
    „Die Geschichte nimmt einen von der ersten Seite an gefangen“
    „Lebensnah und mitreißend erzählt“
    „Man kann als Leser richtig mitfiebern und sich in Adelais hineinversetzen“
    „Voller Spannung und Gefühl“

    Zur Autorin: Jessie Weber wurde 1971 in Kiel geboren, wo sie auch heute lebt. Die gelernte Schifffahrtskauffrau arbeitet in zwei Firmen als Sekretärin sowie freiberuflich als Verlagslektorin. In ihrer Freizeit fertigt sie Motivtorten an, ist in der Mittelalterdarstellung aktiv und geht mit Auto und Familie auf Reisen, gern auch zu Recherchezwecken. Sie ist Mitglied in zwei Autorenvereinigungen und im Verband der Schriftsteller in Schleswig-Holstein e. V.

    Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks