Jill Shalvis (HEAD OVER HEELS) BY (FOREVER)[QUALITY PAPER]DEC-2011

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „(HEAD OVER HEELS) BY (FOREVER)[QUALITY PAPER]DEC-2011“ von Jill Shalvis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Mein Lieblingsband aus der Lucky-Harbour-Reihe bisher...

    (HEAD OVER HEELS) BY (FOREVER)[QUALITY PAPER]DEC-2011
    Deengla

    Deengla

    24. May 2014 um 07:52

    Kurzmeinung Band 3 aus der Lucky-Harbour-Reihe hat mir einfach richtig gut gefallen. Ich wurde gut unterhalten und habe mit den Charakteren mitgefiebert. 4 1/2 Sterne. Kurzer Hinweis Dieses Buch ist bereits Band 3 aus der Reihe um Figuren in der Kleinstadt Lucky Harbour. Man kann es jedoch auch problemlos lesen, ohne Band 1 (Maddie + Jax) und Band 2 (Tara + Ford) zu kennen. Meine Rezension zu Band 1 findet sich hier. Inhalt Chloe, die jüngste der drei Schwestern, die ein Inn in dem kleinen Küstenstädtchen Lucky Harbour betreiben, reist immer noch viel herum, kommt aber auch immer wieder zurück. Nicht nur hat sie jetzt in den zwei Schwestern zwei Freundinnen gefunden, nein, da gibt es auch noch ihren besten, todkranken Freund. Mit ihm zusammen unternimmt sie allerlei Dinge, die nicht unbedingt gesetzeskonform sind. Auftritt Sawyer, Polizist von Lucky Harbour: mit ihm gerät Chloe immer wieder aneinander. Und obwohl er sonst so beherrscht ist, schafft es Chloe immer wieder, ihn aus der Fassung zu bringen. Können der gesetzesbrechende Wildfang und der gesetzestreue Stoiker wirklich auf einen gemeinsamen Nenner kommen? Meine ausführlichere Meinung Schon in den ersten beiden Bänden hat man einiges von Chloe, der mit 24 Jahren jüngsten der drei Schwestern, erfahren. Ich war sehr gespannt auf diesen Band, denn Chloe ist der gemeinsamen Mutter der Schwestern am ähnlichsten und eine Getriebene, die von einem Ort zum andern zieht, und sich gerne Hals über Kopf in die riskantesten Unterfangen stürzt. Ich kann die Autorin nur loben, wie sie es geschafft hat, das Bild, welches ich mir bereits von Chloe gemacht habe, zu bestätigen und es gleichzeitig zu ergänzen und noch mehr Tiefe zu verleihen. Chloe leidet an Asthma und das wird auch immer wieder thematisiert - selbst, wenn es eigentlich für solch ein Buch in romantischen Situationen vielleicht etwas störend ist. Chloe ist ein sehr liebenswerter, mitfühlender Mensch. Zwar auch schnell beleidigt, aber sie hat das Herz auf dem rechten Fleck. Die Funken, die man bereits in den anderen Bänden zwischen ihr und Sawyer gespürt hat, schlagen hier so richtig und lösen einen Großbrand aus. Vorsicht, heiß! Auch wenn Sawyer natürlich wieder in die Kategorie "Zu perfekt, um echt zu sein" einzuordnen ist, ist er für mich jedoch derjenige Mann in Lucky Harbour (Band 1-3), der für mich am realistischsten ist. Kein Profisportler oder Millionär, nein, ein Polizist. Und zwar einer mit einer unschönen Vergangenheit, der glaubt, dass er gar nicht genug Gutes tun kann, um sich zu rehabilitieren. Gegen Ende wird es ein wenig dramatisch, aber in einer für mich absolut akzeptablen Art und Weise, in der mir vor allen Dingen Chloes Handlungsweise sehr gut gefällt. Und überhaupt: Chloe, die ständig die Gesetze bricht, und Sawyer, der dafür sorgt, dass die Gesetze eingehalten werden - nicht nur deshalb eine spannende Mischung. Das Happy End war mir dann eine Spur zu dick aufgetragen, aber ist bei dieser Art von Buch durchaus in Ordnung. Fazit Ich habe bei der Geschichte von Chloe und Sawyer mitgefiebert, Daumen gedrückt und mich gefreut, wenn sie sich näher kamen, und gebangt, wenn es Komplikationen gab. Zwei Szenen werden mir besonders lange im Gedächtnis bleiben und am liebsten würde ich sofort mein Zimmer streichen gehen...

    Mehr
  • Eine tolle, sexy Liebesgeschichte

    (HEAD OVER HEELS) BY (FOREVER)[QUALITY PAPER]DEC-2011
    78sunny

    78sunny

    02. May 2013 um 17:07

    5 von 5 Sternen *Inhalt:* Die 3 ungleichen Schwester Tara, Maddie und Chloe haben sich zusammengerauft und führen nun ihr Inn gemeinsam. Tara und Maddie haben bereits ihr Glück bzw. einen Mann gefunden, nur die wilde Chloe ist noch Single. Doch der Sheriff von Lucky Harbor hat bereits ein Auge auf den Chloe geworfen, auch wenn sie ihn oft mit ihren waghalsigen und teilweise gegen das Gesetz verstoßenen Aktionen zum Kopfschütteln bringt. Auch Chloe fühlt sich vom sexy Sheriff angezogen, aber welch eine Zukunft hätte schon eine Verbunding zwischen einem wilden Geist und diesem Good-Guy, der ein wahrer Engel zu sein scheint. Doch ganz so ein Engel ist Sawyer, der Sheriff, nicht und auch Chloe ist nicht mehr ganz so wild, wie sie noch vor Jahren war. *Wie kam das Buch zu mir* Ich bin auf diese Buchreihe durch Melanie von booksforalleternity aufmerksam geworden. Auf Amazon habe ich mir dann die Inhaltsangaben der ersten 3 Bände angesehen und mich entschieden diesen Teil zu kaufen, auch wenn er der 3. Teil ist. Ich kann schon jetzt sagen, dass dies die richtige Entscheidung war. Das Buch hat sich ohne das Vorwissen aus den ersten beiden Teilen gut lesen lassen, man wurde über alles wichtige kurz aufgeklärt. Allerdings habe ich mir bereits nach dem lesen der ersten 100 Seiten auch noch Band 1 und 2 gekauft. :) *Aufmachung/Qualität* Für ein englisches Buch ist die Aufmachung und Qualität recht gut. Ich mag es, das auf dem Buchrücken nicht nur der Titel steht sondern auch ein Bild mit abgebildet ist. Das passte super zu den anderen Büchern der Reihe und sieht klasse im Regal aus. Das Pärchen was auf dem Cover abgebildet ist finde ich nicht so gelungen. Ich mag es allgemein nicht wenn man Menschen auf Covern abbildet, weil ich meist ein völlig anderes Bild von den Charakteren habe. Die Frau auf dem Bild passt zwar noch, aber der Mann geht für mich gar nicht. Außerdem hätte man ihn wenigstens in seiner Uniform abbilden können. Die Schriftzüge dagegen sind sehr schön und sind auch erhaben. Selbst beim sorgfältigem Lesen sind einige kleine Rillen im Buchrücken entstanden, aber die sind kaum sichtbar. *Meinung:* Die Grundidee ist simple aber sehr unterhaltsam. Drei Schwestern, die sich vorher nicht allzu sehr kannten (sie sind von unterschiedlichen Vätern und sind daher alle woanders aufgewachsen), raufen sich zusammen, um gemeinsam ein Inn aufzubauen und zu führen. Dies muss bereits in den ersten Bänden passiert sein, da in diesem Band schon so gut wie alles läuft. Lediglich Chloe entscheidet sich in dieser Geschichte noch etwas Neues mit aufzubauen. Wie schon bei Nora Roberts Jahreszeitenzyklus geht es hier hauptsächlich um die Beziehung zwischen den Schwestern und um die Liebesbeziehung der jeweiligen Schwester, die die Hauptperson im Band spielt. Hier ist dies Chloe, die jüngste und wildeste Schwester. Sie konnte sich bis jetzt noch nicht entschließen sich voll und ganz an Lucky Harbor (die Stadt in der das Inn steht) zu binden. In diesem Band durchläuft sie eine Entwicklung und lernt Sawyer, den Sheriff, näher kennen. Einen weiteren wichtigen Aspekt der Geschichte stellt Chloes Asthma Erkrankung und die Erkrankung ihres besten Freundes dar. Diese wurde sehr gut eingebaut. Alles in allem ist das Buch sehr ruhig und nichts für Spannungs- und Actionfans. Wer Nora Roberts Familiengeschichten wie den Jahreszeitenzyklus mochte, wird auch diese Reihe lieben. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich locker flockig weg lesen. Die Autorin schafft es Emotionen genauso gut herüber zubringen, wie Humor. Das lag alles voll auf meiner Wellenlänge. Geschildert wird die Geschichte aus der dritten Person und aus der Vergangenheit. Dialoge haben hier eindeutig den Vorrang, aber es gibt trotzdem auch schöne Umgebungs- und Situationsbeschreibungen. Alles in allem ist die Geschichte locker, humorvoll und sexy. Die Emotionen werden gut und ohne viel Theatralik vermittelt. Ich konnte mich voll und ganz in Chloe hineinversetzten und verstand auch Sawyers Reaktionen. Alles war hier stimmig. Spannung gibt es hier kaum. Es gibt zwar einen kleinen Spannungsmoment am Ende, aber der ist nicht der Rede wert. Für mich war das Buch trotzdem nicht langweilig. Die Spannung wird hier durch das Auf und Ab in der Beziehung zwischen Sawyer und Chloe und Sawyers Arbeit als Sheriff aufrecht erhalten und mir reicht das vollkommen. Chloe gefiel mir von Anfang an, sie ist ein unglaublich sympathischer und interessanter Hauptcharakter. Ich mochte ihren freien Geist, ihre Wildheit, ihre Risikofreude und ich fühlte mit ihr mit wie sehr ihre Krankheit sie da einschränkte. Trotzdem bemitleidet sie sich nicht selbst und lebt ihr Leben so wie sie es will. Das gefiel mir sehr. Sawyer ist eindeutig zu perfekt als das er als realistisch bezeichnet werden könnte. Aber ich lese keine Bücher um Realismus zu erleben, sondern um mich ihn schöne Welten zu versetzten wo es auch den ein oder anderen zu perfekten Charakter gibt. Sawyer, ist der Bad Guy, der zum absoluten Good Guy geworden ist und er rettet so ziemlich jede Situation oder Damsel in Distress. Das hatte stellenweise schon was von Situationskomik, aber war trotzdem sehr süß. Seine schwierige Familiengeschichte würzte die Geschichte noch einmal. Die Nebencharaktere waren ebenfalls sehr sympathisch und passten herrlich in das Kleinstadtfeeling, das dieses Buch vermittelt. Die Liebesgeschichte ist großartig, sehr gefühlsbetont und sexy. Chloe und Sawyer passen super zueinander und ich fand es großartig wie sich Sawyer auf Chloes Besonderheiten einstellte. Man konnte die Luft Knistern hören, wenn die beiden sich in einem Raum befanden und die erotischen Szenen war sehr sexy geschrieben, ohne zu sehr in den Vordergrund gerückt zu werden. PERFEKT! Das Ende war dann etwas kitschig, aber typisch amerikanisch. Das stört mich nicht weiter, aber ich wollte hiermit die warnen, die es stört. Grundidee 4,5/5 Schreibstil 4,5/5 Emotionen 4,5/5 Spannung 2,5/5 Charaktere 5/5 Liebesgeschichte 5+/5 Erotik 5+/5 *Fazit:* 5 von 5 Sternen Dies ist ein großartiges Contempory Romance Buch mit super sympathischen Charakteren, einem tollen Kleinstadtfeeling, sehr viel Humor, einem tollen Liebespaar und vielen sexy Szenen. Ich kann es nur jedem, der auch Bücher ohne viel Spannung mag empfehlen. Ich werde die Reihe weiterverfolgen. Reihe: Simply Irresistible The Sweetest Thing Head Over Heels Lucky In Love At Last Forever and a Day Under The Mistletoe It Had To Be You (erscheint am 28.05.2013) Always On My Mind (erscheint im September 2013) Once In A Lifetime (erscheint im Februar 2014)

    Mehr
  • Die pure Leselust

    (HEAD OVER HEELS) BY (FOREVER)[QUALITY PAPER]DEC-2011
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. March 2013 um 21:56

    Es gibt Bücher, die einen von Anfang an fesseln. Bücher, die man einfach nicht weglegen kann, bevor man auch die allerletzte Seite gelesen hat. Und dann seufzt man, weil es vorbei ist. Du weißt, du wirst die Geschichte mit Sicherheit noch einmal lesen, aber es wird nicht dasselbe sein. Es gibt eben nur ein erstes Mal. Es gibt allerdings etwas, das diesen “Schmerz” lindern kann: Mit ganz viel Glück ist es nicht ein Einzelband sondern ein Serie, die einen so begeistert. Ich hatte Glück! Jill Shalvis‘ Geschichten aus Lucky Harbor sind noch nicht alle erzählt worden. Und obwohl ich jetzt fast ein halbes Jahr auf die nächste warten muss, denke ich, ich werde überleben … Head over Heels ist das dritte Buch Shalvis’ Lucky-Harbor-Reihe. Wir durften bereits miterleben wie Maddie und Tara ihr Happy-End in Simply Irresistible und The Sweetest Thing gefunden haben– jetzt ist es an der Zeit Chloe kennenzulernen. Sie ist die Wilde, die jüngste von den Dreien und die einzige Schwester, die bei der leiblichen Mutter aufgewachsen ist. Der Plot folgt demselben Muster wie seine Vorgänger. Erneut in der liebenswerten Kleinstadt Lucky Harbor, North Washington, angesiedelt, dreht er sich darum, wie Chloe ein neues Zuhause, einen Mann und währenddessen schließlich auch zu sich selbst findet. Es gibt keine komplizierte Handlung oder unerwartete Wendungen, aber das muss auch gar nicht sein. Dieser Roman funktioniert perfekt so, wie er ist. Er ist eine geschmeidige, schnelle und sehr unterhaltsame Lektüre – genau das richtig, wenn man einfach nur entspannen möchte. Shalvis Charaktere sind höchstwahrscheinlich mein Lieblingselement in ihren Büchern. Ich konnte mich sowohl mit Maddie als auch mit Tara identifizieren – und Chloe ist einfach nur göttlich. Jede der Schwestern zeigt Charakterzüge, die ich leicht in mir selbst wiederfinde - besonders Chloes Freigeist. Und die Männer … Lasst mich bloß nicht von den männlichen Charakteren anfangen, die Shalvis erschafft. In Head over Heels lernen wir Sawyer kennen – Lucky Harbors heißen, taffen und sehr beliebten Polizisten. (Keine Ahnung, was es mit mir und Männer in Uniform, die Waffen tragen, auf sich hat, aber ich finde diese Vorstellung definitiv sehr reizvoll.) Also kein Wunder, dass die wilde Chloe mehr als nur interessiert ist – ich wäre es auch … Erneut wird ein männlicher Charakter präsentiert, dem die Realität nur schwer gerecht werden kann. All die realen Männer da draußen tun mir wirklich ein bisschen leid. Aber wer weiß, vielleicht finden wir alle ja eines Tages tatsächlich unseren ganz eigenen Sawyer … Hinsichtlich des Schreibstils bleibt nur zu sagen: Er ist witzig, scharfsinnig und sexy – einfach ein sehr gut geschriebenes Buch. Ich war nicht eine Sekunde lang gelangweilt und habe tatsächlich jedes einzelne Wort genossen – und das sagt viel aus. Ich freue mich wahnsinnig auf die anderen drei angekündigten Lucky Harbor-Bücher, die dieses Jahr (2012) veröffentlicht werden. Denn dies ist die erste Buchreihe für Erwachsene, die mich wirklich gefesselt hat. Also, falls ihr diese Bücher noch nicht gelesen habt, worauf wartet ihr noch? In diesem Sinne, viel Spaß beim Lesen. (Zuerst veröffentlicht auf: Living in a Fairy World)

    Mehr