Jill Shalvis At Last

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • High Five! Bislang mein Favorit in der Lucky-Harbor-Reihe

    At Last
    Deengla

    Deengla

    01. June 2014 um 20:15

    Kurzmeinung Mit Amy und Matt hat mich Jill Shalvis dieses Mal voll und ganz überzeugt: 5 Sterne für diese humorvolle, einfühlsame Romanze im schönen Küstenstädtchen Lucky Harbor. Inhalt Amy ist Kellnerin im Eat-Me-Café in Lucky Harbor. Sie hat es nach wirklich schwierigen Jahren dorthin verschlagen, weil sie auf den Spuren ihrer Großmutter wandelt. Diese hat ein Tagebuch hinterlassen und Amy versucht nun, dieselben Wanderungen zu unternehmen in der Hoffnung, dass sie genau wie ihre verstorbene Oma auf diese Art zum inneren Frieden und Glück im Leben findet. Blöd nur, dass Stadtpflanze Amy in der Wildnis recht orientierungslos ist und sie von Ranger Matt gerettet werden muss. Der würde gerne Amys harte Schale knacken, aber ihm das gelingt? Meine ausführlichere Meinung Dies ist bereits der fünfte Band in der Lucky-Harbor-Reihe von Jill Shalvis, kann aber problemlos gelesen werden, ohne die vorherigen Bände zu kennen. Bereits in Band 4 hatte ich mich auf Amy und Matt gefreut, da die Chemie zwischen diesen beiden in den wenigen Szenen, in denen sie aufeinander trafen, hochexplosiv war. Und die Autorin hat nicht enttäuscht! Matt und Amy sind komplexe, realistische Charaktere. Gerade Amy hat so ihre Fehler und ist ein gebranntes Kind, was schwer Vertrauen zu anderen fasst und von sich selbst ein viel schlechteres Bild hat, als sie ist. Matt hat ebenfalls mit so manchen Dingen zu kämpfen, ist aber sehr loyal und hilfsbereit, natürlich auch gut aussehend. Kurz und gut: ein Traumtyp! (Herrlich übrigens, dass er den Spitznamen "Ranger Hot Buns" hat.) Überraschenderweise spielt noch ein Teenager namens Riley eine große Rolle, was dem Ganzen doch ziemlich viel Tiefe verliehen hat und wo ich fast vermute, dass Riley vielleicht in einem der späteren Bände eine Hauptrolle spielen darf. Neben der Romanze zwischen Matt und Amy fand ich jedoch vor allen Dingen die Männerfreundschaft zwischen Josh, Ty und Matt sehr süß, der ziemlich viel Platz eingeräumt wird und wo jetzt schon absehbar ist, dass nach Ty und nun Matt wohl Arzt und alleinerziehender Vater Josh als Nächster die Liebe finden wird. Fazit Herrliche Unterhaltung; schöne Szenen; tolle Charaktere - hier stimmt für mich einfach alles. Darum gibt es von mir fünf für fünf - fünf Sterne für Band Nummer Fünf. High Five!

    Mehr
  • Ich liebe die Reihe

    At Last
    78sunny

    78sunny

    12. November 2013 um 00:00

    Oh man ich liebe diese Reihe. Die Geschichten sind ganz nach meinem Geschmack: sexy Typen, tolle Männerfreundschaften und Frauenfreundschaften, herrliches Kleinstadt-Feeling und eine nette Prise Drama. Auch bei diesem Band wurde ich da nicht enttäuscht. Leider habe ich Band 4 (Lucky in Love) aus Versehen übersprungen. Die ersten 3 Bände der Reihe waren ja über die 3 Schwestern die ein Inn geerbt haben und ich war etwas nervös, ob mir die Reihe noch gefällt, wenn es nicht mehr um diese 3 geht. Meine Bedenken waren unbegründet. Ich mochte den weiblichen Hauptcharakter, Amy, sofort. Sie ist sehr sympathisch, hat wieder einiges aus ihrer Vergangenheit mit sich herum zutragen und ist eine richtig gute Freundin. Matt, der männliche Hauptprotagonist, ist ebenfalls sehr sympathisch. Außerdem ist er sehr ruhig, verschmitzt und natürlich attraktiv. Besonders die Männerfreundschaft zwischen Ty, Matt und Josh hat mir wieder richtig gut gefallen. Das wirkt alles so entspannt und doch männlich. Die Frauenfreundschaft zwischen Mallory, Amy und Grace kam bei mir nicht ganz so überzeugend an, aber das kann an dem überspringen des 4. Bandes liegen. Ich nehme stark an, dass dort die Freundschaft erst geknüpft wurde und in diesem Band dann nicht mehr groß darauf eingegangen wurde. Der Humor von Jill Shalvis ist herrlich. Ich musste ganz oft schmunzeln und teilweise dümmlich grinsen, weil es mal wieder so romantisch war. Emotional spricht mich die Handlung wie bei jedem der bisher gelesenen Bände der Reihe an. Trotzdem denke ich, dass mir dieser Band sogar noch etwas mehr gefiel, weil die Vergangenheit von Amy toll mit der eines anderen Charakters in der Geschichte verknüpft wurde und mich sehr angesprochen hat. Die Liebesgeschichte passte auch wieder super in meinen Augen und ich fühlte das Knistern. Die erotischen Szenen waren auch wieder schön gesetzt und geschrieben. Wer gern Contemporary liest, nicht viel Spannung braucht und mit Englisch kein Problem hat, sollte UNBEDINGT diese Reihe anfangen! Man kann die Teile auch unabhängig von einander lesen! Meine Wertung: 5 von 5 Sternen

    Mehr