Jill Shalvis It Had To Be You

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „It Had To Be You“ von Jill Shalvis

Ali Winters is not having a good day. Her boyfriend left her, everyone in town thinks she's a thief, and now she's about to be kicked out of her home. Her only shot at keeping a roof over her head and clearing her name is to beg for help from a police detective who's as sexy as he is stern.... After a high-profile case goes wrong, Luke Hanover returns to his hometown for some peace and quiet. Instead he finds a bombshell brunette in a heap of trouble.

Stöbern in Romane

Die erstaunliche Familie Telemachus

Unkonventionelle, z.T., tragische, aber auch humorvolle Geschichte über eine Familie und ihren Umgang mit ihren abenteuerlichen Talenten

schnaeppchenjaegerin

Olga

Emotionslos und hölzern erzählt

Rosebud

Der Weg des Bogens

Lehrreich. Aufschlussreich. Schön illustriert.

LitteraeArtesque

Mein Herz in zwei Welten

Eine schöne und humorvolle Geschichte. Ich habe die Reihe geliebt und bin froh, dass sie fortgesetzt wurde. Habe mit Lou immer mitgefiebert.

SteffiFeffi

Wie die Stille unter Wasser

Wieder ein tolles Buch der Romance Elements Reihe. Man liest ohne Unterbrechung, bis die letzte Seite auch gelesen wurde.

Kuhni77

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Eine sehr interessante Geschichte!

Vanessa_Noemi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unfreiwilliger Mitbewohner

    It Had To Be You

    Deengla

    15. June 2014 um 21:20

    Kurzmeinung Wieder sympathische Figuren, die einfach Spaß machen und die eine Geschichte fürs Herz bieten. Inhalt Ali hat es echt nicht einfach. Sie erwischt ihren Freund in flagranti mit einer anderen. Dummerweise ist er auch ihr Boss , darum kündigt sie. Und sie kein Alibi hat und nun auch noch für eine Diebin gehalten wird. Blöd nur, dass sie bereits bei ihrem Ex gewohnt hat und er ihr mitteilt, dass der Mietvertrag von der Wohnung, die er untergemietet hatte, ebenfalls ausgelaufen ist. So kommt es, dass der neue Besitzer des Hauses, Luke, auf einmal völlig unerwartet Ali dort vorfindet. Eigentlich will er nur seine Ruhe haben und hat sich nach Lucky Harbor zurückgezogen, um Abstand von der Arbeit und der Presse zu haben. Doch mit der Ruhe ist das so eine Sache; vor allen Dingen, weil er Mitleid mit Ali hat und ihr gestattet, so lange das Haus zu teilen, bis sie etwas Neues gefunden hat. Meine ausführlichere Meinung Ach ja. Es war wieder gute Unterhaltung geboten. Obwohl ich zugeben muss, dass ich anfangs ein ganz kleines Weilchen gebraucht habe, bis ich mich mit Ali anfreunden konnte. Aber sobald das geschah, war ich sofort wieder vom Charme der kleinen Küstenstadt Lucky Harbor und ihrer Bewohner gefangen. Obwohl dies bereits der siebte Band ist, der dort spielt, kann man ihn problemlos lesen, ohne die anderen zu kennen. Herrlich fand ich dieses Mal vor allen Dingen die Dialoge zwischen Ali und Luke sowie einen etwas genaueren Blick auf die Senioren, denen Ali einen Töpferkurs gibt. Natürlich gibt es auch hier wieder ein garantiertes Happy End, auch wenn der Weg dorthin zum Teil mit Missverständnissen und Hindernissen gepflastert ist. Fazit Ein Frauenroman, der einfach ganz viel Herz hat und gute Unterhaltung bietet. Von mir ganz klar Daumen hoch!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks