Jill J. Jenkins Liebe per Smartphone

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe per Smartphone“ von Jill J. Jenkins

Leeroy ist seit der Trennung von seinem Freund vor über einem Jahr Single und sein bester Freund und Nachbar Mark, ist der Meinung, das war jetzt lang genug und überredet Leeroy, sich bei einer Online Dating Plattform anzumelden. Marks Lebensgefährte Mitch steuert ein Smartphone bei, damit er über die App der Plattform auch ja keine Nachricht verpasst und jederzeit online ist.

Email für Dich mal anders. Meg Ryan und Tom Hanks gibt es nicht, dafür aber Leeroy und Jaysen. :)

— Sabrina80
Sabrina80
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Email für Dich mal anders. Meg Ryan und Tom Hanks gibt es nicht, dafür aber Leeroy und Jaysen. :)

    Liebe per Smartphone
    Sabrina80

    Sabrina80

    29. January 2015 um 11:54

    Erster Satz: "Du bist doch verrückt, als ob das klappen würde." .•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•. Leeroy arbeitet bei -S- Books in New York. Einer großen Buchhandelskette, die überall Filialen hat. Er hat gerade Urlaub und bevor er ging, meinte der Geschäftsführer, das er gute Chancen auf dem Ableitungsleiterposten hat, der in seiner Etage freigeworden ist. Doch als er wieder auf Arbeit ist, bekommt ein anderer den Posten: Jaysen, frisch herzogen und er hatte einen Versetzungsantrag gestellt. Leeroy ist gar nicht begeistert... Nebenbei hat sich bei einer Online-Dating Agentur angemeldet, da sein bester Freund Mark der Meinung ist, er war lange genug allein. Allerdings sind die ersten Typen, die sich auf seinem Profil hin melden, nicht zu gebrauchen. Es scheint nur einer dabei zu sein, der nett ist: Ross. Und dank dem Smartphone von Mitch, verpasst Leeroy auch auf Arbeit keine Nachricht von ihm... Meine Meinung Das Buch gefiel mir richtig gut. Am Anfang hat es mich an den Film "Email für Dich" erinnert, nur halt ohne Meg Ryan und Tom Hanks. *gg* Die Geschichte an sich ist so auch nicht neu, aber mir gefiel das Buch trotzdem sehr gut. Die Autorin hat wunderbare Protagonisten erschaffen, die man sofort ins Herz schließt und denen man das Happy End einfach nur wünscht. Leeroy und Jaysen sind so toll - sowohl zusammen als auch einzeln. Leeroy hat vielleicht ein paar veraltete Prinzipien, die er über Bord werfen sollte, aber ansonsten ist er ein toller Kerl - und Jaysen sowieso. Und Mark und Mitch, Leeroys bester Freund und sein Partner, sind auch total goldig. Vor allem Mitch. So einen neugierigen Kerl habe ich noch nie kennen gelernt. :) Sehr sympathisch war mir auch, das die Beiden in einer Buchhandlung arbeiten. Da ich selber Buchhändlerin bin, mag ich so was in Büchern immer total gerne. Eine Fortsetzung gibt es auch schon und am Sonntag erscheint schon der dritte Band. Ich möchte ja schließlich wissen, wie es mit den Beiden weiter geht*gg* Fazit Email für Dich mal anders. Meg Ryan und Tom Hanks gibt es nicht, dafür aber Leeroy und Jaysen. :) Jaysen und Leeroy Band 1: Liebe per Smartphone Band 2: Liebe mit Stolpersteinen Band 3: Prüfung in Sachen Lieben (erscheint 01.02.15)

    Mehr
  • Schöne Geschichte :)

    Liebe per Smartphone
    Peanuts1973

    Peanuts1973

    04. January 2015 um 20:03

    Unterhaltsam geschriebene Geschichte für zwischendurch. Die Handlung ist zwar vorhersehbar, aber dennoch klasse beschrieben. Die Protagonisten sind mir sehr sympathisch. Eine schöne Geschichte, die leicht zu lesen ist und mir insgesamt sehr gut gefallen hat. 

  • Rezension zu "Liebe per Smartphone" von Jill J. Jenkins

    Liebe per Smartphone
    JulesB

    JulesB

    30. November 2014 um 12:00

    Weil seine Freunde der Meinung sind, dass Leeroy schon viel zu lange alleine ist, zwingen sie ihn förmlich dazu, sich auf einem Datingportal anzumelden. Prompt lernt er auch jemanden kennen, der ihm auf Anhieb sympathisch ist. Gleichzeitig darf er sich auf der Arbeit aber mit seinem neuen Chef herumschlagen, den er zwar unter allen Umständen versucht, nich zu mögen, dem er sich aber dennoch nur schwer entziehen kann. Gut gefallen hat mir, dass die Geschichte die positiven Aspekte einer Internetbekanntschaft hervorgehoben hat, aber auch gezeigt hat, dass die Gefühle, die man für jemanden im Internet entwickelt, oft nicht mit denen mithalten können, die man für eine "reale" Person hegt. Schön ist, dass nicht nur die Dialoge im Chat, sodnern auch viel aus Leeroys Alltag erzählt wird. So nimmt es nicht überhand und bleibt spannend. Die Charaktere sind alle sehr liebenswert und man kann sich gut in die Geschichte einlesen. Leider finde ich, dass sie an machen Stellen noch ein wenig ausgeführter hätte sein können.  Vor allem, weil sehr viel wörtliche Rede darin vorkommt. Wiederum schön finde ich, dass es einen weiteren Teil dazu gibt, in dem man noch einmal mehr über die Beziehung der beiden Männer lesen kann. Eine ausführlichere Rezension hierzu gibt es auch auf meinem Blog: www.julesbunteweltderbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Sehr unterhaltsam und definitiv mal etwas anderes.

    Liebe per Smartphone
    DreamingYvi

    DreamingYvi

    06. November 2014 um 21:01

    Liebe per Smartphone ist der erste Titel von der Autorin Jill J. Jenkins, welches sie bereits als ebook im August 2014 veröffentlichte. Ich hatte keine Schwierigkeiten, mich in die Geschichte der sympathisch dargestellten Männer rein zu lesen, obwohl mich die Namen manchmal etwas arg verwirrten. Dies sollte jedoch nicht der Grund sein, weshalb ich mal durcheinander kommen könnte, denn das war hier absolut nicht der Fall. Der Roman ist flüssig geschrieben und behält eine klare Struktur, außerdem weiß die Autorin es sehr zu schätzen, ihre Leser mit ihren humorvollen Schreibstil ständig zu unterhalten. Anfangs hat mich Liebe per Smartphone etwas an einen bekannten Film erinnert, jedoch hat sicher dieser Vergleich zur Mitte der Geschichte in Luft aufgelöst und bekam einen völlig eigenen Stil, besonders im letzten Drittel, welchen ich übrigens nur so verschlungen habe. Als es dann irgendwann sogar ein bisschen spannend wird, saß ich davor und dachte nur “hach … ich kann es mir schon denken …” Aber nein, ich wurde schon wieder positiv überrascht. Ich habe mich etwas sehr geärgert, dass …(nein, das verrate ich hier nicht, das sollt ihr schön selber lesen)… erst soweit zum Schluss kam, denn ich hätte von diesem Glück gerne mehr gelesen, aber das kann ich natürlich, denn Liebe per Smartphone ist der erste Teil der Jayson und Leeroy Reihe, es folgen also weitere. Der zweite ist sogar schon zu haben und für mich ist ganz klar, dass ich den lesen muss, denn dumm sterben will natürlich niemand. Da ich die Geschichte als ebook gelesen habe, kann ich nichts über die Qualität der Seiten sagen, was ich ja sonst so gerne mache, da ich aber weiß, dass das Buch über CreateSpace gedruckt wird, gehe ich stark davon aus, dass die Qualität sehr gut sein wird. Das Cover sagt eigentlich alles aus, was es sagen sollte, es passt absolut zum Thema und auch zur Geschichte, meiner Meinung nach auch mal was anderes und somit ein Hingucker.

    Mehr