Jill Laurimore Frühstück in der Provence

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frühstück in der Provence“ von Jill Laurimore

Alice vergoldet gerade hingebungsvoll die Zimmerdecke in ihrem neuen, vornehmen Haus in Bristol, als ihr Ehemann ihr in dürren Worten eröffnet, dass er sich von ihr trennen will, die Scheidung in Windeseile durchzieht – und sie sich unvermittelt als Fremde im eigenen Land fühlt. Die zwei erwachsenen Kinder brauchen sie nicht mehr, und ihr Selbstwertgefühl dümpelt auf dem Nullpunkt. Völlig durcheinander reist sie erst mal in die Provence und an die Cote d’Azur, die dank heiterem Sonnenschein und blauem Meer ihre Lebensgeister wieder weckt. Kurz entschlossen kauft sie sich in dem winzigen Ort Vielleville ein Apartment in der „Maison Puce“. Aber schnell lernt Alice die wahre Bedeutung der „Maison Puce“ – dem Flohhotel - kennen. Denn „efeuumrankt“ heißt hier vor allem eins: enger Kontakt zu der sich darin befindlichen Tierwelt. Und noch einen weiteren Grund gibt es, warum kein anständiger Franzose sich je in der „Maison Puce“ zeigen würde – das Haus ist nicht nur baufällig, es hat auch eine unrühmliche Geschichte als örtliches Bordell hinter sich. Alices Träume von eisgekühltem Rosewein auf dem Balkon im Duft der Passionsblumen zerstieben im Wind. Und anstelle eines distinguierten Franzosen mit graumelierten Schläfen hat sie nun ganz andere Nachbarn – lauter verrückte Engländerinnen. Und es kommt noch schlimmer, denn niemand freut sich so sehr über das Domizil im Süden wie die eigene Verwandtschaft. Doch wenn einen die Realität auf so bittere Weise einholt, bleibt einem wohl nur noch eins – Alice krempelt die Ärmel hoch und mischt die Karten für Liebe, Leidenschaft und Leben einfach neu ...

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

War leider absolut nicht mein Fall. Fand den Schreibstil ganz schrecklich.

Edition_S

Der Junge auf dem Berg

Ein aufwühlendes Buch, das zum Nachdenken anregt und das man lange nicht vergessen kann.

corbie

Kleine Stadt der großen Träume

Ein streckenweise sehr spannendes Buch, welches aber manchmal auch mit nicht notwendigen Wiederholungselementen aufwartet.

DaniB83

Bis ans Ende meiner Welt

Eines meiner Jahreshighlights.

AmyJBrown

Evangelio

Eine anstrengende Lektüre aufgrund der historischen Phantasiesprache Zaimoglus - die Geschichte selbst fällt eher bescheiden aus.

Xirxe

Ehemänner

Eine wundervolle bildhafte Sprache, realistisch wirkenden Figuren, eine emotionale und zum Nachdenken über das Leben anregende Geschichte.

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks