Jetta Heinen

 5 Sterne bei 11 Bewertungen

Lebenslauf von Jetta Heinen

Jetta Heinen, 1994 geboren, lebt und arbeitet in ihrer Heimatstadt Köln. Nach der Zusammenarbeit mit einer renommierten Literaturagentur hat sie 2018 beschlossen, ihre Geschichten in Eigenregie zu veröffentlichen. "Ich wünschte, wir wären noch Freunde" ist ihr zweiter Roman.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jetta Heinen

Cover des Buches Grüß Göttin (ISBN: 9783748109488)

Grüß Göttin

 (10)
Erschienen am 04.10.2018
Cover des Buches Ich wünschte, wir wären noch Freunde (ISBN: 9783750407411)

Ich wünschte, wir wären noch Freunde

 (1)
Erschienen am 23.03.2020

Neue Rezensionen zu Jetta Heinen

Neu
Cover des Buches Grüß Göttin (ISBN: 9783748109488)booknerd84s avatar

Rezension zu "Grüß Göttin" von Jetta Heinen

Ein wunderbar ehrlicher, gefühlvoller und tiefgründiger Roman
booknerd84vor 2 Monaten

  • Titel: Grüß Göttin
  • Autorin: Jetta Heinen
  • Seitenanzahl: 180 Seiten

Inhalt/Klappentext:

Was glaubst du, wie viele Menschen es da draußen gibt, die uns guttun und von denen wir nicht einmal wissen, dass es sie gibt? Über Prag wollte die junge Lehrerin Elise aus Berlin ursprünglich nicht nach Zürich, doch auf ihrer Zugfahrt lernt sie die Künstlerin Babette kennen. Nach einer Zugpanne hinter Dresden beschließen die beiden Frauen in der kalten Winternacht alleine weiterzuziehen und schon bald wird Elise klar, dass mit dieser Frau alles ein großes Abenteuer ist. Was sie nicht weiß, Babette trägt ein schmerzhaftes Geheimnis in sich.

Mein Fazit:

Dieses kleine, dünne und irgendwie unscheinbare Büchlein mit dem kurzen Titel "Grüß Göttin" hat mich zum Jahresende 2020 wirklich überrascht und wurde sogar noch kurz vorm Jahreswechsel ein kleines Jahreshighlight für mich. 

Ich hatte kein Vorstellung was mich in diesem Roman erwarten wird, aber in diesen 180 Seiten steckt eine großartige Geschichte mit vielen Emotionen und tollen Charakteren. Auch der Schreibstil der Autorin Jetta Heinen passte perfekt zur Geschichte. Vollgepackt mit viel Gefühl, lässt sich der Schreibstil sehr leicht und angenehm lesen, sodass ich das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen hatte. 

"Grüß Göttin" ist eine Geschichte über den Sinn des Lebens und welche Überraschungen das Leben für jeden bereit hält. Die Geschichte führt dem Leser vor Augen, dass man sich auch einmal auf Abenteuer einlassen sollte. Was ist schon dabei neue Leute kennen zu lernen und einfach mal spontan zu sein. So erging es ja auch der Protagonistin Elise. Man merkte direkt, dass zwischen Babette und ihr eine besondere Verbindung entsteht, die man sich nicht erklären kann. Beide Frauen könnten eigentlich unterschiedlicher nicht sein und doch entsteht schon nach kürzester Zeit eine wundervolle Freundschaft.

Die Geschichte ist unglaublich tiefgründig und hat mich zum Ende hin gefühlsmäßig aus der Bahn geworfen. Mit dem Ausgang der Geschichte hätte ich beim besten Willen nicht gerechnet. Ich bin nach wie vor begeistert und werde noch lange an diese Geschichte denken. Klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne!

Liebe Grüße
eure Jasmin (booknerd84)

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ich wünschte, wir wären noch Freunde (ISBN: 9783750407411)elas_buecherwelts avatar

Rezension zu "Ich wünschte, wir wären noch Freunde" von Jetta Heinen

Wahre Freunde sind viel wert
elas_buecherweltvor 10 Monaten

Das Cover sieht schön aus, zum träumen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm & flüssig zu lesen. Die Charaktere wurden gut beschrieben & die Geschichte ist sehr verlockend gewesen zu lesen. Wahre Freunde sind viel wert & besonders. Mal sollte sie zu schätzen wissen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Grüß Göttin (ISBN: 9783748109488)Fernwehweltens avatar

Rezension zu "Grüß Göttin" von Jetta Heinen

Leidenschaftlich, herzlich und unfassbar ehrlich
Fernwehweltenvor 2 Jahren

Das erste Mal seit einer kleinen Ewigkeit habe ich wieder das Bedürfnis, eine Rezension direkt nach dem Beenden eines Buchs zu schreiben. Weil ich nicht nur die Sorge habe, sonst etwas zu vergessen, sondern weil ich weiß, dass ich es tun würde. Ich würde diese Gefühle vergessen, die Stimmung meiner Seele, die Worte, die noch in meinem Kopf nachhallen. Wenn ich ehrlich bin, haben mir im ersten Moment weder Titel noch Cover von „Grüß Göttin“ komplett zugesagt, doch dann habe ich den Klappentext und ein paar der bisherigen Meinungen gelesen und dachte mir: Warum nicht? Protagonistin Liz fühlt sich von ihrem Leben eingeengt, ist auf der Suche nach etwas, das sie selbst nicht definieren kann. In diesem Gefühlschaos beschließt sie, ihre Heimatstadt Berlin für ein Vorstellungsgespräch in Zürich zurückzulassen. Im Zug lernt sie die freimütige, wilde und leidenschaftliche Künstlerin Babette kennen. Als die Bahn kurz hinter Dresden eine Panne hat, beschließen die Beiden, zusammen weiterzureisen. Sie beginnen ein Abenteuer, wie sie es sich vielleicht nie erträumt hätten und bei dem sich im Nachgang die Frage stellt, wer es wohl am dringendsten benötigt hat: Barbette, Liz oder sogar ich selbst, die ich nur als Leserin dabei war, und trotzdem das Gefühl nicht los werde, dass dieses Abenteuer etwas in mir bewegt hat. „Grüß Göttin“ zeigt uns, was wir schon kennen – aber auch, was wir gerne kennen würden. In der Geschichte treffen viele Gedanken aufeinander, die ich persönlich mir schon oft gestellt habe. Wovon ist mein Glück abhängig? Ist mein Leben gut so, wie es ist, oder wartet irgendwo noch etwas Besseres? Woran merke ich, dass mein Leben seine höchste Stufe erreicht hat? Woher weiß ich, welchen Weg ich gehen soll? Warum habe ich das Gefühl, mich selbst in etwas zu verlieren, das ich mir eigenständig ausgesucht habe? „Grüß Göttin“ macht uns das Leben bewusster und beweist, dass wir selbst entscheiden, was passieren soll. Und dass man Gefahr läuft, sein Glück zu verpassen, wenn man nie genug kriegt und immer die Sorge hat, die falsche Entscheidung zu treffen. Wir sollten im Augenblick leben – und nicht in der Angst um die Zukunft. 4,5 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Worüber schreibt Jetta Heinen?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks