Jill Korbman Herzen der Nacht: Fantasy Vampir Liebesroman

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(2)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzen der Nacht: Fantasy Vampir Liebesroman“ von Jill Korbman

Ein Schloss. Ein Vampir. Ein Geheimnis... Als Ellie den Job in einem schottischen Castle annimmt, ahnt sie noch nicht, dass der äußerst attraktive Schlossbesitzer, für welchen sie schwärmt, ein Vampir ist. Auch er scheint Interesse an ihr zu haben, aber aus welchem Grund? „Herzen der Nacht“ ist ein Fantasy Liebesroman mit einem Hauch Erotik.

Ausbaufähig, aber dennoch gut.

— jessi_here
jessi_here

Ein toller Auftakt. Schöne Fantasy Geschichte.

— funny1
funny1

Sehr interessante Idee, doch das Buch macht auf mich einen unfertigen Eindruck.

— federfantastika
federfantastika

interessante Idee, eine Geschichte mit viel Potential, aber einigen Schwächen

— KleinerKomet
KleinerKomet

Super Auftakt einer Serie. Bin sehr gespannt, wie es weitergeht!

— DeliaMo
DeliaMo

Romantischer Groschenroman

— Asbeah
Asbeah

Eine schöne Vampirgeschichte, die noch nicht zu Ende ist. Ich freue mich schon auf viele weitere Teile! Ein erstes Happy End gab es ja schon

— ilonaL
ilonaL
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vampir-Liebe - einfach nur romantisch :)

    Herzen der Nacht: Fantasy Vampir Liebesroman
    KZoesche

    KZoesche

    24. February 2017 um 09:52

    Ich bin sofort mit dem Schreibstil warm geworden. Mein Kopfkino ist direkt darauf angesprungen :). Die Seiten fliegen nur so dahin. Die Burg, die Wölfe, die Frau...einfach alles passt hier und entführt einen in eine andere Welt. Ich habe einen Stern abzug gegeben, weil mir manches in dem Buch doch zu schnell ging, manchmal fast zu oberflächlich. Aber es handelt sich ja um eine Kurzgeschichte, da muss das einfach etwas schneller ablaufen;) Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt. Ich werde auf jeden Fall die anderen Teile auch lesen. Ich möchte unbedingt wissen wie es weiter geht. Fazit: Lesenswert, ein kurzer, aber schöner Ausflug in die Fantasy-Welt

    Mehr
  • Leserunde zu "Herzen der Nacht: Fantasy Vampir Liebesroman" von Jill Korbman

    Herzen der Nacht: Fantasy Vampir Liebesroman
    neobooks

    neobooks

    Herzlich willkommen zur Leserunde zu „Herzen der Nacht“ von Jill Korbman! KlappentextEin Schloss. Ein Vampir. Ein Geheimnis...Als Ellie den Job in einem schottischen Castle annimmt, ahnt sie noch nicht, dass der äußerst attraktive Schlossbesitzer, für welchen sie schwärmt, ein Vampir ist. Auch er scheint Interesse an ihr zu haben, aber aus welchem Grund? „Herzen der Nacht“ ist ein Fantasy Liebesroman mit einem Hauch Erotik.  Wir freuen uns, dass die Autorin Jill Korbman an der Leserunde teilnehmen wird! Zu gewinnen gibt es 10 ebooks (epub oder mobi).Du möchtest in den Lostopf hüpfen?Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg! :)

    Mehr
    • 102
  • Herzen der Nacht

    Herzen der Nacht: Fantasy Vampir Liebesroman
    jessi_here

    jessi_here

    31. January 2017 um 12:01

    Mehr auf: http://xobooksheaven.wordpress.com/ Inhalt: Ein Schloss. Ein Vampir. Ein Geheimnis... Als Ellie den Job in einem schottischen Castle annimmt, ahnt sie noch nicht, dass der äußerst attraktive Schlossbesitzer, für welchen sie schwärmt, ein Vampir ist. Auch er scheint Interesse an ihr zu haben, aber aus welchem Grund? „Herzen der Nacht“ ist ein Fantasy Liebesroman mit einem Hauch Erotik. Quelle: neobooks.com Meinung: Danke, dass ich bei der Leserunde auf Lovelybooks mitmachen durfte!     "„Und du bist dir sicher, dass sie es ist?“ Ich beobachtete die junge Frau, wie sie ihrem Wagen entstieg. Sie hatte lange, blonde Haare und ein hübsches Gesicht." Das Cover finde ich wirklich sehr schön. Es ist nicht zu überladen und es sind auch einmal keine Menschen oben. Darauf sieht man nur eine Blume und einen glitzernden Stein (?), der wahrscheinlich das Amulett darstellen soll. Minimalistisch aber doch gelungen. Der Schreibstil war auch angenehm zu lesen. Die Kapitel wurden abwechselnd aus der Sicht von Colin und Ellie geschrieben, somit konnte man sich gut in beide Charaktere einfinden und ihre Gefühle nachvollziehen. Die Autorin hat einen sehr lockeren und eher einfachen Schreibstil, was nicht unbedingt schlecht ist für ein so kurzes Buch. Man lernt gleich zu Beginn des Buches Ellie kennen, die nach Schottland kommt, um ihren neuen Job auf einem Castle zu beginnen. Dort lernt sie, wie der Klappentext schon sagt, Colin kennen, der ein Vampir ist. Sie fühlt sich von ihm angezogen, weiß jedoch nicht in was sie durch ihren neuen Job hineingezogen wird. Diese Rezension wird kurz werden, da ich nicht mehr verraten möchte, als der Klappentext es schon tut. Man wird sofort mitten ins Geschehen hineingeworfen. Ellie kommt im ersten Kapitel gerade im Castle an und somit gibt es keine lange Hinführungsphase. Das fand ich gut, da es oft Bücher gibt, bei denen 100 Seiten lang nichts passiert und dann geht alles sehr schnell. Auch hier geht alles flott voran, aber das eBook hat auch nur 93 Seiten. Die Atmosphäre am Schloss hat mir sehr gut gefallen, es war mysteriös und hatte doch auch etwas von einem zu Hause. Die Idee, dass das Schloss öffentlich ist, und man durch Führungen hinein kann, gleichzeitig aber auch die Besitzer öfter darin wohnen, fand ich ganz ok, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand fremde Leute daheim haben will. Aber bei Adligen kann man ja nicht wissen. Es war auch erfrischend, dass nicht lange ein Geheimnis um die Vampire gemacht wurde, sondern, dass man sofort erfährt wer hier ein Vampir ist. Diese sind mir aber alle sehr sympathisch rüber gekommen, vor allem da man im Laufe des Buches noch mehr über sie erfährt. Wie in jedem anderem spannenden Roman gibt es auch hier Gegner der Vampire (wer oder was verrate ich nicht) und es gab einen Kampf zwischen diesen beiden Parteien. Dieser fiel mir aber zu kurz aus und hätte noch sehr schon ausgearbeitet werden können. Ein weiterer Punkt, der der Länge des Buches zuzuschreiben ist, ist, dass Ellie und Colin sich wirklich auf den ersten Blick ineinander verliebt haben und ihre Beziehung sehr rasch voran schritt. Hier ging mir einiges ein bisschen zu schnell. Das Ende hingegen war wieder spannend und ich habe ja schon vermutet, dass eine gewisse Sache so ist. Also nicht wirklich überraschend, aber doch spannend. Die Charaktere blieben mir, was auch wegen der Länge ist, etwas zu flach. Ich konnte mich nur mit Ellie halbwegs anfreunden, da man von ihr noch am meisten erfährt, aber von Colin weiß man fast gar nichts. Hier hätte ich mir evtl. besser Beschreibungen und mehr Tiefgang gewünscht. Fazit: Ein Buch, das man schnell durch hat und ganz ok für zwischendurch ist. Ich würde aber empfehlen, die Gesamtausgabe zu lesen. Das Buch bekommt solide 3 von 5 Sternen, da es noch ausbaufähig ist.

    Mehr
  • „Herzen der Nacht“ von Jill Korbman

    Herzen der Nacht: Fantasy Vampir Liebesroman
    nancyhett

    nancyhett

    28. January 2017 um 09:58

    Der Auftakt zu einer Fantasytrilogie von der deutschen Autorin Jill Korbman, erschienen im Dezember 2016 bei neobooks. Klappentext: Ein Schloss. Ein Vampir. Ein Geheimnis...Als Ellie den Job in einem schottischen Castle annimmt, ahnt sie noch nicht, dass der äußerst attraktive Schlossbesitzer, für welchen sie schwärmt, ein Vampir ist. Auch er scheint Interesse an ihr zu haben, aber aus welchem Grund? „Herzen der Nacht“ ist ein Fantasy Liebesroman mit einem Hauch Erotik. Meine Meinung: Eine etwas seichtere kurzweilige Vampirliebesgeschichte, die mich aber weder fesseln noch in ihren Bann ziehen konnte. Der Schreibstil der Autorin war durchaus locker und flüssig, sodass ich keinerlei Schwierigkeiten hatte, mich in die Geschichte hinein zu finden. Leider konnte mich die Handlung nicht wirklich überzeugen, da es mir eindeutig an Spannung und Tiefgründigkeit fehlte. Die Charaktere empfand ich eher als farblos und die Dialoge als teilweise langweilig und wiederkehrend. Auch der „erotische Hauch“ lief scheinbar unerkannt an mir vorüber. Mit der Trilogie „Herzen der Nacht“ gibt Jill Korbman ihr Debüt im Bereich Fantasy-Romance. Zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden und bin mir sicher vielen anderen wird das Buch gefallen. Mein Fazit: Geschmackssache!

    Mehr
  • Toller Auftkakt

    Herzen der Nacht: Fantasy Vampir Liebesroman
    funny1

    funny1

    28. January 2017 um 08:32

    Um was geht es: Elli die aus England flieht weil sie einen Neuanfang wagen will, weil ihr Freund sie betrogen hat und sie nicht mehr mit ihm in einer Firma arbeiten will bewirbt sich auf ein Stelle in Schottland als Bibliothekarin. Sie bekommt den Job in dem Castle und darf da sogar wohnen. Sie ahnt allerdings noch nicht das ihre Arbeitgeber Vampire sind und sie die Auserwählte in einem Krieg zwischen Vampir und Wehrwolf ist....... Meine Meinung: Der Schreibstil liest sich sehr angenehm und auch die kurzen Kapitel lassen nur so die Seiten dahin fliegen. Dies ist der erste Teil einer Trihologie. Die wechselnden Perspektiven gefallen mir sehr gut und man bekommt den Einblick von Ellis und Colins Sicht. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben so das man sich die einzelnen Charaktere sehr gut vorstellen kann. Elli und auch Colin sind mir sehr sympathisch und man kann mit ihnen so richtig mitfühlen. Eine tolle Geschichte die genau das richtige maß an Gefühlen und Spannung hat. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen auch wenn sie mit einem bösen Cliffhanger endet. Deshalb kann ich gar nicht anders als 5 Sterne zu geben und bin schon sehr auf den nächsten Teil gespannt. Fazit: Ein wirklich sehr schöner Auftakt der uns Elli und die Vampire näher bringt. Ich kann nur allen Fantasy fans diese Reihe empfehlen.  

    Mehr
    • 2
  • Schöne Geschichte mit viel Potential nach oben.

    Herzen der Nacht: Fantasy Vampir Liebesroman
    federfantastika

    federfantastika

    27. January 2017 um 16:15

    Herzen der Nacht  von Jill Korbman ist der Auftaktroman zu einer Triologie Rund um Vampire, Werwölfe und eine stürmische Liebe. Die Charaktere:Ellie (ein ganz normaler Mensch?) und Colin (ein ganz normaler Vampir) wechseln sich ab und erzählen abschnittweise aus der Ich-Perspektive. Colins Kapitel sind recht kurz gehalten, also würde ich Ellie als die eigentliche Hauptfigur betiteln. Die Story: Mit gebrochenem Herzen wagt Ellie einen Neuanfang im schottischen Greyborough Castle, das eine Vampirdynastie gehört! Sie wird in den ewigen Kampf zwischen Wölfen und Vampiren hineingezogen und als wäre das nicht schon aufregend genug ist da noch Colin: verboten gut aussehend - und er scheint an ihr interessiert! Mein Fazit:Der Geschichte liegt eine wirklich gute Idee zugrunde, aber ich finde, dass an manchen Stellen noch Verbesserungsbedarf besteht. Die Story wirkt teilweise übereilt. Sprachlich im jugendlichen Stil fällt es leicht, die Geschichte zu lesen, allerdings wirken  die Dialoge steif und förmlich. Empfehlen kann ich die Geschichte allen Vampirfreunden, die eine kurze unterhaltsame Lektüre wünschen.Mein Highlight:Ich mag das Castle, in dem Ellie ihren neuen Job antritt. Als riesen Fan von solchen Gebäuden würde ich gern mein Zimmer mit ihr tauschen ;)

    Mehr