Jidi

 4.7 Sterne bei 74 Bewertungen

Alle Bücher von Jidi

Der freie Vogel fliegt, Band 1

Der freie Vogel fliegt, Band 1

 (28)
Erschienen am 01.04.2018
Der freie Vogel fliegt, Band 2

Der freie Vogel fliegt, Band 2

 (23)
Erschienen am 01.04.2018
Der freie Vogel fliegt, Band 3

Der freie Vogel fliegt, Band 3

 (21)
Erschienen am 01.04.2018
Der freie Vogel fliegt, Band 5

Der freie Vogel fliegt, Band 5

 (1)
Erschienen am 01.04.2019
Der freie Vogel fliegt, Band 4

Der freie Vogel fliegt, Band 4

 (1)
Erschienen am 01.04.2019
Der freie Vogel fliegt, Band 6

Der freie Vogel fliegt, Band 6

 (0)
Erschienen am 01.10.2019

Neue Rezensionen zu Jidi

Neu

Rezension zu "Der freie Vogel fliegt, Band 3" von Jidi

Es geht weiter....
Streiflichtvor 3 Monaten

Diese Comicreihe hatte es mir von der ersten Sekunde an angetan. Sie ist einfach ansprechend und verspricht einen Blick in eine uns so fremde Welt. Nachdem ich die Bücher dann endlich in der Hand hatte, habe ich sie auch voller Begeisterung durchgeblättert. Eine wunderbare und zugleich wundersame Reise ins geheimnisvolle Reich der Mitte mit seinen Gebräuchen und seiner Kultur, die so anrührend und fremd zugleich erscheint.
Das Mädchen Lin Xiaolu besucht in den 1990er Jahren in der westchinesischen Stadt Chengdu eine Mittelschule mit dem Schwerpunkt Kunst und Gestaltung. Leider ist sie nicht regelkonform und träumt und zeichnet sich lieber durch ihre Tage. Das eckt natürlich an und das Mädchen hat es nicht leicht. Sie mag andere Menschen nicht besonders und auch das macht es für sie schwierig. Dennoch interessiert sie sich aber für ihre Umwelt und gibt nicht auf.
In China, Japan und Korea haben dieses Buch und seine Nachfolger, die eine Reihe bilden, alle wichtigen Preise im Bereich Comics etc. abgeräumt. Zu Recht, finde ich. Man kann sich wunderbar wieder finden in Lin Xiaolu und ihrer Welt. Ich mochte das schüchterne, künstlerisch begabte Mädchen von der ersten Seite an sehr.
Sehr gut gefällt mir diese Edition der bei Chinabooks erschienenen Ausgabe. Die Cover sind genauso wunderbar gestaltet wie die Bücher selbst. Alle Bücher sind jeweils in Deutsch und Chinesisch und das hat mich echt begeistert. Gerade die chinesische Version ist wunderbar anzusehen und einfach wunderschön. Daher habe ich mir diese Seiten immer wieder gerne durchgeblättert, auch wenn ich diese Sprache leider nicht verstehe. Ich habe daher immer zuerst die deutsche Version gelesen und dann die chinesische nochmal durchgeblättert. Herrlich!

Im dritten Band geht es wieder mehr um das schulische Leben bzw. den Leistungsdruck durch Eltern und Lehrer. Der Gipfel des Geschehens ist hier ein Selbstmord, der mich schon erschüttert hat. Zum Glück ist Lin Xiaolu stark und findet immer wieder Wege, um mit dem Druck fertig zu werden und sich selbst zu motivieren. Da die Bücher zumindest zum Teil autobiographisch sind, hat mich das Geschehen und das, was zu berichtet wird, sehr berührt. Der Druck ist immens und die Schüler müssen sehr kämpfen. Ich fand es sehr spannend, mehr über China zu erfahren und das dortige Schulsystem, die Werte und Traditionen.
Man merkt in diesem Buch deutlich, dass die Figuren nun langsam erwachsen werden und neue Probleme auftauchen. Gleichzeitig wird aber auch die Botschaft vermittelt, dass man nicht alleine ist und sich auch immer helfen lassen kann, wenn man Probleme hat. Hier werden also ziemlich ernste Themen angesprochen, gleichzeitig aber ist das Buch auch versöhnlich und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf.
Ich bin schon sehr gespannt auf den Fortgang dieser Reihe, der für Anfang 2019 geplant ist.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der freie Vogel fliegt, Band 2" von Jidi

Gelungener Nachfolger
Streiflichtvor 3 Monaten

Diese Comicreihe hatte es mir von der ersten Sekunde an angetan. Sie ist einfach ansprechend und verspricht einen Blick in eine uns so fremde Welt. Nachdem ich die Bücher dann endlich in der Hand hatte, habe ich sie auch voller Begeisterung durchgeblättert. Eine wunderbare und zugleich wundersame Reise ins geheimnisvolle Reich der Mitte mit seinen Gebräuchen und seiner Kultur, die so anrührend und fremd zugleich erscheint.
Das Mädchen Lin Xiaolu besucht in den 1990er Jahren in der westchinesischen Stadt Chengdu eine Mittelschule mit dem Schwerpunkt Kunst und Gestaltung. Leider ist sie nicht regelkonform und träumt und zeichnet sich lieber durch ihre Tage. Das eckt natürlich an und das Mädchen hat es nicht leicht. Sie mag andere Menschen nicht besonders und auch das macht es für sie schwierig. Dennoch interessiert sie sich aber für ihre Umwelt und gibt nicht auf.
In China, Japan und Korea haben dieses Buch und seine Nachfolger, die eine Reihe bilden, alle wichtigen Preise im Bereich Comics etc. abgeräumt. Zu Recht, finde ich. Man kann sich wunderbar wieder finden in Lin Xiaolu und ihrer Welt. Ich mochte das schüchterne, künstlerisch begabte Mädchen von der ersten Seite an sehr.
Sehr gut gefällt mir diese Edition der bei Chinabooks erschienenen Ausgabe. Die Cover sind genauso wunderbar gestaltet wie die Bücher selbst. Alle Bücher sind jeweils in Deutsch und Chinesisch und das hat mich echt begeistert. Gerade die chinesische Version ist wunderbar anzusehen und einfach wunderschön. Daher habe ich mir diese Seiten immer wieder gerne durchgeblättert, auch wenn ich diese Sprache leider nicht verstehe. Ich habe daher immer zuerst die deutsche Version gelesen und dann die chinesische nochmal durchgeblättert. Herrlich!

Im vorliegenden zweiten Band geht dieses Mal um etwas weniger dramatische Themen. Im Mittelpunkt steht die erste große Liebe der Jugendlichen. Gleichzeitig spielt das Thema Freundschaft mit all ihren Freuden und Tücken eine große Rolle. Lin Xiaolu ist natürlich immer noch sehr zurückhaltend und schüchtern und hat daher auch große Probleme, normal und ungehemmt mit anderen Menschen und auch mit Gleichaltrigen umzugehen.
Lin Xiaolu ist älter geworden und immer noch süß. Sie gemüht sich sehr und hat ein großes Herz. Dieser Band ist sicherlich gut für gleichaltrige Teenies geeignet.
Auch die Nebengeschichte um das Manga- und Kuriositätengeschäft von Hu Xu hat mir gut gefallen.


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der freie Vogel fliegt, Band 1" von Jidi

Ein toller Einblick in eine fremde Welt
Streiflichtvor 3 Monaten

Diese Comicreihe hatte es mir von der ersten Sekunde an angetan. Sie ist einfach ansprechend und verspricht einen Blick in eine uns so fremde Welt. Nachdem ich die Bücher dann endlich in der Hand hatte, habe ich sie auch voller Begeisterung durchgeblättert. Eine wunderbare und zugleich wundersame Reise ins geheimnisvolle Reich der Mitte mit seinen Gebräuchen und seiner Kultur, die so anrührend und fremd zugleich erscheint.
Das Mädchen Lin Xiaolu besucht in den 1990er Jahren in der westchinesischen Stadt Chengdu eine Mittelschule mit dem Schwerpunkt Kunst und Gestaltung. Leider ist sie nicht regelkonform und träumt und zeichnet sich lieber durch ihre Tage. Das eckt natürlich an und das Mädchen hat es nicht leicht. Sie mag andere Menschen nicht besonders und auch das macht es für sie schwierig. Dennoch interessiert sie sich aber für ihre Umwelt und gibt nicht auf.
In China, Japan und Korea haben dieses Buch und seine Nachfolger, die eine Reihe bilden, alle wichtigen Preise im Bereich Comics etc. abgeräumt. Zu Recht, finde ich. Man kann sich wunderbar wieder finden in Lin Xiaolu und ihrer Welt. Ich mochte das schüchterne, künstlerisch begabte Mädchen von der ersten Seite an sehr.
Sehr gut gefällt mir diese Edition der bei Chinabooks erschienenen Ausgabe. Die Cover sind genauso wunderbar gestaltet wie die Bücher selbst. Alle Bücher sind jeweils in Deutsch und Chinesisch und das hat mich echt begeistert. Gerade die chinesische Version ist wunderbar anzusehen und einfach wunderschön. Daher habe ich mir diese Seiten immer wieder gerne durchgeblättert, auch wenn ich diese Sprache leider nicht verstehe. Ich habe daher immer zuerst die deutsche Version gelesen und dann die chinesische nochmal durchgeblättert. Herrlich!

Dieses Buch hier ist der erste Band. Hier geht es um schwere Themen, wie Einsamkeit, die Scheidung der Eltern und die schwere Kindheit in China, wenn man sich nicht anpassen kann oder will. Auch der strenge Schulalltag spielt eine große Rolle.
Das alles hat mir gut gefallen, weil man so einen tollen Einblick in eine für uns so fremde Welt bekommt. Man lernt die Protagonistin Lin Xiaolu kennen. Mir hat dieses erste Buch so gut gefallen, dass ich froh war, die beiden nächsten Bände auch hier liegen zu haben.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
C

Dies ist der dritte Band der Reihe Der freie Vogel fliegt. Bewerbt euch am besten gleichzeitig für alle drei Bände 1, 2 und 3.


Jidi und Ageng gehören in China zu den einflussreichsten Comic-Künstlerinnen der Gegenwart. In der sechsbändigen Reihe Der freie Vogel fliegt werfen die beiden einen ungeschminkten, dafür aber umso authentischeren Blick auf die chinesische Jugend in all ihren Nöten und Sorgen aber auch Träumen und Hoffnungen. 

Die Graphic Novel basiert auf Jugenderinnerungen von Jidi und ist in vielen Teilen autobiographisch.

Jidi und Ageng machen Ende Mai / Anfang Juni 2018 eine Lesereise quer durch Deutschland und die Schweiz mit folgenden Stationen:

31.05. - 03.06.2018, Erlangen: 18. Internationaler Comic-Salon Erlangen

04.06.2018, Würzburg: Universität Würzburg - Sinologie

05.06.2018, Basel: Konfuzius-Institut Basel

06.06.2018, Zürich: Asien-Orient-Institut der Universität Zürich

07.06.2018, Frankfurt: Konfuzius-Institut Frankfurt

08.06.2018, Berlin: Mundo Azul 

09.06.2018, Köln: Cöln Comic Haus 


Der freie Vogel fliegt nimmt überdies am diesjährigen Gratis Comic Tag teil.    

Ausführliche Texte über Der freie Vogel fliegt, biographische Angaben zu Jidi und Ageng und das eigens für die deutsche Ausgabe verfasste Nachwort von Jidi auf unserer Webseite chinabooks.ch .

Hier eine   Leseprobe aus Band 3.

Informationen zur   Lesereise.

Weitere ausführliche Informationen zur Reihe   Der freie Vogel fliegt und zu den Künstlerinnen Jidi und Ageng mit Interviews, Leseproben und Videos folgen in Kürze auf der Webseite   www.manhua.ch .

Ein exklusives Interview mit Jidi gibt es in der aktuellen Ausgabe unseres  Manhua-Magazins. Das Magazin wird in gedruckter Form an unserem Stand am Comicsalon Erlangen oder an den Veranstaltungsorten der Lesereise kostenlos angeboten.
Zur Leserunde
C

Dies ist der zweite Band der Reihe Der freie Vogel fliegt. Bewerbt euch am besten gleichzeitig für alle drei Bände 1, 2 und 3.


Jidi und Ageng gehören in China zu den einflussreichsten Comic-Künstlerinnen der Gegenwart. In der sechsbändigen Reihe Der freie Vogel fliegt werfen die beiden einen ungeschminkten, dafür aber umso authentischeren Blick auf die chinesische Jugend in all ihren Nöten und Sorgen aber auch Träumen und Hoffnungen. 

Die Graphic Novel basiert auf Jugenderinnerungen von Jidi und ist in vielen Teilen autobiographisch.

Jidi und Ageng machen Ende Mai / Anfang Juni 2018 eine Lesereise quer durch Deutschland und die Schweiz mit folgenden Stationen:

31.05. - 03.06.2018, Erlangen: 18. Internationaler Comic-Salon Erlangen

04.06.2018, Würzburg: Universität Würzburg - Sinologie

05.06.2018, Basel: Konfuzius-Institut Basel

06.06.2018, Zürich: Asien-Orient-Institut der Universität Zürich

07.06.2018, Frankfurt: Konfuzius-Institut Frankfurt

08.06.2018, Berlin: Mundo Azul 

09.06.2018, Köln: Cöln Comic Haus 


Der freie Vogel fliegt nimmt überdies am diesjährigen Gratis Comic Tag teil.    

Ausführliche Texte über Der freie Vogel fliegt, biographische Angaben zu Jidi und Ageng und das eigens für die deutsche Ausgabe verfasste Nachwort von Jidi auf unserer Webseite chinabooks.ch .

Hier eine  Leseprobe aus Band 2.

Informationen zur  Lesereise.

Weitere ausführliche Informationen zur Reihe  Der freie Vogel fliegt und zu den Künstlerinnen Jidi und Ageng mit Interviews, Leseproben und Videos folgen in Kürze auf der Webseite  www.manhua.ch .

Ein exklusives Interview mit Jidi gibt es in der aktuellen Ausgabe unseres Manhua-Magazins. Das Magazin wird in gedruckter Form an unserem Stand am Comicsalon Erlangen kostenlos angeboten.
Zur Leserunde
C
Jidi und Ageng gehören in China zu den einflussreichsten Comic-Künstlerinnen der Gegenwart. In der sechsbändigen Reihe Der freie Vogel fliegt werfen die beiden einen ungeschminkten, dafür aber umso authentischeren Blick auf die chinesische Jugend in all ihren Nöten und Sorgen aber auch Träumen und Hoffnungen. 
Die Graphic Novel basiert auf Jugenderinnerungen von Jidi und ist in vielen Teilen autobiographisch.

Jidi und Ageng machen Ende Mai / Anfang Juni 2018 eine Lesereise quer durch Deutschland und die Schweiz mit folgenden Stationen:

31.05. - 03.06.2018, Erlangen: 18. Internationaler Comic-Salon Erlangen

04.06.2018, Würzburg: Universität Würzburg - Sinologie

05.06.2018, Basel: Konfuzius-Institut Basel

06.06.2018, Zürich: Asien-Orient-Institut der Universität Zürich

07.06.2018, Frankfurt: Konfuzius-Institut Frankfurt

08.06.2018, Berlin: Mundo Azul 

09.06.2018, Köln: Cöln Comic Haus 


Der freie Vogel fliegt nimmt überdies am diesjährigen Gratis Comic Tag teil.    

Ausführliche Texte über Der freie Vogel fliegt, biographische Angaben zu Jidi und Ageng und das eigens für die deutsche Ausgabe verfasste Nachwort von Jidi auf unserer Webseite chinabooks.ch .


Informationen zur Lesereise.

Weitere ausführliche Informationen zur Reihe Der freie Vogel fliegt und zu den Künstlerinnen Jidi und Ageng mit Interviews, Leseproben und Videos folgen in Kürze auf der Webseite www.manhua.ch .
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks