Jesus F. Gonzalez Snuff Killers

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(6)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Snuff Killers“ von Jesus F. Gonzalez

In diesem Klassiker des Extreme Horror zerrt Jesus F. Gonzalez den Leser geradewegs hinein in einen Albtraum.

Für Lisa und ihren Mann soll es ein romantisches Wochenende werden. Sie will ihm endlich sagen, dass sie ein Baby erwartet. Aber dann sind da die fremden Männer.
Sie wollen Lisa zum Star machen.
Zu einem Filmstar.
In einem Snuff-Movie …
Lisa erwartet ein grausamer Tod, live vor der Kamera. Doch viel grausamer ist all das, was Lisa tun wird, um zu überleben.

New York Times: »Man kann diesem Roman nur schwer widerstehen; du traust dich kaum weiterzulesen, doch du musst einfach …«

Mythos... Legende... oder doch Realität... ich könnte es mir durchaus Vorstellen dass diese Moderne Legende durchaus real ist...

— PeWa

Es ist blutig, pervers und abartig, und für Genrefreunde sicherlich lesenswert.

— NiWa

Kein Buch für Schwache Nerven.

— BinavanBook

Spannung pur, bis zum bitteren Ende!

— themagicalworldofbooks

Nichts für schwache Nerven!

— jennny712

8 Millimeter ist ein Kinderfilm gegen Snuff Killers ;-)

— Argent

Lisa wird entführt, um einen Snuff-Film mit ihr zu drehen, sie findet einen Ausweg, doch der zerstört ihr Leben...

— Virginy

Mein erstes Buch des Autors, welches jedoch nicht mein letztes bleiben wird.

— DunklesKapitel

Stöbern in Krimi & Thriller

The Ending

Ein unheimlicher Psychothriller mit einem fantastischen Showdown!

xxAnonymousxxx

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

Zorn - Lodernder Hass

wieder mehr Zorn, was mich sehr gefreut hat, auch wenn ich Schröder mag.

harakiri

Niemals

"Niemals" ist sehr detailreich, dass das Buch sehr spannend machen aber auch in die Länge ziehen lässt

LauraLey

Geister der Nacht

fesselnde Geschichte

Linnea_Draconis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mythos, Legende oder doch Realität?

    Snuff Killers

    PeWa

    21. September 2017 um 12:30

    Als das Anwaltspaar Lisa und Brad sich für ein romantisches Wochenende in einen nahegelegenen Ort aufmacht, ahnen beide noch nicht, dass der Trip in einer Katastrophe enden wird, denn Brad wird auf einmal verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, im Straßenverkehr Menschenleben gefährdet zu haben, und deshalb wird er verhaftet. Aufgrund der Zeugenaussage eines gewissen Caleb Smith. Der war ihnen zuvor schon aufgefallen, denn die beiden fühlten sich bereits im Vorfeld bedrängt. Doch Brad muss erst beweisen, dass er unschuldig ist, und da es erst Montag der nächsten Woche zu einer Beurteilung durch einen Anwalt kommen kann, wird Brad in Gewahrsam genommen. Lisa sucht sich unterdessen ein Motel und wird prompt aus diesem entführt. Denn Lisa soll die Hauptattraktion in einem Snuff Film spielen, denn einige Leute haben viel Geld bezahlt, damit dieser Film mit Lisa gedreht werden kann. Und die Entführer sind Profis in diesem Geschäft, und ihr Ziel ist es vor laufender Kamera Lisa zu vergewaltigen und zu töten. Doch dann macht Lisa etwas, was ihr das Martyrium ersparen soll... Um eines Vorwegzunehmen - das Buch ist nichts für schwache Gemüter. Hier wird gnadenlos in die tiefsten Abgründe des menschlichen Verstandens geblickt und während des Lesen kommt immer wieder die Frage auf, ob es so etwas tatsächlich geben könnte.Wie heißt es so schön: Es gibt nichts, was es nicht gibt und wenn man sich vor Augen führt, welche Gräueltaten der Mensch im Laufe seiner Geschichte bereits auf seinem Konto zu verbuchen hat, muss ich ehrlich gestehen, halte ich die Existenz der Filme, um die es hier geht, für durchaus wahrscheinlich. „Snuff Killers“ beschäftigt sich mit einem verstörenden Phänomen und legt sich mit den tiefsten Abgründen des Menschen an. Denn dieses Buch stellt Snuff Filme in den Vordergrund. Bei Snuff Filmen werden Menschen vor laufender Kamera zu Tode gequält, was zur Erheiterung des Publikums dient.Diese Filme gehören in die moderne Sagenwelt. Bisher wurde seitens der Behörden kein einziger nachgewiesen, auch wenn es unzählige Gerüchte gibt.

    Mehr
  • Blutig, pervers, abartig.

    Snuff Killers

    NiWa

    02. April 2017 um 08:34

    Lisa und ihr Mann sind auf den Weg zu einem romantischen Wochenende, das sehr besonders werden soll. Denn Lisa will ihm sagen, dass sie endlich ein Kind bekommen. Besonders wird es auf jeden Fall, aber anders, als es die junge Rechtsanwältin gedacht hat …„Snuff Killers“ beschäftigt sich mit einem verstörenden Phänomen und legt sich mit den tiefsten Abgründen des Menschen an. Denn dieses Buch stellt Snuff Filme in den Vordergrund. Bei Snuff Filmen werden Menschen vor laufender Kamera zu Tode gequält, was zur Erheiterung des Publikums dient. Diese Filme gehören in die moderne Sagenwelt. Bisher wurde seitens der Behörden kein einziger nachgewiesen, auch wenn es unzählige Gerüchte gibt.Lisa soll zum Filmstar in einem Snuff Film werden und ihr steht eine grauenhafte Tortur bevor. Anders als erwartet wird in dem Buch aber nicht dieser eine Film behandelt, sondern es werden viele hintergründige Themen beleuchtet. Es hat mir gut gefallen, dass hier nicht einfach nur ein Ekelszene an die nächste gereiht wurde, sondern dass der Autor versucht, dem Geschehen Tiefe zu verleihen. Dabei geht er auf die Sage um die Snuff Filme ein, verbindet viele Mythen, die im Internet kursieren und geht dabei sogar der möglichen Motivation der Täter und des Publikums auf den Grund.Dass es hier sehr abartig zugeht, brauche ich wohl nicht gesondert zu erwähnen. Man muss schon von Anfang an wissen, dass man sich hier auf ein blutrünstiges, perverses Buch einlässt.Die Figuren waren mir bis auf eine große Ausnahme zu blass. Lisa ist eine junge Frau, die mitten im Leben als Ehefrau und Anwältin steht, trotzdem hat sie auf mich einen sehr verlorenen Eindruck gemacht. Es wirkte nicht glaubhaft, wie sie sich verhalten hat. Meiner Meinung nach haben ihre Aktionen, Gefühle und Gedanken ausschließlich der Handlung gedient.Auch ihrem Ehemann Brad habe ich den Rechtsanwalt nicht abgekauft. Er hat ebenso einen laschen, unbedachten Eindruck auf mich gemacht. Ein Mann, der von Beginn an maßlos überfordert ist.Dann gibt es noch eine spezielle Figur, die nur am Rand vorkommt, aber ein echter Knaller ist! Zu dieser Dame kann ich leider nicht zu viel sagen, weil ich niemanden das erste Kennenlernen verderben will. Die Handlung ist grob in zwei Teile gegliedert, wobei für mich der erste Akt sehr grauslich war. Der Autor hat das Kopfkino zum Laufen gebracht und sich mit blutrünstigen Abartigkeiten in meine Gedanken gebrannt. Der zweite Teil ging dann eher dem Milieu um und der Szene hinter den Filmen auf den Grund. Diese Aspekte waren sehr gut und informativ eingearbeitet und haben trotz der schockierenden Handlung einen sachlichen Ton angenommen. Allerdings waren mir die Hintergründe der Handlung etwas zu konfus konstruiert und alles in allem fragwürdig dargestellt. Am Ende wurde sogar in die Kitschkiste gegriffen, was zwar recht gut gepasst, aber dafür wieder vom Schreibstil her nicht überzeugend war.Denn der Schreibstil ist schwankend und man merkt ihm unzähliges Überarbeiten an. Stellenweise lässt er nicht zu wünschen übrig, dann ist er wieder etwas holprig oder verliert den Faden, wie es zum Beispiel beim Ende ist. Außerdem haben sich kleinere Fehler eingeschlichen, weil eine Jahreszahl nicht übereinstimmt oder eine Situation sehr unglaubwürdig wirkt.Ich persönlich habe mit „Snuff Killers“ eine Grenze erreicht und weiß, dass ich vorläufig nicht mehr zu so einem Buch greifen werde. Es ist blutig, pervers und abartig, und für Genrefreunde sicherlich lesenswert. 

    Mehr
    • 13
  • Snuff Killers - Kein Buch für Schwache Nerven.

    Snuff Killers

    BinavanBook

    29. October 2016 um 00:25

    Für Lisa und ihren Mann soll es ein romantisches Wochenende werden. Sie will ihm endlich sagen, dass sie ein Baby erwartet. Aber dann sind da die fremden Männer. Sie wollen Lisa zum Star machen. Zu einem Filmstar. In einem Sniff-Movie … Der Autor:Jesus F. Gonzalez war ein amerikanischer Autor von brutalen Horrorromanen. Er starb leider schon 2014 im Alter von nur 50 Jahren. Der erste Satz:Die Gegend präsentierte sich verwaist. Meine Meinung:Vorweg, dieses Buch ist nichts für schwache Nerven, es besteht aus 480 Seiten purem Horror. Es war mein erstes Horror Buch und obwohl es mir zwischendrin ganz schön nahe ging, habe ich es doch zu Ende gelesen und überstanden. Zugegebenermaßen, ich hab es mir Zwischendurch wirklich überlegt ob für mich das Maß der Brutalität und dem Horror voll ist. Dabei kann ich nicht sagen das gewisse Kapitel übermäßig grausam beschrieben wurde. Bereits der Prolog fesselte mich so sehr, dass ich weiter lesen musste. Jesus F. Gonzalez schreibt und schmückt somit auch nicht jede Szene bis ins letzte Detail aus, oh nein, das macht unser Kopfkino ganz alleine. Das mitfiebern der Protagonistin Lisa wird wohl keinem Leser schwer fallen, dem Autor ist gelungen das auch den Tätern ein gewisses Mitgefühl entgegengebracht wird. Für mich darf es gerne wieder ein Horror sein. Snuff Killers würde ich aber generell erst ab 18 + Jahren empfehlen.

    Mehr
  • Bist du zu schwach, oder liest du schon?

    Snuff Killers

    themagicalworldofbooks

    24. August 2016 um 23:47

    Puh...das Buch musste ich erstmal sacken lassen. Typisch FESTA eben, nichts für schwache Nerven. Und......es hat mich tatsächlich zum Nachdenken gebracht. Ihr denkt jetzt bestimmt, wie das ? Ein Horror-Buch? Ja! Wenn man bedenkt das statistisch gesehen, allein in Deutschland jährlich 100.000 Menschen als vermisst gemeldet werden, schon. Okay, die Meisten tauchen relativ schnell wieder auf, doch was ist mit den Restlichen, von denen man nie wieder was hört? Snuff-Movies? Wenn man das mal googelt, stößt man auf extreme Horrorfilme wie "Saw" oder ähnliches. Natürlich ist alles nur Filmkulisse und doch werden manche Filme zensiert, oder sogar aus dem Verkehr gezogen. Manche Menschen glauben sogar das 1% der Darstellungen echt sind. Ich bete darum, das es nicht so ist. Meine Meinung zum Buch: Wer sich traut das Buch zu lesen, wird zwar mit einem Tabu-Thema konfrontiert, jedoch ist das Buch dermaßen spannend, das man es überhaupt nicht mehr aus der Hand legen kann. Von Anfang an schafft es der Autor, den Leser in die Handlung mit reinzuziehen. Blutige, brutale, teilweise widerliche und physisch grenzüberschreitende Handlungen, die aber mit einem extrem spannenden Handlungsverlauf der Story verknüpft sind. Man kommt gar nicht drumherum mit der Hauptprota mitzufiebern. Dem Autor ist eine brillante Mischung aus Psychothriller und Horrorshocker gelungen. Das Buch hat einige überraschende Wendungen und Verknüpfungen in petto. Der Spannungsbogen geht steil nach oben und erst ganz zum Schluß kommt die Erlösung. Sehr schön fand ich auch den Epilog, ein kleiner "Cool down", den man auch schwer nötig hat. Traut euch! Für wahre Horror-Fans eine echte Leseempfehlung! Spannung und Gänsehaut pur! Natürlich erst ab 18 plus! Bist du jünger.....muss ich sagen Finger weg! BE COOL-BE FESTA

    Mehr
  • Eines der spannendsten Bücher des Jahres 2016

    Snuff Killers

    Argent

    09. August 2016 um 16:10

    Wahnsinnig spannend mit glaubwürdigen Charakteren. Nur kurz nach der Mitte gibt es einen kleinen Einbruch, mit sich unnötig wiederholenden Gedankengänge. Ansonsten klasse Unterhaltung.

  • Wie weit würdest du gehen, um zu überleben?

    Snuff Killers

    Virginy

    02. August 2016 um 12:20

    Alles war so schön geplant, Lisa will mit ihrem Mann übers Wochenende verreisen und ihm erzählen, dass sie nach endlosen Bemühungen endlich schwanger ist, doch natürlich kommt es ganz anders. Während der Fahrt klebt ihnen ein Auto ständig an der Stoßstange, Lisa und Mann Brad kommt das zwar merkwürdig vor, die Polizei wollen sie jedoch nicht verständigen. Als sie von einem Polizisten angehalten werden, sind sie zunächst erleichtert und wollen ihm die Geschichte erzählen, allerdings kommen sie nicht mehr dazu, denn Brad wird festgenommen wegen Unfallgefährdung, jemand hat bei der Polizei angerufen und Brad "angezeigt", Jedermann-Festnahme nennt sich das Ganze. Beiden ist sofort klar, wer der ominöse Ankläger ist, ihr seltsamer Verfolger. Während Brad in eine Zelle verfrachtet wird, in der er bis Montag bleiben muß, da am Wochenende kein Richter Dienst hat, nimmt Linda sich ein Motelzimmer und verständigt ihren Freund, einen Anwalt und Brads Eltern. Als die jedoch eintreffen, ist Linda verschwunden, nur ihr Auto steht noch verlassen auf dem Motelparkplatz. Ziemlich schnell ist klar, dass der Unbekannte Linda entführt haben muss, Brad macht sich Sporgen um seine Frau, kann aber aus dem Gefängnis heraus nicht allzuviel unternehmen. Inzwischen kommt Lisa in einer Hütte im Wald zu sich und wird schon bald über das ihr bevorstehende Schicksal aufgeklärt, ein Star soll sie werden, in einem Snuff-Film, jemand will sie blutig sterben sehen und sich daran ergötzen, aber wer und warum? Als sich für Lisa die Chance zur Flucht ergibt, greift sie zu, doch der Preis dafür ist hoch und nichts in ihrem Leben ist mehr wie früher... Eigentlich habe ich von Jesus F. Gonzalez "Snuff Killers" etwas anderes erwartet, ich dachte, im Buch gehts um Lisas Überlebenskampf vor und während des Drehs, aber die Sache entwickelt sich dann doch etwas anders, dazu kommt es gar nicht erst, denn sie findet einen Weg, sich ihre Freiheit zu erkaufen, doch dafür muss sie teuer bezahlen... "Snuff Killers" ist der Abstieg in menschliche Abgründe, dafür gibts von mir 4 von 5 Sternen und eine unbedingte Leseempfehlung für alle, die sich schon mal mit diesem Thema auseinandergesetzt haben...

    Mehr
  • Mein erstes Buch des Autors, welches jedoch nicht mein letztes bleiben wird.

    Snuff Killers

    DunklesKapitel

    18. July 2016 um 15:28

    Romantischer Anfang mit einer geheimen Liebe zwischen zwei Frauen, lässt einen wohlfühlen. Einige Seiten später die erste Brutalität, die einem über die restliche Geschichte begleiten wird. Schon der Aufbau, der Anfang des Buches, steckt so voller Spannung, dass einem nichts anderes übrig bleibt, als weiter zu lesen. Die Ereignisse werden rasch nacheinander geschildert, sodass keine Zeit zum ausruhen bleibt, der Leser bleibt auf Spannung. Durch die abwechselnden Erzählperspektiven, sei es von Seiten der Entführer, Produzenten, Anwälten oder dem Paar, wächst die Ungeduld und man wünscht sich endlich zu wissen ob alles gut geht. Der Autor versteht zunächst, die Magengegend der Leser anzusprechen und ihnen ein mulmiges Gefühl zu verschaffen. Viele von uns sind gewisse Brutalitäten gewöhnt. Doch dieses Buch setzt meiner Meinung nach einen Drauf, die Szene mit den Baby ist eindeutig nichts für schwache Nerven bzw. für Menschen mit einem sehr gutem Vorstellungsvermögen. Vergewaltigungen, Blutspiele, Verstümmelungen und einiges mehr zeigt uns die Grausamkeiten von Snuff Scheiße.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks